Forum>Software>Unerwünschte Werbung von Corel

Unerwünschte Werbung von Corel

jens-ulrich
jens-ulrich06.07.2016:10
Hallo zusammen
seit der neue Corel Painter 2021 erscheint bei mir ab und zu ne passende Werbung rechts unten im Finder(!) als eigenen Fenster. MacOS 10.14.6


Aktuell offene Programme: Safari 13.02 (ohne offene Fenster), Adobe Illustrator und QuarkXpress.

Das Fenster sieht ja fast aus, als wäre es aus dem Finder erschienen!?

Wie finde ich den Bösewicht und/oder wie werde ich das wieder los?
Hat das noch jemand?

Danke für Tipps.

P.S. Jage AVG AntiVir über die Festplatte, vllt findet er ja den Bösewicht.
0

Kommentare

jens-ulrich
jens-ulrich06.07.2016:35
Nachtrag:

In Painter 2020 gibt es einen Haken, "Bitte halten Sie mich über Neuigkeiten …"; so der ist jetzt abgewählt. Mal sehen, ob jetzt Ruhe ist.



Ich habe mich auch den Support von Corel gewandt, mal sehen, was von dort als Antwort kommt.
0
beanchen06.07.2016:43
Wenn das Fenster aktiv im Vordergrund ist, müsstest du ja anhand des Programmnamens oben links im Menü sehen können, zu welchem Programm das Fenster gehört.
+2
jens-ulrich
jens-ulrich06.07.2017:33
Hallo beanchen,
eben nicht. Das Fenster selber (siehe erster Screenshot) hat keinen Titel und offen waren nur Safari (ohne Fenster), AI und QXP. Ich habe auch in die laufende Prozesse geschaut, aber nichts erkannt, was das sein könnte.

Mein Virenscanner sagt, dass die Festplatte keine Viren oder Ad-Apps drauf hat. Also muss es von einem Corel Painter selbst stammen, auch wenn dieser zu diesem Zeitpunkt nicht lief.

Gruß Jens.
0
beanchen06.07.2018:27
Nur noch mal zur Sicherheit: ich meine nicht den Titel im Fenster. Aber wenn es aktiv ist, was bei den drei grauen Punkten nicht so aussieht, müsste doch im Menü der Programmname erscheinen. Wenn du dorthin klickst, wo der Titel sein müsste?
0
jens-ulrich
jens-ulrich06.07.2018:39
nein, da war kein Titel in der Menüleiste
0
beanchen06.07.2018:44
Sorry, ich bin immer noch nicht sicher, ob wir nicht aneinander vorbeireden. Wenn du auf den Desktop klickst, steht im Menü neben dem Apfel "Finder". Wenn du ein Programmfenster anklickst, steht im Menü der Programmname. Es wäre also interessant, wenn du zwischen Desktop und Werbefenster hin und her wechselst oder zwischen einem Programm (z.B. Safari) und dem Werbefenster und schaust, was sich neben dem Apfel im Menü verändert. Bleibt es unverändert trotz aktivem Werbefenster ist das ganze sehr seltsam, da mir kein Mechanismus bekannt ist, der das zulässt.
0
jens-ulrich
jens-ulrich06.07.2021:02
kein problem. da das Fenster nur ab und kommt, kann ich es aktuell nicht nachvollziehen. aber wie gesagt, es waren nur Safari, AI und QXP als geöffneten Programme angezeigt. wenn ich auf das werbefenster geklickt habe, wurde kein Programm aktiv angezeigt. Es verhält sich eher wie eine Mini-App oben aus dem rechten Teil der Menüzeile.
0
didimac06.07.2021:05
Das scheint grundsätzlich mittlerweile ein Problem mit Corel zu sein. Habe neulich das aktuelle PaintShopPro für Windows erworben, und auch das nervt total mit Upgrade- und Ergänzungsangeboten. Immerhin kann man in den Einstellungen die "Begrüßungsseite" umgehen, aber selbst dann scheinen gelegentlich noch Werbefenster auf. Corel tut sich damit keinen Gefallen, das wirkt total gierig, schrottig und unseriös. Das Programm ist funktional eigentlich ganz okay, aber angesichts dieser Aufdringlichkeit würde ich es nicht mehr kaufen.
+1
Krypton06.07.2023:33
Das hört sich leider zu sehr nach Corel an. Seit die vor ein paar Jahren von einem Hedgefond aufgekauft wurden, wirkt der ganze Laden wie eine Geldmelkmaschine.
Wenn du Lust hast, kannst du mal EtreCheck herunterladen (freie Version genügt) und einen Check durchlaufen lassen. In der freien Version (auch die Pro-Version hat die freien Funktionen) musst du in der linken Icon-Leiste ganz nach unten zu «Report». Den kann du dann mit +a auswählen und mit +c kopieren. Das Ergebnis kannst du dann etwa bei pastebin einfügen und die dabei generierte URL hier posten (dann bläht es den Thread nicht so mit dem Log-File auf).

