Forum>Hardware>Erfahrungswerte zum neuen MacMini?

Erfahrungswerte zum neuen MacMini?

g_from_h
g_from_h01.04.1917:14
Ich komme einfach nicht umhin, aber ich finde den neuen MacMini sehr cool. Die i3 Variante sollte für ein bisschen Affinity Photo und PHP dicke ausreichen.

Die 128GB Platte ist mir egal, da meine Daten alle auf dem NAS parken. Bevor ich den Buchhalter glücklich mache, wollte ich mal horchen: Wer von Euch hat sich den kleinen Mini gekauft und wie sind Eure Erfahrungswerte?
0

Kommentare

Papierlos
Papierlos01.04.1917:41
Ich habe den MacMini i3 nicht, aber liebäugle auch mit ihm. Er erscheint mir das bessere Preis-/Leistungsverhältnis gegenüber dem größeren Modell zu haben. Laut Geekbench gerade 10% langsamer beim Single-Core gegenüber dem i5. Laut c't auch unter Last unhörbar, während der i7 hier (da gibt es scheinbar unterschiedliche Erfahrungen) hörbar rauschte.
Was mich stört - ich weiß nicht, ob ich es tatsächlich merke - dass die SSD-Schreibgeschwindigkeit laut c't der 128 GB-Platte gerade die Hälfte von den größeren Modellen beträgt. Mein Verdacht ist, dass die SSD-Technologie hinter der 128er billiger ist. Das würde immerhin erklären, warum beim Sprung auf die 256er 2 Euro (!!!) pro GB zu zahlen sind statt des sonst üblichen Apple-Aufschlags von 1 Euro pro GB. Damit ist eine externe Samsung X5 über TB3 schneller als die interne Platte.
+1
olilech01.04.1917:50
Ich habe hier einen i7 mit eGPU stehen. Arbeite mit C1 und Photoshop. Würde ihn mir nicht mehr kaufen. Leistung verglichen zu meinem 3 Jahre alten PC ist eher unterirdisch, wobei ich nicht weiß woran das liegt. Mojave, Photoshop, eGPU? Irgendwo ist da der Wurm drinnen. Man kann schon damit arbeiten, läuft aber einfach nicht so rund wie auf meinem PC - leider.
+4
zu Alt01.04.1918:24
Wenn ich mich richtig erinnere, war hier schonmal Thema, dass Photoshop auf dem neuen Mac Mini Probleme machen kann. Habe letzte Woche für die Familie 3 Stück in folgender Konfiguration gekauft:
· 3.2GHz 6‑core i7
· 64GB RAM
· 2TB SSD

sowie zwei weitere mit dem i3 als Mediaserver.

Die Rechner rennen wie Sau (Tschuldigung), wir nutzen nur noch Affinity und das fühlt sich schneller an als auf den iMac Pros die wir hier haben. Wie gesagt... es fühlt sich schneller an, Benchmarks habe ich dazu keine.

Lange Rede, kurzer Sinn - wir sind sehr zufrieden damit! Auch die beiden i3 verrichten brav ihren Dienst und müssen ordentlich viele Daten (Filme, Fotos, Musik) handeln (NAS) - alles kein Problem.

i3 für Affinity - ich würde es machen




Ich habe hier einen i7 mit eGPU stehen. Arbeite mit C1 und Photoshop. Würde ihn mir nicht mehr kaufen. Leistung verglichen zu meinem 3 Jahre alten PC ist eher unterirdisch, wobei ich nicht weiß woran das liegt. Mojave, Photoshop, eGPU? Irgendwo ist da der Wurm drinnen. Man kann schon damit arbeiten, läuft aber einfach nicht so rund wie auf meinem PC - leider.
[/quote]
+3
g_from_h
g_from_h01.04.1920:33
Das hört sich sehr gut an. Dann warte ich noch auf ein Schnäppchen und los geht‘s.
+1
Ovi
Ovi01.04.1923:20
Bezüglich Preis: RAM selbst einbauen.

Habe das mit einem i5 und einem i7 gemacht, jeweils 32GB, weil's gerade günstig ist und fürs Meiste wirklich genügen.

Interne SSD zu klein / zu langsam?:

Und da drinnen muss es nicht immer Samsung sein, WD hat da auch Gut & Günstiges.

Für mich wichtig:
Im Leerlauf, ”original”: gerade so um 11-12W, nach Ausbau auf 32GB RAM vielleicht 1W mehr.

Lüfter / Last - und i3 mit i7 vergleichen?:
Welche Last?
Wo der i3 Lüftet, sacht der i7 ”war wat?”.

Tatsächlich habe ich den i5 bei gelegentlicher Vollast eher / lauter am Pusten als den i7.
Aber so laut ist das nu' auch nich.

Lustig-beeindruckend war beim i7 auch nach Inbetriebnahme eine längere beobachtete Zeit durchgehend über 350MB/s bis fast 500MB/s Leselast auf einem 8er Drobo...
... beim Indizieren.


Hatte ich so auch noch nicht erlebt.

Geschwindigkeit des i7 beim Videoencodieren: So ums 2-4-fache der mittleren Ausbaustufen der letzten Pro-Käsereiben.
Mit 32GB RAM natürlich.
Halte für meine Nutzung mehr RAM für grundsätzlich weniger entbehrlich als ”mehr Prozessor”.
+6
camaso
camaso02.04.1909:23
Wie sind denn die Performances der drei Prozessoren i3, i5, i7? Sind die Unterschiede im Nicht-Hochlastbetrieb überhaupt spürbar?
0
Ovi
Ovi02.04.1911:38
Im Nicht-Hochlastbetrieb: Nix spürbar.
Text-Tabellen-Email-Insta (-Server): Günstigster Prozessor genügt.

Beispiel das Luftbuch, da tippe ich gerade mit:
Hat zwar einen i5, der gar Hyperdingens macht, aber nur zwei Kerne der gemütlichen Art.
Das Ding macht alles für die Firma mit einem Win10, das in einer VM lebt.
Allerdings mit 16GB RAM.
Die sind, wie geschrieben u.U. wichtiger als'er Prozessor.
Unter diesen Bedingungen dreht nicht mal der Lüfter.
(Braucht samt nicht zu hellem Monitor 12-13W)
+3
zu Alt02.04.1912:35
Ich frage mich welcher Vollpfosten hier jeden Kommentar negativ bewertet...? Trolle?
+1
Peter Eckel02.04.1912:38
Ob ein i7 gegenüber einen i3 oder i5 etwas bringt, hängt stark von der Nutzung ab.

Ich nutze beispielsweise viele VMs gleichzeitig auf meinem Mac Mini, und da lohnt sich de i7 mit seinen 6 Kernen plus Hyperthreading schon. Für 08/15-Anwendungen wie E-Mail, Web, Office würde ich die Investition auch nicht empfehlen, da ist schon der kleinste i3 überdimensioniert.
+8
Peter Eckel02.04.1912:40
zu Alt
Ich frage mich welcher Vollpfosten hier jeden Kommentar negativ bewertet...? Trolle?
Deppen. Einfach gar nicht ignorieren.
+2
JoMac
JoMac02.04.1912:51
Peter Eckel
zu Alt
Ich frage mich welcher Vollpfosten hier jeden Kommentar negativ bewertet...? Trolle?
Deppen. Einfach gar nicht ignorieren.
Klasse
+3
Tirabo02.04.1913:06
Ich hab jetzt mal alle getrollten -1 wieder ausgeglichen. Ob ich jetzt auch ein Minus bekomme oder nicht, ist mir egal.

PS: Ich finde die Diskussion sehr hilfreich.
+6
dam_j
dam_j02.04.1913:24
Der Mini kann seine CPU mit verbauter Kühlung einfach nicht ausreizen...!

Selbst beim JPG-Export in LightRoom wird die CPU sofort über 90Grad und fängt an sich runter zu Takten.

Habe bei mir leichte Abhilfe mit einer eigenen Lüfterkurve schaffen können. Aber dann ist der kleine auch alles andere als lautlos!

Auch das Wechseln der Wärmeleitpaste etc. hat nur sehr wenig Abhilfe geschaffen.

Ist meiner persönlichen Meinung nicht wirklich ein tolles / Nutzbares Arbeitsgerät.

Aber das Thema von Leistung vs. Thermik ist ja auch nichts Neues bei Apple...

Ich vermisse meinen Hackintosh

(Nutze den i7 mit VEGA56 eGPU)
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
g_from_h
g_from_h02.04.1914:58
Euch allen vielen Dank, habe eben bei einem Super Angebot für 699€ zugeschlagen und da musste man nicht lange überlegen.
+6
ratz-fatz
ratz-fatz02.04.1915:03
Die im mini verbaute Grafik ist nicht der Bringer. Auch wenn die Rechenleistung beim kleinsten Modell akzeptabel erscheint: Man tut gut daran, zuerst einmal die Animationen im Finder abzuschalten, das wirkt sonst einfach zu angestrengt. Mit der Grafik hat Apple leider am falschen Ende gespart.

Wenn man alles schon hat (Monitor, Tastatur usw), mag der mini eine Entscheidung wert sein. Ansonsten wurde ich eher zu einem iMac 2017 tendieren, die Preise kommen langsam in interessante Regionen. Mir persönlich erscheint der iMac als das bessere Paket.
0
g_from_h
g_from_h02.04.1915:56
ratz-fatz

Für mich ist es das interessantere Paket, da ich hier bereits einen 21:9 LG Monitor, eine K780 Tastatur und eine MX Mouse habe. An dem Platz arbeitet meine Frau mit einem Asus Laptop, da sie für die Arbeit einen PC braucht. Für mich ist der MacMini eine Affinity Photo & Cheetah 3D Spaß Maschine.
+3
zu Alt02.04.1916:50
Seh ich auch so
Tirabo

PS: Ich finde die Diskussion sehr hilfreich.
+4
g_from_h
g_from_h02.04.1916:58
zu Alt

Ich auch. Danke Euch Allen für Eure Eindrücke. Ich finde solche Diskussionen immer super hilfreich bei der Entscheidungsfindung.
+9
tomtom00700
tomtom0070002.04.1917:26
Hallo zusammen,

ich habe früher MacBooks gehabt, dann auf iMacs umgestiegen, von da wieder auf MBP 13 und jetzt zum Mini i7. Da ich noch alles vom Macbook hatte. LG4K Monitor und Maus & Tastatur.

Der Mini macht alles was sich brauche gelassen und ruhig. Das MacBookPro13 war am 4K LG doch etwas öfter beim lüften. Hier ist das ohne Probleme und lautlos.. Der Mini hat 32 GB Kam wodurch einige SAT1 Bälle jetzt weg sind die ich mit 8GB öfters hatte. Ich habe 5 Desktops und das geht alles ohne ruckeln und zuckeln.
Mein Zwift Fahrrad Tour ist ebenso locker wie alles andere. Mein Macbook hatte damit immer ganz schön zu ackern.

Mobile Sachen (wofür ich das Macbook sonst hatte) mache ich jetzt mit dem iPadPro11 und Tastatur. Passt alles perfekt bis auf den den langsamen Cursor. Da nimmt man besser den Finger und schiebt im Text auf die richtige Stelle
+2
cps02.04.1917:36
Papierlos
Was mich stört - ich weiß nicht, ob ich es tatsächlich merke - dass die SSD-Schreibgeschwindigkeit laut c't der 128 GB-Platte gerade die Hälfte von den größeren Modellen beträgt. Mein Verdacht ist, dass die SSD-Technologie hinter der 128er billiger ist.

Die ist einfach zu klein, als das sie schnell sein könnte. Moderne SSDs beziehen ihre Geschwindigkeit aus mehreren Kanälen, über die der Controller den Speicher anspricht. Das funktioniert aber nur, wenn der Speicher groß genug ist, um ihn parallel anzusprechen. Das sieht man auch bei anderen SSDs, da sind die mit geringerer Kapazität auch langsamer.
+5
Ovi
Ovi02.04.1920:10
ratz-fatz
... eher zu einem iMac 2017 tendieren...

Was völlig Anderes lässt mich vom iMac wegtendieren.
Nämlich die Tatsache, dass'er ein Display hat.
Meine Displays werden mindestens 3x länger gebraucht als meine Computer.
Das 24er LED CD von 2008 könnte ich mir z.B. vorstellen so IN 5 Jahren nicht mehr zu nutzen, während ich Computer von 2008 tatsächlich SEIT 5 Jahren nicht mehr nutze.

