Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Kann Spotlight auch Netzwerkplatten indizieren?

Kann Spotlight auch Netzwerkplatten indizieren?

drfloyd
drfloyd11.05.0917:49
Und wenn ja wie?
0

Kommentare

rene204
rene20411.05.0918:50
soweit ich weiss, leider nein.

„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
Rantanplan
Rantanplan11.05.0919:08
Kuck mal da:
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
_mäuschen
_mäuschen11.05.0919:18
You have to publish the index on the share drive; cf. discussions.apple.com/thread....ssageID=648163

Nimm EasyFind 4.0.1 devon-technologies.com

0
GeWoldi11.05.0919:58
Blöde Fragen...

1) Ein nicht Mac greift auf die Freigabe zu und schreibt was. Dann wird ja der Spotlight index nicht angepasst. Wie wird das so erzeugte File in den Index aufgenommen?

2) Zwei Macs wollen gleichzeitig was in das Indexfile schreiben (welche ja auf dem Share liegt). Was pasiert? Kann nur einer schreiben, und bekommt der andere die Änderung des Indexes dann mit?

3) Gibt es ein Linux (oder Perl, oder php, oder sonstwas Tool) welches den Index erstellen/aktuell halten kann? Am besten per cron?

Danke schon mal!
0
_mäuschen
_mäuschen11.05.0920:14

… welches den Index erstellen/aktuell halten kann


mdworker


0
BlackSeb
BlackSeb12.05.0907:47
_mäuschen meint damit einen Mac OS X Server
„The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)“
0
rene204
rene20414.05.0909:03
Hallo,

ich habe mal wieder eine AppleScript-Frage...

ich habe die, hier oben angegebenen Tipps verfolgt und konnte auf meinen AFP-Netzwerklaufwerken suchen.
So weit so gut...

Nach einem Neustart geht es wieder nicht mehr...
Wer kann mir helfen, ich möchte diese Terminalbefehle in ein AppleScript verpacken und bei Systemstart ausführen lassen.
Ich weiss, das ich keine "brandaktuellen" Suchergebnisse bekomme, ich ändere aber nicht oft etwas auf diesen Laufwerken. So ist das kein Problem für mich.

Ich habe bereits ein Script... (Danke, _mäuschen) mit dem ich die AFP-Volumen bei Systemstart mounte, das klappt hervorragend, und ich möchte im Anschluss an diesem Script einfach diese Befehle im Terminal ausführen lassen.

Wie kann ich das machen, bzw. wer könnte mir den Teil des Scripts erstellen?

Es handelt sich um diese Befehle:

Zitat:
mdutil /Volumes/ldm -i on

mdutil /Volumes/ldm -s
Zitat Ende.

Eventl. kann hier "mdutil /Volumes/ldm -s" eine Textausgabe (Fenster?) mit dem Ergebnis erfolgen?

Vorab ersteinmal Danke.... Rene
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
thomasx14.05.0909:23
Ich würde gern auch ein Programm erwähnen, was uns seit ca 5 Jahren hervorragende Dienste leistet, es ist allerdings nicht kostenlos erhältlich: cdfinder.de - hiermit lasse ich täglich unseren File-Server (ein Netgear NAS) aktualisieren und dann können wir von unseren Arbeitsplatzrechnern unglaublich schnell suchen. Unsere ca. 1500 CDs und DVDs sind da auch eingelesen, so dass ich im Bruchteil einer Sekunde weiß, wo eine Datei liegt.

Die erste Suche dauert etwas länger, wenn man das Programm dann auf lässt, werden die Millionen von Files in einem Augenblick durchwühlt.

Man könnte dieses Programm natürlich auch auf nem Server stündlich oder halbstündlich oder wie auch immer den Index erneuern lassen. Für unsere Anwendung reicht täglich aber vollkommen aus. Die 150.000 Files auf dem NAS brauchen bei uns ca. 15 Minuten bis sie indiziert sind übers Netzwerk.
0
_mäuschen
_mäuschen14.05.0910:00

set theDisk to "/Volumes/ldm"

do shell script "mdutil -i on " & quoted form of theDisk
set theResult to do shell script "mdutil -s " & quoted form of theDisk
tell application "Finder" to display dialog theResult

0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.