Forum>Netzwerke>Imac: Safari hängt sich beim Surfen auf...

Imac: Safari hängt sich beim Surfen auf...

raller07.08.1914:24
Moin werte Gemeinde,
folgendes Problem am Imac eines Freundes: neuste Version von OSX, alle Updates gemacht. Ins Internet geht es über LAN an einer Fritzbox 7430, neuestes OS. Surfen geht prima, nur nach etwa 20 Seitenaufrufen geht nix mehr. Safari findet einfach keine Seite mehr. 2 Nutzer sind auf dem Imac eingerichtet, bei beiden das gleiche Problem. Neustart von Safari oder auch des Nutzers hilft nicht, nur ein kompletter Neustart. Dann wieder 20 Seiten...
Was kann das denn sein? Und wo finde ich eventuell einen Hinweis? Konsole? Im WLAN derselben Fritzbox geht ein Ipad problemlos ohne Hänger...
Bin etwas ratlos,
Raller
0

Kommentare

maculi
maculi07.08.1914:57
Bei Problemen mit Safari drängt sich als allererstes wieder mal die Frage nach Erweiterungen auf. Wie siehts damit aus?
Schon mal in der Aktivitätsanzeige geschaut, ob dort (CPU, Speicher, Netzwerk) irgendwelche Auffälligkeiten zu erkennen sind?
Kann er nach einem sicheren Systemstart länger surfen?
Lief Malwarebytes schon durch und hat irgendwelche Erkenntnisse gebracht?
0
raller07.08.1915:37
Moin,
keine erkennbaren Hänger in Aktivitätsanzeige, keine Erweiterungen, von denen ich wüßte. Safari lässt sich normal beenden und auch starten, nur hängt das Surfen bis zum Neustart des Macs. Kann ich in der Konsole was finden und falls ja, wie? Es betrifft nur den Mac, aber alle User. Es kommt auch kein Beachball des Todes oder so...
Gruß Raller
0
rmayergfx
rmayergfx07.08.1916:15
EtreCheck Protokoll erstellen und auf https://pastebin.com hochladen, Link dann hier veröffentlichen.
Bitte nicht das Protokoll hier einfügen, sonst wird der ganze Thread unleserlich!
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
MikeMuc07.08.1916:21
Bitte mal Firefox probieren. Wenn der auch hängen bleibt ist schon mal Safari raus.
Neueste Software heißt hoffentlich 10.14.6 und keine Beta von Catalina?
0
john
john07.08.1916:27
„internet security“ software auf dem rechner?
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1
raller07.08.1923:33
Moin,
keine Beta, Firefox muss ich testen, Etrecheck klingt gut, keinerlei Security- AntiVirus- oder Adware-Programme installiert.
Danke schon mal für die Tipps...
+1
Schens
Schens08.08.1907:51
Eventuell hast Du zwei devices die selbe feste IP zugewiesen. Die kostenlose Software LanScan bringt mal nen Überblick.

Andere Möglichkeit: Du hast im Netz zwei DHCP-Server, die den selben Bereich abdecken
+2
raller14.08.1917:48
Danke für die Hilfe,
ich muss jetzt erstmal wieder zu meinem Kumpel, um am Imac die Tipps anzuwenden.
Ich melde mich danach,
Gruß Raller
0
raller29.08.1900:05
Moin werte Gemeinde,
habe jetzt etwas Zeit am Rechner verbracht: Nach etwa 20 Webseiten hängen Safari, Mail, Chrome, eigentlich alles, was mit Web zu tun hat. Aber: die App" Nachrichten" kann weiterhin senden und empfangen.
Zum Zeitpunkt des Testes lief keine weitere Applikation; die Konsole sagt folgendes:
Aug 28 19:25:18 Macintosh com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.preference.network.remoteservice[26656]): Service exited due to SIGKILL | sent by com.apple.preference.network.rem[26656]
Aug 28 19:26:16 Macintosh com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.WebKit.WebContent.7F885890-DD90-4C6F-9C35-95EF816 C4277[25513]): Service exited with abnormal code: 1
Aug 28 19:26:18 Macintosh Dock[1571]: DEPRECATED USE in libdispatch client: Setting timer interval to 0 requests a 1ns timer, did you mean FOREVER (a one-shot timer)?; set a breakpoint on _dispatch_bug_deprecated to debug
Aug 28 19:26:19 Macintosh com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.imfoundation.IMRemoteURLConnectionAgent): Unknown key for integer: _DirtyJetsamMemoryLimit
Aug 28 19:26:21 Macintosh com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.WebKit.Networking.D115248A-DCFE-4928-AEDF-DC266BB 96CE1[25499]): Service did not exit 5 seconds after SIGTERM. Sending SIGKILL.
Aug 28 19:26:21 Macintosh com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.WebKit.Networking.34B8E8C6-DF40-46AC-BC2B-EFC12A2 F9512[25507]): Service did not exit 5 seconds after SIGTERM. Sending SIGKILL.
Aug 28 19:26:35 Macintosh com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.imfoundation.IMRemoteURLConnectionAgent): Unknown key for integer: _DirtyJetsamMemoryLimit
A

Bin kompletter Laie auf dem Gebiet, aber es scheint sich um ein Problem von Webkit zu handeln. Kennt das wer? Wie kann ich Webkit zurücksetzen?
Ich werde eine neue Partitur anlegen und OSX neu aufspielen, dann sollte der Fehler hoffentlich ausgemerzt sein.
Oder gibt es weitere Ideen?
Gruß Raller
0
bmonno29.08.1904:03
Schon mal mit Shift-Taste gestartet? Da wird ja alles mögliche gelöscht und beim Restart neu aufgebaut.
0
john
john29.08.1905:40
vor 3 wochen bat dich rmayergfx ein log mit etrecheck zu erstellen und uns zur verfügung zu stellen...
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
raller29.08.1909:20
Moin,
das Log kommt noch, ich bin nicht die ganze Zeit vor Ort.
Vielen Dank für die weiteren Tips ( und die Geduld ),
Raller
0
Schens
Schens29.08.1910:09
raller
(...)
Ich werde eine neue Partitur anlegen(...)

Fuge nicht vergessen.

Evtl.Parameter-RAM löschen. nach dem Gong Command+option+P+R, bis der nächste Gong ertönt. Tastatur dabei per Kabel anschließen.
0
raller29.08.1914:32
Tja,
und ich kann es nicht mal auf die Rechtschreibkorrektur schieben, das ist bitter . Aber ne kabelgebunden Tastatur habe ich nicht zur Hand. Mal sehen, wie es noch geht...
Gruß Raller
0
Macdoor30.08.1919:53
raller

Schick doch einfach den verdammten log
„Jeder hat das Recht auf seine eigene falsche Meinung“
0
raller30.08.1923:29
Naja, der Besitzer kann es nicht und ich bin ungefähr 100km von dem Ding entfernt...
Deswegen dauert das Ganze etwas
Gruß Raller
0
Schens
Schens31.08.1908:37
Und falls das Keyboard von Apple ist. Einfach mit dem Ladekabel an den USB-Port: kabelgebunden.
0
MikeMuc31.08.1908:43
raller
Für sowas ist der TeamViewer oder ähnliches doch prädestiniert. Sogar über die Nachrichtenapp kann man ne Fernwartung machen. Wozu also jedesmal dahin fahren?
Wenn man das sofort nach einem Neustart macht, hat man genug Zeit, um wenigstens das Log zu erstellen.

Auch ein Test mit einen NEUEN Benutzer wäre interessant. Kann ja sein, das neue vorhandenen unter dem gleichen Problem leiden
0
raller02.09.1920:30
Moin,
es wird demnächst etwas einfacher, der Rechner kommt hierher. Dann kommt das Log von Etrecheck usw. Vermutlich werde ich OSX neu aufspielen, denn es gibt kein Hardwareproblem, da ja Nachrichten immer senden und empfangen kann. Der Rest ist ominös, aber bevor ich jetzt zu viel Zeit auf ein Problem werfe, für das ich nicht genug Kenntnisse habe, mache ich alles auf neu.
Gruß Raller
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.