Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple Watch>Customiced Apple Watch Screens (Uhranzeige)

Customiced Apple Watch Screens (Uhranzeige)

2ndMorpheus
2ndMorpheus16.07.1522:13
Hallo Leute.

Habe mittlerweile die Apple Watch schon sehr lange und trage Sie fast jeden Tag. Vorher habe ich meine Uhren wöchentlich gewechselt, da ich einfach in schöne und ausgefallene Uhren mag.

Mittlerweile finde ich es zwar toll an der Uhr über alle Aktivitäten informiert zu werden, aber was mir mittlerweile auf den Zeiger geht sind die meines erachtens lieblos gestalteten Watch Faces für Uhren.

Ich liebe Ihren mit Komplikationen. Und da spreche ich jetzt nicht nur von Tag, datum Bewegungsanzeige und Uhrzeit, von bewegten Motiven im Hintergrund, sondern von edlen Uhrendesigns mit Sonnenstandsanzeige, von Turbillon Animationen etc. eine wieklich Aufwendige Uhrenanimation im Sinne von Bspw. Patek findet man nicht... Warum? Klar, es muss kein Logo von einer Marke auf der Uhr sein, aber eine detaillierte watchface wäre doch schön. Warum mach Apple so etwas nicht. Ich wäre sogar bereit über den Store dafür Geld zu zahlen.

Ganz ehrlich, obwohl ich beim iphone mittlerweile von einem JB abgekommen bin, würde mich das bei einer Apple Watch wieder reizen.

Wie seht Ihr das?
0

Kommentare

dreyfus16.07.1522:32
Das ist natürlich Geschmackssache. Meiner Meinung nach sollten Watchfaces auch zur Form bzw. Ästhetik der Uhr passen. Ein Chronographen-Ziffernblatt bspw. auf einer Uhr ohne die entsprechenden physischen Drücker... ist für mich ein Unfall. Warum ein Instrument, das perfekt in der Lage ist, klar ablesbare Ziffern anzuzeigen, mikroskopische Zeiger anzeigen soll, die hunderte Jahre lang nur ein Notnagel waren, da eine andere Anzeige nicht möglich war, erschliesst sich mir auch nicht. Persönlich finde ich selbst Zeiger für die Zeitanzeige auf einer Digitaluhr grenzwertig. Als Gimmick ok, aber eigentlich Quatsch (warum soll ich die Zeiger in Uhrzeit "übersetzen" und auch noch raten, ob es jetzt Vor- oder Nachmittag ist, wenn mir die Uhr das auch perfekt gleich anzeigen kann).

Ich habe mir einige der Zifferblätter angesehen, die es so für Android und Tizen Smartwatches gibt... da versteht man eigentlich sofort, warum Apple das nicht macht. Sollte Apple selbst da mehr Auswahl anbieten? Ja, sicher, kein Problem damit. Aber irgendwelche Fakes von klassischen Uhren erwarte ich da eher nicht.
0
marco m.
marco m.17.07.1505:01
Und genau das ist der Punkt, der vielen missfällt. Apple schreibt wieder mal vor, anstatt dem Nutzer die Wahl zu überlassen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
dreyfus17.07.1506:58
marco m.
Und genau das ist der Punkt, der vielen missfällt. Apple schreibt wieder mal vor, anstatt dem Nutzer die Wahl zu überlassen.

Ich gehe auch nicht auf ein Smashing Pumpkins Konzert und wünsche mir Happy und Candle in the Wind... Es gibt Design und es gibt Beliebigkeit / Mittelmaß. Für Beliebigkeit gibt es mehr als genug Anbieter für weniger Geld. Man kauft ein Produkt, weil es den eigenen Ansprüchen genügt, oder lässt es bleiben... Für Erwachsene, die noch nicht in ihrem eigenen Anspruchsdenken ersoffen sind, ist das eine Wahl.
0
macster10017.07.1510:21
Wenn man eh nur abkupfert bzw. wahllos Geschmacklosigkeiten auf den Mark wirft, kann man halt auch seine eigene Unfähigkeit als dem "Nutzer die Wahl überlassen" beschönigen/verkaufen. Wenn man Design als stimmiges Ganzes betrachtet und als Designer einen entsprechenden Ethos hat, eher nicht.

Auch bzgl. der anderen Punkten bin ich bei dem Thema total bei dreyfus. Mir sind schon einige der vorhandenen Optionen zu skeuomorph; simulierte Zeiger haben (für mich) auf der Anzeige einer Digitaluhr nichts verloren.
0
marco m.
marco m.17.07.1515:09
dreyfus
marco m.
Und genau das ist der Punkt, der vielen missfällt. Apple schreibt wieder mal vor, anstatt dem Nutzer die Wahl zu überlassen.

Ich gehe auch nicht auf ein Smashing Pumpkins Konzert und wünsche mir Happy und Candle in the Wind... Es gibt Design und es gibt Beliebigkeit / Mittelmaß. Für Beliebigkeit gibt es mehr als genug Anbieter für weniger Geld. Man kauft ein Produkt, weil es den eigenen Ansprüchen genügt, oder lässt es bleiben... Für Erwachsene, die noch nicht in ihrem eigenen Anspruchsdenken ersoffen sind, ist das eine Wahl.
ist doch Käse, was du da schreibst. Ich bin mit der Apple Watch sehr zufrieden, trotzdem gab es bis jetzt noch kein Produkt, was meine Ansprüche,bzw. Wünsche zu 100% erfüllt hat. Trotzdem habe ich sie gekauft, weil mir die anderen noch weniger zusagen. Und mit Erwachsen brauchst du mir gar nicht erst kommen, ganz im Gegenteil, Erwachsen bedeutet nicht, dass man zu allem Ja und Amen sagt, aber das lernst du in der nächsten Klasse. Und wenn du denkst, dass deine Meinung die einzig richtige ist, hast du dich sowieso komplett geirrt.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
sonorman
sonorman17.07.1515:55
Mit Watch OS 2 werden Drittanbieter auch Watch Faces programmieren können. Dann wird es sicherlich für jeden Geschmack etwas geben.
0
Legoman
Legoman17.07.1516:22
Mich hat beim Rumspielen schon genervt, dass ich den Sekundenzeiger nicht deaktivieren konnte (vielleicht hab ich es auch nur nicht gefunden). Selbst gestaltete Zeiger wären wirklich was feines.
Sobald ich das Design meiner Alessi "Look no hands!" auf die Apple Watch übertragen kann, werde ich ernsthaft über einen Kauf nachdenken...

Quasi keine Zeiger, keine Informationen, nichts - nur 2 Punkte, die Stunden und Minuten darstellen. Reicht völlig aus...

(Für mich natürlich. Soll ja Leute geben, die riesige Uhren mit zig Anzeigen bevorzugen...)
0
marco m.
marco m.17.07.1516:34
Normale Zeitanzeige reicht bei einer "normalen" Uhr, da hast du recht.
Meine Wahl wäre dann die IWC Big Pilot.
Mit 12.000€ aber jenseits der Schmerzgrenze.

„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
iGod17.07.1516:38
Wenn du dieses dieses Design willst, dann trag doch die Alessi.
Man kauft doch keine 18.000€ Uhr (auf MTN habe ich gelernt, bei Apple Produkten immer den teuersten Preis anzugeben unabhängig davon wie viel man tatsächlich dafür bezahlt hat) um sie so aussehen zu lassen wie eine Uhr, die man schon hat.
0
Legoman
Legoman23.07.1508:50
Jaaaaa, mach ich ja auch.
Aber es juckt natürlich in den Fingern, (unnütze) technische Spielerei zu nutzen UND gleichzeitig das geliebte Design zu haben.

Bzw: Es muss ja nicht das Alessi-Design sein.
Sekundenzeiger weg würde ja schon reichen.
Ich finde es ja schon schick, dass man das Ziffernblatt komplett verschwinden lassen kann.
Denn mir kommt es selten genau auf die Minute an, wenn ich auf die Uhr gucke - geschweige denn auf die Sekunde... (Entschleunigung und so...)
0
becreart
becreart27.07.1509:07
Ich hoffe auf ein 24h Watchface
0
Eventus
Eventus27.07.1513:20
dreyfus
Persönlich finde ich selbst Zeiger für die Zeitanzeige auf einer Digitaluhr grenzwertig. Als Gimmick ok, aber eigentlich Quatsch (warum soll ich die Zeiger in Uhrzeit "übersetzen" und auch noch raten, ob es jetzt Vor- oder Nachmittag ist, wenn mir die Uhr das auch perfekt gleich anzeigen kann).
Es hat etwas mit Psychologie/Gewohnheiten zu tun, dass viele Menschen sich die Uhrzeit mit Zeigern vorstellen, sich auch eine digital abgelesene Zeitanzeige wieder mit Zeigern vorstellen! Das lässt sich auch teilweise damit begründen, dass die Menge der Zeit bei analogen Anzeigen «sichtbar» ist, man sieht etwa bei Minute 20, dass ein Drittel der Stunde rum ist und zwei Drittel bleiben. Die Stunde bzw. der Tag sind dort wie ein Kuchendiagramm!

Aus ählichen Gründen haben auch die meisten digitalen Tachometer eine runde Form mit einem Zeiger.

Der Hauptgrund, weshalb ich bei der Watch eine analoge Anzeige eingestellt hab: Es gibt bei den digitalen noch keine mit Sekunden!
„Live long and prosper! 🖖“
0
john
john27.07.1514:22
Eventus
Aus ählichen Gründen haben auch die meisten digitalen Tachometer eine runde Form mit einem Zeiger.

nö. es ist nur einfach viel zu stressig/mühselig sich ständig ändernde, hoch und runter flitzende digitale zahlen abzulesen als einfach eine sich hebende und senkende nadel auf einer skala. auch wenn die nadel digital "gezeichnet" ist.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
Legoman
Legoman27.07.1515:21
Außerdem muss es eben nicht immer der genaue Wert sein - ein Blick auf ein Ziffernblatt (oder eine analoge Tachoanzeige) gibt eben einen ungefähren Wert. Nicht jeder muss wissen, dass es 10:27:12 ist - vielen reicht auch "kurz vor halb 11".
Vor allem: Nach jahrelanger Nutzung einer Digitaluhr "verlernt" man auch das Ablesen einer analogen Uhr (vor allem einer ohne ganz viele Hilfslinien und Ziffern) - das sorgt immer wieder für Erheiterung, wenn jemand auf meine Uhr schielt und das Gesehene nicht verarbeiten kann...

Die ersten digitalen Tachos (mit Ziffern statt Nadel) hatten übrigens noch keine Verzögerung - und da waren die flitzenden Zahlen tatsächlich kaum ablesbar!
0
Eventus
Eventus27.07.1515:40
Legoman
Vor allem: Nach jahrelanger Nutzung einer Digitaluhr "verlernt" man auch das Ablesen einer analogen Uhr …
Ich dachte, das sei wie Radfahren…
Legoman
Die ersten digitalen Tachos (mit Ziffern statt Nadel) hatten übrigens noch keine Verzögerung - und da waren die flitzenden Zahlen tatsächlich kaum ablesbar!
Sah beim Kitt im Pursuit-Mode aber cool aus!
„Live long and prosper! 🖖“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.