Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Ordner auf externer Festplatte in Datei umgewandelt

Ordner auf externer Festplatte in Datei umgewandelt

holthaum09.09.2121:23
Hallo zusammen! Ich habe heute folgendes Phänomen mit dem iPad Pro (2021), der Dateien-App und einem per USB-C angeschlossenen externen Intenso-Laufwerk festgestellt:
Um Fotos (3 Ordner mehrere GB und mehrere 1000 Dateien) von mit mir per iCloud-Link geteilten Ordnern auf die externe Festplatte zu kopieren, habe ich diese per USB-C an das iPad angeschlossen und die Ordner wurden lokal geladen um sie danach auf die Festplatte über die Dateien-App zu kopieren. Das dauerte eine Weile und habe das über Nacht laufen lassen. Am nächsten Tag war der Kopiervorgang scheinbar abgeschlossen. Als ich die Festplatte dann aber ein einen anderen Rechner angeschlossen habe, war nur zwei der kopierten Ordner mit den Fotos gefüllt und der dritte Ordner zwar vorhanden, aber leer.
Viel interessanter war, dass es plötzlich eine Datei „Fotos“ gab. „Fotos“ war vorher aber ein Ordner, der diverse andere Fotos enthielt. Die Datei war leer und an die Fotos aus diesem Ordner bin ich auch nicht mehr mit einem Recovery-Tool drangekommen. Die waren zum Glück noch woanders gesichert, aber merkwürdig ist es schon, dass hier scheinbar aus deinem Ordner eine Datei erstellt wurde und der Inhalt verschwunden ist, nur durch einen Kopiervorgang. Hätte gedacht, wenn der Speicherplatz nicht mehr ausreicht, meldet die Dateien-App dies und überschreibt nicht ungefragt ältere Dateien.
Hat Software jemand auch schon mal beobachtet oder zufällig eine andere Erklärung? Wie gesagt, die Daten gibt es noch woanders, aber ich würde trotzdem gerne wissen, was da passiert ist.
0

Kommentare

bestbernie10.09.2103:57
Der Ordner wird sein Attribut Ordner verloren haben und wird dadurch als Datei angezeigt, das Attribut wieder hinzufügen und er wird wieder ein Ordner sein und die Inhalte wieder sichtbar sein.
Das passiert zum Beispiel wenn man eine Festplatte einfach abzieht, aber auf der Platte noch Schreib-/Leseprozesse ablaufen.
+1
MikeMuc10.09.2108:35
bestbernie
Verwechselst du da was mit Packages, Apps oder die Fotolibrary etc? Da gibt es Flags, die Ordner im Finder wie eine Datei aussehen lassen.
Ob das hier der Fall ist müßte man mal im Terminal prüfen. Ich finde das eigentliche Problem eher sehr seltsam.
0
holthaum10.09.2115:00
Ach okay, interessant. Das könnte sogar so passiert sein, weil am Morgen der Akku des iPads leer war und sich das Gerät ausgeschaltet hat.
Habe die Dateien bereits von der anderen Platte wieder drauf kopiert. Aber das würde es erklären.
0
holthaum10.09.2115:03
Ja, seltsam auf jeden Fall! Besonders die Umwidmung des Ordners in eine Leere Datei. Übrigens wurde auch der Speicherplatz der Festplatte, den die Bilder dort vorher eingenommen haben, freigegeben.
MikeMuc
bestbernie
Verwechselst du da was mit Packages, Apps oder die Fotolibrary etc? Da gibt es Flags, die Ordner im Finder wie eine Datei aussehen lassen.
Ob das hier der Fall ist müßte man mal im Terminal prüfen. Ich finde das eigentliche Problem eher sehr seltsam.
0
rmayergfx
rmayergfx10.09.2115:04
Warum machst du das am iPad und nicht am "anderen Rechner"? Der Rechner dürfte um einiges schneller sein die Dateien zu kopieren als das iPad.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Weia
Weia10.09.2119:23
holthaum
Ja, seltsam auf jeden Fall! Besonders die Umwidmung des Ordners in eine Leere Datei.
Naja, ein Ordner ist ja nichts weiter als eine Datei, die die Pfade der „in ihm“ enthaltenen Dateien auflistet. Damit diese Datei nicht einfach diese Liste anzeigt, sondern die in ihr „enthaltenen“ Dateien in Kommandozeile wie GUI als Dateien in diesem Ordner darstellt, wird ihr schließlich noch das Metadaten-Flag Ich bin ein Ordner verpasst. Wenn ein Schreibvorgang gewaltsam unterbrochen wurde, nachdem die „Ordner-Datei“ zwar schon angelegt war, aber gerade noch nicht mit Inhalt gefüllt und das Ordner-Flag noch nicht gesetzt, passiert exakt das, was Du beschrieben hast.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
holthaum11.09.2108:53
Weil man dort, meiner Erkenntnis nach, die Bilder des freigegebenen Oedners nur einzeln über iCloud Downloaden kann und dies von Browser irgendwann unterbrochen wird. Daher dachte ich, nehme ich mal das neue iPad als Rechnerersatz, da kann man über Dateien einfach die Ordner verschieben.
rmayergfx
Warum machst du das am iPad und nicht am "anderen Rechner"? Der Rechner dürfte um einiges schneller sein die Dateien zu kopieren als das iPad.
0
holthaum11.09.2108:55
Allerdings wurde nichts direkt in den Ordner „Fotos“ kopiert sondern nur auf die selbe Ebene auf der Festplatte.

Naja, jetzt weiß ich für die Zukunft, lieber das iPad direkt an Strom anschließen während dress Kopiervorgangs oder die Fotos persönlich mit der Platte abholen fahren als sie über iCloud zu teilen. Danke euch für die Aufklärung!
Weia
holthaum
Ja, seltsam auf jeden Fall! Besonders die Umwidmung des Ordners in eine Leere Datei.
Naja, ein Ordner ist ja nichts weiter als eine Datei, die die Pfade der „in ihm“ enthaltenen Dateien auflistet. Damit diese Datei nicht einfach diese Liste anzeigt, sondern die in ihr „enthaltenen“ Dateien in Kommandozeile wie GUI als Dateien in diesem Ordner darstellt, wird ihr schließlich noch das Metadaten-Flag Ich bin ein Ordner verpasst. Wenn ein Schreibvorgang gewaltsam unterbrochen wurde, nachdem die „Ordner-Datei“ zwar schon angelegt war, aber gerade noch nicht mit Inhalt gefüllt und das Ordner-Flag noch nicht gesetzt, passiert exakt das, was Du beschrieben hast.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.