Forum>Boot Camp>TrackPad und Keyboard unter Windows 10 - Problem

TrackPad und Keyboard unter Windows 10 - Problem

JoMac
JoMac10.04.1816:34
Heise
Nach Aktualisierung auf macOS 10.13.4 funktionieren die Bluetooth-Geräte Magic Mouse, Magic Trackpad und Magic Keyboard unter Bootcamp bei einigen Nutzern nicht mehr. Direkte Abhilfe fehlt derzeit.



Windows 10 - wie sehr ich es auch hasse mit seinen ständigen ungefragten Updates und Neustarts und Problemen und was es nicht alles tut ohne meine Erlaubnis - benutze ich seltenst mal via BootCamp für Spiele, Steuererklärung etc.

Nun funktioniert bei meinem iMac Late 2015 unter BootCamp / Win10 weder Trackpad noch Keyboard. (Bluetooth-Geräte hatte ich auch mal entfernt und wieder gekoppelt..leider nichts gebracht)

- Windows 10 hat bei mir die neuesten Updates bekommen.
- Letztens erschienenes Sierra Sicherheits-Update habe ich ebenfalls gezogen (nutze noch 10.12.6)


Hatte erstmal aufgegeben - mache mich demnächst nochmal an die genannte Treiber-deinstallation / -Installation.
-1

Kommentare

JoMac
JoMac10.04.1816:37
Nachtrag:
Das Keyboard funktioniert über das Lightning-Kabel.
Da ich auch eine USB-Maus habe, gehts auch erstmal ohne Bluetooth und ohne Trackpad.
0
Stresstest10.04.1817:33
Ich verstehe es nicht ganz. Nur weil ich macOS auf eine neuere Version aktualisiere, wird doch an der Bootcamp Partition nichts geändert.

Oder gab es auch separate BootCamp Treiber, die in Windows installiert wurden? Oder gab es ein Firmware-Update für die Geräte selbst?
0
JoMac
JoMac11.04.1807:42
Erstmal sorry dass ich mich gestern hier so gehen ließ!
Ich war gefrustet über Windows-Probleme. (Ich war Windows-User von Win3.1 bis Win7)
Stresstest
Ich verstehe es nicht ganz.
Warum ein Update für macOS das Verhalten unter Windows10 / BootCamp verändert, verstehe ich leider auch nicht so ganz.
0
rene204
rene20411.04.1808:39
Hm, ich verstehe Dein Eingangsposting nicht so ganz...
Du schreibst:
"- Windows 10 hat bei mir die neuesten Updates bekommen.
- Letztens erschienenes Sierra Sicherheits-Update habe ich ebenfalls gezogen (nutze noch 10.12.6)"

Wenn jetzt unter Win10 bestimmte Komponenten nicht mehr funktionieren, hat Win meiner Meinung nach bestimmte Treiber aktualisiert und deswegen stellen bestimmte Komponenten die Funktion ein.
Hier sollte doch eine erneute Installation der Bootcamp-Treiber den Fehler beheben.

Hast Du macOS nun auf 10.13.4 angehoben oder nicht?
0
JoMac
JoMac11.04.1809:21
rene204
Hier sollte doch eine erneute Installation der Bootcamp-Treiber den Fehler beheben.
Das hat leider nicht geholfen.
rene204
Hast Du macOS nun auf 10.13.4 angehoben oder nicht?
Nein habe ich nicht. Ich nutze 10.12.6 , und hier gibt es wohl das gleiche Problem wie unter 10.13.4
0
rene204
rene20411.04.1809:30
In der Systemsteuerung (Win) solltest Du eigentlich unter Hardware/Gerätemanager/Tastatut sehen können, welcher Treiber geladen wird.
ggf. verwendet Windows (weil neuer) den Microsoft-Treiber und nicht den Bootcamp-Treiber von Apple?
ggf. kannst Du hier auch den Treiber aktualisieren und manuell den von Apple auswählen?
0
JoMac
JoMac11.04.1809:34
Dazu muss das Device aber bereits (über Bluetooth) gekoppelt sein, sonst kann man ja den Treiber nicht ändern !?

Leider kann ich Tastatur/Trackpad ja gar nicht mehr koppeln.
0
Stresstest11.04.1809:54
Dann muss aber mit dem 10.13.4 und 10.12.6 Update die Firmware der Bluetooth Geräte geändert worden sein, sonst macht das ja überhaupt keinen Sinn.
0
rene204
rene20411.04.1810:02
Dann bliebe noch, die Geräte zurück zu setzen und ein erneutes (neu)-koppeln zu versuchen.

eventl. hilft das:
http://davemeehan.com/technology/how-to-reset-an-apple-wirel ess-bluetooth-keyboard-mouse-or-trackpad
0
JoMac
JoMac11.04.1813:48
rene204
Dann bliebe noch, die Geräte zurück zu setzen und ein erneutes (neu)-koppeln zu versuchen.

eventl. hilft das:

Bei den neueren Magic Tastaturen gibt es keinen „Knopf“ zum lange drücken.
Der Artikel ist für die alten Eingabegeräte.

Ich danke Dir für Deine Vorschläge, aber wie im Eingangs-Artikel genannt gibt es derzeit wohl noch keine Lösung 🙄
0
Skylinebasser20.04.1808:43
Hat hier nicht jemand ältere Bootcamptreiber für Windows und einen iMac (meiner ist ein iMac 5k Late 2015).
Auch ich habe seit einigen Wochen massive Bluetoothprobleme, habe bis jetzt Win 10 Pro von einer externen SSD laufen und es funktioniert nur das Wireless Keyboard mehr schlecht als recht. Das Trackpad 2 muss ich per Lightningkabel anschließen, die MagicMouse wird gar nicht mehr gefunden/gekoppelt.
Apple möchte dafür wirklich ein Support Ticket verkaufen - hallo geht's noch?!
Hat vielleicht jemand ein aktives Apple Care und kann deshalb mal nachfragen und/oder hier ältere, funktionierend Broadcom Treiber zur Verfügung stellen? Danke vorab.
0
JoMac
JoMac20.04.1809:07
Komisch, dass MacTechNews dieses Thema noch gar nicht aufgegriffen hat, wäre doch mal eine News / Erwähnung wert !?

Zumal es auch einen Artikel bei Heise gab.
(wie im Eingangspost geschrieben)


Skylinebasser
Ich nutze derzeit eine normale USB-Maus, bei mir habe ich die Wireless-Tastatur nun über Lightning angesteckt. Also nutze ich kein Bluetooth, und das Trackpad nutze ich derzeit auch nicht. Blöd, aber als Zwischenlösung gehts.
0
Skylinebasser20.04.1809:14
Hier wird Windows auf dem Mac eher stiefmütterlich behandelt, weil alle OSX wohl als das Maß aller Dinge sehen.
Ich selber habe mich aber für den iMac 5k mit Intel i5 CPU entschieden, weil sich eben auch Windows parallel installieren lässt, was ich brauche und nutzen möchte. Klar geht da eine Kabellösung ist aber nicht Sinn und Zweck einer solch teuren Peripherie.
0
JoMac
JoMac20.04.1809:35
Skylinebasser
(..) weil sich eben auch Windows parallel installieren lässt, was ich brauche und nutzen möchte.
Ja, bei mir genauso.
Skylinebasser
Klar geht da eine Kabellösung ist aber nicht Sinn und Zweck einer solch teuren Peripherie.
Unglücklich ist es, aber wenn es nur für kurze Dauer ist, werde ich das überleben
Ich hoffe nur, dass das keine längere Geschichte wird !
0
Skylinebasser20.04.1809:44
Ich habe leider auch die letzten Bootcamptreiber unter Win aufgespielt.
Hängt das denn wirklich mit dem letzten Hardware-Firmwareupdate zusammen oder reicht es nicht ältere Bootcamp-Treiber zu finden und gut ist.
0
Skylinebasser23.04.1809:47
Ok, ich habe mich dann am Wochenende mal als Notfall mit dem Apple Support per Chat eingeliefert.
Vorher darauf hingewiesen, dass ich kein Apple-Care habe und neben zig anderen Nutzern sowohl unter OSX als auch unter Win10 Bluetooth-Verbindungsprobleme seit einem der letzten Updates habe.
Insgesamt habe ich bestimmt mit 6 Leuten geschrieben, weil das Chat-Tool von Apple sehr schnell abstürzt.
Doch bekam ich vom ersten Mitarbeiter direkt meine Fallnummer, so dass ich nicht jedes mal von Anfang anfangen musste. Dort war man sehr bemüht und freundlich und bot mir sogar kostenlos einen Rückruf an.
Da ich aber eine schriftliche Anleitung wünschte, wie man das Problem ggf. bewältigen kann, zog ich das texten vor und bekam auch eine Lösung an die Hand, die bei mir zum Erfolg führte
Ich ging wie folgt vor:
1.) iMac runtergefahren und für mehrere Minuten ganz vom Strom genommen
2.) NVRAM wie hier beschrieben: https://support.apple.com/de-de/HT204063 zurückgesetzt
3.) Bluetooth per Debug unter OSX zurückgesetzt

Ich hoffe auch damit geholfen zu haben.
0
Gerry
Gerry28.06.1807:57
Wenn das nach einen Update von OS X auftritt würde ich eher OS X als Ursache sehen.

Ich würde halt mal den Vorschlag von Skylinebasser versuchen, sicher der beste Vorschlag.


Es ist zwar jetzt schon über 2 Jahre her seit ich von Mac auf PC gewechselt bin, aber so weit ich das noch im Kopf habe stellt ja unter BootCam Apple die Treiber zur Verfügung. Wenn es jetzt an den Treiber liegen sollte wirst warten müssen bis Apple die aktualisiert.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen