Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>iPads zicken im wifi

iPads zicken im wifi

Fucko21.12.2102:01
Moin, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass meine iPads (ein aktuelles Pro und ein altes Mini 4) in genau einem Zimmer bei mir ums Verrecken keine Daten durchs wifi schieben können. Gehe ich aus dem Zimmer, rennt es sofort. Auch die FRITZ!Box ist nicht erreichbar trotz voller Balken und wenn ich mit einem anderen device auf die Fritte zugreife, wird auch eine brauchbare Verbindung zu den iPads angezeigt. Ich habe schon das wifi in 2,4 und 5 GHz aufgetrennt weil ich dachte, er würde vlt. in 5ghz kleben bleiben, wenn es schlecht ist, aber das macht keinen Unterschied. Manchmal klappt es kurz, wenn ich das Zimmer verlasse und wieder reingehe, aber meist nur für kurze Zeit. Zeigt aber, dass es grundsätzlich funktionieren sollte. Zugleich hat mein iPhone damit überhaupt gar keine Probleme und funkt heiter weiter, während es neben dem iPad liegt, was gar nichts abbekommt. Habt ihr eine Idee, was es sein kann? Es ist genau eine Wand zwischen Fritte und iPad und die ist mehr Pappe als eine tragende Wand. Sonst gar nichts. Noch absurder ist, dass ich im Keller einen popeligen ESP hängen habe, der die Daten vom Smartmeter hochfunkt und da ist noch eine komplette Etage dazwischen. Ideen nehme ich gerne an. Ich bin mittlerweile hart genervt davon.
Das Problem hatte ich bis vor einigen Wochen noch nicht. Das trat einfach von jetzt auf gleich auf.
Danke euch.
0

Kommentare

Olly
Olly21.12.2109:40
Das tönt für mich so, als ob Du in dem Zimmer einen Störsender (kann auch ein defektes Gerät sein) hast, oder ein Nachbar auf dem gleichen Wifi Kanal reinfunkt.

Ich würde zuerst mal alles(!) andere in dem Zimmer ausstecken, nicht nur abschalten. Wenn es dann klappt, Gerät für Gerät wieder einschalten.
Wenn das nichts bringt würde ich den Kanal am Router mal wechseln.

Für weitergehende Analysen bieten sich auch entsprechende Test-Apps (wifi analyzer) an.
Damit würdest Du auch herausfinden, ob zum Beispiel im Router eine Antenne nicht mehr so funkt wie sie soll, in dem Du das ganze Haus abläufst und aufzeichnest wo der Empfang gut oder gestört ist.
+3
Dirk!21.12.2109:52
Hast Du mal versucht, in der Fritzbox bei den WLAN Einstellungen PMF zu deaktivieren? Das hat bei mir ähnliche Probleme verursacht:

+1
Fucko21.12.2110:42
Vielen Dank für eure Ideen.
In dem Zimmer gibt es sonst nur eine nicht-smarte Lampe, die aber aus ist.
Wifi analyzer werde ich mal ausprobieren.
PMF klingt gut, kann ich aber nicht deaktivieren, warum auch immer.

0
Buginithi
Buginithi21.12.2110:57
Wenn man WPA3 nutz ist PMF verpflichtend. Läßt sich also dann nicht ausschalten.
Bei WPA2 es optional und läßt sich abschalten.
+3
Dirk!21.12.2112:02
Buginithi
Wenn man WPA3 nutz ist PMF verpflichtend. Läßt sich also dann nicht ausschalten.
Bei WPA2 es optional und läßt sich abschalten.

Genau, ich musste leider WPA3 und PMF deaktivieren, um stabile Verbindungen zwischen iPad und Fritz Box zu bekommen. Anderenfalls gab es immer wieder unvermutet Aussetzer und Verbindungsabbrüche. Probier es mal aus.

Klar, schöner und sicherer wäre es mit WPA3 und PMF, wenn die Alternative aber die ständigen Abbrüche sind, muss ich wohl warten, bis AVM und Apple das mal geregelt bekommen,
0
Fucko09.01.2212:11
Hi Leute, entschuldigt, dass ich das Fass nochmal aufmachen muss. Ich habe nochmal alles ausprobiert und es hat nichts gebracht. Für einen kurzen Moment sind die Dinger normal online, danach kommt in den ÄEinstellungen unter der SSID der nervige Orange Schriftzug, dass das Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist, während sich das iPhone nach wie vor komplett unbeeindruckt gibt. Außer einer Lampe, die ausgeschaltet ist, gibt es auch keine Geräte, die irgendwas beeinflussen könnten. Auch der WIFI-Kanal ist nicht überladen und wenn irgendwas wäre, müsste ja auch das iPhone wenigstens sporadisch betroffen sein.
Habt ihr sonst noch eine Idee?
Laut FRITZ!Box hat das iPad eine stabile Verbindung von >50 MBit.
0
scheibe brot
scheibe brot09.01.2212:18
zieh doch mal den stecker aus deiner smartlampe raus, manchmal machen netzteile auch probleme...
oder am besten alle netzteile die da so sind..
0
marm09.01.2213:18
Hast du nur die FritzBox oder weitere Geräter wie Repeater?
Gibt es in der Nähe ein WLAN mit gleicher SSID? Siehe WLAN/Funkkanal.
Hast Du mal die Fritz-App WLAN auf dem iPad ausprobiert?
Hast du besondere Einstellungen für das WLAN auf dem iPad? Unter (i) schauen.
Hast Du unter Einstellungen/Allgemein/iPhone übertragen (hieß vor iOS 15 anders) die Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt?
0
Steph@n
Steph@n09.01.2213:23
Nicht smart und aus, schrieb er.
0
Deichkind09.01.2216:32
Kann sich das iPad denn mit der Website der Fritz!Box verbinden? Oder funktioniert das nicht, wenn auch das Internet weg ist?
Ich habe ja kein iOS-Gerät und weiß nur wenig über die Diagnosemöglichkeiten. Man muss unterscheiden zwischen Verbindungsproblemen auf der Netzwerkebene (IP-Adresse, DNS etc.) und Verbindungsproblemen auf der Ebene des WLAN (Data Link Layer, Medium Access Control Layer). Auf der Ebene des WLAN nach Ursachen für Probleme im Netzwerk zu suchen, führt zu nichts.
0
marcel15109.01.2218:05
Dirk!
Buginithi
Wenn man WPA3 nutz ist PMF verpflichtend. Läßt sich also dann nicht ausschalten.
Bei WPA2 es optional und läßt sich abschalten.

Genau, ich musste leider WPA3 und PMF deaktivieren, um stabile Verbindungen zwischen iPad und Fritz Box zu bekommen. Anderenfalls gab es immer wieder unvermutet Aussetzer und Verbindungsabbrüche. Probier es mal aus.

Klar, schöner und sicherer wäre es mit WPA3 und PMF, wenn die Alternative aber die ständigen Abbrüche sind, muss ich wohl warten, bis AVM und Apple das mal geregelt bekommen,
Ich habe auch nur Probleme mit WPA3 und Apple Geräten gehabt. Bis man den Zusammenhang raushatte hat es aber auch echt lange gedauert, das war wirklich nervtötend.
+1
slmnbey09.01.2221:03
Moinsens Leute! Das lässt mich aufhorchen. Ich versuche auch seit ca. 2 Wochen verzweifelt mit meinem iPad Pro mit Safari und alternativ mit iCabMobile auf normalem Wege (IP oder fritz.box) auf die Fritzbox zuzugreifen. Es geht nur wie auf der Supportseite über die Notfall IP. Mit meinen anderen Geräten, also iPhone und MBP kann ich ohne Probleme auf die Fritzbox zugreifen. Alle Wifi und Einstellungen sind gleich und Safari auf iPad Pro habe ich auch zurückgesetzt. Null Chance… Vielleicht ein Bug im iPadOS?

PS: meine Fritz ist WPA2 (CCMP) Verschlüsselt und PMF ist ausgeschaltet
0
Deichkind09.01.2222:00
Nachtrag zu meinem vorherigen Post : Meine Frage nach der Verbindung zum Einstellungsfenster der Fritz!Box hat Fucko ja schon in seinem Eröffnungsbeitrag beantwortet.
0
Fucko09.01.2223:49
Hm, erstmal vielen Dank für eure Antworten. Ich kann in dem Moment gar nichts aufrufen. Nicht die FRITZ!Box oder sonstige Geräte im lan. Da geht rein gar nichts. Wenn ich wlan aus- und wieder einschalte, geht es ganz kurz manchmal. Was mir noch eingefallen ist, wenn ich das iPad aus dem Wohnzimmer mit rüber nehme geht es, am nächsten morgen dann wieder nicht. Es ist echt zum heulen.
Probleme mit wpa3 hatte ich, als es neu auf der FRITZ!Box ausgerollt wurde. Nach einem Update war das eigentlich aber behoben.
Die Lampe ist nicht smart, also die macht da gar nichts.
Ein wlan mit gleichem Namen gibt es nicht. Einen Repeater nutze ich nicht. Könnte ich machen, aber dann hätte ich einfach einen zusätzlichen Verbraucher, obwohl es ja auch so gehen sollte.
Ichhabe das iPad sogar einmal komplett zurückgesetzt, ohne ein altes Backup zu verwenden, was aber auch nichts verbessert hat. Ich bin nicht sicher, ob es doch an iPadOS liegt, aber dann hätte ich erwartet, dass es mehrere mit dem Problem gibt.
0
Fucko09.01.2223:51
Was die Fritz wlan App ausspuckt habe ich noch nicht versucht. Die habe ich bisher nur auf dem iPhone, aber das werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.
0
marm10.01.2200:02
Trage doch mal einen anderen DNS Server für dein ipad ein, also nicht die Router-IP, sondern z.B. google mit 8.8.8.8 (nur zum Testen!)
0
Deichkind10.01.2200:09
In den Apple Discussions gibt es einen längeren Thread zum Thema "Wi-Fi vorhanden auf dem iPad mit iOS 15, jedoch kein Internet". In dem Fall ging es jedoch ganz und gar nicht: .
0
Fucko12.01.2214:20
Hm, ich weiß es nicht. Die letzten zwei Tage hatte es problemlos funktioniert. Auch heute morgen konnte ich normal daran arbeiten, dann von jetzt afu gleich ging wieder nichts mehr, solange ich in dem Raum war.
Die Frit WLAN App hat dabei konstant über 300 MBit Bandbreite mit der Fritzbox gemessen, aber es kam schlicht nichts mehr durch. Auch wieder lokal nichts, was ja noch absurder ist, wenn er ja auch lokal in der App gemessen hat.
Ich habe aber auch keine Ahnung, was die App dabei genau macht.
Einen DNS-Server direkt anzuwählen hat auch nichts gebracht.
Ich glaube, ich muss mich einfach damit abfinden. Weiß der Teufel, was sein Problem ist. Aber danke für eure Ideen.
0
Deichkind12.01.2215:27
Ist auf den iPads die Option Private WLAN-Adresse eingeschaltet ? Gegebenenfalls könntest du die versuchsweise mal ausschalten und dann das iPad neu verbinden.

Und wichtig ist, dass sich iPAD und Fritz!Box jederzeit darüber einig sind, welche IP-Adresse die Fritzbox dem iPad zugewiesen hat und welche MAC-Adresse es hat.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.