Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Erfahrung Reinigung Studio Display Nanotex

Erfahrung Reinigung Studio Display Nanotex

MacStudio04.05.2215:08
Die erstem "Nies- und Fettflecken" sind nun auf meinem neuen Studio Display mit Nanotex.
Wie nach Anleitung: Apple Putztuch und 70-prozentigen Isopropylalkohol-Lösung. Super einfach und super leicht sauber zu machen. Ohne Druck, ohne reiben. Den Alkohol gibt es fertig in der Apotheke für 4.50€. Ist eigentlich ein Desinfektionsmittel. Fotografen kennen es zum reinigen von Linsen etc.

Also: Alles easy. Bedenken zerstreut.
+4

Kommentare

Davek
Davek05.05.2208:50
Cool wie zufrieden bist du mit dem Display? Mache mir Gedanken einen anzuschaffen.
„Keep the Beat“
0
MacStudio05.05.2209:15
Sehr, ich bin Fotograf und Retuscheprofi, High End. Eigentlich wollte ich den EIZO 2740, also die Preisklasse um 2000€. (Ich kenne aus der Praxis alle Eizos und iMacs).
Das Nanotex ist Konkurrenzlos. Nicht zu vergleichen mit dem matten Kunststoff der Eizos. Gestochen scharfe 5200px und die Ausleuchtung ist auch an den Kanten sauber. Da schimmerte es bei den iMacs schon mit der Zeit.
Der Ton ist etwas enttäuschend. Gut, aber bei DER Ankündigung (3D usw) hätte ich satteren Ton erwartet. Die Kamera ist mir egal, da ich in meinen Konferenzen eh schon immer das beste Bild gehabt habe. Ich denke die schnelle Internetverbindung ist da wichtiger.
Ich habe hinten eine Samsung SSD dranhängen. Lade ich aktiv mein Wacom Tablet auf, verlieren beide gelegentlich die Verbindung. Am iMac ist das nie passiert.

Die Kalibrierung ist perfekt. Man benötigt allerdings die neuen USB-C Geräte, also Spider X. Das liegt aber am MacOS. Der Lüfter ist lautlos (im Gegensatz zum Studio Mac). Er wurde im übrigen schon mit dem neuen iOS ausgeliefert. Gab je gelegentliche Meldungen, das es Probleme mit dem Update gab.

Fazit: Eizo CS 2740 vs Mac Studio (mit der Anforderung für Bildbearbeitung) klarer Sieger: das Mac Display.

(Fairerweise muß ich sagen, das ich seit 1984 am Mac sitze und vielleicht nicht neutral bin, im Gegensatz zu Wechselkunden)
+5
theodorus05.05.2209:45
(Fairerweise muß ich sagen, das ich seit 1984 am Mac sitze ...)

, ich hoffe, Du durftes Dir zwischendurch mal die Beine vertreten...
+9
Davek
Davek06.05.2207:01
MacStudio
Sehr, ich bin Fotograf und Retuscheprofi, High End. Eigentlich wollte ich den EIZO 2740, also die Preisklasse um 2000€. (Ich kenne aus der Praxis alle Eizos und iMacs).
Das Nanotex ist Konkurrenzlos. Nicht zu vergleichen mit dem matten Kunststoff der Eizos. Gestochen scharfe 5200px und die Ausleuchtung ist auch an den Kanten sauber. Da schimmerte es bei den iMacs schon mit der Zeit.
Der Ton ist etwas enttäuschend. Gut, aber bei DER Ankündigung (3D usw) hätte ich satteren Ton erwartet. Die Kamera ist mir egal, da ich in meinen Konferenzen eh schon immer das beste Bild gehabt habe. Ich denke die schnelle Internetverbindung ist da wichtiger.
Ich habe hinten eine Samsung SSD dranhängen. Lade ich aktiv mein Wacom Tablet auf, verlieren beide gelegentlich die Verbindung. Am iMac ist das nie passiert.

Die Kalibrierung ist perfekt. Man benötigt allerdings die neuen USB-C Geräte, also Spider X. Das liegt aber am MacOS. Der Lüfter ist lautlos (im Gegensatz zum Studio Mac). Er wurde im übrigen schon mit dem neuen iOS ausgeliefert. Gab je gelegentliche Meldungen, das es Probleme mit dem Update gab.

Fazit: Eizo CS 2740 vs Mac Studio (mit der Anforderung für Bildbearbeitung) klarer Sieger: das Mac Display.

(Fairerweise muß ich sagen, das ich seit 1984 am Mac sitze und vielleicht nicht neutral bin, im Gegensatz zu Wechselkunden)


Danke dir, dass hört sich doch toll an
„Keep the Beat“
0
Legoman
Legoman06.05.2207:34
MacStudio
Sehr, ich bin Fotograf und Retuscheprofi, High End.
Dann verstehe ich den Putzfimmel.
Ich war leicht irritiert - ich putze meine Monitore so einmal im Jahrzehnt...
0
ideal
ideal06.05.2218:18
Ich hab das Studio Display ohne Nano grad bekommen und frag mich, (war kein Tuch dabei), ob man diese "Display Putztücher" vom DM nehmen kann? Die sind ohne Alkohol. Ansonsten würd ich ein brillenputztuch nehmen und deine 70-prozentigen Isopropylalkohol-Lösung von der Apotheke kaufen.

noch was anderes: Sind bei euren Studio Displays die Ecken, im äussersten Winkel auch minimal schattiert auf 2-3mm in die Ecke hinein? weiss nicht, ob das so gehört. Beim mbp m1 ist das nicht so. Man siehts nur, wenn man nah hingeht.

Hast du das Apple Studio Display profiliert, wie ich grad lesen, ich hab ein i1DisplayPro UBS3.0 Gerät zum messen, das per USB-C Adapter am mbp m1 hängt. Mit der Software basiccolor 6. danke
0
Leichtbau
Leichtbau06.05.2218:43
ideal
noch was anderes: Sind bei euren Studio Displays die Ecken, im äussersten Winkel auch minimal schattiert auf 2-3mm in die Ecke hinein?
Ist wohl normal, ist mir bei einem Exemplar im Laden auch aufgefallen. Hatten die iMacs aber auch. Spannend wird sein, ob sich in den Ecken mit der Zeit Staub einfängt. Das hatte das Panel meines iMac Pro auch noch, obwohl da ja die Glasscheibe mit dem Panel vollflächig verklebt wäre.
+1
ideal
ideal06.05.2219:03
Sind bei euren Studio Displays die Ecken, im äussersten Winkel auch minimal schattiert auf 2-3mm in die Ecke hinein?
Ist wohl normal, ist mir bei einem Exemplar im Laden auch aufgefallen. Hatten die iMacs aber auch.

danke, super tip! Ich dachte schon beim Support mal anzurufen, aber wenn das so gehört, kein Thema, man sieht es nur, wenn man nah hingeht und es sind max. ein paar mm in der Schattierung zur Ecke rein, oben ist es nicht, nur unten rechts und links.
0
Leichtbau
Leichtbau06.05.2220:08
Ja, da musste Dir keinen Kopf drum machen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.