Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Mac startet nicht nach löschen der Festplatte

Mac startet nicht nach löschen der Festplatte

dasanna22.06.2223:33
Hallo, nach dem Löschen der Festplatte lässt sich mein MacBook Air (2017) nicht mehr starten. Beim normalen Start oder mit cmd+alt+R+P blinkt ein Fragezeichen auf. Mit cmd+R dreht sich ein Globus, internet recovery wird durchgeführt. Dann kommt das Bedienfeld mit 4 Möglichkeiten, keine hat geklappt. Festplatte reparieren hat nichts gebracht, externe Festplatte wird nicht erkannt. Jetzt hab ich nochmal so gestartet und das internet recovery dauert ewig bzw ich habs dann abgebrochen. Ich möchte das macBook weitergeben und meine Daten sollen gelöscht sein. Kann mir jemand helfen?
0

Kommentare

skipper23.06.2200:07
Wie hast du denn die Platte gelöscht? Muss ja von einem anderen Mac aus gewesen sein, denn die Bootplatte kannst du mit dem Dienstprogramm nicht löschen.
0
mactelge
mactelge23.06.2200:14
sie hier:

„Dreh´dich um – bleib´wie du bist – dann hast du Rückenwind im Gesicht!“
0
dasanna23.06.2200:48
Im Festplattendienstprogramm gelöscht. Danke für den link, aber das funktioniert ja leider alles nicht.
0
yew
yew23.06.2206:56
dasanna
nach dem Löschen der Festplatte lässt sich mein MacBook Air (2017) nicht mehr starten

Hi
wundert dich das?
.... und was hattest du erwartet?

cmd alt P R ist doch nur der PRAM-Reset und der zaubert dir doch kein neues System auf die Platte

System bekommst du nur über TimeMaschine, über die Recovery, die Internet-Recovery oder einem Bootstick wieder auf die Platte


Gruß yew
0
gbkom23.06.2207:50
Hast Du einen zweiten Mac zur Verfügung? Dann bau Dir einen bootfähigen Stick, stecke den in das Air und starte es mit gedrückter alt Taste. Dann sollte der Stick als mögliches Startvolume auf dem Bildschirm erscheinen. Anklicken und im anschließenden Menü macOS neu installieren.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen gibts im Netz überall.
0
Marcel Bresink23.06.2209:09
dasanna
Im Festplattendienstprogramm gelöscht. Danke für den link, aber das funktioniert ja leider alles nicht.

Du verrätst leider überhaupt nicht, was das Problem ist. Warum meinst Du geht das nicht? Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja welche?
gbkom
Dann bau Dir einen bootfähigen Stick

Da der Internet-Wiederherstellungsmodus hier offenbar problemlos startet, ist das doch viel zu kompliziert. Falls tatsächlich ein (bisher unbekanntes) Problem auftreten sollte, wird das auch mit einem Stick auftreten.
0
dasanna23.06.2209:41
Na ja, wenn apple meint, ich solle die Festplatte löschen um alles zurückzusetzen, dann mache ich das. Keine Ahnung warum ich jetzt im Wiederherstellungsmodus das System nicht neu aufspielen kann - weder über timemachine backup noch sonst was.
+1
MikeMuc23.06.2210:03
dasanna
Dann Verrat uns mal, wie du vorgegangen bist ne welche Anleitung du verwendet hast.
Wie weiter oben schon geschrieben wurde, kann man eine Platte nicht löschen, wenn das System drauf läuft… wie also hast du es geschafft, auf der Platte das laufende System zu löschen und auch eine eventuell vorhandene Recovery zu löschen? Und warum hast du die Recovery gelöscht?
Wie lange hast du beim Versuch gewartet, die Recovery aus dem Internet zu starten? Das kann länger dauern wenn deine Internetleitung nicht sonderlich viel her gibt.
0
Marcel Bresink23.06.2210:08
dasanna
Keine Ahnung warum ich jetzt im Wiederherstellungsmodus das System nicht neu aufspielen kann

Das geht problemlos, aber wenn Du überhaupt nicht beschreibst, an welcher Stelle Du ein Problem siehst, kann man auch nicht weiterhelfen.

