Forum>Software>Zwischenablage: Texte kopieren und immer (oder wahlweise) OHNE Formatierung einsetzen – Empfehlung für entsprechendes Programm?

Zwischenablage: Texte kopieren und immer (oder wahlweise) OHNE Formatierung einsetzen – Empfehlung für entsprechendes Programm?

ratz-fatz
ratz-fatz16.03.1916:54
Titel sagt es bereits, Ich möchte Text kopieren und überall einsetzen können, ohne dass dabei die Formatierung "mit kommt". Ich möchte mit den ganz normalen Befehlen C und V arbeiten und im Einzelfall die Funktion auch wieder deaktivieren können.

Ich finde jede Menge "Clipboard Manager" mit denen sich die Zwischenablage in gewünschter Menge speichern lässt. Das brauche ich alles nicht, ich möchte nur die Formatierung der Texte los werden und hierzu gehören auch entsprechende Icons, die manchmal im Text auf Webseiten "mit schwimmen" – auch die brauche ich nicht.

Hat jemand eine Empfehlung parat? Vielen Dank für eure Hilfe.
0

Kommentare

Caliguvara
Caliguvara16.03.1916:59
Ich nutze sellen hier
Get Plain Text

Scheinbar funktioniert ⌘⌥⇧V allerdings auch - außer in Microsoft Office, wo man ⌘⌃V nutzen muss.
„Don't Panic.“
0
cps16.03.1917:09
Caliguvara
Ich nutze sollen hier
Get Plain Text

Die App macht zwar was sie soll, mein Problem mit Get Plan Text ist aber das, was sie nicht machen soll, dazu gehört für mich der Versuch alle 15 Sekunden nach Hause zu telefonieren.

+6
ratz-fatz
ratz-fatz16.03.1917:12
Wow, das ist ja mit Verlaub eine ziemliche Sauerei …
+1
Caliguvara
Caliguvara16.03.1917:13
Ach guck man lernt nie aus. Danke für den Hinweis.
Little Snitch und Verbindung verbieten?
„Don't Panic.“
+2
maculi
maculi16.03.1917:14
Hallo,
wenn ich z.B. in eine Mail einen Text kopier, und ich stell nach dem Einfügen fest, das der anders formatiert ist als der Rest der Mail, dann gibts eine relativ einfache Möglichkeit, die Formatierung vom Rest auf das eingefügte zu übertragen. Einfach ein beliebiges, aber richtig formatiertes Wort (darf aber auch mehr sein, Hauptsache das Format stimmt) markieren, und dann dessen Stil kopieren. Geht mit cmd - alt- c. Dann wird der falsch formatiere Bereich ausgewählt, und mit cmd - alt- v der Stil eingefügt. Schon ist alles einheitlich. Klappt soviel ich weiss in allen Apple-Programmen.

Gerade beim Einfügen in Mail kann es aber auch vorkommen, das es so nicht funktioniert (weil etwas als Link erkannt wird...) Dann oder aber solange sowas nicht allzu oft benötigt wird geht auch noch etwas anderes. Text kopieren, in ein leeres Texteditdokument einsetzen, und mit cmd - shift - t jegliche Formatierung entfernen. Wieder alles auswählen, kopieren, und dort einfügen wo du es brauchst.

Gruß
Uli
+6
ratz-fatz
ratz-fatz16.03.1917:21
Ja, diese Schritte habe ich auch seit geraumer Zeit (mehr oder weniger wie von dir beschrieben) beim Kopieren von Texten nach Mail durchgeführt. Das bin ich so was von leid, diese Nummer. Allein schon dafür suche ich nach einer global funktionierenden Möglichkeit, die Texte von ihrer Formatierung zu befreien.
+1
Caliguvara
Caliguvara16.03.1917:23
Was ist denn mit Paste Plain Text? Ist grade gratis. Ich such jetzt auch, nachdem ich Get Plain Text grade vom Rechner geschmissen hab
„Don't Panic.“
+3
maculi
maculi16.03.1917:33
scheint zu funktionieren. Je nach Bedarf stellt man es so ein, das entweder grundsätzlich jegliche Formatierung geplättet wird, oder aber und zwar nur auf Zuruf das, was aktuell in der Zwischenablage schlummert. Da kann sich jeder das passende raus suchen. Bleibt nur zu hoffen, das das nicht auch ständig nach Hause telefoniert. Das hab ich jetzt noch nicht überprüft.
+1
Papierlos
Papierlos16.03.1917:43
Einfach mit bettertouchtool eine Taste vom Zehnerblock (oder was gerade so übrig ist) als Alternative für ⌘⌥⇧V definieren. Bei mir hat der halbe Zehnerblock mittlerweile eine andere Funktion. Als Linkshänder ist der für mich ohnehin sonst nicht zu gebrauchen.
+2
fabisworld
fabisworld16.03.1917:47
maculi
Hallo,
wenn ich z.B. in eine Mail einen Text kopier, und ich stell nach dem Einfügen fest, das der anders formatiert ist als der Rest der Mail, dann gibts eine relativ einfache Möglichkeit, die Formatierung vom Rest auf das eingefügte zu übertragen. Einfach ein beliebiges, aber richtig formatiertes Wort (darf aber auch mehr sein, Hauptsache das Format stimmt) markieren, und dann dessen Stil kopieren. Geht mit cmd - alt- c. Dann wird der falsch formatiere Bereich ausgewählt, und mit cmd - alt- v der Stil eingefügt. Schon ist alles einheitlich. Klappt soviel ich weiss in allen Apple-Programmen.

