Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>„Wartung“ Monterey m1 Mac

„Wartung“ Monterey m1 Mac

win00211.01.2212:17
Guten Tag,

Ich habe mittlerweile ein Macbook Pro m1 16 Zoll.

War davor jahrelang mit Mojave unterwegs. Da mein altes MBp nur 256 Ssd hatte, habe ich regelmäßig die Snapshots von TM gelöscht und ab und an mit Cocktail die Skripte Daily, Weekly und Monthly laufen lassen.

Da ich jetzt genug Speicherplatz mit 512GB habe möchte ich mich eigentlich gar nicht mehr kümmern. Reboot mach ich nur bei Updates, die dies erfordern. Datensicherung läuft wöchentlich. Wichtige Docs sind in OneDrive.

Kann man das so laufen lassen, oder sind „Wartungen erforderlich“?

TinkerToolSystem habe ich auch noch, da die Snapshots früher mit Bordmitteln nicht löschbar waren, geht unter Monterey mittlerweile.

Danke für Ein Feedback.
Oli
0

Kommentare

lillylissy
lillylissy11.01.2212:24
win002
.. oder sind „Wartungen erforderlich“?

Nein.
+6
maculi
maculi11.01.2212:36
Die Snapshots von TM werden doch normalerweise automatisch nach erfolgreichem Backup gelöscht, warum hat sich da so viel angesammelt? Hat das löschen nicht funktioniert? Durch ein tägliches Backup kann verhindert werden, das sich das summiert.
0
win00211.01.2212:45
Komisch auch unter Monterey werden stündlich Snapshots angelegt, wenn der Haken Automatisch Sicherung in TM an ist.

Vor Backup 25 Snapshots nach Backup 26 Snapshots.
Konfiguration out of the Box.
Automatisch gelöscht, wird demnach keiner. Da ich aber genug Speicher habe, lasse ich es laufen. Eingreifen kann man eh nicht.
0
uwe_aus_messel11.01.2212:55
win002
Komisch auch unter Monterey werden stündlich Snapshots angelegt, wenn der Haken Automatisch Sicherung in TM an ist.

Vor Backup 25 Snapshots nach Backup 26 Snapshots.
Konfiguration out of the Box.
Automatisch gelöscht, wird demnach keiner. Da ich aber genug Speicher habe, lasse ich es laufen. Eingreifen kann man eh nicht.

Machst du das Backup auf die interne SSD oder auf eine andere Festplatte?
0
maculi
maculi11.01.2213:05
win002
Komisch auch unter Monterey werden stündlich Snapshots angelegt, wenn der Haken Automatisch Sicherung in TM an ist.
Daran ist gar nichts komisch. Wenn TM auf automatische Sicherung gestellt ist aber zum fraglichen Zeitpunkt das notwendige Medium nicht zur Verfügung steht, dann werden die temporären Sicherungen auf der internen Platte angelegt. Dort bleiben sie solange, bis die externe Platte wieder angeschlossen wird. Sobald die erkannt wird wird das Backup nachgeholt. Anschließend sollte der ganze temporäre Kram allerdings wieder gelöscht werden (wobei ich mir jetzt nicht sicher bin, ob das tatsächlich sofort geschieht oder erst mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung).
+1
win00211.01.2213:10
Ja, ich mache Backups von TM auf externe ssd, die ich nur dann anstecke, wahrscheinlich liegts daran. Ich lass sie jetzt zum Testen mal dran.
Danke für euer Feedback.
0
Marcel Bresink11.01.2213:41
win002
Komisch auch unter Monterey werden stündlich Snapshots angelegt, wenn der Haken Automatisch Sicherung in TM an ist.

Da ist nichts komisch. In modernen macOS-Systemen sind Snapshots die Voraussetzung, um überhaupt Time Machine-Sicherungen machen zu können, denn es wird ja immer der Snapshot gesichert und nicht die Live-Daten. Die Snapshots müssen also immer angelegt werden.
win002
Vor Backup 25 Snapshots nach Backup 26 Snapshots. Konfiguration out of the Box.
Automatisch gelöscht, wird demnach keiner.

Doch, es wird regelmäßig gelöscht, wenn Time Machine an ist. Man darf Time Machine nur nicht abschalten.

Snapshots werden immer wie ein zweites Sicherungsmedium behandelt und nach genau den gleichen Regeln gelöscht wie die "normalen" Sicherungen: stündliche Backups werden nach 24 Stunden gelöscht, ausgenommen Backups, die als Wochen- und Monatssicherung dienen.

Wenn Time Machine x Monate läuft, hat man also 24 Stundensicherungen, 4 Wochensicherungen und x Monatssicherungen.
maculi
Wenn TM auf automatische Sicherung gestellt ist aber zum fraglichen Zeitpunkt das notwendige Medium nicht zur Verfügung steht, dann werden die temporären Sicherungen auf der internen Platte angelegt.

Nein, das ist mehrfach falsch.
Solche Sicherungen gab es früher mal unter dem Namen "mobile Schnappschüsse" auf portablen Macs. Diese Technik wird aber seit macOS 10.13 nicht mehr verwendet. Und auch damals war die oben genannte Regel gültig: Diese Sicherungen waren niemals temporär, sondern haben sich an die normalen Bereinigungsregeln von Time Machine gehalten, die auch für die Hauptsicherung gelten.
+8
froyo5211.01.2213:41
Ich kann der Aussage von maculi nur zustimmen.
-3
win00211.01.2214:19
Vielen Dank für deine Erklärungen Marcel Bresink.

Mir ging es ja hauptsächlich um „Wartungsarbeiten“.

Verstehe ich es richtig, dass ich nichts machen muss ?
+1
lillylissy
lillylissy11.01.2214:53
win002
Verstehe ich es richtig, dass ich nichts machen muss ?
lillylissy
Nein.

Früher wurde leidenschaftlich gern mit alt+cmd+o+f Open Firmware zurückgesetzt.
Vorher natürlich mindestens täglich, die Zugriffsrechte repariert und mit fsck -yf das Dateisystem überprüft, währenddessen anmutig um den Mac getanzt wurde...


Heute brauchst Du das nicht mehr.
+5
win00212.01.2215:30
Eine Frage hätte ich noch: warum kann man die Snapshots löschen, wenn sie so wichtig sind?
0
Marcel Bresink15.01.2210:11
win002
Eine Frage hätte ich noch: warum kann man die Snapshots löschen, wenn sie so wichtig sind?

Von "wichtig" hat doch niemand geredet. Ein Snapshot ist nötig, während gerade eine neue Time Machine-Sicherung erstellt wird. Danach könnte er wieder gelöscht werden.

macOS macht das aber üblicherweise nicht sofort, da das nur unnötige Arbeit ist und es einen großen Vorteil hat, ihn erst einmal bestehen zu lassen: Erkennt man innerhalb von 24 Stunden die Notwendigkeit, das System wieder auf einen früheren Stand zurückzufahren (z.B. bei einem schweren Bedienungsfehler oder Virenbefall), kann man das mit einem APFS-Schnappschuss innerhalb weniger Sekunden machen. Mit einem klassischen Time Maschine-Schnappschuss dauert der gleiche Vorgang mehrere Stunden.
win002
Mir ging es ja hauptsächlich um „Wartungsarbeiten“.
Verstehe ich es richtig, dass ich nichts machen muss ?

Wartungsarbeiten sind sinnvoll wenn etwas gewartet werden muss. Regelmäßige Wartungsarbeiten sind unnötig, da macOS so etwas bereits selbst macht. Da TinkerTool System angesprochen wurde: Zu dieser Frage gibt es einen eigenen FAQ-Abschnitt im Bedienungshandbuch.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.