Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>Trojaner auf meinem Rechner entdeckt?!

Trojaner auf meinem Rechner entdeckt?!

Kirschholz
Kirschholz12.05.1812:20
Himmel! Gerade wurde ich von einem lauten Warnton am iMac erschreckt - und von einem in Safari geöffneten Fenster, das mich darauf hinwies, dass Apple auf meinem Rechner einen Trojaner entdeckt hätte. Zu dessen Beseitigung sollte ich auf "okay" drücken, welches aber als Button gar nicht angeboten wurde. Ich habe mich in der nächsten Schrecksekunde entschieden, Safari zu schließen. Was ein bisschen voreilig war, weil ich wenigstens die merkwürdige Adresszeile hätte kopieren können. Aber zu spät! - Jetzt frage ich mich bzw. euch: War das ein neuer, fieser Trick, mich in eine Internet-Falle zu locken, oder sollte ich beim nächsten Alarm der Anweisung folgen? Besten Dank im Voraus für eure Kommentare.
-5

Kommentare

Kissi
Kissi12.05.1812:25
Denke das kommt dem hier sehr nahe
Würde einfach mal in Safari den Verlauf löschen und bei "Website Daten verwalten" den Inhalt löschen.
Und mal danach googeln
Sowas ähnliches hatte ich auch gerade vor kurzem bei "ebay-kleinanzeigen.de" und habe es einfach ignoriert.
„iMac 27 Zoll 2020 3.1GHz i5 • 24GB RAM • 256GB SSD • OS X 12.x / iPad 2017 WiFI / iPhone X / Apple Watch Series 3“
+3
mitzlaff12.05.1812:38
Bloß nicht reagieren, siehe den Link im obigen Post!
+3
maclooser12.05.1814:28
Ungefähr direkt nach Aufspielen von 10.13.4 bekam ich ebenfalls diese seltsame Warnung. Seite sah dem Layout von Apple sehr ähnlich, wodurch ich fast geklickt hätte. Der "Link" sah fast gut aus, nur hätte ich keinen Mac kaufen können.
Unbedacht und im Stress kann ich schon vorstellen, das es sehr gefährlich ist, in so eine Falle zu tappen. Deshalb finde ich auch abfällige Bemerkungen zu diesem Thema nicht in Ordnung. Man kann diesen "Virusalarm" provozieren, in dem man auf "internationale, halblegale Seiten" geht. Leider habe ich den Zwischenspeicher auch gleich gelöscht, weil nach dem ersten Mal diese Warnung auch bei "bekannten Seiten" klingelte. Mein Rechner ist also schon seit zwei Wochen tot, hatten die gemeint .
Gesunde Skepsis ist immer angebracht!
-1
Dom Juan12.05.1816:11
Kirschholz
War das ein neuer, fieser Trick, mich in eine Internet-Falle zu locken, oder sollte ich beim nächsten Alarm der Anweisung folgen?
Neu nein, hieß ja
Bei macOS wirst Du nie eine solche Meldung von Apple über Safari oder Mail bekommen, ausschließlich über das Betriebssystem (sprich eine Fehlermeldung im Finder, Deinem Schreibtisch). Lass auch Deine Finger von Programmen wie Mac Keeper, alle dieser "Anti Viren" und "Aufräumprogramme" richten mehr Schaden an, als dass sie helfen…

@maclooser - manche scheinen zu klicken, sonst würde die Meldung nicht aktiv am Leben gehalten werden. Vor allem daher, dass diese Meldungen nicht mehr nur von "internationalen, halblegalen Seiten" kommt, sonder häufig in dem Werbeverteiler normaler Webseiten liegt. Sieht man immer schön wenn da auf einmal in 5 Sekunden 7 Links sich gegenseitig weiterleiten.
+3
AppleUser2013
AppleUser201312.05.1816:33
Was ist eigentlich der Sinn an solchen Fake Websites... Was passiert wenn man auf ok drückt...
Holt man sich dann echt Trojaner oder ist das ein aggresive Werbung für Mackeeper oder Macboost und wie sie alle heißen...
Sowas installiert man sich doch nicht freiwillig...
Und hört auf illegale Seiten anzusurfen...
+4
thomas b.
thomas b.12.05.1816:42
AppleUser2013
Was ist eigentlich der Sinn an solchen Fake Websites... Was passiert wenn man auf ok drückt...
Holt man sich dann echt Trojaner oder ist das ein aggresive Werbung für Mackeeper oder Macboost und wie sie alle heißen...
Sowas installiert man sich doch nicht freiwillig...
Und hört auf illegale Seiten anzusurfen...

Dafür braucht man keine illegalen oder halbseidene Seiten anzusurfen, das kam bei mir sogar schon mal bei ImmoScout.
+3
Kirschholz
Kirschholz12.05.1817:06
AppleUser2013
...Und hört auf illegale Seiten anzusurfen...
Den Smily habe ich gesehen! Aber Tatsache ist: Ich könnte dir zum Beweis meine Chronik ausdrucken: Diese wäre meterlang und du würdest nicht eine einzige "illegale" Seite darauf entdecken. Die für solche Attacken Verantwortlichen haben ganz offenbar Mittel und Wege, sich in ganz normalen Datentransfer reinzuschummeln.

Und abschließend: Vielen Dank für die Aufklärung. Habe ich ja alles richtig gemacht!
+3
AppleUser2013
AppleUser201312.05.1817:32
Sry für die Übertreibung... Ich wollte niemanden verletzen...
Ich dachte, daß solche Sachen wie Virus gefunden oder Trojaner entdeckt Seiten nur dort auftreten, wo sagen wir mal nicht wirklich legales passiert... Ich habe so eine Meldung noch nie gesehen... Weder auf Ebay noch auf anderen Seiten...
Kann es sein, daß solche Seiten auch auf normalen Internetadressen auftauchen, wenn man ein "gewisses Surfverhalten" hat...
Über das Advertising System
Wiegesagt... So ein Popup habe ich noch nie gesehen...

Und weiters wollte ich den Sinn dieser Virusmeldungen wissen... Ich meine; Das ist doch kein Phishing... Was passiert, wenn man auf ok drückt...
0
Peter Eckel12.05.1817:39
thomas b.
Dafür braucht man keine illegalen oder halbseidene Seiten anzusurfen, das kam bei mir sogar schon mal bei ImmoScout.
Üblicherweise kommt sowas über von Werbenetzwerken eingespielte Banner und Scripte. Darauf hat der Webseitenbetreiber wenig bzw. keinen Einfluß.

Ublock Origin oder ein anderer vertrauenswürdiger Werbeblocker hilft. Auch wenn die Betreiber das nicht so gern hören.
„Ceterum censeo librum facierum esse delendum.“
+2
Dom Juan12.05.1817:39
Alles ok keine Panik
War noch nie so naiv da drauf zu drücken, würde mich aber nicht wundern, dass diese Seite entweder ein Program wie Mac Keeper (ja ich weiß, ich fange an damit zu nerven 😃) oder Kosorten lädt, oder aber man aufgefordert wird eine Onlinebezahlung zur Reparatur des Rechners zu tätigen.
0
maclooser13.05.1809:34
@dom juan; hast Du wohl auch rückverfolgt?
0
Dom Juan13.05.1811:09
Willst Du Dich jetzt echt dran aufhängen, von welchen Seiten diese Meldung kommt ? Oder verstehe ich Dich falsch ?
0
AppleUser2013
AppleUser201313.05.1816:57
meinst du mich...

Nein natürlich nicht... Aber es ist dennoch interessant, wo diese Popups eigentlich herkommen und warum sie bei den einen auftauchen, während der andere davon nicht betroffen ist...
0
marco m.
marco m.13.05.1817:15
Wie schon in einem anderen Thread geschrieben, bin seit 2001 im Netz unterwegs, und hatte noch nie so eine Meldung. Und ich lade auch nicht immer nur bekannte Websites. Der Grund würde mich auch mal interessieren, warum es bei Einigen erscheint, und bei Anderen nicht.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
barabas13.05.1817:22
Also so allmählich nervt das, die Häufung dieser Meldung ist gerade in den letzten beiden Wochen extrem auffällig. Ich frage mich ob nicht der Hersteller der Browser diesen Unfug mit einem Update, oder man selber eine Möglichkeit hat in den Einstellungen etwas zu verändern um diesen Unsinn zu stoppen.
Jedes mal muss man die Seite komplett schließen und neu aufrufen damit man wieder vernünftig weiter surfen kann.
0
Dom Juan13.05.1817:42
AppleUser2013
meinst du mich...
Nope, ich meinte meinen direkten Vorredner
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.