PDF Expert für den Mac erschienen, iOS-App kostenlos

Seit Jahren erfreut sich die Dokumentverwaltung PDF Expert auf iPhone und iPad großer Beliebtheit. (Zur App: ) Die iOS-App von Readdle ermöglicht neben der schnellen Betrachtung umfangreicher PDF-Dokumente auch deren Modifikation und Ergänzung mit Markierungen, Notizen oder Zeichnungen. Nun hat es die App auch auf den Mac geschafft. (Zur App: ) Nutzer müssen hierbei keine Abstriche hinnehmen und können auf alle bekannten Funktionen in optimierter Form für große Displays zurückgreifen.


Dazu gehört auch die Unterstützung von Formularen einschließlich der Unterschrift mithilfe eines Trackpads. Das umständliche Ausdrucken, Unterschreiben und Scannen der PDF-Dokumente gehört damit der Vergangenheit an. Wie es sich für Plattform-übergreifende Apps gehört, erlaubt PDF Expert die Synchronisation zwischen iPhone, iPad und Mac mittels Continuity und Handoff. Auch das einfache Teilen von Dokumenten ist durch die umfangreiche Integration in OS X kein Problem.


PDF Expert benötigt allerdings deswegen auch mindestens OS X 10.10 bzw. iOS 8.0. Der Preis der Mac-Version beläuft sich auf 19,99 Euro, während die iOS-Variante für 9,99 Euro erhältlich ist. Momentan als "App der Woche" ist die iOS-App sogar kostenlos und kann daher fast schon als Pflichtkauf für alle Nutzer bezeichnet werden.

Weiterführende Links:

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac13.11.15 13:16
Sehr gut!
Verwende ich aufm iPad schon ewig.

Die Mac Version könnte den „Großen“ irgendwann sogar Konkurrenz machen.
0
sonorman
sonorman13.11.15 13:46
Hmmm, der beschriebene Funktionsumfang geht jetzt aber nicht wesentlich über das hinaus, was man auch mit Vorschau machen kann. Oder habe ich da was übersehen?
0
Hot Mac
Hot Mac13.11.15 14:01
sonorman
Hmmm, der beschriebene Funktionsumfang geht jetzt aber nicht wesentlich über das hinaus, was man auch mit Vorschau machen kann. Oder habe ich da was übersehen?
Nee, kann nicht mehr!
Dem Vernehmen nach soll da aber noch etwas kommen

Natürlich kann man Acrobat Pro nicht ersetzen.
Pixelmator ist auch keine Photoshop-Alternative, oder?
0
tk69
tk6913.11.15 14:13
Wäre schön, wenn von der gleichen Firma PDF-Office ohne Abo für iOS und Mac erscheinen würde. Denn nur mit PDF-Office kann man auch neue PDFs erstellen.

Nutze selbst PDFExpert auch täglich und finde die OSX-Version super - auch zum Verwalten meiner unzähligen Dateien.
0
Gusti
Gusti13.11.15 16:40
Zumindest in Sachen Geschwindigkeit scheint PDF Expert auf dem Mac einiges her zu machen. Ich hab unter OSX El Capitan in der Vorschau leider ein paar Performance Probleme was das arbeiten (Zoomen, Markieren und Anmerkungen anfügen) mit großen PDFs angeht...von dem Aspekt aus gesehen bin ich gespannt ob sich da von Apple Seite her was tut, oder ob ich vielleicht bei der Alternative hier stecken bleibe.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen