Freitag, 22. Februar 2013

Google hat mit dem Chromebook Pixel das erste hauseigene Chromebook vorgestellt. Es verfügt über ein hochauflösendes 12,85-Zoll-Multitouch-Display und erreicht mit einer Auflösung von 2.560 x 1.700 Pixeln eine Pixeldichte von 239 DPI die somit etwas höher als die von Apples MacBook Pro 13" Retina mit 227 DPI ist. Ungewöhnlich ist das Seitenverhältnis von 3:2, was bei der Nutzung von Webseiten aber durchaus ein Vorteil sein kann. Das Gehäuse des Chromebook Pixel besteht aus Aluminium. Ebenfalls integriert ist eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, die auch die Lautsprecher verbirgt, sowie eine 720p-HD-fähige Webcam.


Als Prozessor kommt ein Intel Core i5 mit zwei Kernen zum Einsatz, der mit 1,8 GHz getaktet ist. Ihm zur Seite stehen 4 GB RAM sowie eine 32 GB fassende SSD. An Anschlüssen steht ein kombinierter Kopfhörer-/Mikrofonanschluss, zweimal USB 2.0, Mini-DisplayPort sowie ein SD/MMC-Kartenleser zur Verfügung. Funktechnisch beherrscht das Chromebook Pixel Bluetooth 3.0 sowie WiFi 802.11n Dualband. Das Gewicht liegt bei 1,52 Kilogramm und damit 100 Gramm unter dem Gewicht des MacBook Pro 13" Retina. Google verkauft das Chromebook Pixel zunächst in Großbritannien und den USA zum Preis von 1.049 Pfund beziehungsweise 1.299 US-Dollar. Ab April soll in den USA auch eine LTE-Variante mit 64 GB SSD zum Aufpreis von umgerechnet 250 US-Dollar erhältlich sein. Ob Google das Chromebook Pixel in weiteren Ländern anbieten wird, ist nicht bekannt.
0
0
81

Kommentare

Girgl4222.02.13 09:48
Ey original die Apple-Linie gefahren in dem Video... Unfassbar.
Girgl4222.02.13 09:51
With this awesome product... The User in Focus.... This gorgeous display... Blablub.

Cooles Book, sicher. Aber lässt euch doch mal was anderes einfallen für einen ad. MS schafft das doch auch, und sogar gut!!
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado22.02.13 09:53
Is ja luschtich...das PowerBook G4 Titanium kommt wieder...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
trashcantrasher22.02.13 09:59
$1300
5 hours battery
No real OS
No USB 3
32GB storage
Knockoff design
Knockoff marketing
No way to put the Core i5 power to use
eiPätt22.02.13 10:02
Ich halte rein garnichts von den Tablet-Laptop-Hybriden. Entweder nur touch oder ein sauberer Bildschirm, dazwischen ist alles halbgar.
Bernd
Bernd22.02.13 10:02
MYTHOSmovado
Is ja luschtich...das PowerBook G4 Titanium kommt wieder...

War auch mein erster Gedanke!
Produktdesign aus dem letzten Jahrtausend
Grolox22.02.13 10:05
Alle kopieren Apple...das die keine eigenen Ideen haben...

...und nur Google-Crome- geht ja gar nicht..
Trotzki22.02.13 10:06
eiPätt
Ich halte rein garnichts von den Tablet-Laptop-Hybriden. Entweder nur touch oder ein sauberer Bildschirm, dazwischen ist alles halbgar.

Abwarten, wenn Apple bald so was rausbringt, wirst du es ganz sicher bejubeln ...
<ironie>Yeah, the next big thing! </ironie>
PaulMuadDib22.02.13 10:11
eiPätt
Ich halte rein garnichts von den Tablet-Laptop-Hybriden. Entweder nur touch oder ein sauberer Bildschirm, dazwischen ist alles halbgar.
"This doesn't work" hat mal jemand sehr bekanntes dazu gesagt. Und recht hat er. Kein Mensch will ständig die Hand hochheben. Das macht man am Anfang zwei mal und danach nie wieder.

Ja, die Art des Spots ist schon ziemlich an die Apple-Spots gelehnt. Incl. dem gleichen Gelaber
PaulMuadDib22.02.13 10:13
Trotzki
Abwarten, wenn Apple bald so was rausbringt, wirst du es ganz sicher bejubeln ...
<ironie>Yeah, the next big thing! </ironie>
Abwarten. Unter Jobs wärte das auf keine Fall passiert. Siehe oben. Ich hoffe, das die das beherzigen. Denn das Konzept ist fürn Arsch. Wir haben hier in der Firma das abenfalls schon festgestellt: kein Mensch hat die Laptops derart benutzt.
subjore22.02.13 10:14
Ich denke mal in ein paar Jahren (5 bis 10) wird jeder Display Touch haben, da es technisch nicht mehr viel aufwendiger sein wird. Man muss das Display ja nicht nur mit dem Finger bedienen, aber ab und zu ist es bestimmt ganz nett.
Eventus
Eventus22.02.13 10:14
Gerät: Alles-(schlechter)-Könner. Präsentationsstil: absurde Kopie. Fazit: fail.
Live long and prosper! 🖖
eiq
eiq22.02.13 10:16
So viel Geld für so wenig Notebook? Das gibts doch sonst nur bei Apple.
PaulMuadDib22.02.13 10:20
subjore
Ich denke mal in ein paar Jahren (5 bis 10) wird jeder Display Touch haben, da es technisch nicht mehr viel aufwendiger sein wird. Man muss das Display ja nicht nur mit dem Finger bedienen, aber ab und zu ist es bestimmt ganz nett.
Unserer Erfahrungen hier sagen exakt das Gegenteil: Bevor Du mit der Hand auch nur in der Nähe von dem bist, wo Du hin willst, bist Du mit der Maus/Touchpad x-mal schneller. Und Du musst weniger bewegen. Wir hatten solche Laptops im Einsatz (ist ja nix neues, im Grunde). Und keiner, wirklich keiner hat das außer zum anfänglichen Spielen benutzt. Es ist einfach unbequem.
o.wunder
o.wunder22.02.13 10:21
Hoher Preis. Geht wohl nicht anders. Dafür kann man dann auch gleich ein MacBook Air kaufen.

Touch am MacBook fände ich schon gut. Weil es das nicht hat, nutze ich zu 90% nur noch das iPhone statt dem MacBook, weil Email, Surfen und Banking etc einfach auf einem Touch Display schneller geht. Eine Beschichtung wie beim iPhone würde auch beim MacBook Flecken verhindern. Das heißt ja nicht das man ständig per Touch die Bedienung durchführt, sondern dann wenn es mit dem TouchPad umständlicher wäre.
AndreasL22.02.13 10:22
Ey original die Apple-Linie gefahren in dem Video... Unfassbar.
nur dass Apple diese Linie nicht erfunden hat. Das ist eigentlich so 90er Jahre Sony. Die Tastatur wurde auch bei Sony kopiert.

Aber etwas mehr eigenes Charisma hätte dem Gerät gut getan. Aber schaut mir eh nach einer Machbarkeitsstudie aus, das Ding kauft doch so kaum einer.
teorema67
teorema6722.02.13 10:23
Ich musste auch gleich an mein altes TiBook denken.

Das Verhältnis 3:2 ist praktisch, ich bearbeite, wenn überhaupt, nur Fotos am Book und alle meine Fotos sind 3:2, mag kein 4:3.
Nicht von der MTN-App gesendet.
zesniert22.02.13 10:25
o.wunder
[...]weil Email, Surfen und Banking etc einfach auf einem Touch Display schneller geht.

Das ist Einbildung.
johnnyb22.02.13 10:26
Macbook Air mit Touch und Rechner im Screen, abnehmbar als Pad benutzbar...
ChEK
ChEK22.02.13 10:27
Mir gefällt es. Das 3:2 Seitenverhältnis hat ja nun überhaupt nichts mit Apple zu tun, ich find es mutig.
teorema67
teorema6722.02.13 10:31
Mich dagegen irritiert der Speicher. Was soll ich mit 32 oder max 64 GB in einem Book anfangen?
Nicht von der MTN-App gesendet.
o.wunder
o.wunder22.02.13 10:34
Bei einem ChromeBook kommen dann ja noch kosten für den Online Speicher dazu. Ich kann mir nicht vorstellen das die gut verkauft werden.
nane
nane22.02.13 10:39
Ob man das noch erlebt, dass Apple mal ein HSDPA bzw. LTE Modul in seine Laptops einbaut (anbietet)? Ich hoffe nicht, dass es am Design des SIM-Slots scheitert
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
frank126622.02.13 10:41
Alles nur geklaut ...



vb
vb22.02.13 10:51
Was hat das bitte mit einem titanium zu tun?
Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...
PaulMuadDib22.02.13 10:59
o.wunder
Touch am MacBook fände ich schon gut. Weil es das nicht hat, nutze ich zu 90% nur noch das iPhone statt dem MacBook, weil Email, Surfen und Banking etc einfach auf einem Touch Display schneller geht.
Garantiert nicht. Nur solange es horizontal vor die liegt. Sobald Du die Hand heben must, ist es vorbei mit schnell.

Des weiteren bekommt man für ein paar Euros mehr ein MacBook, was ne Menge Betriebsysteme Nativ ausführen kann. Also ist das Chromebook viel zu teuer.

Nachtrag: was ist mit der Laufzeit? Da wird von 5h gemunkelt. Wäre arg dünn
memphyss
memphyss22.02.13 11:07
Die Convertible Ultrabooks machen da schon eher Sinn, vollwertiger Laptop oder vollwertiges Tablet - funktioniert auch gut mit der Windows 8 Oberfläche, aber von einem TouchLaptop halte ich wenig.

Und die Werbung ist echt schlecht. Dann lieber gleich so konsequent und noch je viermal "amazing, intuitiv, boom, best ever" reingepacken.
claudiusw
claudiusw22.02.13 11:16
Echt einfallslos. Promo Video Konzept wie bei Apple. Kein USB 3 und auch kein Bluetooth 4.0, nur 32GB SSD und 64GB mit dickem Aufpreis von 250 USD. Dieses Ding wird ein Ladenhüter.
Da lieber etwas mehr bezahlen und ein Macbook Air mit einem richtigen und vollwertigen modernen OS.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
cubecube22.02.13 11:24
Ich habe die Kommentare gelesen und gedacht, was regen sich denn alle wieder auf, so schlimm kopiert kann das Werbevideo doch gar nicht sein.
Aber nach den ersten 5sec habe ich gewusst, wovon ihr sprecht
JackBauer
JackBauer22.02.13 11:33
Ach Google ist einfach nur witzig.

Als ich das Video gesehen habe, dachte ich: Okay, es gibt bestimmt ein paar Leute die denken, sie brauchen das. Dann sah ich die technischen Details und den Preis und wusste: Google macht sich lustig

Mag sein das Apple in letzter Zeit nicht besonders innovativ war, aber DAS IST RÜCKSCHRITTLICH!
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,0%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,0%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1162 Stimmen17.08.15 - 28.08.15
0