Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Aperture 2 Bücher

Aperture 2 Bücher

nightx
nightx17.04.0909:14
Hallo Gemeinde!

zu welchem Buch würdet ihr greifen um Aperture wirklich richtig nutzen zu können und nicht nur zur Bildverwaltung?



0
Umfrage

Welches Buch würdet ihr wählen?

  • Aperture 2 für digitale Fotografie (Addison-Wesley) 39,95 Euro
    80,0 %
  • Bildbearbeitung und -verwaltung mit Aperture 2 (Fanzis Verlag) 19,95 Euro
    20,0 %

Kommentare

eiq
eiq17.04.0909:19
Weder noch. Wenn überhaupt, würde ich mir ein allgemeines Buch zur Bildbearbeitung zulegen, und die gewonnenen Erkenntnisse auf Aperture übertragen.
Für alles andere (wie wird was gemacht) gibt es das Handbuch und die Videos von der Apple-Webseite.

Gruß, eiq
0
nightx
nightx17.04.0909:34
eiq

Kannst da was empfehlen?
0
eiq
eiq17.04.0909:38
Nicht wirklich. Ich bin eher der learning-by-doing- und trial-and-error-Typ.

Wenn ich mir ein Buch zu Aperture kaufen wollen würde, wäre es aufgrund der Bewertungen wohl dieses hier: Apple Aperture 2: A Workflow Guide for Digital Photographers
0
nightx
nightx17.04.0910:04
ok danke
0
ts-e
ts-e17.04.0916:27
Ich habe ein Aperture Lernvideo von Galileo glaube ich.
Ist nicht schlecht.
„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran. Robert Capa“
0
Too
Too04.05.0910:03
Ich habe mir beide angesehen und halte beide fuer nicht optimal: Das billigere hat ein paar interessante Tipps, das dickere ist umfangreichere bezueglich des gesamten Workflows. Aber keines konnte mich ueberzeugen - da ich schon mit Aperture eine Weile arbeite und nicht mehr die Grundlagen brauche. Die Tipps halten sich m.E. in Grenzen. (und um die geht es mir wenn am meisten, welche Funktion ist vielleicht ein wenig versteckt und daher leicht vergessen?)
Daher stimme ich eiq zu - ein Studium des Handbuchs und learning by doing sollte ausreichend sein.
Ansonsten in die Buecher auch mal selber reinschauen - vielleicht sind sie ja doch fuer Dich genau das richtige.
0
Bernd
Bernd04.05.0910:29
Diese beiden kann ich empfehlen:

0
emdezet
emdezet04.05.0916:15
Ich kenne Aperture nicht gut.
„There is no god. But there is innate faith in evolution under the sun.“
0
macdevil
macdevil04.05.0916:27
emdezet
Ich kenne Aperture nicht gut.

Ja und? Beiträge sammeln?


Ich hab mir auch ein gewisses Wissen mit dem Galileo-Video angeeignet.
„Wie poste ich richtig: Ich schreibe einfach überall irgendwas hin. Egal wie unnötig mein Post ist.“
0
firevsh2o
firevsh2o06.05.0908:14
Also ich habe das billigere gekauft. Das ist etwas seicht aber ein paar brauchbare Tipps waren doch dabei. Vor allem der Bereich der Verwaltung wird dort nur angeschnitten. Dabei hätte ich mir gerade da mehr erhofft. Hat man nämlich erst einmal ein suboptimales System braucht es viel Zeit und Arbeit dieses wieder zu korrigieren.

Ganz allgemein kann ich das HDRI-Handbuch empfehlen. Das Buch kann ich jedem empfehlen der sich auch nur am Rande für die Thematik höherer Dynamikumfang interessiert!

http://www.amazon.de/HDRI-Handbuch-Dynamic-Imaging-Fotografen-Computergrafiker/dp/3898644308/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1241590409&sr=8-1
0
LordLasch06.05.0908:43
also ich würde zunächst mal das Handbuch durchlesen und alles beschriebene antesten. Außerdem sind die Shortcuts verdammt wichtig für nen gescheiten Workflow - gibt ja auch die kleine Faltkarte mit den wichtigsten Kürzeln (liegt bei mir unterm Monitor) ... wenns dann noch Fragen gibt, gibts unzählige online Tutorials wo man sich anschauen kann wie Profis das machen und erst dann würde ich über ein Buch nachdenken...
0
LordLasch06.05.0908:51
nachtrag: außerdem gibts rumors die besagen zur WWDC erscheinen neue ProApps ... vll. sollteste den Monat noch warten. Nicht das du dich auf ein 'altes' Produkt einschießt.
0
torstenb
torstenb06.05.0921:31
Also ich habe das Buch "Bildbearbeitung und -verwaltung mit Aperture 2". Es geht aber nicht so in die Tiefe.
0
WALL*E
WALL*E06.05.0922:12
nightx

Was meinst du mit "richtig" nutzen? Also ich würde einfach mal reinhüpfen. Aperture ist eigentlich selbst erklärend nach ein paar Wochen kommt man damit klar. Ich glaube, ich nutze Aperture ziemlich gut (ich habe keine Optionen die ich nicht verstehe) und ich habe Aperture auch selber kennen gelernt.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.