Forum>Hardware>iMac M1 was ist das für eine Strombuchse?

iMac M1 was ist das für eine Strombuchse?

Thyl21.04.2113:38
einfach nur Strom kann sie ja wohl kaum liefern, wenn am anderen Ende der Leitung eine Ethernet-Schnittstelle aus dem Netzteil herausführbar ist. wird ja wohl kein WLAN sein. noch ein Thunderbolt-Anschluss, mit einem neuen Stecker?
0

Kommentare

pünktchen
pünktchen21.04.2114:01
Warum nicht? Gibt ja auch sonst Ethernet over Power (EoP). Oder es ist ein Ethernetanschluss mit Power over Ethernet (PoE). Allerdings ist EoP mit maximal 500 MBit/s etwas lahm und PoE mag genug Strom für den iMac liefern aber wohl nicht genug für weitere Peripherie.
-2
Marcel Bresink21.04.2114:09
Das wird einfach ein proprietärer Apple-Anschluss sein, der ein Kat-6-Netzwerkkabel und ein Niederspannungskabel miteinander kombiniert.
+4
Thyl21.04.2114:13
Marcel Bresink
Das wird einfach ein proprietärer Apple-Anschluss sein, der ein Kat-6-Netzwerkkabel und ein Niederspannungskabel miteinander kombiniert.

das wohl am ehesten. Stimmt. Zumal ja ein dritter TB-Port anscheinend nicht in der Hardware ist. Bin mal gespannt, ob jemand was damit macht.
+1
pünktchen
pünktchen21.04.2114:36
Der Stecker sieht nach einem Koaxialkabel aus. Über Koaxialkabel kann man sowohl Strom als auch Ethernet leiten.
0
Lemuria21.04.2114:50
Da ist bestimmt Kupfer drin.
+2
athlonet21.04.2115:10
Der magnetische Stecker sieht mir nicht so aus, als ob er genug Kontakte für Gigabit Ethernet hätte.
Steile These: im Netzteil ist ein Medienkonverter enthalten der das Netzwerksignal optisch an den iMac weiterleitet.
Das könnte auch der Grund sein, weshalb das Kabel mit Gewebe ummantelt ist: es ist steifer, damit man den Lichtwellenleiter nicht knicken kann.
+1
pünktchen
pünktchen21.04.2115:21
Gigabit über Koaxial funktioniert.
+1
athlonet21.04.2115:27
Ja, könnte auch Koax sein.
Aber Koax müsste man nicht mit 2 Nasen gegen verdrehen sichern.


Genauer wissen wir es wohl erst, wenn die ersten ausgeliefert werden.
0
dam_j
dam_j21.04.2115:41
Who cares wenn es funktioniert ?
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
-4
Thyl22.04.2110:08
dam_j
Who cares wenn es funktioniert ?
eventuell Drittanbieter, die den Ausgang auch nutzen wollen.
+1
DTP
DTP22.04.2110:17
Marcel Bresink
Das wird einfach ein proprietärer Apple-Anschluss sein, der ein Kat-6-Netzwerkkabel und ein Niederspannungskabel miteinander kombiniert.
Ja, schade, dass Apple nicht – wie zB bei Samsung Fernsehern – alle Anschlüsse in die externe Box (mit Netzteil) ausgelagert hat, zB auch USB- und Kopfhöreranschlüsse.
Dann wäre der iMac schön schlank und hätte nur ein einziges Kabel nötig.

https://youtu.be/eSnePXmxCGA
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.2110:26
DTP
alle Anschlüsse in die externe Box (mit Netzteil) ausgelagert hat, zB auch USB- und Kopfhöreranschlüsse.

Und die Kopfhörer steckst du dann in die vier Meter entfernte Box?
+5
MetallSnake
MetallSnake22.04.2110:34
dam_j
Who cares wenn es funktioniert ?

Alle die sich dafür interessieren wie Dinge funktionieren.
„Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.“
+3
DTP
DTP22.04.2110:43
Gammarus_Pulex
DTP
alle Anschlüsse in die externe Box (mit Netzteil) ausgelagert hat, zB auch USB- und Kopfhöreranschlüsse.
Und die Kopfhörer steckst du dann in die vier Meter entfernte Box?
Mein derzeitiger USB Hub für mein MacBook Pro steht keine 4m von mir entfernt. Und liefert über ein einziges Kabel dem MBP sowohl Strom, 1GB Netzwerk, wie auch diverse Dienste über USB, auch Headset.

Die Samsung Lösung mal angesehen? Finde ich sehr vorteilhaft, mein Fernseher kann das leider nicht.

Hätte viele Vorteile, neben Apples Streben nach "Aufgeräumtheit" auch die Möglichkeit, neue (wie SFP+) oder weitere Anschlüsse hinzuzufügen. Und wäre gar nicht viel anders als jetzt vorgestellt und von vielen Anwender:innen bei MacBooks bereits genutzt.
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.2110:46
DTP Dann hast du ja doch wieder zwei Kabel zum Rechner / Hub liegen.
0
DTP
DTP22.04.2110:50
Gammarus_Pulex
DTP Dann hast du ja doch wieder zwei Kabel zum Rechner / Hub liegen.
Wieso zwei? Ein Kabel vom Hub zum Mac. Wie jetzt auch. Und wie bei den neuen iMacs (vom externen Netzteil zum Mac) auch.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.2111:25
DTP und das Kabel vom Netzteil zum Mac?
0
DTP
DTP22.04.2111:28
Gammarus_Pulex
DTP und das Kabel vom Netzteil zum Mac?
Das wäre doch das gleiche, Hub&Netzteil sind EIN Gerät. Also nur ein Kabel vom Hub/Netzteil zum Mac.

Wie bei Samsung Fernsehern. Kein Stromkabel nötig. Oder bei einem MBP, das an einem USB Hub mit ausreichender Stromversorgung über USBC verfügt. Kein weiteres Kabel nötig.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.2111:43
DTP Ich versteh es leider immernoch nicht.

Wenn du am Mac selbst mehr Anschlüsse willst, brauchst du einen Hub und hast automatisch ein Kabel mehr das in den Mac führt.

Hast du den Hub im Netzteil, musst du immer zum Netzteil um irgendwas anzustecken.
-1
DTP
DTP22.04.2111:54
iMac < ---langes Kabel--- > (Hub mit USB & Ethernet und Stromnetzteil) < ---langes Kabel--- > Steckdose

Und am Kombi-Hub/Netzteil könnten wie bei der oben referenzierten Samsung-TV Box Ethernet, USB und anderes, auch Audioklinke, eingesteckt werden. Diese Kombibox könnte man entweder unterm Schreibtisch verstecken, in einer Schublade nutzen oder auf den Schreibtisch stellen. Egal wie, es liefe nur ein Kabel zum Mac und der Mac bräuchte keine weiteren "Löcher" (für Anschlüsse).

Im Prinzip macht es Apple ja bereits so, nur dass der Kombihub eben NUR Ethernet und Strom kann. Nichts weiter. Daher mein erster Beitrag, schade, dass dieser Hub nicht noch zusätzlich USB-A, USB-C, Klinke etc. anbietet.
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.2112:04
Achso. Ich ging davon aus, dass das Netzteil irgendwo versteckt wird und damit nicht mehr mal so nebenbei zugänglich ist um mal einen Stick oder ähnliches einzustecken.
+1
pünktchen
pünktchen22.04.2112:11
So ein Hub hat Apple doch schon im Angebot - den Mac Mini. Jetzt müssten sie den iMac nur noch entkernt als Monitor anbieten.
+2
DTP
DTP22.04.2112:25
pünktchen
So ein Hub hat Apple doch schon im Angebot - den Mac Mini. Jetzt müssten sie den iMac nur noch entkernt als Monitor anbieten.


Nur gibt’s den Mac mini nicht in Farbe.
0
spheric
spheric22.04.2112:26
dam_j
Who cares wenn es funktioniert ?

:: blickt nach oben zum Namen der Webseite ::

„Früher war auch schon früher alles besser!“
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.