Vermutlich lässt Corel Painter ein kleines Programm in Hintergrund laufen, um die Werbung einzublenden. Du kannst den Check auch zweimal laufen lassen, einmal mit dem Häkchen für «Neuigkeiten» und einmal ohne. Dann könnten wir den Übeltäter ggf. finden.

0
jens-ulrich
jens-ulrich07.07.2017:20
Hallo zusammen,
so, ich habe Antwort von Corel.

Also, man kann da einiges einstellen. Der "Bösewicht" ist wirklich der Painter 2020 selber, der ohne zu laufen diese Werbung anzeigt. In den Vorstellungen Haken weg (siehe mein Screenhot oben) und dann soll Ruhe sein. Schauen wir mal, ob's stimmt

Unter Windows machen das viele Hersteller wie Magix, Ashampoo, .. da bin ich das wegklicken gewöhnt. Aber auf dem Mac? Da bekommt man erstmal einen Schreck und denkt an viele böse Dateien (Virus ect).

Danke für's lesen und kommentieren. Fall geschlossen.
Jens.
0
jens-ulrich
jens-ulrich11.07.2008:45
Sie ist wieder da, die unerwünschte Werbung. Aber ich weiss ja nun, dass es kein Virus oder so was ist.
Diesmal lief kein Programm im Vordergrund, siehe Screenshot. Es muss also, wie ich vermutet habe, ein Hintergrundsprozess.

0
didimac11.07.2010:09
Sehr ärgerlich sowas. Ich hatte früher mal mit Freude Corel Draw verwendet. Heute würde ich mich gar nicht mehr trauen, es in seiner SE- oder Essentials-Version anzuschaffen, weil mir dann vermutlich auch zu jeder Gelegenheit ein Upgradeangebot aufgedrängt werden soll . Krypton nannte den Eigentümerwechsel als möglichen Grund. Das kann ich mir gut vorstellen.
+2
Krypton13.07.2022:38
@ jens-ulrich
Das Angebot, die Etre-Check Log-Files zu analysieren steht immer noch. Alternativ kannst du mal die Aktivitätsanzeige öffnen, wenn die Werbung erscheint und nach Begriffen wie «Corel» oder «ad» oder «daemon» suchen (es gibt auch von anderen Hersellern normal laufende «daemons» von daher ist da nicht umbedingt der Übeltäter, könnte aber sein).

@didimac
Das kann ich nachvollziehen. In irgendeinem Bundle war tatsächlich ein Corel ParticleShop oder so ähnlich dabei. Das Tool war bis zur unbrauchbarkeit kastriert und mehr oder weniger nur eine Wanze, die nochmal Geld für irgendwas wollte. Der letze Painter Essentials war derart schwierig zu installieren (startete erst überhaupt nach einem ServicePack, der auf der Website wüst versteckt war plus einer nicht einfachen Anleitung)

Ich war früher auch mal Fan von CorelDraw, Word Perfect Office und Painter (bei mir immer nur LE oder Essentials), seit einigen Jahren würde ich mir aber freiwillig nichts merh von Corel installieren. Für Painter gibt’s wohl wenig wirklich brauchbare Alternativen, aber so gut/viel zeichne ich nicht, dass ich das bräuchte.

Auf jeden Fall sehr ärgerlich!
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.