Forum>Software>Seit Update 1.0.2 für den Turbo264 HD läuft Coreaudiod nicht mehr

Seit Update 1.0.2 für den Turbo264 HD läuft Coreaudiod nicht mehr

GeistXY
GeistXY08.06.0904:18
Guten morgen,

seit dem jüngsten Update des Elgato Turbo264 HD auf 1.0.2 steigt immer der Coreaudiod aus (reagiert nicht mehr).
Da hilft dann nur in der Aktivitätsanzeige ein ein beenden des Coreaudiod. Dann läuft er wieder bis zur nächsten
Nutzung des Turbos.
Kann jemand sagen woran es liegt, und was man dagegen machen kann.

Danke und Gruß

Werner
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde wo kämen wir hin und keiner gehen würde, um zu schauen wohin wir kämen wenn wir gingen !!O:-) “
0

Kommentare

jmatterna08.06.0910:48
Das Problem gab es bei mir auch. Habe dann die Software noch einmal runter genommen und die Rechte repariert. Danach die Software neu installiert und es hat geklappt... fast denn ein anderes Thema bleibt weiter:

unter 1.01 hatte ich mit meinem betagten iMac 2GHz CD runde 80 fps, mit der 1.0.2er Software sind es nur noch 60-65....
0
GeistXY
GeistXY08.06.0911:22
Hallo jmatterna,

danke für den Tip, werde ich nacher gleich mal probieren. Hatt zwar mehrmal die Recchte repariert, aber ohen die SW vorher zu deinstallieren.
Das ist bei mir auch, das die neue Software langsamer ist als die Alte.
Bei mir und meinem 8Core 2,8GH langsamer von 10-40 fps jenachdem was ich mache.

Gruß

Werner
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde wo kämen wir hin und keiner gehen würde, um zu schauen wohin wir kämen wenn wir gingen !!O:-) “
0
GeistXY
GeistXY09.06.0906:25
Hallo jmatterna,

der Tip scheint geholfen zu haben. Bis jetzt nicht einmal mehr ausgestiegen, obwohl der Turbo die meiste Zeit der Nacht arbeiten musste.
Ferner laut Elgato ist es mit der Geschindigkeit normal, da die Qualität jetzt besser sein soll (1.0.2) arbeitet der Turbo jetzt auf alles Systemen langsamer. Zumindest steht es im Support.

Gruß & Danke

Werner
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde wo kämen wir hin und keiner gehen würde, um zu schauen wohin wir kämen wenn wir gingen !!O:-) “
0
Onlymac09.06.0906:48
Bitte immer erst lesen bevor gemeckert wird!!!

Willkommen bei Turbo.264 HD 1.0.2!

Installation

Achtung: Nach dem ersten Start dieser Software-Version sollten Sie die Turbo.264-HD-Hardware von Ihrem Computer trennen und Encoding-Prozesse erst nach dem erneuten Verbinden starten.

Wenn Sie eine frühere Version von Turbo.264 HD aktualisieren, beenden Sie die Anwendung und bewegen Sie sie in den Papierkorb. Kopieren Sie die vorliegende Software-Version in den Ordner Programme. Starten Sie die Anwendung und folgen Sie dem Turbo.264 HD Setup-Assistenten, der Sie durch die Einrichtung Ihrer Hard- und Software begleitet.

Neue Funktionen in Turbo.264 HD 1.0.2

Höhere Bildqualität

Deinterlacing, Skalierung und Bewegungserkennung wurden verbessert, was in vielen Fällen in höherer Bildschärfe resultiert. Die Änderungen reduzieren die Geschwindigkeit geringfügig, insbesondere auf schwächeren Systemen.


Zusätzliche Erweiterte Einstellungen

Turbo.264 HD bietet jetzt die Deinterlacing-Option Progressive Scan. Sie verwendet fortschrittliche Bewegungserkennung und verdoppelt die Bildrate, um eine optimale Bildqualität zu erzielen. Damit ist allerdings eine erhöhte CPU-Auslastung verbunden, insbesondere bei HD-Videos.

Außerdem werden nun offene GOPs unterstützt. Je nach Art des Ausgangsmaterials lässt sich diese sehr effiziente Encoding-Methode mit längeren GOPs und geringeren Datenraten kombinieren, um kleinere Dateigrößen bei vergleichbarer Qualität zu erzielen.


Upload zu MediaSilo und auf FTP-Server

Kodierte Dateien lassen sich nun automatisch auf ein MediaSilo-Konto hochladen. Um ein eigenes Encoding-Profil mit automatischem MediaSilo-Upload zu erstellen, bearbeiten Sie eine Voreinstellung oder ein vorhandenes eigenes Profil und wählen die Ansicht "Upload". Klicken Sie in die Schaltfläche "+" und wählen Sie aus dem Menü Protokoll die Option MediaSilo.



Alternativ kann Turbo.264 HD Ihre Videos auch auf einen FTP-Server hochladen. Wählen Sie dazu aus dem Menü Protokoll die Option FTP.


Konvertierte Videos in der Liste behalten

Wird die Option "Konvertierte Videos aus der Liste löschen" deaktiviert, verbleiben konvertierte Videos in der Listenansicht des Hauptfensters von Turbo.264 HD und können ohne erneutes Hinzufügen in ein weiteres Format enkodiert werden.


Sichern von unvollständigen Exporten

Wird die Option “Unvollständige Exporte sichern, wenn "Stopp" geklickt wurde" aktiviert,
lassen sich Encoding-Prozesse abbrechen, ohne dass der bereits enkodierte Teil der Datei verloren geht.


Fehlerbehebungen

Probleme mit nicht synchronem Ton und Bild in Verbindung mit FLV-Ausgangsmaterial wurden behoben.

Probleme mit nicht synchronem Ton und Bild in Verbindung mit DV-PAL-Ausgangsmaterial im LP-Format wurden behoben.

Die Voreinstellung Apple TV produziert nun mit der Sony PS3 kompatible Dateien.

Dateien mit 1440 x 1080 Pixel werden auf der Sony PS3 nicht länger im Pillarbox-Format dargestellt.

Bei der Verwendung der Voreinstellung Apple TV wurden verschiedene Probleme mit Bildseitenverhältnissen und der Übernahme von Dolby-Digital-Tonspuren behoben.

Mit der Voreinstellung Apple TV erzeugte Videos, die auf ein Apple TV kopiert wurden, werden nun mit korrektem Bildseitenverhältnis wiedergegeben.

Im EyeTV-Editor gesetzte Marker werden als von QuickTime lesbare Kapitelmarker exportiert.

Ein Problem beim Editieren unter Verwendung eines Maus-Scrollrads/-balls wurde behoben.

Für die Zieldateien werden nun Datenraten von bis zu 20 Mbps unterstützt.

Die maximale Länge einer GOP kann nun 600 Frames betragen.


Systemvoraussetzungen

• Macintosh Computer mit einem Intel Core Prozessor
• 512 MB physikalischer RAM
• integrierter USB 2.0 Port
• Mac OS X 10.5.7 oder neuer ((inklusive aller Software- und Sicherheits-Updates)
• QuickTime 7.6 (oder neuer)
0
GeistXY
GeistXY09.06.0909:47
Danke für die Veröffentlichung der Readme Datei von Elgato. Leider hatte diese bei mir versagt, denn sonst hätte ich nicht gepostet.


Gruß

Werner
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde wo kämen wir hin und keiner gehen würde, um zu schauen wohin wir kämen wenn wir gingen !!O:-) “
0
Redfox09.06.0919:16
Also ich kann das Problem mit coreaudio auch nachvollziehen. Nur die Neuinstallation hat bei mir nichts gebracht.
Hatte die Orginalversion von der Turbo HD Software aktualisiert, nur wie soll man die Vorversion löschen, wenn der Urpdate Prozess automatisiert über die Anwendung läuft?
Die 1.02 Version ist bei Elgato nicht seperat ladbar.
Jeman noch eine Idee??


Werner
0
GeistXY
GeistXY09.06.0919:56
Hallo Redfox,

leider geht es nicht so wie in der Beschreibung von Elgato. Ich habe es wie folgt gemacht:
mit CleanApp, die gesamte Software für den Turbo, deinstaliert, dann Rechte Repa, von
der Original CD die Software vom Turbo wieder installiert, neu registriert, und die Updates gemacht.
Leider hat das im Nachhinein nicht auf Dauer den gewünschten Effekt. Bei mir ist der coraudiod
jetzt nach knappen 20 Stunden wieder ausgestiegen.
Es gibt auch keine Regelmäßigkeit, wann oder bei welchen Apps das Ding sich weghängt.
Habe schon Stunden im Netz gelesen, aber nichts gefunden was das Problem löst.
Die einen sagen, es ist was installiert, was mit dem coraudiod nicht umgehen kann, die Anderen sagen
es fehlt was wo er drauf zugreifen will und nicht kann. Es gehen schon merkwürdige Spekulationen
darüber, bis hin zu externen FW800 HDs. Alles was ich probiert habe, hat keine Dauerwirkung.

Bis jetzt konnte ich auch nicht wirklich feststellen wofür der coreaudiod eigentlich da ist, und was er
macht. Ferner gehen die Behauptungen, welche Folgen das nicht reagieren des coreaudiod von nichts
bis zum Sys lahmen.

Was das betrifft, muß ich gestehen, habe ich mich gerade zur Zeit dumm gelesen in den Foren
Aber vielleicht kommt ja noch der magische Gedanke, oder Anregungen hier.....

Gruß

Werner
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde wo kämen wir hin und keiner gehen würde, um zu schauen wohin wir kämen wenn wir gingen !!O:-) “
0
Redfox09.06.0920:35
Ok, ich hatte es genauso gemacht wie du GeistXY : CleanApp, Rechte rep.,Neunstallation,Update. 2. Versuch CleanApp,...TurboHd Software 1-02 vom MacBookPro kopiert.
Alles kein Erfolg, coreaudiod schmiert ab! Habe auch keine Ahnung für was das gut ist, benutze keine Software die coreaudio nutzt.
Trotzdem find ich das einfach Scheisse, wenn es immer wieder Prozesse gibt die nicht laufen, wie zB der UserEventAgent, der trotz mittlerweile 10.5.7 einfach immer abstürtzt.

Gruß
Werner (ebenfalls!)
0
GeistXY
GeistXY10.06.0910:25
Hallo Werner,

da hast Du wohl wahr. Vor allem der UserEventAgent, hat den Nachteil, wenn dieser abschmiert, das er deutlich das System schwächen kann. Wobei den fehler habe ich damals wegbekommen, indem ich aus der Lybrary/Audio/Plugins/hal alle Dateien gelöscht habe. So lief zumindest der UserevntAgent wieder. Ansonsten gibt es noch den Tip von Apple, aber den kann ich nicht so auswendig, muß ich Dir raussuchen wenn Du es willst.

Gruß

Werner
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde wo kämen wir hin und keiner gehen würde, um zu schauen wohin wir kämen wenn wir gingen !!O:-) “
0
Skywalker
Skywalker10.06.0910:43
Redfox
Ok, ich hatte es genauso gemacht wie du GeistXY : CleanApp, Rechte rep.,Neunstallation,Update. 2. Versuch CleanApp,...TurboHd Software 1-02 vom MacBookPro kopiert.
Alles kein Erfolg, coreaudiod schmiert ab! Habe auch keine Ahnung für was das gut ist, benutze keine Software die coreaudio nutzt.
Trotzdem find ich das einfach Scheisse, wenn es immer wieder Prozesse gibt die nicht laufen, wie zB der UserEventAgent, der trotz mittlerweile 10.5.7 einfach immer abstürtzt.
)

Hm, bei mir läuft sowohl coreaudiod als auch userEventAgent problemlos.
Ich hab auch die Turbo.264 HD Software 1.02 drauf. Das ganze auf einem iMac 2.4 GHz mit MacOS X 10.5.7

0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen