TechTicker: Q Acoustics, M.2-SSD-Gehäuse, nuPro Lautsprecher mit Einmessung, Carbon Cover für iPhone SE und mehr

Q ACOUSTICS CONCEPT 300 JETZT AUCH OHNE TENSEGRITY STÄNDER ERHÄLTLICH
Mit den Lautsprechern Concept 300 und den dazugehörigen, sehr cleveren "Tensegrity"-Lautsprecherständern hat Q Acoustics (Vertrieb IDC Klaassen) ausgezeichnete High End Lautsprecher zu einem sehr fairen Preis im Sortiment. Die ausführliche Vorstellung finden Sie hier. Bislang gab es die schicken Speaker ausschließlich mit den speziellen Standfüßen zu erwerben, da diese als Teil der klanglichen Abstimmung fungieren. Aufgrund der hohen Nachfrage hat sich der Hersteller jetzt dazu entschlossen, die Boxen auch ohne Tensegrity-Stands anzubieten.


Der Preis für ein Paar Concept 300 mit Tensegrity Stands liegt bei 3.748 Euro (wahlweise in Schwarz bicolor Hochglanz, Silber bicolor Hochglanz oder Weiß bicolor Hochglanz). Ohne Standfüße sind die Lautsprecher nun für 2.998 Euro (Paar) zu haben. Wer die Tensegrity-Standfüße nachträglich erwerben will, zahlt 848 Euro.

+ + + + + + + + + +




LMP DATAMOBILE ULTRA SSD: GEHÄUSE FÜR M.2 PCIE NVME SSDS
Mit dem LMP DataMobile Ultra SSD gibt es ein neues, kompaktes Wechselgehäuse für M.2 PCIe NVMe SSDs in den Größen 22 x 40 mm, 22 x 60 mm oder 22 x 80 mm. Das Einsetzen bzw. Austauschen der SSD-Module geht innerhalb von Sekunden, da keine Schrauben verwendet werden. Das Aluminiumgehäuse bietet Anschlussmöglichkeiten und ist Bus-Powered. Die Type C (USB-C) Gen 2 (10G) Bridge überträgt Daten mit einer Geschwindigkeit bis zu 950 MB/s.


Das DataMobile Ultra SSD von LMP misst 11 x 3 x 4 cm und wiegt 37 Gramm. Die SSD wird von dem Alugehäuse bestens geschützt.

Für größtmögliche Kompatibilität liefert LMP die DataMobile Ultra SSD mit einem 2-in-1-Kabel aus, welches Verbindungen von USB-C auf USB-A und direkt an USB-C ermöglicht. Ob es sich um eine USB 3.0- oder 2.0-Schnittstelle handelt, spielt keine Rolle.

Ein Satz Kühlpads kann direkt auf die SSD montiert werden. Dadurch wird die entstehende Wärme aus dem Inneren von den elektronischen Teilen abgeleitet. Das robuste Aluminiumgehäuse fungiert dabei als Kühlkörper und schützt die SSDs vor Überhitzung.

Das DataMobile Ultra SSD ist ab sofort zum UVP von 55,- Euro in Silber erhältlich. Produkte von LMP werden von Anbietern wie Comspot, Cancom und Cyberport geführt – auch in den entsprechenden Online-Shops. Distributor für den deutschen Fachhandel ist DataWorld. – Ein Praxistest folgt in Kürze.


+ + + + + + + + + +


NUBERT AKTIVLAUTSPRECHER NUPRO X RC MIT RAUMEINMESSUNG
Der Direktversender Nubert, inzwischen einer der größten Lautsprecherhersteller Deutschlands, ist momentan sehr umtriebig. Das ist in sofern nicht verwunderlich, weil ohne das Corona-Dilemma nächste Woche die größte internationale HiFi-Messe "High End" in München stattgefunden hätte. Viele Hersteller wählen diesen Zeitpunkt für Neuvorstellungen und auch Nubert kommt selten ohne echte News nach München. In diesem Jahr müssen Pressemitteilungen und Online-Vorstellungen reichen.


Eine der Nubert-Neuheiten, die auf der High End zu sehen gewesen wären, sind die neuen Aktivlautsprecher nuPro X RC. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine gezielte Weiterentwicklung der bisherigen nuPro X-Lautsprecher, wie den hier getesteten X-3000. Die Serie NuPro X RC umfasst zunächst zwei Kompaktlautsprecher und zwei Standmodelle.

Die wichtigsten Neuerungen der nuPro X-3000 RC, nuPro X-4000 RC, nuPro X-6000 RC und nuPro X-8000 RC umfassen die namensgebende Raumeinmessung Nubert X-Room Calibration, verbessertes Bluetooth-Streaming sowie eine laut Nubert verfeinerte, noch ehrlichere Klangabstimmung.

Die Klangoptimierung "X-Room Calibration" war zuvor bereits in der Soundbar nuPro XS-7500, den Subwoofern der nuSub-Serie sowie dem erst kürzlich hier getesteten Vollverstärker nuConnect ampX verfügbar. Mithilfe eines iPhones oder iPads und der App Nubert X-Remote führt der Zuhörer eine Frequenzmessung der Lautsprecher durch. Frequenzüberhöhungen oder Senken im Bassbereich bis 160 Hertz werden mithilfe des digitalen Signalprozessors im Lautsprecher automatisch ausgeglichen.

Der neue Bluetooth-Empfänger der nuPro RC-Modelle unterstützt nun auch das AAC- oder AptX-HD-Protokoll. Im Low-Latency-Modus erfolgt die Tonübertragung nahezu verzögerungsfrei – ideal, wenn die Boxen beispielsweise kabellos am Fernseher betrieben werden.

Zu guter Letzt wurde die Klangabstimmung der nuPro X RC-Lautsprecher verfeinert. Das Ergebnis ist laut Hersteller eine präzisere Kontrolle und Entzerrung der verbauten Chassis, was einen noch lineareren, ehrlicheren Frequenzgang ergebe.

Das Design wurde nicht geändert und die technischen Daten bleiben weitgehend erhalten.

Die vier Modelle nuPro X-3000 RC, X-4000 RC, X-6000 RC und X-8000 RC werden ab Mitte Mai 2020 zu Stückpreisen ab 645 Euro im Nubert Direktvertrieb erhältlich sein. Die erste X-Generation wird durch die neue RC-Serie abgelöst und ist daher nur noch vorläufig in Restbeständen erhältlich. Ein Upgrade der vorangegangenen Modelle kann aufgrund des veränderten Schaltungsdesigns nicht durchgeführt werden. Alle nuPro X-Lautsprecher können jedoch generationsübergreifend über das Funkprotokoll Nubert X-Connect miteinander kommunizieren und lassen sich beispielsweise in Mehrkanal-Sets problemlos gemeinsam betreiben.


+ + + + + + + + + +


CARBON COVER FÜR IPHONE SE 2020 ERHÄLTLICH
Das seit Jahren von mir eingesetzte, hoch geschätzte und zuletzt hier für das iPhone 11 Pro getestete Carbon Cover von 2R-Tec ist jetzt auch für das neue iPhone SE 2020 erhältlich. – Unter neuem Namen.


Reuterson Carbon Cover ist jetzt der Markenname für die äußerst robusten, dünnen und leichten Schutzhüllen Made in Germany. Dazu gibt es einen neuen Online-Shop unter carbon-cover.de.



Vorteile der Carbon Cover (aus dem Rewind-Test):
+ Handschmeichler ohne lästige Kanten
+ dauerhaft matte Oberfläche bietet besseren Grip
+ fühlt sich wärmer an als Metall
+ äußerst stabil, erprobt hochwirksamer Schutz für Kanten und Rückseite
+ erprobt hohe Resistenz gegen Abnutzung
+ sehr leicht und dünn, trägt nicht spürbar auf
+ unempfindlich gegen Fingerabdrücke
+ Tasten stehen nicht hervor, keine „Tastenverlängerung“ nötig
+ Objektive optimal geschützt
+ ergänzt um eine Display-Folie echter Rundum-Schutz
+ „Stealthy Look“
+ Wireless Charging möglich
+ bei Bedarf magnetisch haftende Version erhältlich
+ Made in Germany

Mit Preisen ab ca. 70 Euro muss man etwas tiefer ins Portmonee greifen, als für die meisten Standard-Cover. Doch die Investition lohnt sich.

Kommentare

locoFlo
locoFlo09.05.20 09:21
Hüllen fürs iPhone SE 2020 sind austauschbar mit Hüllen fürs iPhone 8 oder?
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
+1
S12-valve09.05.20 09:35
locoFlo

Genau
0
eiq
eiq09.05.20 09:58
son
„Stealthy Look“
Ich denke bei Carbon und Carbonoptik eher an billige Autoposer. Daher würde ich persönlich eine lackierte Version viel besser finden. Aber ich kann mit Hüllen sowieso nichts anfangen, daher ist es schon OK, wie es ist.
+3
sonorman
sonorman09.05.20 10:10
eiq
Lack ist immer glitschig und Fingerabdruck-anfällig. Bäh.
+2
1966hf
1966hf09.05.20 10:51
eiq
son
„Stealthy Look“
Ich denke bei Carbon und Carbonoptik eher an billige Autoposer. Daher würde ich persönlich eine lackierte Version viel besser finden. Aber ich kann mit Hüllen sowieso nichts anfangen, daher ist es schon OK, wie es ist.

...habe die Hülle nun schon für das 3. iPhone...Die sind jeden Cent wert.

Nicht nur das der Kamerabuckel ziemlich Klasse kaschiert wird, auch ist mir das Gerät schon 2mal aus der Hosentasche auf die Kante gefallen...nur am Carbon selbst ist was zu erkennen, keine Macken am Rahmen des Gerätes. Das macht keine billige Plastikhülle in Carbon-Optik mit.

Zudem sind sie wesentlich dünner als die potthäßlichen Lederdinger von Apple selbst. Und die kosten ja auch nicht gerade wenig. Das Handgefühl ist Klasse, kein Vergleich zu der Fingerfett anfälligen und rutschigen Glasrückseite.
Also wenn schon eine Hülle, dann nur diese Art.

Wer bei Carbon nur an billige Autoposer denkt, vergißt dabei wohl die Eigenschaften des leichten, stabilen Materials.
+1
hannibal_de109.05.20 11:00
Auf dem Titelbild des Artikels ist noch eine iPad Hülle und ein Wireless Charger zu sehen. Im Artikel werden die Produkte nicht erwähnt. Sind das nur Platzhalter oder wurde da etwas vergessen? Das Case hätte mich tatsächlich interessiert
+1
redbear09.05.20 11:02
Bin ja echt gespannt , ob die Raumeinmessung der neuen NuproX dazu beiträgt, dass sich der Klang besser von den Boxen löst ...Fürs Wohnzimmer bin ich grad auf der Suche nach Kompaktboxen, die ne Mega-Bühnenabbildung zaubern. Die Nuvero 4 habe ich damals aus dem Grund wieder verkauft : Klang super , klebt aber leider an den Boxen.
Im Nahfeld auf dem Schreibtisch habe ich seit Jahren die Nupro A 100.
Freu mich schon aufs Testen der neuen Kandidaten
0
dam_j
dam_j09.05.20 11:05
redbear
Bin ja echt gespannt , ob die Raumeinmessung der neuen NuproX dazu beiträgt, dass sich der Klang besser von den Boxen löst ...Fürs Wohnzimmer bin ich grad auf der Suche nach Kompaktboxen, die ne Mega-Bühnenabbildung zaubern. Die Nuvero 4 habe ich damals aus dem Grund wieder verkauft : Klang super , klebt aber leider an den Boxen.
Im Nahfeld auf dem Schreibtisch habe ich seit Jahren die Nupro A 100.
Freu mich schon aufs Testen der neuen Kandidaten

Dahingehend kann ich einfach nur KEF empfehlen. Ist einer der Hauptpunkte warum ich meine liebe.

Werde mir zum ehrlichen Vergleich aber wahrscheinlich auch einfach mal die NuPro´s X-4000 RC bestellen und selber testen / vergleichen.
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+1
redbear09.05.20 11:40
dam_j
redbear
Bin ja echt gespannt , ob die Raumeinmessung der neuen NuproX dazu beiträgt, dass sich der Klang besser von den Boxen löst ...Fürs Wohnzimmer bin ich grad auf der Suche nach Kompaktboxen, die ne Mega-Bühnenabbildung zaubern. Die Nuvero 4 habe ich damals aus dem Grund wieder verkauft : Klang super , klebt aber leider an den Boxen.
Im Nahfeld auf dem Schreibtisch habe ich seit Jahren die Nupro A 100.
Freu mich schon aufs Testen der neuen Kandidaten

Dahingehend kann ich einfach nur KEF empfehlen. Ist einer der Hauptpunkte warum ich meine liebe.

Werde mir zum ehrlichen Vergleich aber wahrscheinlich auch einfach mal die NuPro´s X-4000 RC bestellen und selber testen / vergleichen.


Mit denen liebäugle ich ebenfalls ... Ausserdem ist die Farbkombination weiss/kupfer der LS50 W ein echter Augenschmeichler.
Ist die App inzwischen gut ? Die Foren sind voll mit Kommentaren , dass eine solche Box ne gute und stabile App verdient hätte.

(Warum ich weiterhin ebenfalls zu Nubert schiele, ist deren sagenhafter Kundendienst. Egal ob einfache Frage oder n echtes Problem : die waren IMMER da... und zwar noch laaaaange nach Ablauf der Garantiefrist ...)
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining09.05.20 11:40
hannibal_de1
Auf dem Titelbild des Artikels ist noch eine iPad Hülle und ein Wireless Charger zu sehen. Im Artikel werden die Produkte nicht erwähnt. Sind das nur Platzhalter oder wurde da etwas vergessen? Das Case hätte mich tatsächlich interessiert

+1

Die iPad Hülle interessiert mich auch.
0
sonorman
sonorman09.05.20 12:21
hannibal_de1
Auf dem Titelbild des Artikels ist noch eine iPad Hülle und ein Wireless Charger zu sehen. Im Artikel werden die Produkte nicht erwähnt. Sind das nur Platzhalter oder wurde da etwas vergessen? Das Case hätte mich tatsächlich interessiert
Das Lader-Bild gehört zu dem Carbon Case. Der Lader soll nur verdeutlichen, dass damit auch wireless charging möglich ist.

Das iPad Tastatur-Teil habe ich tatsächlich vergessen. Sorry, hole ich nächste Woche nach. Tut mir Leid, wenn das zu Irritationen geführt hat.
+1
gorgont
gorgont09.05.20 14:26
eiq
son
„Stealthy Look“
Ich denke bei Carbon und Carbonoptik eher an billige Autoposer. Daher würde ich persönlich eine lackierte Version viel besser finden. Aber ich kann mit Hüllen sowieso nichts anfangen, daher ist es schon OK, wie es ist.

Ich sehe das wie sonorman, die 2RTec Cover sind das Beste was man bekommen kann. Habe auch schon einige andere Cover usw. probiert aber bin am Ende wieder beim Carbon-Cover gelandet.
Am Auto oder im Auto ist lackierte Kohlefaser besser, am iPhone die unbehandelte Version besser.
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+1
eiq
eiq09.05.20 14:32
Ich will die Carbonhülle nicht schlecht reden, keineswegs. Ist auch toll, dass sie aus Deutschland kommt (ich kaufe gern und häufig Made in Germany). Ich finde nur die Optik eher sehr auffällig als Stealthy. Mehr wollte ich nicht sagen.
0
sonorman
sonorman09.05.20 15:36
eiq

Glaub mir bitte, ich habe nicht vor, Dir so‘n Cover aufzuschwatzen. Aber wenn Du die mal in Natura an einem iPhone siehst, würdest Du besser verstehen, was mit „stealthy“ gemeint ist. Die Oberfläche ist matt und allein damit schon das absolute Gegenteil von „flashy“. In der Version ohne Logo-Aussparung und an einem iPhone mit schwarzer Front (bei den 10ern und 11ern wg. vollflächigem Display normal) ist das nur ein unauffälliger Black Brick. Natürlich sieht man das Carbon-Muster bei näherer Betrachtung, aber das hat – vorurteilsfrei betrachtet – wirklich nix mit Autoposer-Bling-Bling zu tun.
+2
OnTheNet09.05.20 15:48
Die Hülle vom 8 ist 1/10 mm kleiner lt. dem Hersteller.
Ich habe sie nicht mehr sonst könnte ich es mal testen.
Gibt definitiv für das neue SE eine neue Hülle.
+1
olbea10.05.20 07:25
Sieht toll aus. Und klint bestimmt auch gut.
Aber wo bleiben eigentlich die Kommentare das das übertrieben teuer sei?
Wer die Tensegrity-Standfüße nachträglich erwerben will, zahlt 848 Euro.
0
TorstenW10.05.20 13:37
olbea
Aber wo bleiben eigentlich die Kommentare das das übertrieben teuer sei?

Ist es ja nicht.
Die Maßeinheit für übertrieben teure Dinge auf die man technische Geräte stellt, heißt MPR (MacPro Rollen).
Da die Standfüße der Q Acoustics aber noch <1MBR kosten, erhält man hier tatsächlich einen guten Gegenwert für sein Geld.
Und wer wollte nicht schon immer klingende Füße für seine Lautsprecher haben. Die haben bestimmt auch Spikes aus Weltall-Titanium und in das Metall wurden klangschönende Bergkristalle mit eingearbeitet.
Also alles in allem eigentlich ein super Deal.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.