Forum>iPad>neues iPad Pro nicht ohne Adapter am Mac?

neues iPad Pro nicht ohne Adapter am Mac?

Dirk!03.11.1821:32
Wenn ich mir den Lieferumfang der neuen iPad Pro auf der Webseite von Apple ansehe, scheint nur ein USB-C-Ladekabel und -Netzteil dabei zu sein. Ein Anschluss an einem Mac mit USB-A scheint deshalb ohne Adapter oder zusätzliches Kabel nicht möglich zu sein.
Aber wer benutz denn auch noch iTunes oder „alte” Macs zum Sichern seiner Daten...

Ich finde das nötige Kabel bei Apple im Store nichtmal mehr.
0

Kommentare

Bigflitzer03.11.1821:59
Es gibt einen USB-USB-C Adapter für 25Taler im Zubehör.
+2
misc03.11.1822:00
Ein Standard USB-A zu USB-C Datenkabel von Amazon für 7.50€ sollte doch ausreichen.
+4
Dirk!03.11.1822:01
Bigflitzer
Es gibt einen USB-USB-C Adapter für 25Taler im Zubehör.

Der hat aber eine USB-A-Buchse und ein A-A-Kabel mit Steckern auf beiden Seiten ist nicht erlaubt.
0
Dirk!03.11.1822:02
misc
Ein Standard USB-A zu USB-C Datenkabel von Amazon für 7.50€ sollte doch ausreichen.

Ja, klar. Aber peinlich finde ich das schon, wenn die Leute Ihre iPads bekommen und sie nicht anschließen können.
+10
spheric
spheric03.11.1822:22
Nachdem die letzten zwei Jahre sich darüber mockiert wurde, dass iPhone und Watch mit USB-A-Kabel ausgeliefert wurden und somit an den seit 2015 vorgestellten Laptops (die ja den bei weitem größten Anteil an verkauften Rechnern ausmachen) nicht ohne Adapter oder zusätzliches Kabel angeschlossen werden konnten, finde ich diesen Thread doch einigermaßen amüsant.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+17
UrsusderBär04.11.1810:08
Also ich hätte jetzt angenommen, dass die Rückseite des Netzteiles einen USB-A Anschluß hat und nur das Kabelende welches ins iPad kommt USB-C ist. Oder irre ich da? Auf den Produktbildern kann man das leider nicht sehen....
Ich fände es schon doof wenn ich mein neues iPad am Mittwoch nicht mit einem Backup des Alten einrichten kann. Und WLAN Sync möchte ich nicht machen, ist mir auch zu unsicher....
Weiß jemand sicher wie beide Kabelenden aussehen?
+2
DeepVolt
DeepVolt04.11.1810:46
UrsusderBär
Weiß jemand sicher wie beide Kabelenden aussehen?
Aus dem Lieferumfang von Apple.de: '18W USB‑C Power Adapter'
Das Netzteil hat also definitiv einen USB-C Anschluss und damit das Kabel auf beiden Seiten einen USB-C Anschluss.

Und ich halte es da wie @spheric Das ist definitiv das 'richtige' Kabel was Apple da mitgibt USB-C ist die Zukunft.
+1
Moebius3k04.11.1810:46
Beim Lieferumfang steht "18W USB‑C Power Adapter", also wirds ein USB C-C Kabel sein.
+1
marco m.
marco m.04.11.1810:58
Beim 30 Watt Adapter steht es auch so auf der Website. Von daher wirst du wohl recht haben.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
-1
UrsusderBär04.11.1811:06
Danke für Euer Feedback. Grundsätzlich bin ich mit der Politik Apples alte Zöpfe abzuschneiden ja auch einverstanden. Im Grunde sehe ich es genau wie Ihr. Nur im vorliegenden Fall bietet Apple ja nicht mal ein Kabel USB-C auf USB-A an, sondern nur einen Adapter der mir mit meinen vorhandenen Kabeln auch nicht weiter hilft. Ich habe mir daher das hier bestellt: https://www.amazon.de/gp/product/B075JYNXDB/ref=oh_aui_detai lpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
Vielleicht hilft es anderen mit dem gleichen Problem auch weiter.
+2
UrsusderBär04.11.1811:08
Oh, ich sehe gerade das mit dem Link einfügen muß ich noch üben:
+2
Dirk!04.11.1812:05
UrsusderBär
Danke für Euer Feedback. Grundsätzlich bin ich mit der Politik Apples alte Zöpfe abzuschneiden ja auch einverstanden. Im Grunde sehe ich es genau wie Ihr. Nur im vorliegenden Fall bietet Apple ja nicht mal ein Kabel USB-C auf USB-A an, ...

Eben! Ich wollte mit meinem Beitrag auch nur darauf hinweisen, dass einige unangenehm überrascht sein werden, wenn das iPad kommt, egal wieviel der 10 Mio Macs da draußen schon USB-C haben. Die USB-A-Nutzer rechnen halt noch nicht damit, dass sie Probleme haben könnten und das könnte Apple ruhig mal kommunizieren. Dongle-Gate? 😉

Wenn die ersten Tests herauskommen, werden wir davon sicherlich noch hören.
+6
spheric
spheric04.11.1812:22
Dongle-Gate war 2016.

Dieser nächste Skandal wird wohl einen anderen Namen brauchen, wenn er vernünftig aufgebauscht werden soll.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
tobias.reichert04.11.1814:18
Dirk!
misc
Ein Standard USB-A zu USB-C Datenkabel von Amazon für 7.50€ sollte doch ausreichen.

Ja, klar. Aber peinlich finde ich das schon, wenn die Leute Ihre iPads bekommen und sie nicht anschließen können.

Es gibt keinen Grund, ein iPad an einem Mac anzuschließen.
-12
Dirk!04.11.1814:44
tobias.reichert
Es gibt keinen Grund, ein iPad an einem Mac anzuschließen.

Gut, dass mir das endlich jemand gesagt hat, dann werde ich aber mal sofort damit aufhören!

I didn‘t know that I was using it wrong!
+5
marco m.
marco m.04.11.1814:45
Guter Junge!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+1
UrsusderBär04.11.1816:03
Es gibt keinen Grund, ein iPad an einem Mac anzuschließen.
Also ich finde die Bemerkung überflüssig.
Schön wenn Sie Ihr Backup über die Cloud machen oder Sie eventuell zu denen gehören die gar kein Backup machen, was mir auch schon mehrfach im Bekanntenkreis zu Ohren gekommen ist. Ich für meinen Teil mache meine Backups verschlüsselt an meinem Mac und installiere auch Systemupdates immer komplett und über iTunes. Bisher bin ich damit auch immer fehlerlos durch sämtliche Updates gekommen. Wie ich bereits erwähnt habe möchte ich kein WLAN Sync machen und auch über die Cloud kein Backup machen. Ich gehe genau wie einer meiner Vorredner davon aus, das der eine oder andere nach Erhalt des neuen iPad dumm aus der Wäsche schaut, weil der Anschluß an einen älteren Mac scheitert.
+9
Oceanbeat
Oceanbeat04.11.1819:00
Wer z.B. Astropad nutzt, benötigt ebenfalls ein Kabel...
„Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...“
+1
virk
virk04.11.1822:53
tobias.reichert
Es gibt keinen Grund, ein iPad an einem Mac anzuschließen.
Ich nehmen an, Du meinst, Du kennst keinen. Ja, das ist denkbar.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+8
Äppeljuser08.11.1807:57
Tja, ich stehe seit heute vor genau diesem Problem. Ich würde gern mein neues iPad Pro via iTunes mit Teilen meiner Fotos syncen. Und nein - meine 30.000 Fotos lade ich nicht in die Cloud.

Ein extra angeschafftes USB-A auf USB-A Kabel funktioniert weder mit einem USB-A/USB-C Konverter noch mit dem USB-C Digital AV Multiport Adapter. Möglicherweise ist folgender Hinweis von Dirk! zutreffend:

"Der hat aber eine USB-A-Buchse und ein A-A-Kabel mit Steckern auf beiden Seiten ist nicht erlaubt."

Nur - was tun? Es gibt kein USB-A auf USB-C Kabel bei Apple. Und wer weiß, was mit NoName-Produkten passiert?
0
Dirk!08.11.1808:00
Äppeljuser
Nur - was tun? Es gibt kein USB-A auf USB-C Kabel bei Apple. Und wer weiß, was mit NoName-Produkten passiert?

Mein Amazon-Kabel kommt heute. Nur habe ich noch kein iPad bekommen, so dass ich Dir leider nicht berichten kann, ob es was taugt.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad08.11.1808:00
Gibt es von Belkin, Anker, Monster Cable...
+2
mekanikong08.11.1809:54
Gestern gab es einen Heise-Artikel, worin ein Apple Supportdokument verlinkt wurde.
heise:

Supportdokument:


Also Apple verweist dort auf das Belkin Kabel (als Beispiel).
+3
Dirk!08.11.1817:34
An alle, die die Diskussion hier überflüssig fanden:

Habe mein Gerät gerade abgeholt und im Laden auf Funktion getestet. Zuhause dann die große Ernüchterung: Kein Bild kein Ton.

Nur an iTunes mit Kabel konnte ich es im DFU-Modus wiederherstellen lassen. Ausgang noch unklar...

Beim Laden angerufen und gefragt ob sie es gleich umtauschen, wenn ich sofort vorbeikomme und dabei den Vorgang geschildert. Eine Frage, die sie stellte „Wie hast Du es denn angeschlossen" ... „ach, so“, „darf ich Fragen, wo Du das Kabel gekauft hast“.

Und das waren jetzt keine misstrauische gemeinten Fragen, sondern weil sie selbst schon gemerkt haben, dass sie solche Kabel brauchen und keine haben, auch nicht die von Belkin zumindest am Lager.
+2
Dirk!08.11.1817:43
ach, ja: Es war der Apple Store.
+1
UrsusderBär08.11.1818:11
Für die die es vielleicht interessiert: Ich habe mein iPad bereits und mir vorher rechtzeitig diese Kabel bei Amazon gekauft.
Sie funktionieren einwandfrei. Damit habe ich mein Backup eingespielt und lade auch das iPad.
+1
Äppeljuser09.11.1813:35
Ich habe mir das Kabel von Aukey besorgt - 8,99 - tolle Qualität und das Beste? Es tut was es soll. Es wird bei der ersten Verbindung außerdem direkt ein Update für iTunes/iPad geladen.
+1
pfank
pfank17.12.1821:31
Habe hier folgende Frage; sind diese USB-A 3 auf USB-C Kabel kompatibel mit USB 2 von meinem iMac late 2012? Müsste eigentlich sein, will nur sicher gehen.
0
pfank
pfank17.12.1821:48
Habe von Anker ein USB-C auf USB-2 Kabel auf Amazon gefunden , leider nicht in die Schweiz lieferbar. Hat jemand eine Ahnung wo in der Schweiz ich Anker Produkte finden kann?
Das empfohlene Belkin Kabel ist im Schweizer Apple Store leider auch nicht zu finden.
0
pfank
pfank17.12.1822:12
Astropad lässt sich auch über WiFi verbinden, gerade getestet.
Oceanbeat
Wer z.B. Astropad nutzt, benötigt ebenfalls ein Kabel...
0
Hot Mac
Hot Mac18.12.1810:14
pfank
Hat jemand eine Ahnung wo in der Schweiz ich Anker Produkte finden kann?
Wahrscheinlich nur auf ebay.
+1
macdevil
macdevil18.12.1811:09
pfank
Habe von Anker ein USB-C auf USB-2 Kabel auf Amazon gefunden , leider nicht in die Schweiz lieferbar. Hat jemand eine Ahnung wo in der Schweiz ich Anker Produkte finden kann?
Das empfohlene Belkin Kabel ist im Schweizer Apple Store leider auch nicht zu finden.

Digitec.
„Wie poste ich richtig: Ich schreibe einfach überall irgendwas hin. Egal wie unnötig mein Post ist.“
0
Statler_RGBG
Statler_RGBG18.12.1811:38
[/quote]
Und ich halte es da wie @spheric Das ist definitiv das 'richtige' Kabel was Apple da mitgibt USB-C ist die Zukunft.
[/quote]

Der Fehler in der Praxis ist aber, das wir in der Gegenwart leben und da ist USB-C noch nicht Standard. Und es geht vielen Leuten so, das sie enttäuscht sind, das sie das neue iPad nicht oder nur zum Teil in Betrieb nehmen können ...
+1
rosss18.12.1813:22
pfank
Astropad lässt sich auch über WiFi verbinden, gerade getestet.

Mit USB ist die Verbindung u.U. stabiler und direkter, muss jeder für sich ausprobieren.
+2
pfank
pfank18.12.1816:42
Habe mir nun folgendes Kabel beim lokalen Händler geholt , funktioniert gut.
Danke allen für die Unterstützung.
0
tranquillity
tranquillity18.12.1820:34
pfank
Astropad lässt sich auch über WiFi verbinden, gerade getestet.
Oceanbeat
Wer z.B. Astropad nutzt, benötigt ebenfalls ein Kabel...

Aber duetdisplay braucht ein Kabel!
0
win00231.12.1810:34
Super, habe mich auch gerade geärgert, dass ich mein Backup vom MacBook nicht einspielen konnte. Dann noch bei Amazon falschen Adapter bestellt . Allerdings konnte ich durch eure Tipps noch stornieren und den obigen bestellen . Vielen Dank

PS Mal sehen wie das iCloud Backup beinhaltet
0
Dayzd31.12.1810:49
Einerseits verstehe ich ja den Wunsch keine Cloud zu nutzen und auch keine zusätzlichen Kosten zu haben, aber dass sich dann doch soviele weigern, wundert mich.

Ich persönlich habe wenig Lust meinen Laptop mit >100 GB an iPad und iPhone Backups vollzumüllen. Außerdem würde für mich einfach zuviel kostbare Zeit draufgehen, jede Woche alle Geräte anzuschließen. Da sind die regelmäßigen nächtlichen Backups über die Cloud schon von Vorteil.
-2
win00231.12.1811:09
Ziemliche Pleite: Hatte sich irgenwie aufgehangen. Ohne Homeknopf erst mal Hardreset gesucht...und dank Google gefunden.
Backup war dann ok.

Allwedings, ohne Kenntnisse wäre das wohl ein Besuch im AppleStore geworden.

PS Eine App, die im Appstore nicht mehr verfügbar war, ist auch wiederhergestellt worden.
+1
becreart
becreart31.12.1817:12
Dirk!

Ich musste mir ein extra Kabel bzw. Adapter kaufen, da das iPhone Xs noch mit USB-A Kabel kommt.

Sollten schon lange alle Geräte auf USB-C umstellen.
+1
tranquillity
tranquillity05.01.1911:15
Dayzd
Einerseits verstehe ich ja den Wunsch keine Cloud zu nutzen und auch keine zusätzlichen Kosten zu haben, aber dass sich dann doch soviele weigern, wundert mich.

Ich persönlich habe wenig Lust meinen Laptop mit >100 GB an iPad und iPhone Backups vollzumüllen. Außerdem würde für mich einfach zuviel kostbare Zeit draufgehen, jede Woche alle Geräte anzuschließen. Da sind die regelmäßigen nächtlichen Backups über die Cloud schon von Vorteil.

Nicht jeder hat so ein kleines Laptop zu Hause ... Am iMac mit 2TB ist genügend Platz für Backups. Außerdem wenn man iTunes laufen hat und das iOS-Device an den Strom hängt (muss NICHT der Rechner sein), dann wird auch über WLAN ein Backup erstellt.
Vorteil des lokalen Backups ist, dass alle Passwörter usw. mitgespeichert werden (zumindest war das früher nicht im iCloud-Backup enhalten, weiß nicht ob es imner noch so ist).
Für Leute, die ihren Desktop-Rechner/Laptop selten nutzen ist das iCloud-Backup natürlich besser.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen