Forum>Software>iPhone und Navi

iPhone und Navi

nizza09.01.1917:00
Ich suche einen Ersatz für Navigon mit Zugriff auf Kontakte, Radarwarner und ohne ständigen Zugriff aus das Internet. Gibt es da was?
0

Kommentare

tomtom00700
tomtom0070009.01.1917:06
Sygic
0
rmayergfx
rmayergfx09.01.1917:10
Probiere mal Here
Karte offline laden und navigieren, hat einen eingebauten Tempowarner. Das reicht wenn man vernünftig fährt.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+2
Ely
Ely09.01.1917:29
Magic Earth. OSM-Karten und damit extrem detailliert, Offline-Navi möglich (Karten können auf dem Gerät gespeichert werden), App wird gut gepflegt, auch die Karten bekommen regelmäßig Updates, die meisten stationären Radarfallen sind hinzerlegt. Stauwarner mit vorgeschlagenen Alternativrouten ist hervorragend und das Ding ist gratis, der Datenschutz ist gegeben.

Wichtig ist noch, daß die Entwickler recht zügig auf Anfragen reagieren (idealerweise auf Englisch) und gute Vorschläge durchaus umsetzen.

Ich bin mit dem Ding schon an vielen Orten auf diesem Planeten gewesen (wo die Offline-Fähigkeit wieder ins Spiel kommt) und ich kann diese Navi-App empfehlen.
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
+2
uuhh09.01.1921:48
Ely
Magic Earth. [...] das Ding ist gratis, der Datenschutz ist gegeben.
Hört sich super an - aber wie finanzieren die sich? Und ich habe eben nichts explizit zum Thema Datenschutz bei der App gefunden. Hast Du eine Quelle?
0
rmayergfx
rmayergfx09.01.1922:08
Schau mal hier:
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
uuhh09.01.1922:17
rmayergfx
Schau mal hier:
Super, danke!
0
uuhh22.01.1922:53
Kurzes Update: Magic Earth hat mir die Apple Watch-Batterie leer gesaugt. Nach Deinstallation der AW App wieder alles prima - keine Ahnung, was da los ist. Hat das noch jemand?

(Ansonsten gefällt mir Magic Earth super.)
0
cheers23.01.1904:44
Ich nutze seit Jahren Scout GPS (früher skobbler) auf dem iPad mini (mit Halterung von Brodit für die A-Säule), iPhone geht natürlich auch. Man kauft einmalig entweder das Europa-Paket (damals €9,99) oder Welt, jeweils Open Street Maps, und lädt die Länderkarten nach Bedarf aufs Gerät.
Bisher gab es nichts zu meckern - hier in D, in Dänemark, Norwegen, Montenegro und auf griechischen Inseln (Zakynthos, Kos, Kreta) alles perfekt. Zwingend notwendig für die Funktion im Ausland ist das Laden sämtlicher Länder, die zwischen D und dem Ziel liegen.
Vor stationären Blitzern wird gewarnt (für mobile gibts ein Extra-Paket zu kaufen), ebenso bei Geschwindigkeitsübertretung (innerorts und außerorts einstellbar zwischen Null-Toleranz und 20km/h in 5km/h-Schritten)
Einzig die Aussprache (nicht Stimme) nervt etwas...
0
westmeier
westmeier23.01.1906:49
Ich benutze seit zehn Jahren auf dem iPhone TomTom, mittlerweile TomTom Go. Die App braucht keine dauerhafte Internetverbindung, wenn sie vorhanden ist werden aber auch Verkehrsinformationen geladen. Von der Qualität der Navigation hier ist es das Beste, dass ich bisher auf dem iPhone geprüft habe.
0
becreart
becreart23.01.1908:24
Leider kommt Magic Earth nicht klar, wenn mehrere Strassen übereinander liegen, teilweise im Tunnel sind und sich kreuzen. Da meint die App immer, dass ich mich auf einmal auf einer anderen Strasse befinde.

Kann dir neben Apple Maps sonst Scout empfehlen, sehr günstige Karten, offline, schöner gestaltet wie die von Magic Earth.
0
camaso
camaso23.01.1909:22
cheers
Ich nutze seit Jahren Scout GPS (früher skobbler) auf dem iPad mini (mit Halterung von Brodit für die A-Säule), iPhone geht natürlich auch. Man kauft einmalig entweder das Europa-Paket (damals €9,99) oder Welt, jeweils Open Street Maps, und lädt die Länderkarten nach Bedarf aufs Gerät.
Bisher gab es nichts zu meckern - hier in D, in Dänemark, Norwegen, Montenegro und auf griechischen Inseln (Zakynthos, Kos, Kreta) alles perfekt. Zwingend notwendig für die Funktion im Ausland ist das Laden sämtlicher Länder, die zwischen D und dem Ziel liegen.
Vor stationären Blitzern wird gewarnt (für mobile gibts ein Extra-Paket zu kaufen), ebenso bei Geschwindigkeitsübertretung (innerorts und außerorts einstellbar zwischen Null-Toleranz und 20km/h in 5km/h-Schritten)
Einzig die Aussprache (nicht Stimme) nervt etwas...
"Mein" Scout/Skobbler hat seit gefühlt 2 Jahren keine Karten- oder App-Updates mehr erhalten. Wie ist das bei euch?
+1
Skywalker
Skywalker23.01.1911:47
camaso
"Mein" Scout/Skobbler hat seit gefühlt 2 Jahren keine Karten- oder App-Updates mehr erhalten. Wie ist das bei euch?

Letztes Jahr im Sommer gab es ein Update. Leider nicht wirklich Neues.
Für mich ist die App tot.
Nutze inzwischen auch die TomTom App
0
barabas23.01.1913:38
Erst wenige Wochen vor den Feiertagen wurde ein neues Kartenupdate für die NAVIGON App veröffentlicht. Navigon ist also nicht völlig tot und solange die Karten aktualisiert werden und die App vom IOS weiter unterstützt wird, sehe ich hier keinen akuten Handlungsbedarf.
+2
tbaer
tbaer23.01.1914:37
barabas
Erst wenige Wochen vor den Feiertagen wurde ein neues Kartenupdate für die NAVIGON App veröffentlicht. Navigon ist also nicht völlig tot und solange die Karten aktualisiert werden und die App vom IOS weiter unterstützt wird, sehe ich hier keinen akuten Handlungsbedarf.

Letzten Sommerurlaub in Schweden habe ich bereits festgestellt, dass auch Navigons aktuelle Karten (damals 1.Quartal 2018) nicht die aktuellen Verkehrsführungen wiedergegeben haben. Auffällig war das an Straßen, die aufgrund des Bewuchses der Böschung mindestens schon ein Jahr vorher fertiggestellt wurden. Navigon war so lange meine Navigationssoftware der ersten Wahl. Google hat hingegen tatsächlich aktuellere Karten.

Navigon ist hinsichtlich des Updates von Ende September sogar seiner Zeit voraus: "Stand Q2/2019" lt. Map Manager(Details)
0
minifan1323.01.1914:48
Ich habe im Lauf der Zeit ausprobiert:

Magic Earth
Maps.me
Osmand
Google Maps
Here Maps
Sygic

Scout ist "tot" (hab ich auch gekauft - keine Updates...nix... Geld weg!)
Navigon wird "sterben", wenn man den Nachrichten dazu trauen darf

Nach den Tests meinerseits komme ich immer wieder auf Magic Earth zurück, auch wenn es Macken hat, wie schon erwähnt.
„"My life has no purpose, no direction, no aim, no meaning, and yet I'm happy. I can't figure it out. What am I doing right?" Charles M. Schulz“
0
Mia
Mia23.01.1916:00
Ich kann auch nur an TomTom verweisen.

Teste aktuell die neue App über Testflight. CarPlay ist integriert und funktioniert super mit den TomTom Diensten HD Traffic und Radarwarner.
0
RamUwe
RamUwe23.01.1916:15
Mia

Welches TomTom?
0
Mia
Mia23.01.1916:41
RamUwe

Was genau meinst du? Ich meine die App!
0
RamUwe
RamUwe23.01.1916:59
Mia

TomTom GO Mobile oder TomTom My Drive?
0
tbaer
tbaer23.01.1917:01
RamUwe
Mia

Welches TomTom?

Neue App von TomTom mit CarPlay kannst du derzeit nur als Beta-Tester laden. Dazu wäre vorherige Registrierung und Einsatz der "Testflight"-App erforderlich.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen