Galerie>Sonstiges>Real Bike

"Real Bike" von stromsparmodus

Durchschnittliche Bewertung: 4,6 Sterne
  • 5 Sterne: 9 Bewertungen
  • 4 Sterne: 3 Bewertungen
  • 3 Sterne: 1 Bewertung
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

stromsparmodus23.03.1921:46
Aufgenommen auf der Radtour von Rom nach München.
Dienstfahrten nach München mache ich natürlich nicht mit dem Rad. Dafür gibt es die Bahn...

Kommentare

FlyingSloth23.03.19 23:18
Pfundig!
Konqi
Konqi24.03.19 13:18
Klasse! Hier bleibt der Roadster heute auch bei Sonnenschein inner Garage und statt dessen, wie die letzten Tage auch: rauf aufs Rad.

BigLebowski
BigLebowski24.03.19 13:27
Ein sehr schöner Ausblick.

Mal ein paar Fragen von einem nicht ganz so leidenschaftlichen Radfahrer wegen der Radtour:
1.Wie lange dauert eure Tour?
2.Meidet ihr (groß)Städte auf eurer Tour?
3.Wird gezeltet?
4.Wie viele Stunden am Stück wird gefahren?
5.Und wie hält der Hintern das aus?
6.Und ist so eine Tour eher entspannend oder eher stressig?

Ich musste gerade an folgendes denken:
Ich lass einmal von einem Journalisten einen Artikel über seinen Trip nach Indien, vor dem ihn seine Bekannten gewarnt hatten:
Laut, anstrengend und stressig sei Indien.

So war es dann auch, nix mit Guru usw. Sondern stressig, laut, an einem bekannten Tempel Geldmacherei etc.
(Wobei ich das den einheimischen dort noch nicht Mal verübeln kann, wenn dort tausende von "wohlhabenden" Europäern mit ihren Klischee vom Inder/Indien im Kopf auftauchen und annehmen dort die Erleuchtung oder sowas in der Art zu bekommen )
tomtom00700
tomtom0070024.03.19 13:30
Hmm, ich bin gerade auf Zwift unterwegs gewesen Nur 23km, aber dafür mit 31kmh Draußen geht es auch bald wieder los. Allerdings mit dem Rennrad. Das macht mehr Spass. Zur Zeit ist es mir aber noch zu kalt. Ich fahre erst ab 18 Grad draussen
stromsparmodus24.03.19 14:42
BigLebowski
1.Wie lange dauert eure Tour?
2.Meidet ihr (groß)Städte auf eurer Tour?
3.Wird gezeltet?
4.Wie viele Stunden am Stück wird gefahren?
5.Und wie hält der Hintern das aus?
6.Und ist so eine Tour eher entspannend oder eher stressig?
1. Hängt davon ab wie lange ich Urlaub nehmen kann. Idealerweise 4 Wochen.
2. Nein, gerade in Italien fahre ich die Städte gezielt an. Ich will ja schließlich auch etwas sehen. Habe aber eine gute Fahrradnavi-App, die Radstrecken durch Städte berechnen kann.
3. Wenn es irgendwie möglich ist, ja. Ab und zu gibt es aber keinen Zeltplatz in der Nähe der Strecke. Dann muss man halt auf ein Hotel/Jugendherberge ausweichen.
4. Ist schwer zu sagen. Ich versuche so zwischen 65 und 85 km am Tag zu fahren (Abweichungen nach unten und oben sind aber normal). Da ich unterwegs natürlich esse, einkaufe und tw. ausgiebig Sightseeing mache, bin ich dann mindestens 5-7 Stunden unterwegs.
5. Tag 1-3 keine Probleme, Tag 4-6 merkt man ihn mitunter ziemlich heftig und ab Tag 7 ist dann alles wieder in Ordnung. Seit ich einen Ledersattel habe, sind Tag 4-6 aber ganz gut zu überstehen.
6. Ich empfinde so Touren als entspannend - sonst würde ich sie ja nicht machen. Stressig ist es für mich eigentlich nur, wenn ich im dichten Verkehr fahren muss und gleichzeitig die Streckenführung nicht ganz klar ist oder man einen Fahrspurwechsel machen muss (bin aber bis auf eine Ausnahme nur in Europa gefahren).
Im eigentlichen Sinn entspannend ist es auch nicht, wenn man wie oben im Bild auf einen Pass fährt. Aber spätestens wenn man den höchsten Punkt erreicht hat und die Aussicht genießen kann, dann vergisst man die schweren Beine. Das sind dann die schönsten Augenblicke einer Radtour

stromsparmodus24.03.19 16:52
Ach, sehe gerade die Zeitform der Fragen. Die Tour war im letzten Sommer. Die diesjährige Tour ist noch in Planung ...
Pymax
Pymax24.03.19 20:17
stromsparmodus
BigLebowski
1.Wie lange dauert eure Tour?
2.Meidet ihr (groß)Städte auf eurer Tour?
3.Wird gezeltet?
4.Wie viele Stunden am Stück wird gefahren?
5.Und wie hält der Hintern das aus?
6.Und ist so eine Tour eher entspannend oder eher stressig?
1. Hängt davon ab wie lange ich Urlaub nehmen kann. Idealerweise 4 Wochen.
2. Nein, gerade in Italien fahre ich die Städte gezielt an. Ich will ja schließlich auch etwas sehen. Habe aber eine gute Fahrradnavi-App, die Radstrecken durch Städte berechnen kann.
3. Wenn es irgendwie möglich ist, ja. Ab und zu gibt es aber keinen Zeltplatz in der Nähe der Strecke. Dann muss man halt auf ein Hotel/Jugendherberge ausweichen.
4. Ist schwer zu sagen. Ich versuche so zwischen 65 und 85 km am Tag zu fahren (Abweichungen nach unten und oben sind aber normal). Da ich unterwegs natürlich esse, einkaufe und tw. ausgiebig Sightseeing mache, bin ich dann mindestens 5-7 Stunden unterwegs.
5. Tag 1-3 keine Probleme, Tag 4-6 merkt man ihn mitunter ziemlich heftig und ab Tag 7 ist dann alles wieder in Ordnung. Seit ich einen Ledersattel habe, sind Tag 4-6 aber ganz gut zu überstehen.
6. Ich empfinde so Touren als entspannend - sonst würde ich sie ja nicht machen. Stressig ist es für mich eigentlich nur, wenn ich im dichten Verkehr fahren muss und gleichzeitig die Streckenführung nicht ganz klar ist oder man einen Fahrspurwechsel machen muss (bin aber bis auf eine Ausnahme nur in Europa gefahren).
Im eigentlichen Sinn entspannend ist es auch nicht, wenn man wie oben im Bild auf einen Pass fährt. Aber spätestens wenn man den höchsten Punkt erreicht hat und die Aussicht genießen kann, dann vergisst man die schweren Beine. Das sind dann die schönsten Augenblicke einer Radtour

Ledersattel? Ich konnte das endlich meinem Vater (78) ausreden. Er ist top fit aber jetzt endlich macht ihm das Radfahren Spaß, weil eben kein Ledersattel. Logisch, ich denke Du hast durch die Radlhose eine dopplete Pampers im Schritt. Trotzdem toll, was Du da machst!
stromsparmodus24.03.19 21:07
Pymax
Ledersattel? Ich konnte das endlich meinem Vater (78) ausreden. Er ist top fit aber jetzt endlich macht ihm das Radfahren Spaß, weil eben kein Ledersattel. Logisch, ich denke Du hast durch die Radlhose eine dopplete Pampers im Schritt. Trotzdem toll, was Du da machst!

Naja, einfache Pampers denke ich. Aber ich bin da nicht mehr so auf dem Laufenden Der Brooks-Sattel war so ziemlich das beste Fahrradzubehör, das ich mir je gekauft habe. Schon bevor er eingefahren oder besser eingesessen war, konnte ich wesentlich länger radeln ohne meinen Hintern zu spüren.

Was hat er denn jetzt für einen Sattel?

In dem Alter möchte ich auch noch fahren können. Vor zwei Jahren bin ich zwei 79-jährigen begegnet. Die waren noch mit dem Zelt unterwegs!
BigLebowski
BigLebowski24.03.19 21:45
@stromsparmodus

Danke für die Antworten.

Die Brooks Sattel sollen ja legendär (bequem) sein,
ich sah da mal ein Bericht im TV.
Keepo
Keepo25.03.19 09:42
BigLebowski
@stromsparmodus

Danke für die Antworten.

Die Brooks Sattel sollen ja legendär (bequem) sein,
ich sah da mal ein Bericht im TV.

Fahre Brooks auf 2 Rädern, einmal einen Leder und einmal den Cambium. Legendär bequem und nebenbei auch noch richtig schön!
Er kam, sah und ging wieder.
Anton Ochsenkühn
Anton Ochsenkühn27.03.19 09:57
Hi

kann alles bestätigen: Brooks-Sattel ist einfach genial und ne Radtour sowieso.
Hier ein Foto von unserer Europatour 2018 - ca. 3000 km in 6 Wochen - beim Aufstieg auf den Großglockner bei herrlichem sommerlichen Wetter.
(Weitere Infos zur Tour gibt es )
Bodensee27.03.19 15:22
Wenn Ledersattel, dann Brooks! Teuer, aber mit richtiger Pflege sehr langlebig.
Pymax
Pymax28.03.19 22:14
Anton Ochsenkühn
Hi

kann alles bestätigen: Brooks-Sattel ist einfach genial und ne Radtour sowieso.
Hier ein Foto von unserer Europatour 2018 - ca. 3000 km in 6 Wochen - beim Aufstieg auf den Großglockner bei herrlichem sommerlichen Wetter.
(Weitere Infos zur Tour gibt es )
Klasse! Leider konnte ich mir 6 Wochen am Stück zeitlich nicht wirklich leisten, selbst und ständig.
Pymax
Pymax28.03.19 22:26

Nochmals Klasse und danke für die Berichte der Tour.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen