Galerie>Sonstiges>iMac 2017

"iMac 2017" von uLtRaFoX!

Durchschnittliche Bewertung: 3,4 Sterne
  • 5 Sterne: 3 Bewertungen
  • 4 Sterne: 4 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 2 Bewertungen
  • 1 Stern: 2 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

uLtRaFoX!
uLtRaFoX!19.03.1719:16
Hey, ich hatte heute mal ein wenig Langeweile und habe mal ein Mockup eines iMacs, wie ich ihn mir in diesem Jahr vorstelle, erstellt.
Bitte beurteilt nicht die Qualität des Mockups, das war ganz schnell mal eben gemacht... Und ich weiß, es gibt auch viele andere Mockups... Naja, ich finde es immer ganz interessant sowas zu machen... Wie man sehen kann, habe ich mich am neuen MacBook Pro orientiert.

Den iMac gibts somit also nun in Spacegrey. Der Rahmen rund um das Display ist deutlich geschrumpft. Auch die untere Leiste mit dem Apple-Logo ist etwas schmaler geworden.
Passend zum Spacegrey gibt es nun auch das MagicKeyboard und die MagicMouse in Spacegrey. Das MagicKeyboard verfügt über die Touchbar...

Was meint ihr? Würdet ihr euch einen solchen iMac auf den Tisch stellen?

Kommentare

Maniacintosh
Maniacintosh19.03.17 20:42
Erstmal stelle ich mir für einen neuen iMac vor, dass weiterhin der RAM wechselbar ist, idealerweise auch neu die Festplatte (ich weiß absolut nicht realistisch) und die SSD (noch unrealistischer). Vielleicht auch mal ein 6- oder gar 8-Kern i7 also CTO-Option und Desktop-Grafik. Dafür können wir gerne auch zu der dickeren Form zurückkehren, die noch mein iMac 27" (Late 2009) hatte. Den finde ich auch schick, meinetwegen auch in spacegrey. Aber noch flacher und kleiner macht in meinen Augen keinen Sinn, weil man sich damit neue thermische Probleme einhandelt. Und wir reden über einen Desktop-Mac: Der muss nicht dünn, dünner, am dünnsten sein. Der wird nicht ständig umher getragen. Wenn das natürlich trotz hochleistungsfähiger Hardware auch ohne Thermal Throttling und Lüftergeheul möglich ist: Gerne auch dünn.
mazun
mazun19.03.17 21:44
Schöner Thread, denn ich bin auch gespannt, wie sich der 2017er iMac darstellen wird. Vom Gefühl her scheint mir so ein sanftes Redesign wie oben im Mock-Up eher unnötig. Den schwarzen Rahmen ums Display finde ich eher gut so breit wie er gerade ist. Dünner ist da für auch nicht immer besser.. ist für mich aktuell ne angenehme Proportion.
Also wenn Redesign, dann macht eigentlich nur etwas radikaleres Sinn. Also mal wieder ein Konzeptwechsel.. wie auch immer der aussehen soll. Die Innereien wieder in den Standfuß? Gab es zwar schon beim Lampen-iMac, aber mit den heutigen Möglichkeiten könnte das ein interessantes Produkt werden.
TorstenW19.03.17 22:28
mazun
Also wenn Redesign, dann macht eigentlich nur etwas radikaleres Sinn. Also mal wieder ein Konzeptwechsel.. wie auch immer der aussehen soll. Die Innereien wieder in den Standfuß? Gab es zwar schon beim Lampen-iMac, aber mit den heutigen Möglichkeiten könnte das ein interessantes Produkt werden.

Bin da bei dir:
So minimale Änderungen wie im Mockup sind mMn nicht einmal der Rede wert. Das ist in jeder Hinsicht dermaßen irrelevant... Ob der Rahmen nun 2cm oder 1,8cm breit ist.. vollkommen schnuppe.

Meine Kritikpunkte am aktuellen Design sind vor allem der Standfuß ohne Höhenverstellung und die extrem schlechte Erreichbarkeit sämtlicher USB-Ports.
Mal eben einen USB-Stick anstecken würde bei mir darin enden, dass ich halb über meinen Schreibtisch klettern müsste.. absolute Fehlkonstruktion nicht wenigstens einen Port an die Seite, oben, oder sonstwohin zu packen.
Ja, ich hab nun nen iMac mit Vesa-Halterung und nen externen USB-Hub und nen externen Laufwerk und externe Festplatten.. und.. ja, elegant ist dann eben anders..

MagicKeyboard mit Touchbar wird mMn niemals kommen, erst recht nicht wireless und absolut gar nicht als mitgeliefertes Zubehör.
Schwarze Maus.. ja meinetwegen..
Allerdings hat Apple die Chance für schwarzes Zubehör mit dem 2013er MacPro verpasst. Wenn es einen Zeitpunkt gegeben hätte, wäre es dieser gewesen..

Zum iMac: erstmal abwarten, ob dieses Jahr überhaupt einer kommt..
uLtRaFoX!
uLtRaFoX!19.03.17 22:53
Naja, das mit den schlecht erreichbaren USB-Anschlüssen kompensiert ja noch das Apple Keyboard mit Ziffernblock - Bei mir zumindest. Ich muss daher eigentlich nie an die USB-Ports die hinten am iMac sind.
Viel schlimmer finde ich da eher noch, dass der SD-Kartenslot von damals rechts an der Seite ebenfalls nach hinten gewandert ist. Das war ein deutlicher Rückschritt. Wobei ich mal fast behaupten möchte, dass wenn Apple diesen schon beim aktuellen MacBook Pro weg lässt, diesen auch bei einem neuen iMac weglassen wird.

Ansonsten kann ich meinen Vorpostern da nur zustimmen. Ein bisschen dicker darf der iMac ruhig wieder werden. So ein dünnes Gehäuse bringt auf einem Schreibtisch einfach nichts, eher eben noch die thermischen Nachteile...

Ich wollte in meinem Mockup aber auch nicht unbedingt die Wunschvorstellung darstellen, sondern ein Design, dass aus Apples Sicht möglicherweise sehr wahrscheinlich scheint...
Maniacintosh
Maniacintosh19.03.17 23:15
Gerade das Keyboard als USB2-Device kann die Erreichbarkeit der USB-Ports am iMac nur begrenzt kompensieren. USB3 geht nämlich darüber nicht. Abgesehen davon erwarte ich für den nächsten iMac eh USB-C und das wahrscheinlich – mal wieder ohne jede wirkliche Not – ausschließlich. Dafür dann mit Glück vielleicht 6 davon und alle TB3-fähig.
TorstenW19.03.17 23:37
Ja, das Keyboard hat nur USB 2.0.. das mag bei 5 Textdokumenten keine Rolle spielen, bei 20-30GB Daten macht es halt schon nen Unterschied, ob die in 5 Minuten oder 2h rüberkopiert sind..
Und in dem Mockup hat das Keyboard (da wireless) eben keine USB Anschlüsse
SD-Kartenslot ist der gleiche Quatsch..

Deswegen: Solche Punkte wären doch interessant für ein Mockup.
Wie könnte man das geschickt lösen, etc..?
Jeweils 2cm vom Rand wegschrumpfen und die Farbe ändern ist jetzt für mich kein dolles Mockup..
AppleUser2013
AppleUser201320.03.17 00:36
Da wird sich vom Design her nichts, aber auch gar nichts ändern... Der Imac bekommt ein Prozessor Update und die GPU wird auch auf das (mittelmäßige) Polaris Niveau gehoben... Das wars...

So wird es passieren und nicht anders...
thedreadroberts
thedreadroberts20.03.17 07:19
...das war es natürlich nicht. Der Kopfhörer/Line-out Ausgang wird wegrationalisiert. USB-C 3.1/TB 3 wird Einzug halten. Vielleicht wird man sogar den AMD Ryzen Prozessor ins Auge nehmen...
nane
nane20.03.17 09:23
thedreadroberts
YMMD 😄
... und Apple wird zusätzlich die Preise senken
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
thedreadroberts
thedreadroberts20.03.17 09:57
Nö, die Preise werden natürlich angehoben. Erst Recht wenn das neue Spitzenmodell OLED bietet. Technisch ist das möglich. Ansonsten wird Apple selbstverständlich an der Gewinnspannenmaximierung arbeiten. As usual...
Spieluhr20.03.17 13:22
Sieht gut aus!

Ich überlege derzeit, ob ich mein MacBook Pro und das iPad Air gegen einen iMac sowie ein iPad Pro tausche. Mal abwarten.
Whip20.03.17 14:55
Auch ich fände eine rigorose Überarbeitung gut;
und wenn schon immer Alle schreien, das Micro$oft von Apple klaut, warum nicht mal umgedreht?
Das Surface Studio hat es mir echt angetan. Mit aktuelleren Komponenten (GTX 1070/1080; TB3 etc.) hätte ich es bereits gekauft - trotz des Preises!
Es geht mir auch garnicht so sehr um die Touchscreen-Fähigkeiten, als vielmehr um das m.E. modernere Design.
Die Komponenten im Fuß unterzubringen hat was, zumal man den Fuß -mit steigender Bildschirmdiagonale- auch vergrößern, und somit noch leistungsfähigere Komponenten verbauen kann. Und der Screen wirklich(!!) dünn wäre. Apropos Bildschirmdiagonale: Angenehm wäre für mich eine Option auf 32"
Ich weiß das wird wohl in meinem Leben nicht mehr passieren, deshalb bleibe ich bei meinem Hackintosh und im Mai kommt noch der EIZO ColorEdge CG318-4K dazu
mucke20.03.17 18:06
Whip