Gerade beim Einfügen in Mail kann es aber auch vorkommen, das es so nicht funktioniert (weil etwas als Link erkannt wird...) Dann oder aber solange sowas nicht allzu oft benötigt wird geht auch noch etwas anderes. Text kopieren, in ein leeres Texteditdokument einsetzen, und mit cmd - shift - t jegliche Formatierung entfernen. Wieder alles auswählen, kopieren, und dort einfügen wo du es brauchst.

Gruß
Uli

Hallo Uli, vielen Dank für diese tollen Tipps, die ich wirklich vorher noch nicht alle kannte…
0
maculi
maculi16.03.1917:49
fabisworld Gerne doch.
0
ratz-fatz
ratz-fatz16.03.1918:03
maculi
Bleibt nur zu hoffen, das das nicht auch ständig nach Hause telefoniert. Das hab ich jetzt noch nicht überprüft.
Ich habe grade mal in die Container.plist geschaut:

<key>application_addressbook_lock_dir</key>
<string>/private/var/folders/5_/dynhd3kx4l7d7mzgxhjnlgmr0000 gn/T/.AddressBookLocks</string>
<key>application_bundle</key>
<string>/Applications/Paste Plain Text.app</string>
<key>application_bundle_id</key>
<string>com.fiplab.pasteplaintext</string>
<key>application_calendars_lock_dir</key>

Warum wird denn eine unsichtbare Datei angelegt und auf Kalender und Adressbuch referenziert? Oder sind die Verweise in der .plist harmlos?
0
Papierlos
Papierlos16.03.1918:50
im Appstore gibt es noch "Evertool". Im Gegensatz zum Eindruck, der beim Lesen der Beschreibung im Appstore entsteht, funktioniert das Programm völlig unabhängig von Evernote.
Wird Text mit cmd + c kopiert, kann mit einem Shortcut der kopierte Text nach mehreren Layouts formatiert werden. Mit cmd + v wird der neu formatierte Text eingefügt.
Zum Beispiel kann ich in Evernote in Markdown schreiben, auschneiden, umwandeln und wieder als rich text einfügen.
Es gibt auch eine Formatierung als "content". Wenn jetzt noch der Shortcut in Evertool neu definiert wird, dann ergibt sich als Ablauf: cmd + c, Evertool-Shortcut, cmd + v
Der Text wird allerdings in einer einstellbaren Schriftart eingefügt und nicht unbedingt in der Schriftart des Textes, wohin eingefügt wird. Icons verschwinden.
+2
ShumweightBerlin
ShumweightBerlin16.03.1919:05
ratz-fatz

