Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPad>Neues iPad Pro lädt manchmal nicht?!

Neues iPad Pro lädt manchmal nicht?!

Stepanek
Stepanek12.01.2213:42
Seit ein paar Wochen habe ich ein iPad Pro 11" (iOS 14.7.1), alles läuft super und ich bin sehr zufrieden.

Nur eine Sache ist mir jetzt schon mehrfach passiert. Trotz Anschluss an das Netzteil, direkt oder über Magic Keyboard, wird das iPad manchmal nicht geladen. Kabel angesteckt, Anzeige leuchtet (grüne Batterie mit Stromanzeige), aber das Gerät wird nicht geladen.

Nach einem Neustart funktioniert es wieder problemlos und ruckzuck ist das iPad Pro wieder voll geladen. Habt Ihr einen Tipp für mich? Das iOS kann ich erst updaten wenn das neue Mac Book Pro eingetroffen ist.
0

Kommentare

sambuca2312.01.2213:54
ich war erst am Montag wegen einem ähnlichen Problem mit meinem 12,9 Pro. Der hat nicht geladen, wenn ich den am Macbook angeschlossen habe. Teilweise hat das Betterie Icon für ein paar Sekunden geblinkt zusammen mit den Ton, und manchmal war es kurz grün und dann ging es aus. Am Poweradapter hat aber alles funktioniert. Testweise hatte ich ein anderes USB-C Kabel von einem Google Smartphone ausprobiert, aber auch da das selbe Problem.

Im Store haben sie dann kurz die Buchse entstaubt und ein neues iPad Kabel getestet, womit es dann ging. Hat 40€ oder so gekostet.
0
Stepanek
Stepanek12.01.2214:00
Ist wohl nicht ganz so wie in meinem Problem. Bei Dir klingt das sehr nach einem Defekt der Buchse, bzw. des Kabels.

Wie ich geschrieben hatte, läuft alles wie gewohnt und erwartet, das iPad wird nach dem Anstecken des Kabels auch geladen. Irgendwann findet dann aber kein Ladeprozess mehr statt, obwohl die Anzeige im iPad den Stromanschluss meldet. Da kann man dann noch so viele Kabel etc. anschließen, das iPad lädt nicht mehr. Erst nach einem Neustart wird wieder bestens geladen, mit ein und dem selben Kabel!
0
cps17.01.2214:53
Hatte ich auch mal, dass das iPad nicht laden wollte, erst nach einem Neustart wurde das iPad geladen. Das war dann aber irgendwann auch wieder weg. Ich hatte mehrfach versucht die Buchse zu reinigen, ob das die Funktion zurück gebracht hat, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen.
0
tbaer
tbaer17.01.2215:33
Wenn das i-Device "fast" voll ist, reduziert offenbar PD, QC oder "intelligentes Laden" (oder was auch immer dafür verantwortlich ist) die Ladeleistung. Möglicherweise reichts dann nicht mehr für eine vollständige Ladung eines iPad. Das ärgert mich am meisten immer im Zusammenhang mit der Watch, wenn diese morgens nur bis 95-97 % geladen ist, obwohl sie die ganze Nacht auf der Ladestelle lag. Bei anderen Gelegenheiten erfolgt eine Ladung auf 100 %, so dass es am Akku nicht liegen wird.
Ich habe mit der App ChargerMaster festgestellt, dass je nach Ladezustand des iPhone die Ladeleistung von etwas über 1 W (iPhone Akku bei 81 %) auf über 10 W (Akku bei 33 %) bei identischem Ladegerät schwankt.
0
Matthias300017.01.2215:37
Kann es vielleicht an der Funktion optimiertes Laden liegen? Hast du die aktiviert? Dann wird der Akku erstmal bis 80 % geladen…
0
Tammi
Tammi17.01.2216:34
"Das iOS kann ich erst updaten wenn das neue Mac Book Pro eingetroffen ist."

Direkt am iPad: Einstellungen-Allgemein-Softwareupdate ?
0
M@rtin17.01.2216:55
Stepanek
…. Das iOS kann ich erst updaten wenn das neue Mac Book Pro eingetroffen ist.
Den Zusammenhang musst du uns erklären!
Man kann doch ohne Einschränkungen ein iPad ohne Mac betreiben?

Ich habe hier auch iPad und iPhone mit aktuellem System (15.2.1) und einen alten Mac Pro mit 10.13. High Sierra. Selbst iCloud-Sync funktioniert einwandfrei, wenn das deine Probleme sind.
0
Stepanek
Stepanek18.01.2213:25
Matthias3000
Kann es vielleicht an der Funktion optimiertes Laden liegen? Hast du die aktiviert? Dann wird der Akku erstmal bis 80 % geladen…
Nein, weil es diese Funktion auf dem iPad gar nicht gibt!
0
Stepanek
Stepanek18.01.2213:26
Tammi
"Das iOS kann ich erst updaten wenn das neue Mac Book Pro eingetroffen ist."

Direkt am iPad: Einstellungen-Allgemein-Softwareupdate ?
Grundsätzlich könnte ich schon ein Update auf dem iPad durchführen, es nur aktuell noch nicht, weil es dann mit der Software des vorhandenen Mac Books nicht mehr kompatibel ist. Deshalb muss ich damit auf das neue Mac Book warten.
0
Stepanek
Stepanek18.01.2213:28
M@rtin
Stepanek
…. Das iOS kann ich erst updaten wenn das neue Mac Book Pro eingetroffen ist.
Den Zusammenhang musst du uns erklären!
Man kann doch ohne Einschränkungen ein iPad ohne Mac betreiben?

Ich habe hier auch iPad und iPhone mit aktuellem System (15.2.1) und einen alten Mac Pro mit 10.13. High Sierra. Selbst iCloud-Sync funktioniert einwandfrei, wenn das deine Probleme sind.
Ja, da hast Du völlig recht, zum Betrieb eines iPads ist kein anderes Device notwendig. Ich synchronisiere aber noch mit iTunes und meinem lokalen Mac Book (altes Gerät, altes Betriebssystem, weil alte Soft- und Hardware). iCloud wird bei mir nicht verwendet!
0
Stepanek
Stepanek18.01.2213:29
Matthias3000
Kann es vielleicht an der Funktion optimiertes Laden liegen? Hast du die aktiviert? Dann wird der Akku erstmal bis 80 % geladen…
Diese Funktion gibt es nicht am iPad und wenn der Fehler auftritt ist es völlig egal, ob der Akku noch 90 %, oder nur noch 10 % geladen ist.
0
Gfurther18.01.2213:47
Ich hatte das Problem auch schon bei meinen aktuellen iPad Pro 12,9". Auch bei mir ging es erst nach dem Neustart wieder zu laden. Vielleicht gerät die Software aus dem Tritt. Ich hatte ein Dell-Computernetzteil am iPad dran hängen, was eigentlich problemlos das iPad bisher geladen hat, aber möglicherweise nicht den Apple-Spezifikationen entspricht.
0
Stepanek
Stepanek18.01.2214:03
Gfurther
Ich hatte das Problem auch schon bei meinen aktuellen iPad Pro 12,9". Auch bei mir ging es erst nach dem Neustart wieder zu laden. Vielleicht gerät die Software aus dem Tritt. Ich hatte ein Dell-Computernetzteil am iPad dran hängen, was eigentlich problemlos das iPad bisher geladen hat, aber möglicherweise nicht den Apple-Spezifikationen entspricht.
Ich tippe ja auch auf ein kleines Problem mit dem Betriebssystem. Bei mir wird aktuell ausschließlich das Original-Netzteil und das originale Kabel von Apple eingesetzt. Bis jetzt (ca. 4 Wochen Betrieb) konnte ich den Fehler 3x feststellen, aber scheinbar völlig unregelmäßig.
0
M@rtin18.01.2217:55
Stepanek
Ja, da hast Du völlig recht, zum Betrieb eines iPads ist kein anderes Device notwendig. Ich synchronisiere aber noch mit iTunes und meinem lokalen Mac Book (altes Gerät, altes Betriebssystem, weil alte Soft- und Hardware). iCloud wird bei mir nicht verwendet!
Könntest du bitte mal genau definieren, von welchem Mac und System wir hier reden? Welche iTunes-Version? Das einzige, was du brauchst, ist wahrscheinlich ein USB-A auf USB-C Adapter, um dein iPad mit dem Mac zu verbinden. Und wahrscheinlich taucht dann noch ein „Mobile device Update“ auf, dass man unbedingt durchführen muss, dann klappt auch das!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.