Das Surface Studio hat es mir echt angetan. Mit aktuelleren Komponenten (GTX 1070/1080; TB3 etc.) hätte ich es bereits gekauft - trotz des Preises!
Wirst du aber NIE da rein bekommen und es wird sogar auf eine Mobile CPU gesetzt....
rosss21.03.17 08:57
Der Apfel sollte auch beim iMac nur auf der Rückseite sein, das Kinn entfallen, die Halterung verstellbar sein – und vor allem braucht es endlich ein thermisch stabiles Design. Alles in die Halterung könnte ein Weg sein, vielleicht als Säule hinter dem Display. In Spacegrey sind die Kontraste zu niedrig. Das Design der aktuellen Tastatur finde ich immer noch plump, kein Vergleich zur Eleganz des Vorgängers. Die Maus ist schön, leider zum arbeiten viel zu schwer.

Ja ich weiß: Ich beschreibe einen iMac pro.
Whip21.03.17 08:59
mucke
Whip

Das Surface Studio hat es mir echt angetan. Mit aktuelleren Komponenten (GTX 1070/1080; TB3 etc.) hätte ich es bereits gekauft - trotz des Preises!
Wirst du aber NIE da rein bekommen und es wird sogar auf eine Mobile CPU gesetzt....

Hast Du meinen Post auch ganz gelesen??
Ich schrieb doch extra dazu, das mit steigender Bildschirmdiagonale auch die Abmessungen des Standfußes größer werden können und somit leistungsfähigere Hardware verbaut werden könnte.....
teorema67
teorema6721.03.17 14:06
Whip
... Das Surface Studio hat es mir echt angetan ...
M$ ist jedenfalls auf dem richtigen Weg. Heute in einer Sitzung lagen mehr Surfaces auf dem Tisch als AirBooks + iPads zusammen ... Das ist schon mal ein Trend.

Apple könnte was tun. Vernünftige Geräte mit Touch und Tastatur bringen. Und neue iMacs, statt auf Mockups von MTN-Lesern zu setzen
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
mucke21.03.17 17:43
Whip
mucke
Whip

Das Surface Studio hat es mir echt angetan. Mit aktuelleren Komponenten (GTX 1070/1080; TB3 etc.) hätte ich es bereits gekauft - trotz des Preises!
Wirst du aber NIE da rein bekommen und es wird sogar auf eine Mobile CPU gesetzt....

Hast Du meinen Post auch ganz gelesen??
Ich schrieb doch extra dazu, das mit steigender Bildschirmdiagonale auch die Abmessungen des Standfußes größer werden können und somit leistungsfähigere Hardware verbaut werden könnte.....
Sry, aber dann könnte man es echt nicht mehr als Grafiker oder sonst was benutzen. Das wäre mega unergonomisch. Man könnte vieles anders machen um diese Hardware zu verbauen, würde halt das Design darunter leiden und auf diesen Zug ist ja mittlerweile auch MS unterwegs.
jlattke22.03.17 09:14
@mucke
Das musst Du erklären … ich wüsste nicht weshalb ich als Grafikdesigner mit einem größeren Surface Studio Pro nicht mehr arbeiten können sollte. Aktuell sitze ich auch (noch) an 30"+20" – und in der analogen Zeit war der Platz des Grafikers sogar richtig groß. Und mit einem richtig großen Surface Studio könne man nach und nach wieder in ein "freies" vom Computer unterstütztes aber nicht "diktiertes" Arbeiten kommen.
ZigaretteDanach22.03.17 09:53
Apple wird mMn nicht viel am Design ändern und es ist auch unwahrscheinlich, dass mit dem nächsten Upgrade Größe Diagonalen eingeführt werden.

Es wird sicher im Arbeitsspeicher eine Vergrößerung auf 64 GB geben weiterhin wird dies auch bei der Grafikkarte der der Fall sein irgendwas im 10 GB oder 11 GB wird zur Auswahl stehen.

Beim Prozessor bin ich felsenfest davon überzeugt, dass es eine 6 Kern oder 8 Kern Variante geben wird, da der Imac sehr auf das Klientel der Bearbeiter ob Foto Video oder Musik setzt und bei einem 4K Video bspw mehr Kerne einen exorbitanten Vorteil bringen kombiniert mit den 64 GB. Der Flaschenhals ist wie so oft die Festplatte oder ssd. Diese ist im aktuellen Imac gut könnte aber an Geschwindigkeit durchaus etwas verbessert werden und das setze ich bei einem 4,5 Tausend Euro Imac auch voraus.

Neuerungen werden, bis auf die Komponentenakualisierung, eher in der Software zu finden sein, sowie in der Connektivität mit anderen Geräten.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen