Forum>Hardware>Welche 2 TB NVMe ( per adapter ) in den macpro 2013 ?

Welche 2 TB NVMe ( per adapter ) in den macpro 2013 ?

macbacchi20.08.1917:39
hallo, mehrere meiner urnen hab ich per adapter mit samsung pro 970 ausgerüstet. die funktionieren alle klaglos, und passen. schneller als der anschluss sind sie sowieso. aber 2 TB gibt es nicht als Pro version.

eine evo plus hab ich eingebaut, aber die zickte nur rum. schreibvorgänge liefen scheinbar klaglos, bei lesevorgängen fror der rechner ein. bevor ich mich lang geärgert hätte hab ich die ssd an amazon zurückgesandt.

die platte war augenscheinlich neu, verpackung versiegelt, war scheinbar ein originales neues produkt. ich hab die platte auf verschiedene arten extern in entsprechenden gehäusen und intern direkt auf dem adapter formatiert. der fehler blieb stets gleich. egal welches gehäuse, egal welcher adapter. ich hab mehrere hier liegen.

alle 970 pro haben sich korrekt verhalten und laufen seit einem jahr.

hat jemand eine 2 TB in der urne erfolgreich und offenbar gut funktionierend verbaut? gibt mittlerweile ja einige produkte mit 2 TB, hat jemand einen selbst erprobten tip? sollte eine hochwertige platte sein. wd black, seagate, intel oder etwas derartiges. hohe IOPS und TBW solten angegeben sein. MTBF haben alle ssd´s dabei ordentliche werte.

danke im voraus.
0

Kommentare

sffan20.08.1918:39
macbacchi

Schau mal hier rein:
Die evo plus macht wohl allgemein Probleme in der Röhre.
Schau‘ die site mal durch, ob das weiterhilft..
Inkl. der Kommentare unten.
M.E. sind da einige nützliche Infos drin. Z.b würde ich vor dem Umbau auf mojave updaten, um das neuste efi zu bekommen.
Und nur mit den originalen ssd klappt das efi update?
0
sffan20.08.1919:12
macbacchi

Noch eine gute quelle ist „macrumors“ für derlei:
Man muss nur aufpassen, um was es genau geht, da auch die cmp mit diskutiert werden.
Die neuste efi (boot rom) für den nmp6,1 kommt übrigens sicher mit dem fullinstaller von 10.14.6 : 132.0.0.0.0
Auch mit catalina aktuelle beta nix neueres.. Das kann man über die passenden threads bei macrumors gut verfolgen hth.
+1
macbacchi20.08.1921:37
danke einstweilen. grad keine zeit das nachzulesen. aber kommt noch.
0
sffan21.08.1906:23
macbacchi

Nur zu.
Macrumours muss man nur bemühen, wenn beim ersten link und meinen Ergänzungen noch Fragen offen bleiben.
Kurzfassung:
Solange der originale ssd drin ist aufs neuste boot rom updaten. Mit fullinstaller von 10.14.6, selbst wenn man noch bei HS bleiben will/muss.
Eine 2TB evo kaufen und mit dem Adapter einbauen. Ein Kühlkörper dazu kann sinnvoll sein..
Viel Erfolg..
0
cube4you21.08.1907:27
für die EVO PLUS soll es seit einiger Zeit eine neue Firmware geben, die die genannten Probleme beheben sollte...extern (also per USBC/TB3-Gehäuse) funktioniert die EVO PLUS übrigens auch mit der alten FW klaglos.

+1
sffan21.08.1908:17
cube4you
für die EVO PLUS soll es seit einiger Zeit eine neue Firmware geben, die die genannten Probleme beheben sollte...extern (also per USBC/TB3-Gehäuse) funktioniert die EVO PLUS übrigens auch mit der alten FW klaglos.

Das fw-update fixt wohl die panic, aber es gibt immer noch Probleme:
Hänger, Probleme beim Aufwachen, auch nach dem update.
Und wie immer: nicht ständig und nicht bei allen. Ich würde mir das ohne Not nicht antun. Es gibt ja Alternativen..
0
macbacchi21.08.1908:46
danke nochmals, ich habe mir die beiträge auf twentymag und macrumors durchgelesen. konkrete tips zu aktuellen 2 TB ssd gibt es da leider auch nicht. es widerstrebt mir aber, ältere modelle einzusetzen, von denen die auswahl bei 2 TB auch eher klein ist.

das problem der evo plus scheint mit aktueller FW ja immer noch zu bestehen. ich vermute ohnehin, dass ich ein aktuelles modell hatte. kam von amazon im juli nach einiger wartezeit. nachlieferung soll nun ende september kommen. vlt ist da ja dann noch mal eine neuere FW drauf.

aber in irgendeinem technischen dossier hab ich mal gelesen, dass die steckkontakte des steckplatzes so vergoldet seien, dass man max 6x die ssd wechseln kann ohne kontaktprobleme zu erhalten. die vergoldung ist offenbar nicht wirklich solide, das wird aber auch für adapter und ssd selber gelten.

man sollte also nicht beliebig platte rein und raus spielchen spielen, sonst hat man evtl den steckplatz massakriert. dass das so sein könnte, find ich durchaus glaubhaft.

daher fragte ich auch nach eigenen erfahrungen mit 2 TB versionen die funktionieren. wie gesagt, eine 960 würd ich ungern nehmen, die von der papierform den aktuellen modellen unterlegen ist. selbst wenn das bei der geschwindigkeit uninteressant ist, sind doch die TBW und IOPS offenbar schlechter.

niemand hier der eine WD black oder seagate firecuda 510 schon verwendet? OWC sehe ich nicht als alternative. bliebe sonst eben nur normale 970 evo. mushkin und kingston würd ich nicht wählen wollen, intel ist möglicherweise ok, aber die daten sind schlechter.
0
macbacchi21.08.1909:07
für die intel ssd spricht der geringe stromverbrauch, der mE auch eine geringere temperatur zur folge hat. die anderen technischen daten sind aktzeptabel, wenn auch nicht top. aber vlt ja gut genug.

es passt ja auch nicht jeder kühlkörper in die röhre, und die ganz neuen ganz schnellen ssd mit 6 watt in betrieb werden verm warm. aber werden die das auch bei der eher langsamen anbindung im macpro bei normaler benutzung? ich spiele nicht, ich will nur alles drinn haben im mac, nix externes drann ausser für sicherungen.

klar regeln die sich runter, aber kühler ist sicher besser für die lebenserwartung.

das spielt auch eine rolle bei den daten die ich für mich bewerte.

und ich denke, dass der controller das entscheidende ist, und herstellen die den selber herstellen evtl zu bevorzugen wären. bei der evo plus nun leider nicht, pech gehabt.

boot rom ist auch so eine sache. der mac der die evo plus haben sollte hat im moment die 130.xxxx
0
macbacchi21.08.1909:41
übrigens gibt es jetzt das update für CCC auf 5.1.10
0
sffan21.08.1909:49
macbacchi
boot rom ist auch so eine sache. der mac der die evo plus haben sollte hat im moment die 130.xxxx
apple ist in letzter Zeit recht fleissig mit den boot rom updates:
Der primäre Grund liegt wohl in den ständig neu bekannt werdenen Lücken auf CPU-Ebene (HT). Apple baut da die fixes und workarounds von intel ein. Ein guter Grund hier "auf aktuellem Stand" zu bleiben.
Der zweite ist speziell bei der Röhre:
Der NVMe-Treiber kam ja erst mit HS ins System. Und auch da pflegt apple. Wenn man das Feature nutzt, machts Sinn bekannte und im aktuelen Treiber gefixte Fehler so auch anzumerzen.
macbacchi
es passt ja auch nicht jeder kühlkörper in die röhre, und die ganz neuen ganz schnellen ssd mit 6 watt in betrieb werden verm warm. aber werden die das auch bei der eher langsamen anbindung im macpro bei normaler benutzung? ich spiele nicht, ich will nur alles drinn haben im mac, nix externes drann ausser für sicherungen.
klar regeln die sich runter, aber kühler ist sicher besser für die lebenserwartung.
Ich vemute mal die in dem ersten Artikel verlinkten Kühler sollten "passen", beruhen ja auf gesammelten Erfahrungen aus der Praxis. Man kann ja auch den mit dem kleineren Formfaktor/Höhe verwenden, wenns mehrere gibt.. Und viel kostets ja auch nicht..
Irgendwo in den verlinkten Artikel berichtet ein Nutzer von einer Reduktion der Temperatur von immerhin 14 Grad. Vorher über 70 Grad. Kann also Sinn machen.
0
macbacchi21.08.1909:56
das hab ich auch kapiert. eine röhre hat noch 127.xxxx und die 970 pro läuft damit einwandfrei. aber wg der steckplatzproblematik will ich auch nicht ohne not immer ssd rein raus spielen. da warte ich erst mal catalina ab, vlt kommt damit ja noch mal ein neueres boot rom. zwei rechner haben 132.xxx

leider bin ich auf eine software angewiesen, die zZt auf catalina nicht läuft. daher kann ich bei einigen rechnern in meinem biotop mit älterem bios erst mal leben.

die alten apple ssd in version SSUBX liegen hier aber deswegen noch rum.
0
sffan21.08.1910:02
Thema welche ssd:
Ich persönlich würde mich im mainstream bewegen.
Du merkst ja: Viele Erfahrungen kommen hier nicht zurück. Wenns mit "Exoten" Probleme gibt, stehst Du noch schneller im Regen..
Das halte ich für relevanter als synthetische Werte usw. gegeneinander zu halten. Wenige Prozent Unterschied merkt man eh nicht. Crashes, Datenverlust und Ärger aber schon.
Ständige Fw-updates usw. nerven schnell auch - und die Anschlüsse/ports sind nicht für ständige Wechsel ausgelegt, wie Du schon bemerkt hast..
0
macbacchi21.08.1910:10
wohl wahr. aber grad jetzt kommen viele neue produkte, die interessant sind und auch preislich attraktiv erscheinen. aber mit einem tip aus eigener erfahrung ist man gut drann.

die WD und die Gigabyte mit dem kupfer-KK hören sich schon gut an. zu intel gibt es auch einige berichte im macbook mit dem sintech adapter. sonst muss ich es halt probieren. der kühlkörper der gigabyte ist offenbar auch demontierbar und könnte sogar in die röhre passen bei 11.4 mm gesamthöhe. mich interessiert dabei eher abwärme und zuverlässigkeit als hohe geschwindigkeit, die ich ja ohnehin nicht nutzen könnte.

die guten dinger kosten alle um die 500, das ist dann so. nur intel ist wirklich preiswert, corsair kann ich gar nicht beurteilen. mit intel bin ich bei ssd immer ganz gut gefahren.

mal schauen. trotzdem danke.
0
sffan21.08.1910:18
macbacchi

Alternativ bleibt noch die Möglichkeit ein tb–Array/Gehäuse extern anzuschliessen.
Damit bleibt die röhre unverändert und boot rom updates sind so auch kein Problem.
Tb ist schnell genug und man kann die dinger auch mit ssd bestücken. Zudem mit mehr Auswahl, da nicht (nur) NVMe in Frage kommen, je nach Gehäuse. Kühlung ist dann auch einfacher.
So ist das Konzept der röhre.
Damit gibts auch die Möglichkeit das ding auch mal an ne andere röhre zu hängen. Flexibilität..
Ich kann mich erinnern, daß einige hier das so machen.
Wenn das eine Alternative ist, würde ich eine entsprechende Frage neu hier reinstellen.

Und es gibt immer neue und schönere Artikel. Spätestens wenn man grad was gekauft hat
0
macbacchi21.08.1910:56
extern möchte ich nicht, da hätte ich ohnehin schon ordentliche alternativen. ich habe vier nMP´s, und für alle gibt es mehrere externe sicherungen, auch in flotter geschwindigkeit. externe nvme gehäuse mit usb 3.1 am LG 5k ultrafine der über den TB2 zu TB 3 adapter angeschlossen ist, liefern ein ordentliches tempo. ich hab einige externe gehäuse für nvme ausprobiert. da ich eine neue samsung evo plus von amazon erhalten werde, kann die ggf so genutzt werden.

ich werd verm. aber mal so eine gigabyte aorus bestellen. der kühlkörper ist schon attraktiv für mich. die aussen liegenden teile des nMP werden vom luftstrom des lüfters ja nicht erreicht. aber die samung 970 pro bleiben bei meinem einsatzbereich auch sehr kühl.

und in sachen mainstream ist die 960 schon langsam, und die 970 evo wird grad teuerer als die evo 2 bei amazon. schaun ma mal.

wofür sf ? lem u strugatzki? oder so?
0
sffan21.08.1911:20
macbacchi
wofür sf ? lem u strugatzki? oder so?
Lem ist ein 1000% Treffer ins Schwarze. strugatzki auch.
Aber auch vieles andere. Vor allem „hard sf“ a la Benford, Hogan uvam.
Diagnose: „Leseratte“.
0
macbacchi21.08.1911:29
ebenso. mit 62 jahren übung.
-1
macbacchi21.08.1912:18
na gut. ich habs gemacht und boot rom upgedatet. 132.xxxx jetzt. zwei mal steckplatz schänden. aber monogramme in taschentücher kann er immer noch nicht sticken.
-1
ahs21.08.1912:43
Sorry, dass dies nicht optimal zum Thema passt...

Hier wird erwähnt, dass das Firmware-Update auf 132.xxx nur mit der originalen Apple-SSD geht. Ich habe bei meinem "Heim-Mac-Pro 2013" seit deutlich über einem Jahr eine Kingston Hyper X (PCIE, aber AHCI) mittels Sintech-Adapter verbaut und er hat dennoch 132.xxx. 10.14.6 habe ich erst vor einigen Tagen installiert.

Bitte nicht falsch verstehen: für mich hatte dieser Satz mit dem Firmware-Update und der Original-SSD auch seine Gültigkeit. Warum es dennoch funktioniert hat, weiß ich definitiv nicht. Ggf. geht es mit AHCI-SSDs im Gegensatz zu NVME-SSDs... Die Hyper X habe ich damals gekauft, weil ich nicht die "Mondpreise" für eine 512er Apple-SSD bezahlen wollte...
+1
macbacchi21.08.1912:48
das ist lustig. bei meinen samsung pro hat das nicht funktioniert. weist du denn welches efi du vorher schon hattest? vlt macht das ja auch einen unterschied. ich hatte in zwei rechnern 127 und 130 und die sind mit dem full installer nicht upgedatet worden. welch grösse hat deine kingston?
0
ahs21.08.1913:53
Die Hyper X hat 480 GB (Kingston HyperX Predator 480GB, M.2 (SHPM2280P2/480G)). Sie ist noch eine AHCI-SSD, wie die Original-SSD.

Hinsichtlich der Firmware kann ich eigentlich nur sagen, dass sie definitiv mal 120.xxx war (da habe ich mich für NVME-SSDs interessiert). Vor 10.14.6 und 132.xxx muss es mit dem Update auf 10.14.4 eigentlich 128.xxx gewesen sein.
+1
sffan21.08.1915:03
macbacchi

Das Problem mit dem boot rom updates bzw dem nicht–funktionieren betrifft nur die NVME Ssd. So mein angelesenes Wissen.
AHCI geht das. Ich dachte, die AHCI sind quasi „ausgestorben“. Warum auch immer. Ich hab das nicht weiter verfolgt, da für mich keine Option. 2TB dürfte damit schwer erreichbar sein, falls die aktuell nicht mehr produziert werden. Die Grösse ist für ssds ja ziemlich neu. Altbestände dürfte es in der Grösse nicht geben.
0
sffan21.08.1915:26
macbacchi

Kurz gegurgelt:
Ahci ist wohl ein veraltetes protokoll. Deshalb sterben die als neuware aus. Nachfolger ist genau nvme...
Die Vorteile des neuen Protokolls kann man bei der Röhre nicht realisieren, da der Port zu wenige lanes nutzt..
Transcend bietet wohl noch 960 gb als ahci teuer an (über 300€ Straße) Quasi die kingston x2. Dann ist Schluss..
0
macbacchi07.09.1921:04
ein neuer status zur 970 evo plus: vor einigen tagen kam eine neue 2 TB von amazon. vermutlich mit neuerer firmware, ich kann das aber nicht auslesen. der mac hat nun bios 132.xx
bis jetzt läuft die neue 2 TB NVMe 970 evo plus störungsfrei. auch längere schreib- und lesevorgänge laufen ohne einfrieren oder neustarts.
ich habe die platte vor dem einbau in die urne im anyoyo gehäuse formatiert und dann eingebaut.
was auch immer vorher der fehler war, in der genannten konstellation läuft erst mal alles. vlt hatte die vorherige auch ne macke, oder die neuen bios versionen passen. alles andere ist gleich geblieben. vorsichtiger optimismus...
0
omoopo08.09.1919:45
Hallo macbacchi
Kann dir den Kühlkörper von IcyBox nur wärmstens empfehlen siehe Bild.
Bei mir läuft eine Sabrent 2TB Nvme mit mit der Firmware 172. einwandfrei und der Kühlkörper passt perfekt vor allem zum Preis von 7,29€ und die Sabrent 2 TB Nvme kostet 299€ bei Amazon.
Wenn du noch Fragen hast einfach melden.
Ps passt auch super in den 27er iMac 2017,2019 und kühlt mindestens 10 Grad runter keine Bremsung der Nvme Geschwindigkeit im iMac 27 2017 2650mb/s read/write beim MacPro 1350mb/s read write.
Hoffe es hilft dir.
0
macbacchi08.09.1919:52
danke für den tip. einen werd ich noch umrüsten, die sabrent hatte ich auch gesehen.
0
macbacchi08.09.1919:55
die 2 TB samsung erreicht bei mir übrigens 1330 write und 1420 read. die pro versionen sind bei mir etwas schneller. aber darum ging es nicht. temperatur ist bisher unauffällig. kühlkörper werd ich mal dranbasteln. der wird geklebt so wie es aussieht?
0
omoopo08.09.1920:48
Ja richtig mußt nur etwas aufpassen das du ihn genau draufsetzt hält Bombenfest.

macbacchi
die 2 TB samsung erreicht bei mir übrigens 1330 write und 1420 read. die pro versionen sind bei mir etwas schneller. aber darum ging es nicht. temperatur ist bisher unauffällig. kühlkörper werd ich mal dranbasteln. der wird geklebt so wie es aussieht?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen