Forum>iPad>USB-Mikrofon am iPad Pro betreiben

USB-Mikrofon am iPad Pro betreiben

MLOS17.03.1901:12
Hallo liebes Forum,
Seit knapp drei Tagen habe ich ein Blue Yeti Nano, ein schlichtes USB-Mikrofon, welches ich neben dem Windows-Rechner auch gerne am iPad Pro 9,7" 2016 betreiben würde. Benötige ich dazu einfach nur den Lightning auf USB-Adapter und dann funktioniert das einfach? Oder muss man da mehr beachten?
Ich bedanke mich bereits im Voraus für hilfreiche Antworten☺️
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0

Kommentare

ibasst
ibasst17.03.1907:47
IOs hat Audio / MIDI Treiber für USB.
Es könnte also mit dem Lightning Adapter funktionieren.

Mit folgenden Einschränkungen:
- Das Mikrofon darf keinen eigenen Treiber verwenden
- Die Stromaufnahme ist gering (beim iPad Mini geht 50mA - keinen Ahnung was das Pro schafft)

Falls das iPad zuwenig Strom liefert, muss Du einen USB Hub mit eigener Stromversorgung dazwischen schalten.
+2
MLOS17.03.1911:22
50 mA? Das ist aber äußertst wenig... Welches Gerät lässt sich damit schon betreiben? Wahrscheinlich müsste dann doch so ein USB-Hub her... Mir geht es dabei ja auch nicht um Ungebundenheit, deshalb muss das Ding keinen Akku oder sowas mitbringen.
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
spheric
spheric17.03.1912:31
Das Blue Yeti (nicht Nano) funktioniert einwandfrei mit dem Adapter.

„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
Megaseppl17.03.1914:58
Ich habe hier ein Blue Snowball ICE. Das läuft wunderbar am iPad 2018 mit dem Apple Lightning to USB3-Adapter (A1619). Keine weitere Stromversorgung notwendig.
0
MLOS17.03.1916:45
Alles klar. Ich denke mal, dann sollte es mit dem Yeti Nano auch laufen. Das unterscheidet sich wohl nicht so stark vom normalen Yeti, außer in der Möglichkeit der Gain- und erweiterten Charakteristik-Regelung.
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
MLOS17.03.1916:47
Wäre das hier dann der richtige Adapter? Da steht nämlich etwas von Lightning auf USB Kamera Adapter...

Edit: Irgendwie funktioniert das mit dem Link nicht richtig.
Edit (2): Ah, jetzt geht es, seltsam☺️
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
Megaseppl17.03.1917:18
Ich vermute der von dir verlinkte wird auch gehen.
Ich habe diesen hier: https://www.gravis.de/index.php?cl=details&anid=128477

Auch wenn das Ding "Kamera-Adapter" heißt, kann man darüber ein wenig mehr Geräte betreiben (z.B. Tastatur, verschiedene Audio Ein- und Ausgabegeräte (z.B. auch MIDI)).
0
MLOS18.03.1909:51
Megaseppl

Alles klar. 7r der, den ich verlinkt habe, kein USB 3.x?
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
spheric
spheric18.03.1910:12
Der andere hat zusätzlich einen weiteren Lightning-Anschluss, so dass man parallel auch noch laden kann.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
MLOS18.03.1915:03
Dann noch eine Frage: Das Yeti Nano hat auch einen Kopfhörerausgang fürs Monitoring. Funktioniert das auch?
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
spheric
spheric18.03.1915:40
MLOS
Dann noch eine Frage: Das Yeti Nano hat auch einen Kopfhörerausgang fürs Monitoring. Funktioniert das auch?
Laut dem Link zum Yeti/iPad Pro, den ich oben gepostet habe, sollte das einwandfrei gehen.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
MLOS18.03.1916:12
spheric

Wurde da das Pro 9,7“ von 2016 verwendet? Das hat nämlich nur USB 2. Nicht dass das noch zum Problem wird...
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
spheric
spheric18.03.1916:24
Ich gehe ganz schwer davon aus, dass das Yeti intern nur USB2 verwendet. USB3 ist für Audio-Anwendungen nur bedingt sinnvoll.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
MLOS18.03.1916:31
Alles klar, dann denke ich, dass ich mit dem USB2-Adapter auch auskomme, spart 10 Euro☺️
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
spheric
spheric18.03.1916:39
MLOS
Alles klar, dann denke ich, dass ich mit dem USB2-Adapter auch auskomme, spart 10 Euro☺️
Der iPad-Akku wird halt nicht ganz so lange halten, weil er das Mikro mit versorgen muss. Das wird wahrscheinlich gar nicht so dramatisch sein, aber eventuell merklich.

Und Du kannst halt nicht während des Aufnehmens den Akku laden.

Wenn's bei Dir nicht so kritisch ist und Du's halt einfach vorher aufs Aufladen warten kannst, falls es mal platt ist, ist mit dem günstigen Adapter natürlich auch alles gut.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen