Forum>iPad>iOS11 Split View – Garageband nicht kompatibel?

iOS11 Split View – Garageband nicht kompatibel?

rosss25.02.1822:01
Kann Garageband in iOS 11 kein Split View? Ich bekomme es nicht hin. Nur das schwebende Fenster geht.

Oder hat das schon jemand hinbekommen, z.B. mit der Files-App, um ein MP3 zu übertragen?
0

Kommentare

Macdoor26.02.1809:27
Hast du das iPad Pro?
„Jeder hat das Recht auf seine eigene falsche Meinung“
0
dpboom26.02.1810:08
Das slideover Fenster reicht doch zum Import von Dateien.
„"In short, there's really no point to anything, but sometimes, you get to eat candy or have sex, and that's when it all feels right."“
0
rosss26.02.1810:51
Ja, iPad Pro 10,5.

Das Slideover reicht natürlich, verdeckt aber auch Teile von Garageband.

Ich war davon ausgegangen, dass Split View vom System bereitgestellt wird. Das nicht alle Apps es unterstützen, war mir neu. Habe schon die nächste entdeckt, die sich verweigert. Wenn es Apple-eigene Apps sind, finde ich es beschämend.

Zumindest einen Hinweis hätten Sie spendieren können, wenn der Nutzer wiederholt versucht einen Split View zu erzeugen und beginnt an der eignen Nutzertauglichkeit zu zweifeln.
+1
Jörg H.26.02.1811:09
Splitview funktioniert nicht mit allen Apps, die müssen das extra unterstützen und das layouttechnisch zu realisileren dürfte bei eingen schwierig sein, das Fenster wird ja schliesslich kleiner.
0
timp26.02.1813:20
Jörg H.
(...) das layouttechnisch zu realisileren dürfte bei eingen schwierig sein, das Fenster wird ja schliesslich kleiner.
Wäre kein Problem, wenn es eine Art Hoch/Querformat-Splitview gäbe. Also zwei Querformat-Apps im Hochformat übereinander bzw. umgekehrt. Dann wären es einfach die entsprechenden Abmessungen der kleineren iPads. Wünsch ich mir schon lange und frage mich, warum es das nicht längst gibt.
„Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.“
+1
Jörg H.26.02.1818:13
Das ist erstmal egal was es für ein Splitview gibt/gäbe. Entscheidend ist, dass die App dafür ausgelegt sein muss, dynamisch das Layout zu ändern.

Deshalb kann man in Xcode beim Entwickeln der App angeben ob das iPhone oder iPad und die verschiedenen Orientierungen unterstützt, also Portrait, Landscape und das ganze auf dem Kopf.

Zusätzlich müssen für eine App, die SplitView unterstützt zwei Dinge erfüllt sein: Das Flag Fullscreen muss auf falsch gesetzt sein, damit weiss dann iOS, dass die App mit dem Resizen des Screens klarkommt und man muss eine besondere Art des Launchscreens bereitstellen. Das ist das Bild, was beim Starten der App erscheint. Das hat dann ein Universalformat und wird von iOS skaliert mit dem Nachteil, dass man vom Layout beschränkt ist und das Ganze unscharf werden kann.

Mit mal eben und einfach so, ist das eben leider alles nicht gemacht. Und wenn man eine komplexe Oberfläche wie bei Garageband hat ist das sicherlich ziemlich aufwendig. Das alles ist übrigens auch der Grund warum es für das große iPad optimierte Apps gibt, die extra damit beworben werden.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen