Forum>iPad>iPad 2 treibt mich langsam in den Wahnsinn

iPad 2 treibt mich langsam in den Wahnsinn

cab
cab19.02.1912:29
Vor vielen Jahren hat sich meine Mutter ein iPad 2 gegönnt. Es ist seither ideal für sie, weil sie nicht mehr macht als Safari und Facebook zu benutzen um Artikel zu lesen. Die letzte lauffähige iOS Version ist, glaube ich, Nummer 9.

Seit kurzem jedoch treibt das iPad meine Mutter und damit auch mich als "supporter" in den Wahnsinn. Ständig stürzt alles ab! Eine einfache Webseite einer Zeitung zu laden, dauert schier ewig in Safari, wenn man einen Artikel anklickt noch länger und dann stürzt Safari mittendrin einfach ab. Reproduzierbar! Von Facebook aus ist es sogar noch schlimmer.

Ich bin mittlerweile ratlos, weil ich all mein Wissen ausgeschöpft habe. Alle Animationen, Erweiterungen, unnütze Einstellungen deaktiviert, neu aufgesetzt, Facebook app runtergeworfen und neu installiert, Safari Caches gelöscht und so weiter. Nichts hilft wirklich.

Das dumme ist, dass es ohne erkennbaren Grund auf einmal lahmt und ständig abstürzt.

Kann mir jemand noch irgend einen Rat geben, ausser das Ding aus dem Fenster zu werfen und ein neues zu kaufen?
„Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !“
0

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad19.02.1912:45
Ganz offen: Die gute Zeit ist vorbei. Das Gerät hat einfach zu wenig RAM, um mit den neuen Versionen der Apps, selbst wenn sie unter der iOS-Version (hier: 9.3.5) prinzipiell noch laufen, und aktuellen Webseiten in Safari umzugehen. Mir geht es mit meinem iPad mini (erste Generation) genau so, ich warte daher schon sehnsüchtig auf die neuen minis, die angeblich bald kommen sollen.

Gönne ihr ein neu(er)es Gerät.
+12
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg19.02.1912:48
cab

Neues Edu iPad? Gebrauchtes iPad Pro 1. Gen?
iPad 2 = 8 Jahre!!!!

Logisch das es mit den heutigen, mit Werbung und bling bling zu gekleisterten Websites nicht klar kommt.

Evtl. ist auch ein absterben des Flash Speichers schuld.

Und einmal mehr... 8 Jahre, also irgendwann....
+3
cab
cab19.02.1913:01
Ich weiß ja, dass es langsam mal Zeit für was neueres wäre. Aber für das Bisschen hat es ja eigentlich noch locker gereicht bislang. Bislang. Deswegen war ja die Frage, ob es da noch irgendwas gibt, bevor man ein neues kauft.

Und schwäbische Hausfrauen sind da natürlich sparsam.
„Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !“
+1
larsvonhier
larsvonhier19.02.1913:08
Seltsam, warum mangelndes RAM plötzlich zu Abstürzen unter Safari führen soll.
Meine Mutter nutzt ein ipad mini 1 unter ios 9. Alles etwas langsam, funktioniert aber ohne Macken oder gar Abstürze. Da ist ebensowenig oder gar noch weniger RAM als im ipad 2.
(Ganz andere Situation unter ios 5 auf dem ipad 1 - da hat Apple eine echte Misere hinterlassen, unbenutzbar!)

Vermute eher einen HW Defekt bei Deinem 2er...
+1
dreikoenig19.02.1913:10
cab
Ich weiß ja, dass es langsam mal Zeit für was neueres wäre. Aber für das Bisschen hat es ja eigentlich noch locker gereicht bislang. Bislang. Deswegen war ja die Frage, ob es da noch irgendwas gibt, bevor man ein neues kauft.

Und schwäbische Hausfrauen sind da natürlich sparsam.

Ich stand vor exakt den gleichen Problem.
Letzendlich haben meine Geschwister und ich ihr dann letztes Jahr zum Geburtstag ein neues geschenkt.

Das iPad 2 macht wirklich nur noch wenig Sinn.

Meine Mutter hat damit auch nur gesurft, Emails abgerufen und gechattet. Aber weder zurücksetzen oder Speicher leeren hat Abhilfe geschafft. Die Hardware packt das eben nicht mehr so gut. Abatürze gab es zwar keine, aber es war ei fach enorm langsam.

Meine Mutter war sehr froh darüber, da das iPad von 2017 einfach deutlich flüssiger läuft.

Musst du wissen, ob eine Neuanschaffung sich lohnt. Ich finde das iPad 2 hat (leider) ausgedient.

Wir hatten hier auch noch ein altes rumliegen und auch das war einfach nur noch lahm. Ich würde daran nicht surfen wollen.
0
hakken
hakken19.02.1913:20
Ich habe meines auf iOS 6 zurückgesetzt und bin dann wieder auf 8 hoch. Damit läuft das Gerät noch ganz erträglich.
0
chh19.02.1913:27
Hatte das Problem auch. Zwei Massnahmen haben geholfen:
- das iPad komplett neu Aufgesetzt, also kein Backup zurückgespielt
- piHole im Heimnetz installiert. Dadurch wird (auf allen Geräten) eine Internetseite schön schlank und schnell geladen
Dadurch ist das iPad noch wunderbar für die üblichen Aktivitäten brauchbar, bei uns mailen, surfen, TV schauen (Teleboy), Musik hören, Spotify ..., selbst Texten mit Pages geht, wenn auch eher zäh
+2
herwighenseler
herwighenseler19.02.1913:42
Mein iPad2 ist nur noch mit einem Adblocker zu benutzen, sonst stürzt es regelmäßig bei Werbeverseuchten Seiten ab.

Ich habe dazu einen RasPi mit pihole zu Hause und der mir auch für andere Geräte Werbung wegfiltert. Damit kann ich auf dem iPad2 noch SPON ruckelig, aber ohne Absturz lesen.

Eine Freude ist das natürlich nicht mehr, das Ding gehört in Rente.

Herwig
„Life is a heuristic guided depth-first search without backtracking“
+1
marco m.
marco m.19.02.1915:03
cab
Und schwäbische Hausfrauen sind da natürlich sparsam.
Dann ist sie beim iPad eh falsch.
Wenn sie bloß das Web nutzt, dann reicht auch irgendeins für weniger Geld. Amazon und Konsorten bilden da genügend Alternativen für kleines Geld.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
-2
sffan19.02.1917:08
hakken
Ich habe meines auf iOS 6 zurückgesetzt und bin dann wieder auf 8 hoch. Damit läuft das Gerät noch ganz erträglich.
Das dürfte vermutlich Geschichte sein. So alte Versionen werden schon lange nicht mehr von signiert.
können m.E. nicht mehr aufgespielt werden. Auch bei 9.3.5 könnte es Schwierigkeiten geben, falls man auf die Idee kommt das mal neu aufzusetzen.. Da geht nix mehr.

Der Akku dürfte auch "durch" sein, oder dicht davor in dem Alter.
Ich würde auch was Neues empfehlen.
Bei irgendeiner Vertragverlängerung könnte auch mal ein Droiden-Tablet für kleines Geld abfallen, wenn ihr nicht zu sehr auf apple festgelegt seid.
Alternativ was Gebrauchtes von Z.b hier in den Kleinanzeigen taucht gelegentlich auch mal was Passendes auf..
0
Wakko
Wakko19.02.1917:13
Wieso sollte die letzte Systemversion für das iPad nicht mehr funktionierten?
0
sffan19.02.1917:17
Wakko
Wieso sollte die letzte Systemversion für das iPad nicht mehr funktionierten?
Bei "Neuaufsetzen", wohlgemerkt.
Apple signiert ja sehr schnell alte iOS Versionen nicht mehr. Selbst wenn man die Datei vorliegen hat..
Hab ich jedenfalls noch im Hinterkopf..
ipad 2 das zweite jemals erschienene ipad:
Seeehr alt inzwischen. iOS 9.3.5 ist wohl die letzte Version, die das noch unterstützt hat.
32Bit Prozessor, wenig Ram..
Hier in etwa das was ich meine aus dem Forum hier:
Downgrade geht definitiv nicht mehr.
Irgendwann hat apple den Sack noch weiter zugemacht (SHSH-Blobs). Mich hat das nie interessiert, andere können da bei Bedarf vermutlich genauer Auskunft geben.
0
cab
cab19.02.1918:16
Schade, so ein Downgrade wäre noch eine Hoffnung von mir gewesen.
„Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !“
0
hakken
hakken19.02.1918:30
Downgrade habe ich vor einem halben Jahr gemacht. Da hat Apple wieder angefangen alte Versionen zu signieren. Ich würde es mal auf einen Versuch ankommen lassen.
+1
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.02.1920:52
Irgendwie glaube ich das nicht so recht...
0
Frost19.02.1921:28
larsvonhier
Seltsam, warum mangelndes RAM plötzlich zu Abstürzen unter Safari führen soll.
Also nach meiner Beobachtung sind es eher die Webseiten
und der darin enthaltene Code.

Ich nutze hier selbst noch ein iPad2 mit iOS 6.1.3, das Geraet
an sich ist eigentlich noch absolut Ok und mit der 6er iOS Version
auch noch richtig schnell (soweit es die Hardware halt hergibt).
Das Problem ist aber das man mit dem darin enthaltenen Safari
die meisten Webseiten nicht mehr brauchbar angezeigt bekommt.

Der Seitencode wird heutzutage dermassen aufgeblasen programmiert,
damit kommt der alte Browser dann einfach nicht mehr zurecht.
0
cab
cab19.02.1922:40
Frost
Der Seitencode wird heutzutage dermassen aufgeblasen programmiert,
damit kommt der alte Browser dann einfach nicht mehr zurecht.

Ja, das ist das Blöde dabei. Simple Webseiten anzuzeigen ist heute schon zu viel für so ein älteres iPad. Wenn es wenigstens schon die Funktion gäbe, neue Seiten gleich in der Reader-Ansicht zu öffnen. Leider wurde das erst später eingeführt.
„Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !“
0
Krypton19.02.1922:47
Ich kann Hannes Gnad hier nur zustimmen. Mir ging es vor vier Jahren mit dem iPad 1 genau so. Das 1er iPad hatte nur 256 MB Speicher, das 2er hat nur 512 MB RAM. Da im Gegensatz zum Mac alle iOS nie eine Auslagerungsdatei (Swap) verwenden, wenn der Speicher mal knapp ist, bleibt ihnen nur bei zu viel Speicherbedarf die App zu killen (beenden), wenn sie eben nicht mehr in den Speicher passt.

Der Grund dafür, dass die Dinge eben nicht mehr in den Speicher passen, sind die wachsenden Daten auf Webseiten. Das ist einerseits die Werbung, mehrere Tracking-Skripte aber auch einfach mehr Videos (Player), Bilder mit höherer (Retina) Auflösung, Videos mit höherer Auflösung, mehrere Webfonts, zusätze wie interaktive Elemente, aufwendiger Navigation, Social Media-Plugins, etc. Die Webseiten wachsen mit den Fähigkeiten der Geräte (was ja auch sinnvoll ist). Dabei fallen alte Geräte dann irgendwann raus, da sie nicht mehr damit klar kommen.
Bei meinem iPad 1 ging damals erst Spiegel-Online nicht mehr, auch nicht mehr mit Werbeblocker, dann waren andere Seiten nicht mehr aufzurufen. Ein Downgrade auf einen alten Browser bringt da (außer Sicherheitslücken und hässlicher oder falscher Darstellung) nicht mehr viel. Die Zeit ist einfach vorbei.

Du kannst das Pad noch für offline-Dinge und alte Apps verwenden, der Spaß wird aber nicht mehr größer. Die Apps, Webseiten, Medien, Bilder (Auflösung), Videos (Auflösung, Framerate, HDR) entwickeln sich einfach weiter. Wenn du an der Entwicklung teilhaben willst, ist eben von Zeit zu Zeit ein neues Gerät notwendig.

Auf einem Mac von 2011 läuft auch kein 4K HDR Video mehr, er ist einfach zu langsam dafür. Ebenso sieht’s mit den iPads aus. Ein Vergleich:

iPad 2 (2011).
- RAM: 512 MB
- Prozessorkerne: 2, 32 bit, 1 GHz
- Geekbench: 330 Singlecore, 570 Multicore

iPad 5 (2017)
- RAM: 4 GB
- Prozessorkerne: 2, 64 bit, 1,85 GHz
- Geekbench: 2500 Singlecore, 4300 Multicore

iPad Pro 2018
- RAM: 4 GB
- Prozessorkerne: 8, 64 bit, 2,5 GHz
- Geekbench: 5000 Singlecore, 17900 Multicore

Wie du an den Geekbench-Werten sehen kannst, liegen zwischen den Geräten mehr als Faktor 15 bei Single-Core und mehr als Faktor 30 bei Multi-Core Anwendungen. Der Speicher hat sich um den Faktor 4 oder sogar 8 vergrößert. Auf ein Auto übertragen hättest du einen VW Käfer mit 40 PS gegen einen VW Transporter mit 1200 PS.

Da bring es auch nichts, wenn du noch einen Spoiler an den Käfer schraubst, Flammen draufklebst und durch einen Luftfilter (Downgrade) 2 PS mehr rausholst.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir daher nur zu einem anderen (neueren) Tablet raten. Entweder etwas ab 2017 (iPad Pro 9,7, iPad 5, iPad Pro 10,5 oder das aktuelle). Alternativ wie von einigen vorgeschlagen geht auch ein neueres Android Tablet.
+1
Thehassle20.02.1900:08
Da ja Scriptfilter unter dem Ding nicht laufen, reduziere dochmal über einen PiHole einen DNS Filter, der entsprechende Seitenaufrufe im Backgrounde gleich vom iPad z.b. raushält. Spart (Rechen-)zeit und Resourcen im iPad. Schaden kann der Versuch nicht. Ein Raspi3 kostet nicht die Welt und das Pihole System ist kostenlos und schnell installiert.
cab
Vor vielen Jahren hat sich meine Mutter ein iPad 2 gegönnt. Es ist seither ideal für sie, weil sie nicht mehr macht als Safari und Facebook zu benutzen um Artikel zu lesen. Die letzte lauffähige iOS Version ist, glaube ich, Nummer 9.

Seit kurzem jedoch treibt das iPad meine Mutter und damit auch mich als "supporter" in den Wahnsinn. Ständig stürzt alles ab! Eine einfache Webseite einer Zeitung zu laden, dauert schier ewig in Safari, wenn man einen Artikel anklickt noch länger und dann stürzt Safari mittendrin einfach ab. Reproduzierbar! Von Facebook aus ist es sogar noch schlimmer.

Ich bin mittlerweile ratlos, weil ich all mein Wissen ausgeschöpft habe. Alle Animationen, Erweiterungen, unnütze Einstellungen deaktiviert, neu aufgesetzt, Facebook app runtergeworfen und neu installiert, Safari Caches gelöscht und so weiter. Nichts hilft wirklich.

Das dumme ist, dass es ohne erkennbaren Grund auf einmal lahmt und ständig abstürzt.

Kann mir jemand noch irgend einen Rat geben, ausser das Ding aus dem Fenster zu werfen und ein neues zu kaufen?
0
cab
cab20.02.1919:55
Raspi und Pihole habe ich noch nie gehört. Muss mich mal damit befassen.
„Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !“
0
Stefan S.
Stefan S.20.02.1920:07
Habt Ihr denn einen Werbeblocker installiert?

Probiere mal den Browser iCab und zwar mit eingebautem Adblock. Und dann kannst Du auch noch Bilder laden verbieten.
Wenn es dann immer noch nicht flutscht, dann hat das Gerät einen Schaden.

Wieso das Internet so lahm zu sein scheint:
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
0
becreart
becreart20.02.1920:08
Die aktuellen iPads bekommt man ja für einen Spot mit aktueller Technik – sogar günstiger wie das iPad 2 damals
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen