Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>HomePod-Reparatur nach Todesfurz?

HomePod-Reparatur nach Todesfurz?

eiq
eiq10.06.2210:45
Hat schon jemand hier im Forum seinen HomePod reparieren können, wenn das Problem des Todesfurzes (death fart/fart of death ) auftritt?

Ich habe folgende Anleitung gefunden, hatte aber noch keine Zeit, das auszuprobieren:
Wäre natürlich erheblich günstiger als die 300+ Euro bei Apple.
0

Kommentare

DasFaultier10.06.2211:58
Funktionieren die Homepods denn generell oder machen Sie ausschließlich diese Geräusche? Die Reparatur sieht simpel aus, wenn auch die Bauteile schon ziemlich klein sind....
0
eiq
eiq10.06.2215:01
Der eine läuft wie eh und je, der andere spielt auch Musik, furzt aber in unterschiedlichen Abständen - wahrscheinlich temperaturbedingt nach x Minuten Wiedergabe. Nach dem Furzen ist nur noch der funktionierenden HomePod des Stereopaars in Betrieb, beim anderen sind die Lichter aus, er furzt aber trotzdem in unregelmäßigen Abständen - auch wenn keine Musik läuft.

Das iFixit Pro Tech Toolkit hätte ich hier, Lötkolben auch, aber (noch) keine kleine Heißluftpistole, die hier wohl nützlich ist ...
0
piik
piik10.06.2218:51
SMD 1206 ist die größte Reihe von Standard-SMDs, also keinerlei Problem für Elektroniker, die zu wechseln.
Stressärmer für das Board wäre in dem Fall die Verwendung von 2 Lötkolben statt dem Heißluftgebläse.
Mit den beiden Kolben in linker und rechter Hand erhitzt man beide Seiten eines Kondensators gleichzeitig und hebt sie ab. Zum Einlöten der Neuen braucht es nur einen Kolben und etwas Lötzinn (besser das gute alte bleihaltige nehmen, geht leichter).

Das Video ist nett, zeigt sehr, dass Apple Meister darin ist, ein Gerät zu verbauen, damit man möglichst aufwändig ans Innenleben kommt.
+1
Mlogicrepair23.06.2215:55
Hey.

Ich kann dir so eine Reparatur anbieten.
Bei Interesse schreib einfach nochmal hier unter den Post.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.