Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Neue externe SSD formatieren für Mac und Win

Neue externe SSD formatieren für Mac und Win

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.04.1814:41
Hallo zusammen,

heute gab's Zuwachs in der Speicherfamilie hier: Crucial MX500 2TB.
Das gute Stück soll als externes Arbeitsvolume am Mac Pro (2013, High Sierra), MacBook Pro (2011, Sierra) und am Windows Rechner (Win 10) genutzt werden.

Daher der Gedanke, sie NTFS zu formatieren.
Hier stellt sich mir aber die Frage, ob GUID oder Master Boot Record

Was ist sinnvoller? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?


Danke euch

Grüße
Oliver
0

Kommentare

cube4you04.04.1815:07
Für 2TB und NTFS reicht MBR
-1
MoreliaV
MoreliaV04.04.1815:18
Evtl. wäre auch exFat eine Option.
„95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Stuhl und Tastatur.“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.04.1815:18
Wann ist denn die GUID Partitionstabelle sinnig?
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.04.1815:19
MoreliaV
Evtl. wäre auch exFat eine Option.

Eventuell klingt wie "könnte aber auch ein Fehler sein"
+1
xaibex
xaibex04.04.1815:26
exFat soll ja angeblich so mega unzuverlässig sein, ich verwende es aber ständig für Datenaustausch zwischen Mac und Windows und hatte noch nie Probleme. Das schönste an exFat ist dass man nichts zusätzliches installieren muss.

Ansonsten auf jeden fall GUID. MBR sollte für zukunftssichere Dinge vermieden werden.
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.04.1815:27
xaibex
exFat soll ja angeblich so mega unzuverlässig sein, ich verwende es aber ständig für Datenaustausch zwischen Mac und Windows und hatte noch nie Probleme. Das schönste an exFat ist dass man nichts zusätzliches installieren muss.

Das stimmt wohl.
Selbst die Playstation 4 hier will exFAT.
0
larsvonhier04.04.1815:49
Hier bringen aber einige das Dateisystem und die Partitionstabelle (-Schema) gehörig durcheinander...
+4
deus-ex04.04.1817:11
Ich empfehle exFat. Für NTFS brauchst du auf dem Mac zusätzliche Software um die Festplatte beschreiben zu können.

Bei GUID vs. Master Boot Record geht es nur darum ob von dem Teil mal gebootet werden soll, also Sprich mal eine Rechner ein OS starten soll.

Windows braucht(te) bisher zwingen MBR um von einer Platte booten zu können. Wie das jetzt mit Windows 10 ist weiß ich nicht. Wenn nicht gebootet werden soll benutze GUID. Ist einfach aktueller.

Hier eine Auflistung der Unterschiede:

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/gpt-und-mbr-im-vergleich-8 19822-2342.html
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.04.1818:30
Die SSD wird rein als Arbeitsvolume genutzt, nicht zum booten. Da mach ich mir lieber nen separaten Stick.

Software für NTFS ist auf dem Mac vorhanden und läuft auch problemlos. exFAT klingt aber "nativer" für beide Seiten
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.