Einfach den Text in die Adresszeile das Browsers kopieren. Dann wieder rauskopieren. Formatierung be gone!
Wahlweise geht auch TextEdit.
+1
Stefan S.
Stefan S.16.03.1919:35
ratz-fatz
dafür suche ich nach einer global funktionierenden Möglichkeit, die Texte von ihrer Formatierung zu befreien.
äh.. v gefällt Dir nicht? oder funktioniert nicht?
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
+1
ratz-fatz
ratz-fatz16.03.1919:37
äh.. v gefällt Dir nicht? oder funktioniert nicht?
Ganz ehrlich? Gefällt mir nicht.
+2
Caliguvara
Caliguvara16.03.1920:46
Wo der Mensch grade von BetterTouchTool spricht entdecke ich die Funktion "Paste Custom Text" mit der Möglichkeit Elemente der Zwischenablage auch als Plain Text einzusetzen… dieses Tool wird nie aufhören mich zu überraschen.
„Don't Panic.“
+2
Stefan S.
Stefan S.17.03.1901:00
Caliguvara
Wo der Mensch grade von BetterTouchTool spricht entdecke ich die Funktion "Paste Custom Text" mit der Möglichkeit Elemente der Zwischenablage auch als Plain Text einzusetzen… dieses Tool wird nie aufhören mich zu überraschen.
v
ratz-fatz
äh.. v gefällt Dir nicht? oder funktioniert nicht?
Ganz ehrlich? Gefällt mir nicht.
Ah o.k., Ich habe das schon fest in den Fingern drin
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
+1
Stefan S.
Stefan S.17.03.1901:02
ShumweightBerlin
Einfach den Text in die Adresszeile das Browsers kopieren. Dann wieder rauskopieren. Formatierung be gone!
Ah, cool! Danke
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
0
Weia17.03.1904:41
ratz-fatz
äh.. v gefällt Dir nicht? oder funktioniert nicht?
Ganz ehrlich? Gefällt mir nicht.
Es gibt genau die von Dir gewünschte Funktionalität von Haus aus in macOS und Du willst sie nicht benutzen, weil Dir der Shortcut nicht gefällt? Du willst deswegen sogar ein extra Programm installieren? Das ist ja schon kein first world problem mehr, das ist ja schon ein zero world problem

Dir ist aber schon klar, dass Du in den Systemeinstellungen Shortcuts beliebig umkonfigurieren kannst? Was also hindert Dich, Command-v für das formatlose Einsetzen zu definieren und Shift-alt-Command-v für das formatierte?
+7
RamUwe
RamUwe17.03.1906:37
Mich nervt das mit der Formatierung ebenfalls, weswegen ich hier mitlese.

Warum einem vorgeworfen wird, dass man eine möglichst einfache Lösung sucht, verstehe ich jetzt nicht. Aber irgendetwas brauchen manche offenbar immer, um sich zu echauffieren oder besser zu fühlen.

Mag sein, dass macOS das von Haus aus unterstützt. Aber mir wäre eine Lösung ohne Umdefinition oder Fingerverknotungsshortcuts auch lieber. Vor allem weil ich fleischige Finger habe Die Apps werden ja auch keine andere Funktion nutzen.
+5
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1910:06
So. Ich habe jetzt 3 Sachen ausprobiert:

1. CopyPaste Pro: Das ist wenn man so will ein komplettes Ökosystem rund um die Zwischenablage. Leider funktional in wichtigen Bereichen nicht lauffähig unter Mojave. Man merkt dem Programm an, dass es über viele Jahre in unterschiedliche Richtungen erweitert wurde. Das Programm kann viel – aber nichts "so richtig". Ausserdem richtig teuer.

2. Plain Clip: Das wirkt für mich langfristig sehr vielversprechend. Leider erfordert das Programm eine individuelle Einbindung in den persönlichen Workflow und da ich mich mit Shell-Scripten nicht auskenne, fällt das erst mal flach.

3. Savvy Clipboard: Da werden Erinnerungen an alte Zeiten wach (Floating Palette wie seinerzeit bei FreeHand). In der Tat läuft das Programm unter Mojave und macht exakt das, was es soll, wenn man es in der Demo-Version laufen lässt. Also nur die Formatierung aus der Zwischenablage raus, keine Umstellung des Workflows, keine Verrenkungen an der Tastatur erforderlich.

Eine Anmerkung hätte ich noch zum Tipp, die Zwischenablage in die Adresszeile des Browsers zu kopieren: Die Adresszeile ist mittlerweile bei vielen auch so konfiguriert, dass hierüber die Suchbefehle abgesetzt werden (was auch "Auto-Complete" der Suchanfrage betrifft). Ich käme deshalb nie auf die Idee, den Inhalt meiner Zwischenablage beispielsweise Google "zum Fraß vorzuwerfen". Aber das kann natürlich jeder so handhaben wie er will.

Und vielen Dank an dieser Stelle für die zahlreichen Hilfeangebote. Wenn jemand eine Idee hat, wie man Plain Clip optimal einbindet – immer nur her damit!
+2
Papierlos
Papierlos17.03.1910:25
"Alfred" habe ich noch als Tipp für ein rundum nützliches Programm. Die Clipboard-Funktion kennt "Keep Plain Text" . Ich benutze Alfred vor allem für Snippets.
+2
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1910:41
Danke für den Tipp! Ich habe da noch nicht intensiv recherchiert, wie das mit Alfred geht. Funktioniert es denn auch mit dem Standard-Befehlssatz C und V? Oder will Alfred dafür eine Alternative sehen?
0
Jörg H.17.03.1910:43
Ich nutze Copied:

https://copiedapp.com

das kann u. a. auch Plain-Text.
+1
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1910:45
ratz-fatz
Wenn jemand eine Idee hat, wie man Plain Clip optimal einbindet – immer nur her damit!
Um der Sache mal ein Gesicht zu geben:
Lock deaktiviert = ganz normales Verhalten, Formatierungen bleiben in der Zwischenablage erhalten
Lock aktiviert (grüne LED leuchtet auf der Tastatur!): Bei jedem Kopiervorgang werden die Formatierungen gelöscht.

Sowas kann ich auch meinen Mitarbeitern gut verkaufen, zumal es ein visuelles Feedback über die Tastatur gibt. Wie löse ich das mit Plain Text?
0
Papierlos
Papierlos17.03.1910:52
ratz-fatz
Danke für den Tipp! Ich habe da noch nicht intensiv recherchiert, wie das mit Alfred geht. Funktioniert es denn auch mit dem Standard-Befehlssatz C und V? Oder will Alfred dafür eine Alternative sehen?

Voreingestellt ist, dass Alfred per alt + cmd + c den Viewer Hotkey aufruft. Der Viewer zeigt dann eine Liste der Plain Text Kopien an aus der per Tastatur oder per Shortcut cmd + Nummer der passende Text ausgesucht wird.
Ich würde es an deiner Stelle so verändern: Viewer Hotkey auf cmd + ^, dann Text per cmd + # (Nr. des Clips). Das ist dann quasi nur ein Handgriff ohne Umgreifen.
cmd + v akzeptiert Alfred nicht als Viewer Hotkey.
PS: Es sollte ausgeschlossen werden können, dass Passwort Manager in das Clipboard kopieren. Alfred kann das.
+1
RamUwe
RamUwe17.03.1910:58
ratz-fatz

Was sprach noch gleich gegen Paste Plain Text?
0
Caliguvara
Caliguvara17.03.1910:59
Habe mir soeben BetterTouchTool entsprechend konfiguriert.
Im Reiter → Keyboard der Sequenz ⌘V die Aktion "Paste Specific Items from Clipboard Manager" mit den Subeinstellungen "Paste Items at position: 1" Und "Paste as plain text".
Perfekt.
„Don't Panic.“
+1
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1911:14
RamUwe
ratz-fatz

Was sprach noch gleich gegen Paste Plain Text?
Siehe Beitrag von mir weiter oben. Ich frage mich, warum diese App auf das Adressbuch und den Kalender referenziert und eine unsichtbare Datei anlegt. Hat sich bislang noch niemand zu geäussert, der diesbezüglich Entwarnung gibt.
0
Papierlos
Papierlos17.03.1911:18
Caliguvara
Habe mir soeben BetterTouchTool entsprechend konfiguriert.
Im Reiter → Keyboard der Sequenz ⌘V die Aktion "Paste Specific Items from Clipboard Manager" mit den Subeinstellungen "Paste Items at position: 1" Und "Paste as plain text".
Perfekt.
BTT, sag ich doch. Weshalb mir dafür jemand -1 gibt, versteh wer will...
+1
Caliguvara
Caliguvara17.03.1911:33
Ich verstehe nicht, will aber. Das Tool ist mit Abstand das beste weil stabilste und vielseitigste was es für macOS gibt 😯 und super gut gepflegt, mit einem klasse Forum wenn man Hilfe braucht.
„Don't Panic.“
+2
Papierlos
Papierlos17.03.1911:55
Caliguvara Ich freu mich schon auf das neue UI von BTT
0
Weia17.03.1912:02
RamUwe
Mag sein, dass macOS das von Haus aus unterstützt. Aber mir wäre eine Lösung ohne Umdefinition […] auch lieber.
Jede der hier ansonsten diskutierten Lösungen für das Problem ist weit aufwändiger, was Zeit zur Einrichtung und Komplexität betrifft, als einfach einen Shortcut, der einem nicht gefällt, in einen umzudefinieren, der einem gefällt. Dafür gibt es diese Funktion in macOS doch. Was spricht da aus Deiner Sicht dagegen?