Möglicherweise hast Du einfach die Volume-Gruppe des Systems entfernt. Dann musst Du natürlich ein neues Volume anlegen, um die Platte für macOS nutzen zu können.
+3
WE
WE23.06.2210:43
Internet-Recovery ist der richtige Ansatz und der kann etwas dauern, je nach Internetanbindung. Wahrscheinlich musst Du vorher noch mal mit dem Festplattendienstprogramm aus der Recorders ran und die Platte löschen/neu formatieren mit APFS. Dann sollte es funktionieren.
+3
gbkom23.06.2214:37
Marcel Bresink
gbkom
Dann bau Dir einen bootfähigen Stick
Da der Internet-Wiederherstellungsmodus hier offenbar problemlos startet, ist das doch viel zu kompliziert. Falls tatsächlich ein (bisher unbekanntes) Problem auftreten sollte, wird das auch mit einem Stick auftreten.
Meine Erfahrung (aktuell, 2 Wochen her): Stick erstellen und damit System neu aufspielen geht viel schneller, als über Recovery.
Und der/die TE sagt ja, dass Recovery nicht funktioniert.
+1
dasanna24.06.2211:19
Hallo nochmal, ich konnte jetzt aus der recovery starten. APFS wiederherstellen funktioniert nicht. Hier Bilder zur Festplatte:
0
Marcel Bresink24.06.2211:31
Das lässt sich einfach beheben:

1. Start die Internet-Wiederherstellung (nicht die normale Wiederherstellung) mit cmd+alt+R, erkennbar an dem drehenden Globus-Symbol.
2. Gehe ins Festplattendienstprogramm.
3. Schalte auf "Darstellung: Alle Geräte einblenden".
4. Wähle das Gerät "Apple SSD SM..." aus.
5. Wähle den Punkt "Löschen" aus dem Menü und erstelle ein neues Dateisystem mit Namen "Macintosh HD", Format "APFS", Partitionsschema "GUID".
6. Verlasse das Festplattendienstprogramm und installiere macOS mit dem entsprechenden Menüpunkt auf dem Volume "Macintosh HD" neu.
+10
dasanna24.06.2211:44
Danke Marcel, Punkt 6. „Verlasse das Festplattendienstprogramm und installiere macOS mit dem entsprechenden Menüpunkt auf dem Volume "Macintosh HD" neu.“ Wo mache ich das???
0
dasanna24.06.2211:49
Ah, ich habs. Mac ist allerdings offline… wo kann ich denn das wlan eingeben?
0
Marcel Bresink24.06.2212:19
Der Mac kann nicht offline sein, denn sonst würde die Internet-Wiederherstellung nicht starten.

WLAN und das zugehörige Kennwort werden vor dem Start der Internet-Wiederherstellung abgefragt. In bestimmten Fällen überspringt der Mac die Abfrage automatisch, wenn er diese Daten aus dem NVRAM wiederherstellen kann.
+5
dasanna27.06.2214:22
Hat dann alles geklappt. 1000 Dank für den support und die Hilfe!
+5
mimii28.06.2208:10
Hallo,

ich hatte das gleiche Problem wie dasanna und bin auch nach den Anweisungen von Marcel Bresink vorgegangen.
Es hat alles soweit geklappt.
Das System wurde geladen und soweit ich das beurteilen kann auch installiert.
Aber nach dem anschliessenden Neustart hängt er sich auf und startet immer wieder neu.
Manchmal macht es ein rauschendes Geräusch vor dem Neustart???

Ich habe den Rechner (Macbook Pro 13" Intel i5 8GB/256GB von 2019) schon als Target an meinen mini gehängt und die Festplatte mit dem Dienstprogramm geprüft. Es wird kein Fehler angezeigt und ich kann die Platte ganz normal benutzen.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
0
bmonno228.06.2211:40
Welches System?
Schon mal mit Umschalt-Taste ( ) gestartet?
Schon mal NVRam-Reset ( --P-R ) gemacht?
SMC-Reset (https://support.apple.com/de-de/HT201295) wäre vielleicht auch hilfreich.
0
mimii28.06.2211:59
Ich hatte diese Punkte alle schon abgearbeitet leider ohne Erfolg.
Jetzt habe ich es noch einmal versucht, leider auch ohne Erfolg.
Es erscheint immer der Apfel und kurz der Balken, dann macht das Book einen Neustart ohne Gong.
Nach dem PRAM-Reset kommt auch der Gong, aber auch da anschliessen wieder ein Neustart.
Ich habe keine Ahnung was das noch sein kann.
0
bmonno228.06.2212:13
System Monterey? Was macht er nach dem 2.Neustart ohne Gong?
0
mimii28.06.2213:23
Ja Monterey, sorry hatte ich vergessen zu schreiben.
Der Bildschirm geht aus und er macht einen Neustart.
Der Apfel kommt der Balken erschein kurz und dann das selbe Spiel immer wieder.
0
mimii29.06.2206:20
Ich habe inzwischen herausbekommen was das für ein Geräusch ist.
Es ist der Sound "buddy-logging-out".
Nur hilft mir das auch nicht wirklich weiter.
Ich hatte auch schon mit Apple telefoniert, dort hat man mir gesagt das die SSD defekt ist, das kann ich aber nicht nachvollziehen, da die SSD im Targetmode einwandfrei funktioniert.
0
mimii29.06.2212:50
Wir haben noch versucht im Targetmode von einem anderen MacBook mit CCC das System startfähig zu clonen.
CCC hat auch brav alles gemacht und keinen Fehler angezeigt, aber trotzdem startet das Book nicht.
Ich möchte bloss mal wissen, warum immer dieser Ton kommt bevor das Book neustartet.

Ich befürchte wir müssen für unsere Schule ein neues Book kaufen.
Eine Reparatur ist glaube ich unwirtschaftlich.
0
bmonno229.06.2213:00
Ich glaube nicht, dass die SSD defekt ist. Wird gerne genommen, weil einfach und umsatzträchtig. Ich meine, ich hatte ein ähnliches Problem bei meinen Monterey-Tests. Eine externe SSD versagte.
Man kann sich unter https://mrmacintosh.com/macos-12-monterey-full-installer-database-download-directly-from-apple/ ältere Versionen Monterey (z.B. 12.3.1) von den offiziellen Apple-Servern herunterladen, dann damit einen Bootstick erstellen und damit eine Installation versuchen,
0
bmonno229.06.2213:26
Oder auf 12.5 warten, kann ja nicht mehr lange dauern.
0
mimii29.06.2213:30
Hallo bmonno2 danke für den Link.

Ich werde das auch nochmal versuchen.
Wie erstellst du einen bootfähigen Stick?
Unsere Versuche mit der Apple vorgeschlagenen Variante haben irgendwie nicht funktioniert.
Das Book ist bei dem Neustart jedesmal ins Internet gegangen.
0
bmonno229.06.2214:35
Zunächst einmal: beim NVRam-Reset ( - -P-R ) soll man bei T2-Macs wohl die Tasten gedrückt halten bis das Apple-Logo erscheint (habe ich irgendwo gelesen)

Nun zum Erstellen Boot-Stick (https://support.apple.com/de-de/HT201372):
- benötigt wird ein 16GB USB3-Stick, zur Not geht auch USB2 (läuft alles nur langsamer)
- laden der Installationsdatei
- InstallAssistant.pkg öffnen "macOS Monterey installieren" ensteht im Programme.Ordner
- Terminal starten
- sudo /Applications/Install\ macOS\ Monterey.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/NameUSBStick
eingeben, Admin-Passwort eingeben, ... und dann warten, dauert etwas
- USB-Stick in den Rechner, mit starten, NameUSBStick müsste als Startvolume auftauchen, Stick auswählen und davon starten.
Ich hoffe mal, dass das Starten von externen Volumes erlaubt ist (ist wohl T2-Feature): https://support.apple.com/de-de/HT208198
0
bmonno229.06.2214:53
Das Starten von externen Volumes kann man über die Recovery regeln https://appleinsider.com/articles/19/01/15/how-to-make-new-t2-secured-macs-boot-from-external-drives

Da findet man unter Dienstprogramme ein Startup Security Dienstprogramm.
0
mimii29.06.2216:16
Hallo bmonno2 danke nochmal!

Ich habe auch mit dem neuen Stick keinen Erfolg.

Ich mache jetzt erst mal Pause und schlafe eine Nacht darüber.
0
bmonno229.06.2218:46
Konntest du den USB-Stick auswählen? Wenn er anfing zu starten, kann es doch eigentlich nicht die SSD sein, die spielt beim Sarten vom Stick keine Rolle. Ich würde mal mit -R versuchen, das Recovery-System zu starten.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.