Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Suche gutes Display mit 32" (f. Grafik- / UI- / Design, gelegentlich fotografische Arbeiten)

Suche gutes Display mit 32" (f. Grafik- / UI- / Design, gelegentlich fotografische Arbeiten)

mo.
mo.19.01.2220:07
Hallo Forum,

wie der Titel schon sagt befinde ich mit aktuell auf der Recherche nach einem guten Display / Bildschirm für mein MacBook Pro 16" (M1). Meine Arbeit als Grafik Designer hat viele Facetten … von weniger farbkritischen UI-Arbeiten über Animationen (Video, 3D) bis hin zur Bildbearbeitung ist da ein relativ großes Spektrum abgedeckt.

Ich hätte gern 32" (zur Not gingen auch 27") mindestens 4K, eine passable Helligkeit und zuverlässige Farbechtheit / Farbtreue. Vesa-Kompatibilität wäre ebenfalls wichtig, da bereits ein guter Arm im Einsatz ist weiterverwendet werden möchte. Da ich kaum noch Sachen für die Druckvorstufe mache wären mir stabile RGB-Farben wichtiger als eine CMYK-Simulation oder ähnliche Späße.

Klar drängt sich das Pro Display XDR sehr auf, gerade weil es sich Nahtlos integriert und dem Display im MacBook wohl am nächsten kommt … Allerdings ist der Preis schon eine hohe Hürde, auch wenn Bereitschaft da ist etwas mehr Geld für eine langfristige / nachhaltige Investition in die Hand zu nehmen.

Meine Recherche hat nun einige Displays aus den verschiedensten Preis-Kategorien ausgespuckt:


Eizo scheint mir mittlerweile etwas zu Oldschool, daher habe ich das Model CG319X relativ schnell aus dem Pool der Möglichkeiten entfernt. Auch wäre mit ~ €4.900 der Sprung zum XDR Display nicht mehr allzu groß …

Ich tue mich sichtlich schwer mit einer Entscheidung und würde mich über Erfahrungen, konstruktive Meinungen und Tipps sehr freuen!!
„Lorem my ipsum.“
0

Kommentare

Seat-Sitz19.01.2220:16
Es wird bald ein günstigeres Display von Apple geben. Ich würde abwarten. [ @Weia: Langsam wird das unser gemeinsamer Running Gag. ].
0
mo.
mo.19.01.2220:24
Gelesen habe ich das auch schon viele Male … wann ist denn dieses bald? Bei Apple gibt es ja immer bald den nächsten Schrei. Bei mir wird der Need leider langsam groß, da mein altes (Wacom) Display den Geist aufgegeben hat und ich somit momentan auf 16" arbeite …
Seat-Sitz
Es wird bald ein günstigeres Display von Apple geben. Ich würde abwarten. [ @Weia: Langsam wird das unser gemeinsamer Running Gag. ].
„Lorem my ipsum.“
0
Seat-Sitz19.01.2220:43
Reporter Gurman meldete auf Bloomberg am 05.12.2021, dass im Frühjahr 2022 neue Bildschirme von Apple komme. Beobachtet man die Lieferketten so sieht man, dass LG aktuell 24“, 27“ und 32“ für Apple liefert. Könnten Displays oder iMacs sein.

Wegen Chinesisch Neujahr wird jetzt um den 01. Februar nicht viel passieren. Danach muss Apple wieder die Wanderarbeiter einstellen und neue Verträge aushandeln. Bis die dann geschult sind, wird es Ende Februar sein, bis die Massenproduktion hochgefahren werden kann. Daher realistischer Tipp: März 2022.
+1
DiSTiLLER-AT19.01.2221:15
Schau dir mal den an: NEC Display MultiSync PA311D
Hardware kalibriebarer Monitor, 4K und unter 3000€
Für den hab ich mich entschieden, der Arizona war mir zu teuer.
+1
mo.
mo.19.01.2221:31
DiSTiLLER-AT
Schau dir mal den an: NEC Display MultiSync PA311D
Hardware kalibriebarer Monitor, 4K und unter 3000€
Für den hab ich mich entschieden, der Arizona war mir zu teuer.

Danke! Ich finde den aber nur für mehr als € 3.000 …
Was meinst du mit ›Arizona‹?

Seat-Sitz
Reporter Gurman meldete auf Bloomberg am 05.12.2021, dass im Frühjahr 2022 neue Bildschirme von Apple komme. Beobachtet man die Lieferketten so sieht man, dass LG aktuell 24“, 27“ und 32“ für Apple liefert. Könnten Displays oder iMacs sein.

Wegen Chinesisch Neujahr wird jetzt um den 01. Februar nicht viel passieren. Danach muss Apple wieder die Wanderarbeiter einstellen und neue Verträge aushandeln. Bis die dann geschult sind, wird es Ende Februar sein, bis die Massenproduktion hochgefahren werden kann. Daher realistischer Tipp: März 2022.

Danke für die Einschätzung!

Bis dahin bräuchte ich trotz allem eine Interimslösung. So gut die neuen MacBooks sind, Grafikdesign auf 16" ist kein Zustand für ein viertel Jahr (zwischendrin, auf der Couch mal ganz nett).
Ich bezweifle, dass Apple noch ein 24" Display anbieten wird. Wenn, dann ist das wohl ein iMac.
„Lorem my ipsum.“
0
DiSTiLLER-AT19.01.2222:01
Was meinst du mit ›Arizona‹?
Sorry, sch… Autokorrektur. Das hätte »der andere« lauten sollen.

Den Preis hab aktuell nicht geprüft, ich hab den Monitor im Jänner'20 für 2.900,- gekauft.
+1
mo.
mo.19.01.2222:27
DiSTiLLER-AT
Was meinst du mit ›Arizona‹?
Sorry, sch… Autokorrektur. Das hätte »der andere« lauten sollen.

Den Preis hab aktuell nicht geprüft, ich hab den Monitor im Jänner'20 für 2.900,- gekauft.

Alles klar ich vermute mit ›der Andere‹ ist dann das Pro Display XDR gemeint?
Ich finde ihn momentan nur über 3K die Suche geht weiter!
„Lorem my ipsum.“
0
FloMac20.01.2208:59
Guten Morgen

Ich stand vor einem ähnlichen Problem: Apple XDR und LG OLED Display sind mir einfach zu teuer. Zusätzlich war der Bericht in der c't zum LG OLED Display nur überdurchschnittlich. Zum Übergang habe ich mir einen Eizo EV2785 gekauft. Neben dem Bild sehe als zusätzliche Pluspunkte: Eingebauter USB Hub funktioniert tadellos, Hardware Ein/Aus Schalter, 5 Jahre Garantie, guter Wiederverkaufswert und alles funktioniert problemlos an M1 Hardware mit CalDigit Element Thunderbolt 4 Hub.

Sobald ein 5K oder 6K Display wieder in vernünftigen Preisregionen zu haben ist, werde ich den Eizo auswechseln. Mein Anspruch: Halbprofessionelle Fotografie und Grafik.
+3
StraightEdge89
StraightEdge8920.01.2209:19
Hi,

Eizo Monitore sind top, ich habe nach viel hin und her mir den CS2740 gekauft, einfach top!

https://www.eizo.de/coloredge/cs2740/
+2
FloMac20.01.2209:35
Ja, ich habe den Monitor an einen Arm befestigt, und kann problemlose den Monitor um 90 Grad drehen. Mit dem dünnen weißen Rand sieht der Monitor freischwebend sehr schick aus. Minuspunkt: Die Lautsprecher taugen nur zum Radio hören und Videokonferenz. Kein Wunder bei der Größe.
+1
Andy85
Andy8520.01.2209:58
StraightEdge89
Hi,

Eizo Monitore sind top, ich habe nach viel hin und her mir den CS2740 gekauft, einfach top!

https://www.eizo.de/coloredge/cs2740/
schon alleine der Rand ist in der Preisklasse einfach unpassend
vielleicht bin ich aber auch vom XDR zu verwöhnt ....
+2
mo.
mo.20.01.2210:33
Andy85
StraightEdge89
Hi,

Eizo Monitore sind top, ich habe nach viel hin und her mir den CS2740 gekauft, einfach top!

https://www.eizo.de/coloredge/cs2740/
schon alleine der Rand ist in der Preisklasse einfach unpassend
vielleicht bin ich aber auch vom XDR zu verwöhnt ....

Ich finde leider (auch wenn die Monitore in Puncto Farbe & Co. sicherlich großes Kino sind) die Optik auch alles andere als zeitgemäß / dem Preis entsprechend.
„Lorem my ipsum.“
+1
mo.
mo.20.01.2210:34
FloMac
Guten Morgen

Ich stand vor einem ähnlichen Problem: Apple XDR und LG OLED Display sind mir einfach zu teuer. Zusätzlich war der Bericht in der c't zum LG OLED Display nur überdurchschnittlich. Zum Übergang habe ich mir einen Eizo EV2785 gekauft. Neben dem Bild sehe als zusätzliche Pluspunkte: Eingebauter USB Hub funktioniert tadellos, Hardware Ein/Aus Schalter, 5 Jahre Garantie, guter Wiederverkaufswert und alles funktioniert problemlos an M1 Hardware mit CalDigit Element Thunderbolt 4 Hub.

Sobald ein 5K oder 6K Display wieder in vernünftigen Preisregionen zu haben ist, werde ich den Eizo auswechseln. Mein Anspruch: Halbprofessionelle Fotografie und Grafik.

Moin!
Der EV2785 sieht tatsächlich sehr ansprechend aus!
Wie würdest du das Farbverhalten beschreiben?
Hast du den Monitor kalibriert?
„Lorem my ipsum.“
0
mo.
mo.20.01.2211:28
mo.
FloMac
Guten Morgen

Ich stand vor einem ähnlichen Problem: Apple XDR und LG OLED Display sind mir einfach zu teuer. Zusätzlich war der Bericht in der c't zum LG OLED Display nur überdurchschnittlich. Zum Übergang habe ich mir einen Eizo EV2785 gekauft. Neben dem Bild sehe als zusätzliche Pluspunkte: Eingebauter USB Hub funktioniert tadellos, Hardware Ein/Aus Schalter, 5 Jahre Garantie, guter Wiederverkaufswert und alles funktioniert problemlos an M1 Hardware mit CalDigit Element Thunderbolt 4 Hub.

Sobald ein 5K oder 6K Display wieder in vernünftigen Preisregionen zu haben ist, werde ich den Eizo auswechseln. Mein Anspruch: Halbprofessionelle Fotografie und Grafik.

Moin!
Der EV2785 sieht tatsächlich sehr ansprechend aus!
Wie würdest du das Farbverhalten beschreiben?
Hast du den Monitor kalibriert?

Ich lese gerade, dass die FlexScans (EV2785 & EV3285) von Eizo nur 75% Adobe RGB abdecken können … das wäre im Vergleich zu meinem vorherigen Display (mit 99% Adobe RGB) leider ein echter Rückschritt.
„Lorem my ipsum.“
0
bossa
bossa20.01.2211:39
Habe diesen hier und bin sehr zufrieden in Zusammenarbeit mit Macbook Air M1:

LG 32UN88A 80 cm (32 Zoll)

„wat mut, dat mut!“
+4
StraightEdge89
StraightEdge8920.01.2211:43
Ja und ja, es wäre top wenn er bei dem (hohen) Preis schön aussehen würde (tut er ja objektiv nicht), wäre ja auch nicht ganz so schwer, denke ich, aber wie alles im Leben halt ein Kompromiss ...
mo.
Andy85
StraightEdge89
Hi,...
schon alleine der ...

Ich finde leider ...
+1
FloMac20.01.2213:17
mo.
FloMac
Guten Morgen

Ich stand vor einem ähnlichen Problem: Apple XDR und LG OLED Display sind mir einfach zu teuer. Zusätzlich war der Bericht in der c't zum LG OLED Display nur überdurchschnittlich. Zum Übergang habe ich mir einen Eizo EV2785 gekauft. Neben dem Bild sehe als zusätzliche Pluspunkte: Eingebauter USB Hub funktioniert tadellos, Hardware Ein/Aus Schalter, 5 Jahre Garantie, guter Wiederverkaufswert und alles funktioniert problemlos an M1 Hardware mit CalDigit Element Thunderbolt 4 Hub.

Sobald ein 5K oder 6K Display wieder in vernünftigen Preisregionen zu haben ist, werde ich den Eizo auswechseln. Mein Anspruch: Halbprofessionelle Fotografie und Grafik.

Moin!
Der EV2785 sieht tatsächlich sehr ansprechend aus!
Wie würdest du das Farbverhalten beschreiben?
Hast du den Monitor kalibriert?

Zu Deinen Fragen:

Farbverhalten: Neutral
Kalibriert: einmalig per Spinne von einem Freund.

Ansonsten: AEG - Auspacken, Einpacken, Gutschrift
+1
FloMac20.01.2213:22
mo.

Ich lese gerade, dass die FlexScans (EV2785 & EV3285) von Eizo nur 75% Adobe RGB abdecken können … das wäre im Vergleich zu meinem vorherigen Display (mit 99% Adobe RGB) leider ein echter Rückschritt.

Bitte nicht falsch verstehen, den Unterschied zwischen Adobe 75% und xx% geben weder meine Beleuchtung noch meine Augen her. Ich verdiene mit Bildbearbeitung usw. kein Geld. Somit reicht es für mich.
+1
mo.
mo.20.01.2213:40
FloMac
Zu Deinen Fragen:

Farbverhalten: Neutral
Kalibriert: einmalig per Spinne von einem Freund.

Ansonsten: AEG - Auspacken, Einpacken, Gutschrift

Klingt gut!

FloMac
mo.

Ich lese gerade, dass die FlexScans (EV2785 & EV3285) von Eizo nur 75% Adobe RGB abdecken können … das wäre im Vergleich zu meinem vorherigen Display (mit 99% Adobe RGB) leider ein echter Rückschritt.

Bitte nicht falsch verstehen, den Unterschied zwischen Adobe 75% und xx% geben weder meine Beleuchtung noch meine Augen her. Ich verdiene mit Bildbearbeitung usw. kein Geld. Somit reicht es für mich.

Verstehe ich nicht falsch und glaube ich dir zu 100% (pun intended ). Genau diese Erfahrungswerte sind das Ziel des Threads. EV3285 ist in jedem Fall auf der Liste!
Kann mir auch gut vorstellen, dass die anderen Hersteller (BenQ, LG & Co.) an dieser Stelle die Werte auch etwas nach oben flunkern.
„Lorem my ipsum.“
0
FloMac20.01.2217:35
Das sehe ich ebenso. Es ist wie Hifi, mittlerweile alles sehr esoterisch an der ein oder anderen Stellen
+2
mo.
mo.27.01.2214:32
Nach einiger Recherche über Farbräume, Helligkeiten und Verarbeitung und … kam ich wieder beim Pro Display an … mit eben diesen Fragen:

Ergibt es Sinn das Pro Display XDR aktuell noch zu erwerben, oder sollte man hier definitiv warten, da es 99% sicher ist, dass Apple im März neue Displays auf den Markt werfen wird?

Gerade bei diesem Preis wäre es schön zu wissen, dass es sich um eine langfristige und halbwegs zukunftssichere Investition handelt.

Wie ist eure Einschätzung hierzu?
„Lorem my ipsum.“
0
Andy85
Andy8527.01.2215:17
ich hab meins im Dez bekommen und hätte bis jetzt noch die Möglichkeit der Rückgabe gehabt , ich glaube kaum das der XDR eingestellt wird oder die neuen ggf um die Hälfte günstigeren Monitore die gleiche "Qualität" bieten

von daher sehe ich den XDR immer noch in seiner Postion gerechtfertigt
+2
ideal
ideal27.01.2216:10
Gute Frage! Ich werde wieder umsteigen auf Apple Displays, wenn neue rauskommen, aus einem Grund:
Apple ist einer der wenigen Herstellern die 5 und 6K Displays verkaufen. Die damit-einhergehende Retina Schärfe ist für meine Augen angenehmer beim Arbeiten.

Nach 10 Jahren an einem Eizo (überteuert und schlechtes Design) und NEC spectraview Referenz (2k), wollte ich auch einen 4k und hab mir im Sommer den BenQ SW321C geholt (4k bei 32"), aber nicht auf die Auflösung geachtet, er ist leider nicht so scharf wie ein retina screen, das ist unangenehm für die Augen. Daher wird er verkauft, wenn Apple neue Displays rausbringt.

Diese Bjango Tabelle hat mir sehr geholfen, leider zu spät entdeckt: Dort ist 4k bei 32" auch in der roten negativ Zone.
+3
mo.
mo.27.01.2218:17
ideal
Gute Frage! Ich werde wieder umsteigen auf Apple Displays, wenn neue rauskommen, aus einem Grund:
Apple ist einer der wenigen Herstellern die 5 und 6K Displays verkaufen. Die damit-einhergehende Retina Schärfe ist für meine Augen angenehmer beim Arbeiten.

Nach 10 Jahren an einem Eizo (überteuert und schlechtes Design) und NEC spectraview Referenz (2k), wollte ich auch einen 4k und hab mir im Sommer den BenQ SW321C geholt (4k bei 32"), aber nicht auf die Auflösung geachtet, er ist leider nicht so scharf wie ein retina screen, das ist unangenehm für die Augen. Daher wird er verkauft, wenn Apple neue Displays rausbringt …

Danke für deine Darstellung!
Um den Rückbezug auf meine Frage zu verstehen: Bedeutet deine Aussage du findest das aktuelle Pro Display zu teuer oder ist es dir nicht aktuell genug?

ideal
… Diese Bjango Tabelle hat mir sehr geholfen, leider zu spät entdeckt: Dort ist 4k bei 32" auch in der roten negativ Zone …

Diese Tabelle belegt genau das was ich bei meiner Recherche subjektiv empfunden habe – Einer der Gründe warum ich immer wieder beim Pro Display ankomme ist eben die Auflösung … (abgesehen von Design (warum sind die alle so furchtbar?), Qualität und Integration)
„Lorem my ipsum.“
0
WST27.01.2220:02
@mo. :
Kannst Du mal kurz sagen, mit welchem Wacom Du gearbeitet hast?
Und was meinst Du mit „Geist aufgegeben“?

@Andy85: Stimmt es, dass man das XDR nicht mit herkömmlichen Densitometern + Software kalibrieren kann (z.B. Spektralphotometer Myiro-1 + Basiccolor Dispaly 6 pro Software)? Irgendwas habe ich da mal mitbekommen. Es ging da um Messgeräte, die teurer sind als das XDR.

Viele Grüße, Wolfgang
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex27.01.2220:06
WST bei den neuen MacBooks mit XDR Display ist das bis dato noch so.

Beim Pro Display ist mir das neu – würde mich aber nicht wundern.
+1
Andy85
Andy8527.01.2220:24
WST
@mo. :
Kannst Du mal kurz sagen, mit welchem Wacom Du gearbeitet hast?
Und was meinst Du mit „Geist aufgegeben“?

@Andy85: Stimmt es, dass man das XDR nicht mit herkömmlichen Densitometern + Software kalibrieren kann (z.B. Spektralphotometer Myiro-1 + Basiccolor Dispaly 6 pro Software)? Irgendwas habe ich da mal mitbekommen. Es ging da um Messgeräte, die teurer sind als das XDR.

Viele Grüße, Wolfgang
Kann ich dir nichts zu sagen; ich habs nie kalibriert und laut Apple soll es „vorkalibriert“ sein ;das reicht mir
+1
ideal
ideal27.01.2221:24
Nein, ich finde das Pro Display XDR sehr gut, aktuell übersteigt es mein Budget im Büro. Hab für Displays bisher um die 2000 +/- ausgegeben.

Hab mich erkundigt, mit meiner Software Basiccolor 6 und dem i1Display Pro-Gerät lässt es sich nicht kalibrieren, ist aber ab Werk sehr gut kalibriert, wie die Kollegen hier anmerken.

Mir fiel auch positiv auf, dass mein "mbp 16" m1 max" neue Farbprofile in Monterey zur Auswahl hat, wie zb ".... HDR", die Filme in den tiefen Tonwerten besser wiedergeben, als das alte mbp 16" 2019.
+1
mo.
mo.27.01.2222:01
Ah Basiccolor habe ich momentan auch im Einsatz Man hört / ließt aber nur gutes über die neuen Displays und deren Kalibrierung.

Ja … Preislich ist das Pro Display schon ein Kracher, ich finde nur leider nichts vergleichbares / gutes als Alternative …
„Lorem my ipsum.“
+1
DiSTiLLER-AT27.01.2223:14
basICColor unterstütz nur eine „erweiterte“ Softwarekalibrierung.
Das erweitert meint das die basICColor Display die Luminanz- und Kontrasteinstellungen machen kann, kalibriert wird dann über den LookUpTable, mit all seinen Nachteilen.
Die Sache mit dem Messgerät kann ich nicht beantworten.

Die kalibrierbarkeit auf Hardwareebene war für meine Kaufentscheidung damals ausschlaggebend.
WST
@mo. :
Kannst Du mal kurz sagen, mit welchem Wacom Du gearbeitet hast?
Und was meinst Du mit „Geist aufgegeben“?

@Andy85: Stimmt es, dass man das XDR nicht mit herkömmlichen Densitometern + Software kalibrieren kann (z.B. Spektralphotometer Myiro-1 + Basiccolor Dispaly 6 pro Software)? Irgendwas habe ich da mal mitbekommen. Es ging da um Messgeräte, die teurer sind als das XDR.

Viele Grüße, Wolfgang
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex28.01.2209:29
Hardwarekalbrierung gab es, glaube ich, noch nie bei Apple Displays.
+3
DiSTiLLER-AT28.01.2209:42
Gammarus_Pulex
Hardwarekalbrierung gab es, glaube ich, noch nie bei Apple Displays.
So ist es. Darum sind sie in der Druckvorstufe zweite Wahl, die Filmemacher haben mit ihren Farbräumen eher Freude damit.
+1
mo.
mo.28.01.2209:52
WST
@mo. :
Kannst Du mal kurz sagen, mit welchem Wacom Du gearbeitet hast?
Und was meinst Du mit „Geist aufgegeben“?

Hi Wolfgang es war ein Wacom Cintiq Pro 24 mit Ergo Stand (überhaupt kein Fan von diesem Ständer!).

Gutes Gerät, aber der Lüfter scheint bei vielen Probleme zu machen (so auch bei mir). Einen Tag nach der Garantie hat dieser angefangen zu spinnen und sporadisch immer wieder spontan von 0 auf 100 zu drehen. Für die Reparatur (klappte erst beim 3. Anlauf) musste ich run €300 löhnen und das Cintiq jedes mal wieder aus den Klauen des Ergostands befreien …
Dann war der Lüfter endlich leise, zwei Wochen später blieb das Display dann schwarz. Wacom könne gerne reparieren aber, da man das Panel tauschen muss sind wir nun bei €900.
Da trennten sich meine und Wacoms wege und ich sitze nun hier mit meinem Laptop ohne externen Bildschirm.

WST
@Andy85: Stimmt es, dass man das XDR nicht mit herkömmlichen Densitometern + Software kalibrieren kann (z.B. Spektralphotometer Myiro-1 + Basiccolor Dispaly 6 pro Software)? Irgendwas habe ich da mal mitbekommen. Es ging da um Messgeräte, die teurer sind als das XDR.

Soweit ich weiß kann man aktuell keine eigenen Profile auf MacBooks und dem Pro Display erstellen. Die Werkskalibrierungen von Apple scheinen aber sehr sehr gut zu sein und man kann wohl den Weißpunkt ausmessen und eintragen.
„Lorem my ipsum.“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex28.01.2210:45
mo.

Schade um das Cintiq. Ich hab das gleiche Modell hier (mit Touch) und bin seit 2019 sehr zufrieden damit.
Nutze es jetzt seit einiger Zeit auf Wacoms Flex Arm und bin damit da angekommen, wo ich mir die Flexibilität dieses Displays immer gewünscht habe. Zum Illustrieren kann er bis vor den Hauptscreen geschwenkt und aufgestellt werden und fürs restliche Nutzen des Rechners neben daneben in gleicher Höhe als Second Screen.

Dennoch würde ich es begrüßen, wenn Wacom mal einen beeindruckenden Nachfolger rausbringt. Ich denke da an Eigenschaften wie: flacher, leichter, Touch auf iPad Niveau und ein modernes Display auch mit HDR Nutzbarkeit. Und natürlich eine höhere Auflösung, da man ja bedingt durch die Stiftbedienung sehr viel näher am Display arbeitet als bei einem rudimentären Bildschirm.
+1
WST28.01.2215:41
mo.: Oh je, ich dachte dass 24er wäre ein eher ausgereiftes Produkt. Ich nutze ein 32er, auch mit Ergo-Stand.
Bei mir haben sich jetzt schon zum zweiten mal sehr sehr viele Stuck-Pixel gebildet. Ärgerlicherweise an genau derselben Stelle wie beim erstenmal. Wacom stellte sich bei dem Handling dieses zum zweitenmal auftretenden Fehlers unschön an. Soll heißen: Die wollten sich weigern, das auf eigene Kosten zu reparieren, haben sich dann aber nach langen Diskussionen doch dazu bereit erklärt.
Trotzdem bedeutet das: Aufwendiges befreien des Cintiq aus dem Ergostand, einschicken und solange das Teil weg ist hat man eben kein Display (es sei denn, man hat ein anderes Ersatzgerät).
Ehrlich gesagt finde ich das Verhalten dieser Firma mittlerweile unter aller Kanone. Unausgereifte Produkte zu hohen Preisen rausbringen und die Kosten der Fehlkonstruktionen auf die Käufer abwälzen statt kulant zu handeln.
Ich kann nur dazu raten, sich sehr genau anzuschauen, was man von denen überhaupt noch kauft. Und im Zweifel: Finger weg!
Schönes WE, Wolfgang
+1
mo.
mo.28.01.2219:35
Gammarus_Pulex
Von den Geräten mit touch habe ich mich immer bewusst distanziert. Da habe ich viele Bekannte die damit leider keine guten Erfahrungen gesammelt haben …

Freut mich dass der Flexarm für dich das macht was du dir vorgestellst!!


WST
ich befürchte, dass sich das 24er und das 32er (außer in Puncto Größe) hierbei nichts nehmen.

Ich werde in Zukunft die Finger von Wacom lassen … Ich hatte nun insgesamt 4 Stück (2 itterative Vorgänger vom 24 Pro, ein 15", sowie das 24 Pro). Stifteingabe ist toll, aber die iPads sind mittlerweile absolut gut genug für meinen Bedarf lediglich ein großes Display fehlt mir nun für meine Arbeit …
„Lorem my ipsum.“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex14.03.2211:06
mo.
hat dieser angefangen zu spinnen und sporadisch immer wieder spontan von 0 auf 100 zu drehen.

Jetzt hört man bei meinem Cintiq Pro 24 auch immer öfter den Lüfter :'(
0
mo.
mo.14.03.2222:56
😭 ich hoffe es ist nur vorübergehend …
„Lorem my ipsum.“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex14.03.2223:27
Dafür ist wohl schon zu regelmäßig

Ich hoffe, Wacom bringt bald mal nen Nachfolger…
0
mo.
mo.15.03.2210:10
Ich drück die Daumen … Reparatur kostet rund € 300, falls das eine Option wäre.
„Lorem my ipsum.“
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex15.03.2210:13
Noch gehts… hab noch immer die Lautstärke meiner Windows Workstation im Ohr. Da kommt mir das hier noch leise vor

Und das MacBook ist einfach unhörbar…
+1
meedial21.04.2210:33
Hallo Forum,

ich hole den Thread nochmal hervor und entstaube. Da sich hier einige Designer tummeln: hat sich jemand in den letzten Wochen noch das Pro Display XDR zugelegt?

Bei meinem LG 4K flackern leider immer mal wieder einige Zeilen und ich dachte an einen neuen iMac. Leider hab ich viel zu lange überlegt und die Wartezeiten sind ja bekannt. Mich würde interessieren wie sich das XDR als Arbeitstier für UI/Illustration usw macht. Mit Print habe ich nichts (mehr) zu tun, daher dachte ich das XDR könnte gut passen.

Danke und Grüße

Johannes
+1
Thomas Kemmer21.04.2211:05
Hi Johannes,
wir warten auf das bestellte Apple XDR (Liefertermin zwischen 13.5. und 30.5.). Mittlerweile haben wir schon sechs der Dell UltraSharp U3223QE und sind damit sehr zufrieden.
Du hast zuletzt einen iMac erwähnt. Wartezeit kann man das nicht mehr nennen. Die 27“ werden ganz einfach nicht mehr produziert - und ein adäquates Nachfolgegerät von Apple ist noch gar nicht abzusehen.
+1
meedial21.04.2212:52
Hi Thomas,

Danke schon mal für den Tipp mit dem Dell. Den habe ich gar nicht auf meiner Liste. Stimmt, der iMac ist komplett raus - das ist nu der Apple Studio und Studio Display. Das Display ist aber derzeit gar nicht zu bekommen und eigentlich will ich auf ein 32" Monitor wechseln.

Darf ich fragen wann und bei welchem Lieferanten ihr das XDR bestellt habt? Und für welchen Zweck?

Danke und Grüße

Johannes
0
MacRS21.04.2213:02
Wie schafft Ihr das nur alle mit einem UHD-Monitor auf 32 Zoll? Die Skalierung kann gar nicht so gut sein, dass man das Ergebnis irgendwie seriös beurteilen kann.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex21.04.2213:10
MacRS
Wie schafft Ihr das nur alle mit einem UHD-Monitor auf 32 Zoll? Die Skalierung kann gar nicht so gut sein, dass man das Ergebnis irgendwie seriös beurteilen kann.

Kommt immer drauf an, was man damit tut.
Bildbearbeitung funktioniert damit super. 6K wären schön, aber unter der Prämisse, dass zum neuen Mac Pro vermutlich auch ein neues Pro Display kommt, investier ich jetzt keine 6000 in das aktuelle Modell. Dafür lieber einen Bruchteil davon in einen neuen Stuhl – der bringt mir deutlich mehr Mehrwert beim Arbeiten
0
meedial21.04.2213:13
@MacRS

Da ich nur 27" bisher habe ist das Problem nicht ganz so schlimm. Liegt meines Wissens bei circa 163ppi. Bisher arbeite ich fast nur im ClamShell, daher verwöhne ich meine Augen nicht zu sehr

Ich vermute aber genau das: sobald sich die Pixel auf die größere Fläche verteilen stört mich die Auflösung. Bis jetzt habe ich schlicht die Kosten gescheut. Meiner Recherche nach gibt's aber schlicht keine Alternative.

Gibt auch einen neun Blogartikel von Blanko:
https://bjango.com/articles/macexternaldisplays2/
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex21.04.2213:14
Thomas Kemmer
Mittlerweile haben wir schon sechs der Dell UltraSharp U3223QE und sind damit sehr zufrieden.

Klasse find ich, dass der Bildschirm einen integrierten LAN Port besitzt – sieht man selten.
Beim Drucken verlass ich mich aber gerne auf eine hohe Adobe RGB Farbraumabdeckung; darauf scheint der Dell hier nicht ausgelegt zu sein.

Aber schick find ich ihn schon.
0
meedial21.04.2213:28
Gammarus_Pulex
Klasse find ich, dass der Bildschirm einen integrierten LAN Port besitzt – sieht man selten.

Ich glaub auch nicht, dass Apple den in ein neues XDR einbaut. Dafür wär dann ja der neue "Desktop" Mac Pro da.

Nett an den Apple Displays finde ich vor allem das Metallgehäuse. Ich versteh echt nicht warum andere Hersteller bei Plastik bleiben, selbst bei nem teuren Panel wie das 32" OLED von LG
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex21.04.2213:51
meedial
Ich glaub auch nicht, dass Apple den in ein neues XDR einbaut. Dafür wär dann ja der neue "Desktop" Mac Pro da.

Glaube ich auch nicht und hab ich ja schon im OWC TB4 Dock.
Finde es dennoch ein gelungenes Extra – grade auch in der Windowswelt. WLAN ist halt oft immer noch nicht auf dem Niveau einer Kabelverbindung.

Und zu Metal vs Plastik: Plastik ist halt günstiger. Das erhöht die Marge.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.