Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Druckerkauf? Tinte? Laser? SW/Farbe?

Druckerkauf? Tinte? Laser? SW/Farbe?

olli170505.01.0810:28
Tach zusammen,

ich brauch einen neuen Drucker. Mein Canon Pixma IP2000 nervt. Ständig schmiert er und die patronen gehen schneller leer als man gucken kann. Und wenn man ihn mal eine weile stehen lässt trocknet irgendwas ein oder man hat streifen im Druck.

Meine Frage daher. Sind Tintenstrahler immer noch so schlecht (habe eigentlich nie einen besessen mit dem ich 100% zufrieden war, meist konnte ich zwar prima Fotos damit drucken, aber wenn ich unbedingt was wichtiges drucken musste hat das Teil einfach gestreikt).

Was brauche ich? Da meine Freundin Juristin ist bin ich ein "selten viel drucker", d.h. ich brauch den Drucker nicht oft aber wenn dann sind es meistens über 30 Seiten und die Qualität muss perfekt sein.
Ab und an wär sicherlich auch farbe nicht schlecht. Fotos sind zwar nett, aber eigentlich Spielerei.

Klang für mich einfach: Beste Lösung - günstiger Farblaser.

Aber ich hab gesehen das die von den Druckkosten pro Seite nichtmal mehr besser als die Tintenstrahler sind...?!

Also was nun? Soll ich der Tinte noch mal ne Chance geben? Jmd. ne Idee?

Gruß,

Olli

0

Kommentare

DJDI100405.01.0810:45
Also ich habe seit Jahren Samsung-Laserdrucker und bin damit sehr zufrieden. Allerdings sind diese Monochrom. Momentan hat Media-Markt einen Farblaserdrucker von Samsung für 169 im Angebot. Vielleicht ist der ja was für dich... Farbdrucke sind allerdings mit 4 S. / min etwas langsam aber Schwarzdrucke mit 16 S / min sind ok finde ich... Werde mir wahrscheinlich auf meine DIplomarbeit hin so ein Teil holen. Die anderen Farblaser sind mir zu teuer... Und wenn du selten druckst wurde ich Laserdrucker auch einem Tintenstrahl vorziehen. Da hast du nicht das Problem dass die Patronen eintrocknen und Laserdrucker sind verhältnismäßig auch nicht mehr sooooooo teuer, wenn du einen monochromen nimmst. Aber wie gesagt wenn du auch mal farbig drucken musst kämst du um einen Farblaserdrucker nicht rum.
0
erikhuemer
erikhuemer05.01.0811:02
Bin auch für Laser, weil a la long viel billiger (hab auch noch nie eine Farbpatrone wirklich leer gedruckt, sind immer vorher eingetrocknet). Allerdings musst du bei den Druckertreibern recht aufpassen. Bin mit meinem Canon LBP500 etwas gegen die Wandgefahren, weil er schon unter Tiger nur mit USB, nicht aber per Airport und nicht per Ethernet funktioniert hat. Unter Leo geht er im Moment garnicht mehr.
„Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein“
0
alfrank05.01.0811:04
Wenn Du Fotoqualität willst, mußt Du einen Tintenstrahler nehmen.

(Bezahlbare) Farblaser sind für Fotodrucke nicht geeignet.

Nimm einen Canon Pixma mit 5 Einzelpatronen.
0
alfrank05.01.0811:16
Evtl. dann noch einen kleinen S/W-Laser dazu...
0
alfrank05.01.0811:16
Macht zusammen ca. € 200,- !
0
DJDI100405.01.0811:18
Achja die Samsungs funktionieren auch ideal mit Airport... Musst nur vorher die Treiber von der Samsung-HP runterladen.
0
Agrajag05.01.0811:21
Ich brauche so gut wie nie Farbe beim Drucken. Deshalb hab ich seit über 15 Jahren ausschliesslich mit Monochrom-Lasern gedruckt. Seit etwas über einem Jahr hab ich einen Lexmark T614N (25S/Min, Duplex, Lan, PostScript Level 3, Webserver für Konfiguration, Papierfach für 500 Blatt, Ausgelegt für monatl. Druckvolumen von 100000 Seiten). Z.B. der hier:

http://cgi.ebay.de/LEXMARK-OPTRA-T614-24Seiten-m-T614N-inkl-Netzwerk_W0QQitemZ200189079967QQihZ010QQcategoryZ19562QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Den hab ich mir über eBay für knapp 100€ geschossen. Die Geräte bei eBay sind meist Leasing-Rückläufer und noch gut in Schuss. In meinem Fall war der Toner sogar noch bei 90% Füllstand (von 25000 Seiten). Die nächsten Jahre brauche ich jedenfalls keinen neuen Toner mehr – und so lange wird der Drucker auf jeden Fall noch halten.

Das ist nun mein zweiter T614 (den ersten hab ich leider bei einem Transport zerschmissen ) und in beiden Fällen war/bin ich absolut zufrieden mit dem Drucker.

Und wenn ich DOCH mal Farbe brauche, dann gehe ich in ein Copy-Shop (brauchte ich bisher nicht).
0
shivaZ
shivaZ05.01.0811:50
... für Fotoqualität auf jeden Fall Tinte, ansonsten Laser. ich selbst nutze einen A3-Tintendrucker von Canon (iX4000) und einen "kleinen" SW-Laserdrucker von HP (LaserJet 1022). Bin rundum zufrieden mit der Kombi.
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
Hot Mac
Hot Mac05.01.0815:12
Ich drucke nie in Farbe, was natürlich auch daran liegt, daß mein Drucker das nicht kann.

Hab seit drei Jahren einen HP Laserjet 1015, der erst neulich - erstmalig - eine neue Kartusche erhalten hat. Reicht vermutlich für die nächsten drei Jahre.


0
Hot Mac
Hot Mac05.01.0815:15
Hab mir auch schon überlegt, zusätzlich einen Fabrlaser zu kaufen, aber das rentiert sich für mich nicht.

Wenn ich mal was in Farbe ausdrucken will, dann gehe ich in den nächsten Copy Shop.
0
Stardust
Stardust05.01.0818:27
Bei mir sind folgende Drucker im Einsatz:
HP LaserJet 1300(N) - S/W; für alle einfachen Ausdrucke
HP PSC 2210 - Farbe mit Fax und Kopierfunktion; für einfache Farbausdrucke
Canon iP4200 - Farbe; für CDs, DVDs und Farbausdrucke auf besserem Papier
HP PhotoSmart 475 - Farbe; für Fotos in 10 x 15 und 13 x 18 cm
Dymo LabelWriter 400 - für Aufkleber

Irgendwann werde ich mir mal ein Farblaser-Multifunktionsgerät gönnen.

Und für sie Spezialsachen gibt es ja noch die Drucker in der Firma.
„Ad Astra“
0
eyespy3905.01.0818:47
Ich bin mit meinen Brother HL5240/5250DN in der Firma bisher komplett zufrieden für B/W-Ausdrucke, so dass ich mich dort auf die Serie eingeschossen habe.
Zu Hause steht ein Epson Aculaser 1100C. Deine Anforderung "Selten und dann viel" spricht eindeutig für Laser. Die preisgünstigen Farblaser sind in der Regel Multipass-Geräte, d.h., für einen Farbausdruck muss das Papier mehrfach durch das Druckwerk. Deshalb dauern Farbausdrucke deutlich länger als B/W. (Daran verrät sich das Multipass-Gerät schon in der Werbung). Wenn Du in einer vielseitigen Arbeit nur einzelne Seiten mit Farbe brauchst, solltest Du die dann auch extra drucken, da sich zumindest der Epson auch auf einer nur schwarzen Text-Seite mehrere Durchgänge gönnt, wenn man nicht komplett auf Schwarz-Weiß umstellt.
Wenn Du einen Single-Pass-Farblaser günstig kriegen kannst, und die Toner-Reichweite gut ist (vor allem schon in der Erst-Ausstattung und bei Schwarz), schlage zu.
–>Stardust: Meine Angst bei MuFu-Geräten: Wenn eine Komponente reparaturbedürftig wäre, dann wären gleichzeitig Fax, Kopierer und Drucker weg.
0
Agrajag05.01.0820:02
Man sollte übrigens nicht den Ruf der Lexmark Tintenpisser (mäßig bis schlecht) auf die Laser übertragen. Zumindest die "großen" Laser (T- und S-Serie) sind wirklich sehr gut (über die E-Serie weiß ich nichts). Sie sind halt für den (Mittel- bis Groß-)Büro-Alltag gebaut.
0
ghostbuster
ghostbuster05.01.0820:33
ich kann auch nur laser empfehlen, egal ob sw oder farbe, sogar fotos sind auf dem laser spitze, wenn man von normalpapier ausgeht, brauche ich wirklich mal ein foto in absoluter fotoqualität dann lass ich das bild entwickeln, alles andere ist kinderkram, die tintenpisler bringen zwar eine einigermaßen qualität auf´s papier, aber auch nur dann wenn spezial papier drin liegt, und schon kostet das bild mehr wie die entwicklung inkl. versand, den laser interresiert die papierqualität nicht, und um wirklich einen unterschied zu sehen muss ich schon mit einen fadenzählier ran gehen, weiss gar nicht warum die tintenpisler überhaupt noch verkauft werden.
0
Duke9705.01.0820:33
Mich hat mein Epson Tintenstrahler damals auch zum Wahnsinn getrieben weil er nie ging wenn man ihn brauchte. Jetzt habe ich einen Samsung s/w Laser, den kann man drei Monate aus lassen, dann anschmeissen und 150 Seiten drucken.
Der Samsung CLP300 (den es auch bei Medimax gerade fuer 169 gibt waere meine erste Wahl wenn es auch mal bunt sein muesste.
Fotos auf so einem Ding gedruckt sehen nur aus wie bunte Bilder und nicht wie Fotos, aber das wenigstens immer!
0
ghostbuster
ghostbuster05.01.0820:37
ich habe einen epson aculaser 1100c und bin begeistert von der qualität, wie gesagt auch fotos sind spitze, und mit leopard brauchst da nicht mal mehr einen treiber, anschliessen und drucken, egal ob über usb oder netzwerk (bonjour).
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.