Außerdem bin ich so bei Erscheinen qualitativ besserer Displays ebenfalls nicht alles-wegtu-gebunden.
+8
g_from_h
g_from_h04.04.1909:51
So, gestern kam bereits mein freundlicher DHL Mann und hat mir den Mac Mini in die Hand gedrückt. Die Einrichtung ging wie immer Mac-typisch schnell. Das Mojave Update auf 10.14.4 lief auch problemlos durch.
Jetzt muss ich noch ein paar kleine Nicklichkeiten klären und dann läuft hoffentlich alles gut.
+6
pixel7704.04.1912:48
Photoshop, Illustrator, Indesign profitieren leider kaum von einer eGPU und AMD Grafikkarten. Ordentlich RAM und eine schnelle CPU (was beim i7 im Mini 2018 ja der Fall ist) wäre in deinem Anwendungsfall wichtiger. Adobe optimiert leider nur für Nvidia CUDA, was auf dem Mac leider kein Thema mehr ist. Viellicht liegt es daran?
olilech
Ich habe hier einen i7 mit eGPU stehen. Arbeite mit C1 und Photoshop. Würde ihn mir nicht mehr kaufen. Leistung verglichen zu meinem 3 Jahre alten PC ist eher unterirdisch, wobei ich nicht weiß woran das liegt. Mojave, Photoshop, eGPU? Irgendwo ist da der Wurm drinnen. Man kann schon damit arbeiten, läuft aber einfach nicht so rund wie auf meinem PC - leider.
+1
olilech04.04.1914:01
Ist so nicht richtig, Pinselwerkzeug, Kopierstempel, Reparaturpinsel etc profitiert alles von einer ATI eGPU. Ganz zu schweigen von Funktionen wie Bilddrehen, Verflüssigen etc.
+2
Roger.Rebel04.04.1915:18
Ich habe den i3 in der kleinsten Version im Einsatz. Schickes Gerät, arbeitet leise und flink (keine Fotos- oder Videobearbeitung). Bin also sehr zufrieden...

Nun möchte ich noch den Speicher auf 32 GB aufrüsten. Kann mir jemand Speichermodule bzw. einen Händler empfehlen?

Danke
+1
Papierlos
Papierlos04.04.1915:34
g_from_h
Euch allen vielen Dank, habe eben bei einem Super Angebot für 699€ zugeschlagen und da musste man nicht lange überlegen.
Wo gibt es den Mini eigentlich für 699? Unter 750 habe ich noch nichts gesehen.
+1
Roger.Rebel04.04.1917:21
Papierlos
g_from_h
Euch allen vielen Dank, habe eben bei einem Super Angebot für 699€ zugeschlagen und da musste man nicht lange überlegen.
Wo gibt es den Mini eigentlich für 699? Unter 750 habe ich noch nichts gesehen.

Ich habe meinen i3 für 777€ bei Gravis bestellt.
0
Ovi
Ovi04.04.1920:36
Roger.Rebel
Nun möchte ich noch den Speicher auf 32 GB aufrüsten. Kann mir jemand Speichermodule bzw. einen Händler empfehlen?

Danke

Klar. Habbich just 2x gemacht.

Hier die ganz sichere Sache mit dem Konfigurator bei Crucial:



Genau die gleichen Module gibt's aber auch beim Alter-bekannten und gar nochwenigerteurich:

+5
Roger.Rebel04.04.1922:35
Ovi

Klar. Habbich just 2x gemacht.

Hier die ganz sichere Sache mit dem Konfigurator bei Crucial:



Genau die gleichen Module gibt's aber auch beim Alter-bekannten und gar nochwenigerteurich:


Danke Ovi
0
g_from_h
g_from_h06.04.1900:20
Es war bei ebay plus von dem Anbieter gravis-aktionen.
Papierlos
g_from_h
Euch allen vielen Dank, habe eben bei einem Super Angebot für 699€ zugeschlagen und da musste man nicht lange überlegen.
Wo gibt es den Mini eigentlich für 699? Unter 750 habe ich noch nichts gesehen.
+1
Roger.Rebel22.04.1909:21
Ovi
Roger.Rebel
Nun möchte ich noch den Speicher auf 32 GB aufrüsten. Kann mir jemand Speichermodule bzw. einen Händler empfehlen?

Danke

Klar. Habbich just 2x gemacht.

Hier die ganz sichere Sache mit dem Konfigurator bei Crucial:



Genau die gleichen Module gibt's aber auch beim Alter-bekannten und gar nochwenigerteurich:



Die Speichermodule von Alternativ sind inzwischen angekommen und wurden gestern eingebaut.

Der Einbau war etwas kniffelig. Nach dem Neustart wurde nur ein Modul erkannt. Dann den MacMini erneut zerlegt und die Module getauscht. Dabei habe ich gemerkt, dass ein Modul nicht richtig eingerastet war. Würde den Umbau jederzeit wieder machen...
Nun funktioniert alles prima. Nochmals danke für die Empfehlung.
+3
Holly
Holly22.04.1910:49
olilech
Ich habe hier einen i7 mit eGPU stehen. Arbeite mit C1 und Photoshop. Würde ihn mir nicht mehr kaufen. Leistung verglichen zu meinem 3 Jahre alten PC ist eher unterirdisch, wobei ich nicht weiß woran das liegt. Mojave, Photoshop, eGPU? Irgendwo ist da der Wurm drinnen. Man kann schon damit arbeiten, läuft aber einfach nicht so rund wie auf meinem PC - leider.

Zur eGPU habe ich wirklich nur schlechtes gehört. So wie ich es verstanden habe muss jede einzelne Software die eGPU unterstützen und in den meisten Fällen tut es sie dann nicht.
0
Der echte Zerwi22.04.1911:17
Hier eine ganz interessante Review zur Blackmagic eGPU - OK, der Typ ist etwas seltsam, aber der Film ist ganz aufschlussreich:
+1
olilech22.04.1911:43
Die eGPU wird von C1 und Photoshop unter Mojave einwandfrei unterstützt. Das ist nicht das Problem. Denke es krankte eher zwischen MacOS Mojave und Adobe. Mit den letzten Updates wurde das deutlich besser. Mann kann jetzt damit arbeiten. Würde ich mir den Mac mini nochmal kaufen? Sicher nicht.
Holly
olilech
Ich habe hier einen i7 mit eGPU stehen. Arbeite mit C1 und Photoshop. Würde ihn mir nicht mehr kaufen. Leistung verglichen zu meinem 3 Jahre alten PC ist eher unterirdisch, wobei ich nicht weiß woran das liegt. Mojave, Photoshop, eGPU? Irgendwo ist da der Wurm drinnen. Man kann schon damit arbeiten, läuft aber einfach nicht so rund wie auf meinem PC - leider.

Zur eGPU habe ich wirklich nur schlechtes gehört. So wie ich es verstanden habe muss jede einzelne Software die eGPU unterstützen und in den meisten Fällen tut es sie dann nicht.
+1
wolfgag
wolfgag22.04.1912:24
Der echte Zerwi
Hier eine ganz interessante Review zur Blackmagic eGPU - OK, der Typ ist etwas seltsam, aber der Film ist ganz aufschlussreich:
Autsch!
-1
olilech22.04.1912:49
Das Video ist doch ganz alter Käse. Warum wird das immer wieder ausgebuddelt? Ja, zu diesem Zeitpunkt wurden eGPU von Final Cut nicht unterstützt. Das ist Vergangenheit. Warum immer wieder darauf rumreiten.

Hier ist die Auslastung unter Photoshop.


Läuft, ohne eGPU ist der Mac mini für meine Photoshop Arbeit komplett unbrauchbar. Zu langsam und auch viel zu laut wenn die Intel GPU auf Vollast läuft. Mit der eGPU ist die Performance gut und die CPU läuft ohne Lüfter, da die Intel GPU garnicht benutzt wird.

Der echte Zerwi
Hier eine ganz interessante Review zur Blackmagic eGPU - OK, der Typ ist etwas seltsam, aber der Film ist ganz aufschlussreich:
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen