Forum>Software>Illustrator Sonderfarben anlegen: WIE?

Illustrator Sonderfarben anlegen: WIE?

sonorman
sonorman17.06.0912:29
Hallo Forum.

Ich brauche mal die Hilfe der Illu-Experten.
Für einen Drucker soll ich ein Dokument in 6C anlegen. Darin sind zwei Sonderfarben.

Da ich das in hunderten von Layouts noch nie brauchte, hab ich nun keine Ahnung, wie genau ich da vorgehen muss, damit der Drucker zufrieden ist. Kann mir bitte jemand Schritt-für-Schritt erläutern, was zu tun ist, damit auch die PDF entsprechend die Sonderfarben enthält?

Vielen Dank!
0

Kommentare

uplift
uplift17.06.0912:33
Also eine Sonderfarbe erstellst Du in Illustrator über den Farbmischer Neues Farbfeld anlegen. Dann Volltonfarbe auswählen.
Beim exportieren in die PDF darf keine Farbkonvertierung mehr stattfinden damit alle Kanäle erhalten bleiben.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman17.06.0912:42
Hui, das ging schnell.
Danke schon mal!

Aber etwas mehr Input brauche ich leider noch.
Wie ist das denn, wenn in der Farbtabelle noch mehr Farben sind? In meinen Swatches (arbeite immer mit den englischen Versionen) sind auch Farben, die sich merkwürdigerweise nicht löschen lassen, wie beispielsweise die ganz rechts im Screenshot.

Werden die Farben dann alle als Sonderfarben angelegt?

Ich will nach Möglichkeit nur exakt zwei Sonderfarben in dem Dokument haben.
0
Macintosh5717.06.0912:42
Vollkommen korrekt was "uplift" schreibt.
Weitere Variante: Illustrator => Fenster => Farbfeldbibliotheken => entsprechende Farbtafel auswählen

Gruß aus Bonn
0
Macintosh5717.06.0912:47
Alle "Echtfarben" können ganz normal über den Menübefehl (siehe Bild) gelöscht werden
0
uplift
uplift17.06.0912:52
Sie können aber nicht gelöscht werden, wenn ein eingeladenes (platziertes) Objekt diese Sonderfarbe enthält! Dazu muss vorher das platzierte Objekt „bereinigt“ werden.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman17.06.0913:04
Kapier ich nicht. Da ist kein Objekt mit den Farben, die ich nicht löschen kann.

Also egal. Wenn die nicht weiter stören, soll's mir egal sein. Ich will nur zwei ganz bestimmte Farben als Sonderfarben drin haben.

Frage zur Ausgabe. Ist das so wie im Screenshot die richtige Einstellung? Also ohne Konvertierung?
0
sonorman
sonorman17.06.0913:08
Ah, Kommando zurück! Da ist doch ein Objekt mit den Farben. Es ist ein EPS-Logo. Deswegen wahrscheinlich.

Aber wie dem auch sei: es geht mir um zwei andere Farben. Die Fraage ist aber folgende:

Der Drucker will ein CMYK plus zwei Sonderfarben. Werden aber nicht alle "Swatches" als Sonderfarben ausgegeben? Und wenn ja, stört sich der Drucker daran?

Wie genau muss ich es also anstellen, dass nur die beiden von mir gewollten Farben als Sonderfarben ausgegeben werden??????
0
uplift
uplift17.06.0913:08
Das schaut soweit Okay aus. Aber wenn die Farbfelder da sind, tauchen die normalerweise auch irgendwo im Dokument auf. Zur Not mach das PDF und schau in Acrobat nach, welche Farben drin sind und lass Dir die Auszüge anzeigen, dann siehst Du ja, wo die Farbe noch vorkommt.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman17.06.0913:10
 Uplift

Das PDF womit öffnen und wie Auszüge anzeigen lassen?

Sorry, wenn ich so doof frage, aber ich bin mit Illu nicht so tief in der Materie, wie beispielsweise mit InDesign. Daher wäre ich für eine etwas präzisere Beschreibung dankbar.
0
uplift
uplift17.06.0913:11
Dann musst Du das EPS in CMYK wandeln. Mach am besten das Logo in Illustrator auf, wandel die Farben in CMYK und platzier das dann im anderen Dokument. Alle Sonderfarben werden gnadenlos ausgegeben.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
uplift
uplift17.06.0913:13
Das PDF in Acrobat Professional öffnen und dort die Farbauszüge anzeigen lassen.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman17.06.0913:16
Hab kein Acrobat Pro.

Aber kann ich davon ausgehen, dass nur die Farben, die in den Swatches angezeigt werden, als Sonderfarben ausgegeben werden?
0
uplift
uplift17.06.0913:17
Ja, der erfindet ja keine beim exportieren – Es sei denn, es sind nicht alle Farben definiert.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman17.06.0913:22


Okay, dann werde ich jetzt einfach mal den Drucker Fragen, ob er damit klar kommt.

Komisch ist nur: Eigentlich erzeuge ich die PDFs immer mit diesen Einstellungen und die anderen Druckereien brauchten auch nie Sonderfarben für diese Art von Layout.

Jeeeeder Drucker will ne Extra-Wurst. Manno!
0
sonorman
sonorman22.06.0914:49
Muss den Thread leider noch mal hervorkramen.
Dummerweise treffen hier wohl zwei Parteien mit viel Halbwissen aufeinander: Ich und die Agentur.

Folgendes Problem: Laut Druckerei sollen die Daten in 4C (Euroscala) + 3 PMS aufgebaut werden. Dies sollte auch aus den Druckdaten so hervorgehen und für alle Beteiligten verständlich sein.
Wie muss ich nun EXAKT die Datei in Illustrator anlegen, damit die drei Sonderfaben beim Export in eine PDF entsprechend ausgegeben werden? Bzw. was muss ich für den PDF-Export einstellen?

Ich verstehe nicht so ganz, was die Druckerei eigentlich will. Inzwischen habe ich dutzende von Motiven mit dem selben Farbschema angelegt und nie hat sich eine Druckerei deswegen beschwert. Nun ist da aber eine neue Druckerei im Spiel und die macht diese Vorgaben. Also was muss ich tun?

Ich hoffe auf die MTN-Schwarmintelligenz.
0
uplift
uplift22.06.0914:58
Also: Dein Dokument darf nur CMYK (Prozessfarben) und die die drei gewünschten Sonderfarben als Farbfelder beinhalten. Alle unnötigen Farbfelder (besonders die Sonderfarbfelder) sollten gelöscht werden.
Dann die PDF-Datei aus Illustrator speichern. Am besten im X3-Standard um Probleme zu vermeiden. Allerdings hierbei besonders auf Verläufe und angelegte Transparenzen achten!
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman22.06.0915:03
Und wie ist das dann in der PDF dargestellt? Ich meine, wie kann die Agentur oder die Druckerei sehen, dass es korrekt angelegt ist?
Muss ich dazu die Farbmarken beim PDF-Export anklicken?

Und was ist mit Farbfeldern wie Passemarken? Muss ich die auch löschen, damit sie nicht ausgewiesen sind?
0
sonorman
sonorman22.06.0915:07
Wäre das eine geeignete Einstellung`?

0
uplift
uplift22.06.0915:09
Passermarken brauchst Du nicht zu löschen und Farbmarken musst Du auch nicht mit ausgeben. Die Druckerei sieht normalerweise entweder beim checken der PDF oder spätestens beim Ausschießen welche Farben in der PDF enthalten sind. Kannst mir auch gerne eine schicken, dann schau ich in Acrobat Pro mal nach den Farben.
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman22.06.0915:14
Danke, auf das Angebot würde ich gerne zurückkommen. Ich schicke Dir gleich mal so eine Datei.
0
Macintosh5722.06.0915:19
Hallo Zusammen...

also wenn die Druckerei so rumzickt (was mir ehrlich gesagt etwas unverständlich ist) mach bitte folgendes. Nimm deine Illu-Datei, löse alle Schriften in Pfade auf (Befehl Apfel-Shift-O) und speicher das Ding als EPS ab und haue es Ihnen um die Ohren....

=> zu uplift: wenn er die Datei als PDF/X3 abspeichert braucht er nicht die "nichtverwendeten" Sonderfaben zu löschen, wenn sie denn wirklich nicht irgendwo in der Datei durch einen unsichtbaren Punkt etc. verwendet werden...

Grüße aus dem Rheinland

Macinbtosh57
0
sonorman
sonorman22.06.0915:22
Macintosh57

Das Problem ist, dass in der Datei noch ein Logo mit zwei weiteren Sonderfarben ist. Dürfen die Farben denn nicht extra ausgewiesen werden? Sind ja schließlich auch Sonderfarben. Oder zickt die Druckerei dann wieder rum, dass zu viele Farben drin sind?
0
Macintosh5722.06.0915:25
Wie lautet deine Anweisung an die Druckerei?? Nur 4-C oder 4-C zzgl. X-Sonderfarben. Kommt doch in dem Falle wirklich auf deine Auftragsdefinition an...
0
sonorman
sonorman22.06.0915:28
Naja, laut Agentur 4C (Euroscala) + 3 PMS, wie oben geschrieben.
Wobei mir ehrlich gesagt nicht ganz klar ist, was "PMS" ist – außer das Prämenstruale Dingsbums, Ihr wisst schon… Okay, ist auch so'ne Art Sonderfarbe.
0
uplift
uplift22.06.0915:31
PMS ist Pantone Match System

Sind denn die Sonderfarben in dem Logo auch welche, die als Sonderfarben gedruckt werden sollen? Wenn nicht musst Du die auf jeden Fall in Prozessfarben konvertieren!
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
Macintosh5722.06.0915:35
Also wenn ich den Eingang des Threads noch einmal durchlese.., du willst 4-C zzgl. 2 Sonderfarben drucken lassen. Ist eigentlich egal welche Art der Datei du nimmst, sind ja mittlerweile hier genug beschrieben worden... Damit kommt eigentlich jede Druckerei klar, ausser es fehlt die Kompetenz... (bei der Druckerei)

PMS = Farbtafelsystem (in Amerika entwickelt, besteht aus ca. (habe leider gerade keinen Fächer zur Hand) 12 Grundfarben und daraus lassen sich jede Menge Farben mischen.... Aber ACHTUNG: Pantone (PMS) ist nicht zertifiziert!!!
0
Macintosh5722.06.0915:38
uplift
PMS ist Pantone Match System

Sind denn die Sonderfarben in dem Logo auch welche, die als Sonderfarben gedruckt werden sollen? Wenn nicht musst Du die auf jeden Fall in Prozessfarben konvertieren!

Aber dabei auf die Umsetzung achten, habe ein interessantes Dokument welche PMS-Farben sich gut in CMYK umsetzen lassen und welche nicht.

Bei Interesse: jkbago@arcor.de
0
sonorman
sonorman22.06.0915:44
Danke für die Infos.

Ich habe gerade einen großen Fortschritt erzielt, indem ich herausgefunden habe, welche Druckerei das machen soll. Das Problem ist leider oft, dass das über ein oder gar mehrere Agenturen geht, so das eine direkte Kommunikation manchmal fast unmöglich ist.

Ich will jetzt mal mit der Druckerei direkt sprechen, um herauszufinden, womit die arbeiten können.

Ich sag Bescheid, was dabei rauskommt.
0
Onlymac22.06.0915:45
Hier wird viel erzählt und wenig gesagt. Falls Du immer noch Probleme hast schreib mir eine Email. Ich habe vile Jahre Dokumente für den Druck korrigiert und kenne mich mit allen gängigen Illustrations- und Bildbearbeitungsprogrammen aus. Natürlich auch mit Layoutsoftware und vor allem dem PDF-Format .
Hier Erläuterungen reinzusetzen erscheint mir wenig sinnvoll, zumal es hier alle möglichen und unmöglichen Kommentare gibt.
0
uplift
uplift22.06.0915:49
Onlymac
Hier wird viel erzählt und wenig gesagt. Falls Du immer noch Probleme hast schreib mir eine Email. Ich habe vile Jahre Dokumente für den Druck korrigiert und kenne mich mit allen gängigen Illustrations- und Bildbearbeitungsprogrammen aus. Natürlich auch mit Layoutsoftware und vor allem dem PDF-Format .
Hier Erläuterungen reinzusetzen erscheint mir wenig sinnvoll, zumal es hier alle möglichen und unmöglichen Kommentare gibt.

Da hat Dein Beitrag aber hier weniger zur Lösung des Problems beigetragen als alle anderen!
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
Onlymac22.06.0915:52
Melde Dich über ichat oder Mail, dann gibt es die gewünschten Informationen. Wenn das zuviel verlangt ist, dann kann ich Dir nicht helfen. Hier werde ich jedenfalls keine großen Aussagen treffen., da viele Kommentare einfach ohne Kompetenz erfolgen.
0
Onlymac22.06.0916:00
Hier sind die in Illustrator vorhandenen Schmuckfarben verschiedener Hersteller! Einfach die Option anwählen und es kommt eine Auflistung.
0
Onlymac22.06.0916:02
Ach ja, vor der Anwendung von Schmuckfarben sind immer einige Dinge abzuklären, aber dazu musst Du Dich mit mir in Verbindung setzen.
0
Onlymac22.06.0916:09
Hier die konkrete Aufstellung von Illustrator CS4. Wie Du hier erkennst gibt es verschiedene Ausführungen der Farbtafeln. Es kommt darauf an zu klären, welche die Richtige ist. Das erfordert ein paar Grundkenntnisse über den Druck und die Farbenlehre. Also ist hier nicht der richtige Platz um das Abzuklären. Ich habe aber die Erfahrung machen müssen. das viele selbsternannte DTP-Spezialisten hier vollkommen ahnungslos sind und sich gewundert haben wenn Wunsch und Wirklichkeit konträr zueinander gestanden haben.
0
sonorman
sonorman22.06.0916:16
Also noch mal Danke an alle für Eure Hilfe. Ich hoffe, dass ich nicht noch einmal darauf zurückkommen muss, denn wie es scheint, war alles nur ein Sturm im Wasserglas. (Hoffe ich.)

Ich habe soeben der Druckerei eine PDF geschickt, so wie ich sie immer erzeuge.Mit allen Sonderfarben, die tatsächlich vorhanden sind (nämlich fünf). Der Drucker sagte daraufhin, mit der Datei wäre alles okay und die Farben sind alle korrekt angelegt.

Die Verwirrung kam in erster Linie von der Agentur, deren Qualitätssicherung mehrfach mit unsinnigen Forderungen die Sache verkompliziert hat. Ich habe der Agentur nun noch mal die Datei, so wie sie vom Drucker für okay erklärt wurde, übermittelt, und warte nun darauf, ob sie diesbezüglich noch was zu meckern haben.

Bis dahin haue ich jetzt erst mal ab auf die Kieler Woche.
Bis später!
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen