Forum>Software>Siri treibt mich in den Wahnsinn.....

Siri treibt mich in den Wahnsinn.....

iBert15.09.1922:12
Glaube dieses Bild sagt alles.....
Kennt Ihr sowas auch?
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
-6

Kommentare

becreart
becreart15.09.1922:15
iBert

haha 😅
darum verwendet man auch siri nicht. 😉
-7
thomas b.
thomas b.15.09.1923:56
Habe das mit dem Timer gerade mal aus probiert, funktionierte gleich beim ersten Mal. Will Siri damit aber nicht in Schutz nehmen, sie ist leider oft so begriffsstutzig, das es schon weh tut. "Kaffee ist fertig..."
0
iBert16.09.1900:05
ja, unter iOS klappt das prima mit dem Timer....verstehe nur nicht warum Siri unter macOS so dämlich tut?
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
-4
marco m.
marco m.16.09.1904:27
"Timer 20 Minuten"
Erledigt!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+4
ela16.09.1907:50
... und dann geht immer nur ein Timer ... wenn nun aber gerade ein 50 Min Timer für etwas im Ofen läuft und ich dann noch einen kürzeren Timer für Tee oder etwas auf dem Herd benötige? …

Oder um abzuschweifen:
- In die AppleWatch fragen, wie der Verkehr zum Büro ist. Antwort (sinngemäß): "Da kann ich Dir auf dem iPhone mit helfen aber nicht an der Uhr" ... Aber nicht, dass die Antwort dann direkt auf dem iPhone stünde, nö, da muss ich dann nochmal fragen. Und das iPhone ist in der Hosentasche - warum nicht einfach mit Hilfe des iPhone die Abfrage laufen lassen und die Textantwort auf der Uhr anzeigen? Wenn nicht mal Apple das hinbekommt

Da gibt es noch zig Beispiele … Kann man u.a. auf Twitter verfolgen mit Hashtag #onlysiri #siri oder #onlyapple
+2
Flogo
Flogo16.09.1907:53
Das Erstaunliche ist, dass es mit der exakt gleichen Syntax hier funktioniert hat.
Wie kann das sein? (ernst gemeinte Frage)
0
Wiesi
Wiesi16.09.1908:55
Exakt gleiche Syntax bedeutet noch nicht exakt gleiche Aussprache, gleiche Akustik und gleiche Nebengeräusche. Die Tonhöhe der Sprechstimme und die Güte des Mikrophons spielen auch noch eine Rolle.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
-2
Kovu
Kovu16.09.1909:14
Ich verstehe das Problem nicht wirklich. Er benutzt dieses Kommando unter macOS. Dort gibt es keinen Timer beziehungsweise einen Wecker. Diese Funktion ist nur unter iOS beziehungsweise auf der Apple Watch verfügbar. Siri sagt ja auch korrekterweise das ein Timer unter macOS nicht möglich ist und sie stattdessen nur eine Erinnerung machen kann.
+16
Philantrop
Philantrop16.09.1909:33
Wiesi
Exakt gleiche Syntax bedeutet noch nicht exakt gleiche Aussprache, gleiche Akustik und gleiche Nebengeräusche. Die Tonhöhe der Sprechstimme und die Güte des Mikrophons spielen auch noch eine Rolle.

Das ist irrelevant. Man sieht ja um Bild oben was Siris verstanden hat.
+4
Kapeike
Kapeike16.09.1909:41
Es ist doch so: macOS hat (im Gegensatz zu iOS) keinen Timer und daher bietet Siri stattdessen eine Erinnerung in 20 Minuten an. Ich halte das sogar für ...tatatta!: CLEVER

Macht sie bei mir übrigens genauso wie oben im Screenshot von iBert
+12
tranquillity
tranquillity16.09.1911:04
Warum gibt es keinen Timer unter macOS? Als Anwender kann ich erwarten, dass das auch funktioniert. Oder Siri könnte den Timer auf dem iPhone oder der Watch starten.
-14
RustyCH
RustyCH16.09.1911:43
Ich finde das auch clever, da man somit mehrere "Erinnerungen" "timen" kann.
Frage: wird dafür der Kalender "zugemüllt"? (Sitze momentan an einem PC ;-(
„Unmögliches wird sofort erledigt - Wunder dauern etwas länger“
+1
MetallSnake
MetallSnake16.09.1911:49
iBert
ja, unter iOS klappt das prima mit dem Timer....verstehe nur nicht warum Siri unter macOS so dämlich tut?

Tut sie nicht. Es gibt am Mac einfach keinen Timer. Daher weicht sie intelligenterweise auf eine Erinnerung aus.
„Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein“
+7
tranquillity
tranquillity16.09.1914:58
Wahrscheinlich hat Apple einfach keinen Programmierer frei, der einen Timer unter macOS schreiben könnte.
-5
matt.ludwig16.09.1915:13
Jo genau und das Essen aus dem Ofen holen.
tranquillity
Warum gibt es keinen Timer unter macOS? Als Anwender kann ich erwarten, dass das auch funktioniert. Oder Siri könnte den Timer auf dem iPhone oder der Watch starten.
0
marco m.
marco m.16.09.1915:29
ela
... und dann geht immer nur ein Timer ... wenn nun aber gerade ein 50 Min Timer für etwas im Ofen läuft und ich dann noch einen kürzeren Timer für Tee oder etwas auf dem Herd benötige? …
Es geht ja aber generell nur ein Timer, egal, ob mit Siri, oder ohne. Da kann ja Siri nichts dafür.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
maculi
maculi16.09.1915:37
Beim Stichwort Timer fällt mir was ein. Bislang verwende ich im Dashboard den hier:

Macht seinen Job soweit ganz gut (ob er sich aber mit Siri verträgt hab ich noch nicht ausprobiert). Da das Dashboard bald Geschichte ist stellt sich die Frage nach einer Alternative für die Mitteilungszentrale. Kennt da wer was?
0
Papierlos
Papierlos16.09.1915:48
maculi
Beim Stichwort Timer fällt mir was ein. Bislang verwende ich im Dashboard den hier:

Macht seinen Job soweit ganz gut (ob er sich aber mit Siri verträgt hab ich noch nicht ausprobiert). Da das Dashboard bald Geschichte ist stellt sich die Frage nach einer Alternative für die Mitteilungszentrale. Kennt da wer was?
Gestimer. Eigentlich residiert Gestimer in der Menubar. Dort kannst du einen Timer einstellen. De facto wird aber eine Erinnerung erstellt. Die Erinnerungsliste "Gestimer" kannst du in der Mitteilungszentrale anzeigen lassen.
0
maculi
maculi16.09.1916:08
Danke papierlos für den Hinweis auf Gestimer. Ich brauch den Timer nicht oft, und müll mir ungern die Menüzeile mit so Kleinkram voll.
0
Papierlos
Papierlos16.09.1916:15
Dann zeig nur "Erinnerungen" in der Mitteilungszentrale an und sag Siri "Erinnere mich in 30 Minuten" - sofern Du mit deinem Mac reden magst.
maculi
Danke papierlos für den Hinweis auf Gestimer. Ich brauch den Timer nicht oft, und müll mir ungern die Menüzeile mit so Kleinkram voll.
0
tranquillity
tranquillity16.09.1920:44
Krass wie einige hier Apple verteidigen. Fakt ist nun einmal, dass sie es nicht schaffen, in macOS einen popeligen Timer zu integrieren. Ich habe das nämlich auch schon vermisst, mir ging es genauso wie iBert. Siri auf dem Mac sollte genauso funktionieren wie unter iOS. Denn man sollte gerade nicht überlegen müssen, was man unter macOS fragen darf.

(Und selbst unter iOS kann man noch nicht einmal mehrere Timer laufen lassen. Das ist aber ein anderes Thema.)
-5
timp16.09.1920:54
Wenn ich mehr als einen Timer brauche, lasse ich mich wecken, geht wunderbar.
Aber Wecker kann OS X auch nicht, oder?
„Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.“
0
Megaseppl17.09.1910:41
tranquillity
Siri auf dem Mac sollte genauso funktionieren wie unter iOS.

Dafür müssten auf allen Geräten alle Apps aller Systeme laufen. Ich kann mit Siri unter iOS ja auch direkt Apps starten, oder Shortcuts oder Dinge die über HomeKit laufen.
Wie soll das auf einem System funktionieren auf dem diese Anwendungen oder Schnittstellen gar nicht zur Verfügung stehen?
Es gibt Dinge, bei denen ich die Limitierung von Siri ebenfalls nicht verstehe (z.B. Freunde finden per Siri auf der Apple Watch), unter macOS sind viele der Limitierungen jedoch durchaus nachvollziehbar.

Apple ist derzeit dabei iOS-Apps leicht portierbar für macOS zu zu machen. Vielleicht bringt auch genau dies Funktionen wie den Wecker auf den Mac. Dann dürfte auch der Timer via Siri funktionieren.
Vollständig identisch kann Siri auf den Systemen jedoch nicht arbeiten - es sei denn man verbietet Siri die Interaktion mit lokalen Apps und macht es dadurch noch dümmer nur um den kleinsten gemeinsamen Nenner zu erreichen.
+4
beanchen17.09.1911:55
tranquillity
Krass wie einige hier Apple verteidigen.
Wieso verteidigen? Hier wurde nur dargelegt, dass Siri die Frage verstanden hat und mangels passender App in der Antwort eine Alternative geboten hat. Schlicht eine Tatsache.
Ob ein Timer auch unter macOS sinnvoll wäre ist doch ein ganz anderes Thema!
+5
Flogo
Flogo17.09.1912:31
Wiesi
Exakt gleiche Syntax bedeutet noch nicht exakt gleiche Aussprache, gleiche Akustik und gleiche Nebengeräusche. Die Tonhöhe der Sprechstimme und die Güte des Mikrophons spielen auch noch eine Rolle.

Das stimmt zwar, aber wie Siri das Gesprochene dekodiert hat, steht ja immer oben im Transkript vor ihrer Antwort. Sobald die Transkripte gleich sind, hat Siri uns gleich verstanden. Das ist im oben angegebenen Fall so gewesen. Trotzdem kommt es zu unterschiedlichen Reaktionen, das finde ich seltsam.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.