Für sowas eigene Programme zu installieren, die zudem eher tief ins System eingreifen, ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
+3
RamUwe
RamUwe17.03.1912:07
Weia
Was spricht da aus Deiner Sicht dagegen?

Aus meiner Sicht nichts. Es steht ja jedem frei. Ich mag es einfach und ohne Änderungen am Workflow.
Weia
Für sowas eigene Programme zu installieren, die zudem eher tief ins System eingreifen, ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

Da bin ich ganz auf Deiner Seite.

BTT scheint da ein gangbarer Mittelweg zu sein.
+1
Caliguvara
Caliguvara17.03.1912:19
Papierlos
Caliguvara Ich freu mich schon auf das neue UI von BTT
Selle hier? 😉
„Don't Panic.“
+1
Weia17.03.1912:22
RamUwe
Warum einem vorgeworfen wird, dass man eine möglichst einfache Lösung sucht, verstehe ich jetzt nicht.
Wer wie ratz-fatz bislang offensichtlich jedes Mal den wirklich ziemlich umständlichen Umweg über das Kopieren in ein drittes Programm gewählt hat, das die Formatierung verliert:
ratz-fatz
Ja, diese Schritte habe ich auch seit geraumer Zeit (mehr oder weniger wie von dir beschrieben) beim Kopieren von Texten nach Mail durchgeführt. Das bin ich so was von leid, diese Nummer.
… obwohl er doch offensichtlich den von macOS dafür vorgesehenen Shortcut kennt:
ratz-fatz
äh.. v gefällt Dir nicht? oder funktioniert nicht?
Ganz ehrlich? Gefällt mir nicht.
… den aber nicht zumindest verwendet, bis er etwas noch Einfacheres gefunden hat, bloß weil er ihm nicht gefällt, der scheint nicht wirklich an einer möglichst einfachen Lösung interessiert zu sein.
+4
Weia17.03.1912:29
RamUwe
Ich mag es einfach und ohne Änderungen am Workflow.
Aber der Workflow ändert sich doch gerade nicht, wenn Du die Shortcuts umdefinierst? Was könnte einfacher sein, als dass Command-v in Zukunft genau das tut, was ich will, wenn ich Command-v benutze?

Und es ist sicher weniger einfach, dafür extra ein weiteres Programm zu installieren, in das man sich ja auch wieder einarbeiten und das man ggf. nach seinen Wünschen einstellen muss.

Sorry, ich kapier’s nicht. Und wenn ich hier dann noch lese, was einige dieser Programme so Nettes nebenbei machen …
+3
macerkan
macerkan17.03.1912:31
Vielleicht noch als Anmerkung:
Mit Befehl + Shift + T kann man alle Formatierungen in Aule-programmen wie Mail, TextEdit, etc. zurücksetzen.
+2
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1912:46
Weia
… den aber nicht zumindest verwendet, bis er etwas noch Einfacheres gefunden hat, bloß weil er ihm nicht gefällt, der scheint nicht wirklich an einer möglichst einfachen Lösung interessiert zu sein.
Schon mal drüber nachgedacht, dass es Menschen mit bestimmten Behinderungen gibt, die aufgrund ihrer Konditionierung nicht in der Lage sind, diese Akrobatik an der Tastatur zu vollziehen? Offenbar sind das für dich Welten, zu denen du keinen Zugang hast. Spare dir bitte deine selbstzentrierten Sprüche.
-2
RamUwe
RamUwe17.03.1912:52
Weia

Es ist doch müßig, darüber zu diskutieren. Der eine nutzt die Shortcuts, ein anderer definiert sie um und wieder ein anderer installiert eine App. Das sollte und darf doch jeder selbst für sich bestimmen und entscheiden dürfen.

Wie gesagt brauche ich es einfach. BTT scheint so ein Zwischenweg zu sein.
+2
Papierlos
Papierlos17.03.1913:02
BTT kann Shortcuts spezifisch nur für eine App (um)definieren. Vielleicht soll cmd + v nur in einer bestimmten App Plain Text einfügen?! Das geht mit MacOS Bordmitteln nicht.
Anderes Beipiel: In Mail habe ich ungewollt Wischgesten ausgeführt, die für eine Mail Aktionen wie Archivieren auslösen können, obwohl ich nur durch die Mails scrollen wollte. Für Mail spezifisch habe ich in BTT die Querwischgeste ausgeschaltet.
+2
McErik17.03.1913:22
Einen Kurzbefehl mit 4 Tasten fand ich auch unpraktisch. Gerade wenn man ihn öfters verwendet.
Ich habe über die Systemeinstellungen für „Einsetzen und Stil anpassen“ einfach die (shift)-Taste herausgenommen.
(alt)(cmd)(V) geht dann schon wieder ganz gut, zumal (alt) und (cmd) ja nebeneinander liegen. Außerdem finde ich den Befehl so intuitiv.
+1
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1913:41
Caliguvara
Habe mir soeben BetterTouchTool entsprechend konfiguriert.
Im Reiter → Keyboard der Sequenz ⌘V die Aktion "Paste Specific Items from Clipboard Manager" mit den Subeinstellungen "Paste Items at position: 1" Und "Paste as plain text".
Perfekt.
Hmm. Ich habe mir gerade BTT geladen und habe jetzt 45 Tage, das zu testen. Habe alles so eingestellt wie auf deinem Screenshot und möchte jetzt unformatierten Text in Mail einsetzen, den ich aus Firefox (mit Formatierung) kopiert habe.
Das klappt leider nicht. Es wird so lange nichts von der Zwischenablage eingesetzt, wie BTT läuft. Gibt es irgendwo weitere Einstellungen, die ich berücksichtigen muss?

0
Caliguvara
Caliguvara17.03.1913:50
Hm. Versuch mal ⌘V einfach dem Tastenkürzel ⌘⌥⇧V zuzuordnen.
„Don't Panic.“
0
Papierlos
Papierlos17.03.1914:05
So wie Caliguvara schreibt oder
"Insert/type/type custom text" unter "Trigger predefined action" und dann dies hier:

Klappt beides.
+2
ratz-fatz
ratz-fatz17.03.1914:08
Ich habe jetzt Mail diesen Shortcut zugewiesen. Das klappt auch, der Text kommt unformatiert in die Mail. Dann habe ich den Befehl auch Word zugeordnet. Damit wird dann der Menübefehl "Einfügen und Formatierung anpassen" ausgelöst, wobei dann alle Grafikelemente mitkommen.

Die "systemübergreifenden Eigenschaften" der Zwischenablage sind demzufolge höchst unterschiedlich. Während die Grafiken in Mail nicht einkopiert werden, unterscheidet sich das in Word und die Grafiken werden mit einkopiert. Obwohl sich die Befehle in Mail und Word einander ähneln, sehe ich ein komplett unterschiedliches Verhalten.

Kann das jemand bestätigen?
0
Papierlos
Papierlos17.03.1914:17
Wenn ich einen Shortcut mittels "Trigger predefined..." definiere wird in Word nur Plain Text eingefügt
als "Alias" für Shift + cmd + alt + v ist in Word Plain Text mit Bild
als Menüauswahl "Einfügen" ist in Word formatierter Text mit Bild
In Mail passiert bei mir genau das gleiche.
Insofern gibt es doch einen Unterschied zw. den beiden dargestellten Shortcut-Definitionen in BTT.
+1
Weia17.03.1914:20
ratz-fatz
Schon mal drüber nachgedacht, dass es Menschen mit bestimmten Behinderungen gibt, die aufgrund ihrer Konditionierung nicht in der Lage sind, diese Akrobatik an der Tastatur zu vollziehen? Offenbar sind das für dich Welten, zu denen du keinen Zugang hast.
Wie sollte ich auch, wenn ich falsche Informationen bekomme? Auf die Frage von Stefan S., warum Du nicht Shift-alt-Command-s verwendest, hast Du geantwortet:
ratz-fatz
Ganz ehrlich? Gefällt mir nicht.
… was dann offenbar eben gerade nicht ganz ehrlich war. Hättest Du geschrieben, dass das aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht geht, wäre alles geklärt gewesen und niemand hätte weiter in diese Richtung überlegt. So klang das eher nach verwöhntem trotzigen kleinen Kind.
+3
Weia17.03.1914:25
RamUwe
Es ist doch müßig, darüber zu diskutieren.
Dann bräuchten wir kein Forum. Zur Auslotung von Möglichkeiten gehört doch auch, darauf hinzuweisen, dass manche Wege nicht nur unnötig kompliziert, sondern nachgerade problematisch sind, wie die nach Hause telefonierenden Apps zeigen.
Wie gesagt brauche ich es einfach.
Aber nichts ist einfacher, als in den Systemeinstellungen die gewünschte Änderung vorzunehmen!?! Keine extra Programminstallation, nichts.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen