Journals>Das nicht gehypte Journal>Kino: Fluch oder Segen?

Kino: Fluch oder Segen?

1. Werbung

Zuerst fange ich damit an, was mich am Kino gehen extrem stört, das sind nämlich bis 30 Minuten Werbung vor bzw. statt dem Film. Wenn ich schon jede Menge Geld für einen Filmvorführung hinblättere, möchte ich das der Film pünktlich anfängt! Lange Werbung kann einem den ganzen Film versauen! Die Kinobetreiber sollen bis zu dem Filmbeginn laut Fernsehbildschirme und Ticket ruhig Werbung zeigen, aber bitte nicht nach dieser Zeit. Trailer von anderen Filmen wären in Ordnung, wenn sie VOR (nicht statt) dem Film kommen würden. Da kann ich gerne ein Auge zudrücken.

Vermutlich wird sich Kino auf Dauer fast ausschließlich durch Werbung finanzieren müssen/können, dass mal zu meiner mutigen Prognose. Und durch überteuerte Snacks und Getränke ...

2. .... Apropos Snacks und Getränke: Preispolitik

Popcorn und Co gehört einfach zum Filme schauen dazu, aber durch die hohen Preise verzichtet man gerne auf dieses Erlebnis. Na hoffentlich auch der laute Nachbar mit seinen Kaugeräuschen, die jede Kuh noch bei weitem übertreffen.

3. "Jetzt kommt ..."

Solche Leute möchte man einfach nicht im Kinosaal haben. Es interessiert mich auch nicht, wenn jemand den Film schon dreißig Mal angeschaut hat.

4. Kinotag

Im Prinzip ist der Kinotag eine schöne Erfindung für Betreiber und Gäste - großer Besucheransturm und volle Kassen - nur wenn er nicht immer an einem so blöden Tag wäre. Alle oben genannte Kritikpunkte nur in noch schlechter! Zum Beispiel mehr Schmutz, mehr Lärm und mehr Werbung.

Jetzt wünsche ich euch beim nächsten Kinobesuch viel Spaß und freue mich auf eure Meinung zu meinem Journal-Beitrag.

Anmerkung:

Ich möchte gar nicht stark polarisieren, sondern Themen eben aus verschiedene Perspektiven präsentieren.

Kommentare

Mr. Krabs
Mr. Krabs18.08.10 14:48
Ich gehe gerne ins Kino, aber was mich maßlos stört ist, dass man sich ein Inception in SD anschauen muss, weil im HD-Kino grad Hanni und Nanni in 3D läuft *kotz*. Gegen die Leute mit "Jetzt kommts..." gibt es Abhilfe
Und was die Werbung angeht.. ich komme nie pünktlich zum Film Karten sind doch mittlerweile eh im Voraus übers Internet bezahlt und Sitze reserviert.
Deux Strudel!
ChrisK
ChrisK18.08.10 14:51
Ich warte mittlerweile immer bis die Filme auf Blu-ray raus sind und besorg mir die dann schön in Full-HD. Überhaupt keine Werbung, wenn ich pissen muss, kann ich einfach pause machen und die Bildqualität ist zumindest noch den Analog-Projektionen weit überlegen.
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
mbh
mbh18.08.10 14:55
Ick sach' nur Regionalkino. Andere Einschränkungen, sicher, aber die meisten deiner Punkte fallen dann weg. Ich boykottiere die großen Ketten mittlerweile komplett. [Vor allem, wo jetzt auch noch der letzte Pärchensitz rückgebaut wird... ]
johnnyb18.08.10 16:17
Mr. Krabs: Filme in SD? Ich glaub du verwechselt da Kino mit dem Wohnzimmer deiner besten Freundin... Üblicherweise wird in Kinos 35mm Film gezeigt (wenn nicht digital, also für 3D Filme), der löst noch mindestens so gut auf wie 4k Film, also warum beschwerst du dich?

Was die Kritikpunkte des Autors dieses Journals angeht:
Kinos müssen sich tatsächlich über Werbung und vor allem Fressalien finanzieren, dank horrender Leihgebühren decken die Einspielgelder grad mal die Abspielkosten (pi mal Daumen)... Schade ist's aber anderereits könnte man ja auch einfach die großen Verleiher (Fox, Warner, Columbia etc.) boykottieren...
Zum Kinotag Dienstag: So eine Kinowoche ist perfekt orchestriert: Mittwoch werden Previews gezeigt, Donnerstag laufen die neuen Filme an, dann ist Wochenende, Montag geht kaum jemand weg, da wird im Kino das Wochenende verdaut, deswegen Dienstag Kinotag, wobei eben manchen Kinos mangels Auslastung am Wochenende und/oder fehlender Previewmöglichkeiten am Mittwoch diese beiden Tage mit dazu genommen haben.
Grüße und viel Spaß weiterhin im Kino!
jogoto18.08.10 16:27
Ja, Regionalkino ist gut. In einem kam mal der Vorführer: "Wollt ihr die Werbung sehen oder sollen wir gleich anfangen?"
SeaBee18.08.10 17:17
regionalkino!!!! was glaubt ihr weshalb die leute damals massenhaft ins Cinemaxx gerannt sind? weil die kleinen kinos überhaupt nix investiert haben und alles total schrabbelich war. der ton war mies, die sitze zu schmal, keine(!) beinfreiheit, werbung schlecht, luft schlecht usw

Cinemaxx hatte das damals alles vieel besser und nur wenig teurer.

was die aber mittlerweile an eintritt nehmen ist unverschämt. mittlerweile gehe ich auch nicht mehr ins kino. ich stellte heute erschrocken fest, dass ich anfang januar in Avatar war. und das hat mich vom preis und des filmes super geärgert. es geht nur noch darum JETZT den leuten das geld aus der tasche zu ziehen, ob das nachhaltig ist interessiert keinen. und dann wundert sich die filmindustrie das man zum raubkopiermörder wird und es keinen interessiert.
Mr. Krabs
Mr. Krabs18.08.10 17:55
johnnyb:
Ich finden den Unterschied von der Rolle zur digitalen Projektion schon gewaltig. Wir reden hier ja nicht von DVD-Rips, die Qualität ist ja auch nicht als schlecht zu bezeichnen. Aber auch nicht als gut. Und zu oft nicht als gut genug um das Geld für ein Ticket auf den Tresen zu legen. Dann schaue ich mir das auch lieber in HD zu Hause an.
Deux Strudel!
Robby55518.08.10 18:53
Ich gehe in letzter Zeit wieder öfters ins Kino, zum Glück hab ich hier genügend Alternativen. Mit einem Kino-Pass sind die Preise sogar ganz OK und das Parkhaus kostet nichts (Hauptargument in der Stadt, weil ich an meinem Wohnort keine Alternative zum Auto habe). Kinos die zu viel Werbung zeigen, meide ich einfach.

Aber was mich richtig nervt und mir die Stimmung vermiesen kann sind die Leute die den Mund nicht halten können und die ganze Zeit ihr Popkorn essen. Das gehört nicht da rein ! Vor oder nach der Vorstellung meinetwegen, aber wenn ich Geld zahle, will ich den Film in Ruhe geniessen. Noch besser sind dann diejenigen, die dann die Ganze Zeit noch am Handy spielen. Letzten Samstag war ich in Stuttgart bei einem Musical, es war super, da ist die Mitnahme von Speisen in den Saal verboten. Gut, hat auch mehr als das 10-fache von einem Kinobesuch gekostet, da kann man das auch erwarten, dass sich die Leute benehmen können.

Zum Thema auf die BluRay warten kann ich nur sagen, wenn ich einen neuen Film sehen will, gibt es leider nur das Kino oder die zwielichtigen Angebote aus dem Internet. Qualitativ ist die Entscheidung recht einfach.
Mr. Krabs
Mr. Krabs18.08.10 19:13
Robby555:
"Qualitativ ist die Entscheidung recht einfach." Stimmt, wenn Blockbuster nicht in HD gezeigt werden...
Deux Strudel!
ChrisK
ChrisK18.08.10 19:28
Im Kino gibt's kein SD und HD ... da gibt's Analog, Digital und dann beides noch mal mit 3D. Ein Analogfilm hat natürlich immernoch deutlich mehr Auflösung als eine SD DVD und müsste auch eine Blu-ray übertreffen können ... WENN da nicht die Bildstörungen, das ständige rumwackeln des Bildes und ein evtl. unscharf eingestellter Projektor (was aber auch bei Digital sein kann) wäre.

Mit einer Blu-ray hat man dann zwar immer noch nicht die Auflösung des Kinos (Digital-Kinos haben momentan etwa die doppelte Auflösung einer Blu-ray) aber dafür ist das Bild an sich perfekt (Sofern die Blu-ray gescheit gemastert wurde).
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
johnnyb18.08.10 20:17
Danke ChrisK!

Übrigens ein weiterer Frund, die großen Verleiher zu boykottieren, Filmkopien sind im Gegensatz zur Festplatte oft absichtlich schlechter (bzw. einfach miese Kopien).
Sehr häufig kommt das Bildwackeln von miserablen Kopien, bei denen die Frames nicht hunterpro zusammenpassen (natürlich können Einlegefehler eine Rolle spielen)...
Also, Analogfilm ist NICHT SD!
Robby55518.08.10 21:29
Mr. Krabs

Ich sage entweder im falschen Kino gesessen oder zur falschen Zeit dort gewesen. Die richtigen neuen Blockbuster werden in der Regel schon im am besten ausgestatteten Saal gezeigt. Bei uns hier muss man aber schon ein wenig auf die Uhrzeit schauen - ein Actionfilm ab 18 läuft nicht gerade am Vorabend im besten Kinosaal, ist leider so. Und während der Ferien auch irgendwie verständlich.
Mr. Krabs
Mr. Krabs18.08.10 22:31
Robby555:
Weder noch. Ich achte schon darauf die Filme im jeweils größten/am besten ausgestatteten Saal zu sehen. Ich meide schon genug Kinos die einfach zu schlecht sind.
Deux Strudel!
DonQ
DonQ19.08.10 00:48
kino, ist sowieso nur am kinotag bezahlbar oder unter der woche nicht so gut "überfüllt", am wochenende stinkige/schwitzige massen die sich durch das kino drängen und richtig geld kostet es auch noch, nein danke.

ansonsten sind die longdrinks im kino auch ok und sowieso oft nur ein zeitvertreib bis es in die bar/disse geht.

kino und film ?

naja, in kleinen regional und oder programm kinos durfte man früher sogar rauchen, tatsächlich liefen original oder "kunst" filme nur dort.

btw. kann ich mich gar nicht mehr erinnern wann ich zum letzten mal im kino war.

film und kino entusiasten sei sowieso der job oder bekanntschaft eines fimvorführers an's herz gelegt.
an apple a day, keeps the rats away…
DonQ
DonQ19.08.10 00:57
und wenn ich jetzt auch noch hier lese, keine pärchen sitze mehr…gibt es erst recht keinen grund mehr dorthin zu gehen.
an apple a day, keeps the rats away…
bono01
bono0119.08.10 08:56
Ich bin früher sehr sehr oft ins Kino gegangen. Und das auch sehr gerne. Heute ist es leider kaum noch bazahlbar. Habe ich früher höchstens 11,-DM bezahlt, so sind es heute 8,50,-€ bis 13,50,-€ (3D). Und das Popcorn und Getränke sind da nichtmal eingerechnet. Was heute für eine Tüte Popcorn verlangt wird ist schlichtweg eine unverschämtheit! Auch lässt die Qualität immer mehr zu wünschen übrig. Man ist heute Blu-ray und HDTV gewöhnt und wird in den meisten Kinos noch mit analogen Filmkopien abgespeist. Diese werden abgespielt bis sie auseinanderfallen. Schaut man einen Film nicht gleich in der ersten Woche sondern erst später, hat man viele Macken im Film. In den beiden Cinemaxx Kinos in Hannover sind erst jeweils 2 Sääle mit digitaler projektion aufgerüstet worden. Aber dort laufen fast ausschließlich die teureren 3D Filme. Ich wollte z.B. letztens Toy Story 3 sehen, aber dieser lief abends nur in 3D. Mit 13,50,-€ war mir dies aber eindeutig zu teuer. Eine 2D Alternative gab es erst gar nicht nicht. Nur nachmittags um 14:30 Uhr, was mir zu früh ist um ins Kino zu gehen. Also bin ich nicht ins Kino gegangen und warte stattdessen jetzt auf den Film als Blu-ray. Ich gehe seit einigen jahren sehr viel weniger ins Kino. Und ich überlege wirklich mir in Zukunft entweder einen noch größeren Fernseher anzuschaffen, oder gar einen eigenen Projektor. Spätestens dann ist das Kino für mich ganz gestorben!
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
ThorsProvoni
ThorsProvoni19.08.10 10:31
SD oder HD - ich glaub schon, dass dem Autor klar war, dass es nur analoges oder digitales Bildmaterial gibt. Aber ich finde die Kurzbeschreibung ganz treffend, da ich den Eindruck habe, dass die Bildqualität analoger Kinos immer schlechter wird. Alte Kopien, unscharf, schlecht kopiert… und ich gehe auch überwiegend ins CinemaXX, nicht ins Regionalkino.
Aber habt ihr mal einen 2D-Film von einem digitalen Projektor gesehen? Ein Unterschied wie Tag und Nacht, so stelle ich mir Kino vor.
nightx
nightx19.08.10 10:32
Ich würde definitiv häufiger ins Kino gehen wenn weniger Pöbel dort wäre, bzw. sich dieser benehmen könnte. Gerade hier in Frankfurt (Stichwort Offenbach) ist es bei manchen Filmen nicht zum aushalten.

Die Preise sind auch der absolute Wucher. Über die 6 bis 9 euro Eintritt kann man noch diskutieren, aber die Preise für die Fressalien gehen gar nicht. Ich habe schon Verständnis für die höheren PReise (Finanzierung des Kinos) aber die aktuellen Preise sind absurd. 3,60 Euro für eine kleine Türe Popsorn... WTF?!?!?

In Summe kostet zu normalen Eintrittspreisen am We ein Kinobsuch für 2 Personen 16 Euro + evtl Parkbegühren. Dazu noch 1 mal Popcorn und 2 Getränke macht es dann noch mal ca. 10 Euro. Da kann man noch mal ein bischen Geld drauf legen und man kann dafür etwas Essen gehen.

Wenn ich nun den Anfahrtsweg von einfach 30 km rechne ist man bei 35 Euro. Wahnsinn.

Mr. Krabs
Mr. Krabs19.08.10 11:15
ThorsProvoni:
Klar weiß ich das es im Kino kein SD gibt Aber es veranschaulicht den Qualitätssprung ganz schön.
In Indonesien wurden übrigens alle Filme digital gezeigt, aber NICHT in HD, insofern gibt es das schon, wenn auch nicht hier in Deutschland.

Letztens habe ich es gewagt in Duisburg ins Kino zu gehen. Der Film war dermaßen schlecht ausgeleuchtet dass ich das Kino vorzeitig verlassen und mein Geld zurückverlangt habe. Ich sehe das ähnlich wie die meisten hier, Kino kostet viel Geld. Aber das darf es auch, nur dann will ich dafür auch ne super Qualität haben!
Deux Strudel!
Jaguar1
Jaguar119.08.10 15:41
Ich war erst im Kino. Und zwar im Open-Air! Das war toll, meine Freundin neben dran im Arm, Himmel sah die ganze Zeit nach Regen aus, tat's aber nicht.. Der Film war irgendwie Nebensache! Aber trotzdem ein schöner Kino-Abend!

Aber zum Thema: von Cineplex usw. bin ich auch nur enttäuscht!
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
Aerosail19.08.10 21:46
was ein schwaches journal...
lenn1
lenn119.08.10 23:19
Ich finde Kinotrailer "statt" des Films cool. Nur die regionalwerbung nervt mich. Die Werbespots sind dermaßen schlecht *sick*
Und der Eismann nervt mich auch , der direkt nach der Langnese Werbung nochmal eben 500 Eis verkauft.

Kino ist seit Bluray Heimkino etc. einfach nichtmehr das, was es mal war.

Da fällt mir direkt noch ein Punkt ein. Zuhause auf dem Sofa ist es doch gemütlicher als im Kino. Man kann angezogen sein, wie man möchte. Man kann zu zweit rumlümmeln - und pausieren geht auch.
_Thor_20.08.10 08:53
Immer wenn ich solche Themen lese stelle ich fest, das ich alt geworden bin. Mein allererster Kino-Film war Winnetou - mein Vater hat mich in die große Welt eingeführt. Als die Star Wars Filme liefen, wurde Dolby Surround eingeführt, ich spüre heute noch, wie der Sternenkreuzer von hinten über das Publikum in die Leinwand fliegt... Aber ich schweife ab. Was ist heute anders:
1. Unverschämt teuer, wurde hier schon mehrfach gesagt.
2. Früher wurde im Kino geraucht, der Saal war klimatisiert und alle haben überlebt.
3. Es gab Bier in Gläsern und die durfte man mit reinnehmen.
4. Parken war umsonst (nicht, das wir alle Autos gehabt hätten...)
5. Hinterm Kino war die Kneipen-Meile, nicht erst in der nächsten Stadt.

Mittlerweile bin ich wohl zu bequem geworden, vielleicht sind auch meine Ansprüche an Qualität und Komfort einfach nur gestiegen. So liebe ich heute meine Couch, den Plasma-Fernseher oder Beamer, die 5.1-Beschallung, die auf meinen Sitzplatz eingemessen ist, die Abwesenheit von Leuten, die ich nicht sehen will, die Nähe meines mit Kaltgetränken gut gefüllten Kühlschranks, das Fehlen von Langnese-Männern und Werbung usw. Rauchen darf ich hier übrigens auch. Außerdem ist mir augefallen, das zu meiner recht umfangreichen DVD-Sammlung in den letzten Jahren kaum noch etwas dazu gekommen ist, anscheinend sind alle guten Filme schon produziert. Und was soll bitte dieser 3D-Unfug? Als Brillenträger zusätzlich mit einer Pappbrille auf dem Schädel sich stundenlang blaue Männchen angucken und nur nicht den Kopf bewegen, damit man sich die Übelkeit spart?? Nene, ich sage ja, ich bin alt geworden...
bono01
bono0120.08.10 09:39
Und was soll bitte dieser 3D-Unfug? Als Brillenträger zusätzlich mit einer Pappbrille auf dem Schädel sich stundenlang blaue Männchen angucken und nur nicht den Kopf bewegen, damit man sich die Übelkeit spart??
Ich glaube du solltest dir mal einen neuen 3D Film ansehen. Das ist nicht mehr mit Papp Brille und roten und blauen Gläsern.
Aber ansonsten stimme ich dir 100%ig zu. Seit Blu-ray und bezahlbaren großen TV Geräten bzw. Projektoren hat das Kino an Reiz deutlich verloren.
Und die Anschaffung der Geräte armortiesiert sich relativ schnell, wenn man die kosten für Kinobesuche über mehrere Jahre hinweg mal so zusammen rechnet.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
jimcontact
jimcontact20.08.10 09:57
Zur Verteidigung der Kinobetreiber muss man hier mal sagen, dass sie am Film selbst so gut wie nichts mehr verdienen.
Die Snacks und Getränke machen den Umsatz und damit die Mitarbeiter bezahlbar ( wenn auch zu schlechten Löhnen).
Klar ist es teurer geworden, alle wird teuerer.

Die Werbung stört mich nicht so sehr, sie gehörte schon immer zu einem Kinobesuch dazu, ist oft besser als im Fernsehen und hilft mir dabei erst mal richtig anzukommen im Kino oder auch mal etwas später reinkommen zu können.

Was mich am Kino nervt und was auch der Grund ist warum ich in letzter Zeit immer weniger Lust dazu habe, ist, dass es kaum noch Leute gibt die wissen wie man sich benimmt.
Ewiges Gelaber beim Film, Handyklingeln und gegen den Sitz treten nervt einfach, wenn man den Film genießen will. DAS versaut mir den Spass. *sick*
An alle die gerade mit-, zu- oder abhören: Wer wo, warum, mit wem und wann, dass geht euch einen Scheißdreck an! (W.Schmickler)
macguy20.08.10 13:08
Zuerst einmal ein großes Danke für so viel Feedback. Ich habe natürlich alle Kommentare gelesen.

Ihr habt schon Recht, man muss sich für das kleinere Übel entscheiden. Entweder kleine Kinos mit besserem Ambiente, Publikum und eher schlechten Technik oder die großen Kinos mit exzellenter Technik, aber nicht so gutem Publikum und nicht so gemütlichen Einrichtung.

Und gerade als Filmefan liegt liegt es mir am Herzen, dass die Kinos wieder besuchenswert(er) werden. Meint ihr, das Personal könnte mit Ermahnungen die störende Leute ermahnen oder rauswerfen? Könnte man das in der Praxis so handhaben?
humbert
humbert20.08.10 19:07
Ich hab im Cinemaxx mal Bescheid gesagt, da waren zwei wirkliche Rüpel, aber die Typen haben das Personal auch nur beschimpft. 10 Minuten später ging das Licht an, 4 Polizisten kamen rein und haben sie abgeführt. Sehr schön. Es gibt sie also doch, die FiPo. Müßte viel häufiger einschreiten.
He saved Rock 'n' Roll left-handed
ChrisK
ChrisK20.08.10 20:44
Tjaja, der Verfall der Gesellschaft macht auch im Kino nicht halt ... (aber das ist dann auch schon wieder ein ganz anderes Thema)
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
svenn
svenn21.08.10 08:59
ich würde gerne mal wieder in das kino gehen.

aber wenn vor mir, neben mir, hinter mir tonnen von popkorn und nachos gefressen werden könnte ich kotzen und werde agressiv. stundenlanges gequatsche während des films, zuviel werbung und kopfschmerzen erzeugende lautstärke tuen ihr übriges.
der ton scheint mir für hörgeschädigte degenerierte kids eingestellt zu sein.

vor ner weile hatten mich freunde zum kino überredet, nach dem film fragten sie mich: das du nicht mitten im film abgehauen bist wundert uns, das war uns ja schon viel zu laut.
da habe ich gegrinst und mir die ohrstöpsel rausgezogen.
von film habe ich alles mitbekommen, das gequatsche und popkornfressen nicht mehr.

...gut das es hier auch autokinos gibt.
zwobot21.08.10 11:11
Jaja, früher war alle besser. Da haben die Brötchen beim Bäcker auch 10Pfennig gekostet und kamen nicht aus der Fabrik.

Ist das wieder so was Deutsches, sich über Dinge aufzuregen, die nicht änderbar sind? Im Kino hat es ruhig zu sein? Geht mal in anderen Ländern ins Kino, Musical oder sonst etwas. Ich habe in Schottland schon neben Leuten im Smoking im Musical gesessen, die alle mit ihren Chipstüten geknistert haben. War trotzdem alles entspannt.

Außerdem hat doch ohnehin fast jeder hier einen 42"Plasma oder größer und das neuste MacMini Mediacenter. Guckt man eben zuhause, sobald der Film auf BlueRay raus ist.

Rüpel gibt es immer und überall. Mich regen die Leute in U-Bahn/S-Bahn vielmehr auf. Meine Konsequenz. Ich fahre fast nur noch mit dem Auto oder Rad.

Und natürlich nerven diese Handytypen im Kino. Sich aber wegen Popcorn essen aufzuregen finde ich arg sensibel. Bei guten Filem halten die meisten eh irgendwann ihre Klappe bzw. sinkt man völlig ein in den Film. Ich gehe gerne ins Kino.

Und Hand aufs Herz. Als Kino billiger war, war es mir trotzdem immer zu teuer. Ich glaube ein 5 Euro Ticket würde auch nur irgendwann für Gemecker sorgen. Hauptproblem ist ohnehin, dass den meisten Leuten Qualität egal ist und sie lieber mal 7Euro sparen und den Film ausm Netz gucken, statt sich ein Erlebnis zu gönnen.
Weitere Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen