Forum>Software>Alternative für Navigon-App gesucht

Alternative für Navigon-App gesucht

cathy
cathy18.09.1819:44
Leider stürzt die Navigon-App unter iOS 12 ab. Ich habe eine Alternative gesucht und scheinbar sind die IAPs der Sygic-App momentan reduziert. Ist diese empfehlenswert oder kennt jemand etwas Besseres? Ich brauche definitiv Offline-Karten.
0

Kommentare

Dom Juan
Dom Juan18.09.1820:09
Neu installieren die App. Hier läuft alles wie geschmiert, seit der ersten Beta!
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
+2
cathy
cathy18.09.1820:25
Danke, werde ich versuchen!
0
jeti
jeti18.09.1820:38
iPhone 6 => iOS 12 => Navigon Europe funktioniert ohne Probleme.
Hoffe eine Neuinstallation behebt Dein Fehlverhalten.
+1
Apfel
Apfel18.09.1820:42
Welche App von Sygic hast du installiert. Bei meiner Version kann ich die Karten direkt laden, ohne Store. Würde die Version von dir auch gern ansehen.
0
elBohu
elBohu18.09.1820:44
Ich habe im Uralub von navigon auf Sygic gewechselt, weil navigon versagt hat. Ich hab es nicht bereut.
„wyrd bið ful aræd“
+1
cathy
cathy18.09.1820:53
Apfel
Welche App von Sygic hast du installiert. Bei meiner Version kann ich die Karten direkt laden, ohne Store. Würde die Version von dir auch gern ansehen.

Der Screenshot zeigt die IAPs der “kostenlosen” Version. In der Seitennavigation findest du den Store. Die World-Version kostet 16,99 ohne Traffic (9,99 zusätzlich) etc., von daher dürfte es so günstiger sein. Das Angebot geht bis 23:59 h, irgendwo stand aber 30.09.

Ansonsten: Neuinstallation funktionierte mal wieder, jetzt versuche ich noch, ob man die letzte Version zum Laufen kriegt, denn die finale mag ich nicht. Danke allen, die so schnell und hilfreich geantwortet haben!!!
0
Apfel
Apfel18.09.1821:10
Klasse, danke. Lade es gerade und hoffe dann auf Navigon verzichten zu können.
0
cathy
cathy18.09.1821:19
Apfel
Klasse, danke. Lade es gerade und hoffe dann auf Navigon verzichten zu können.

Nimmst du die Einzelversion oder die IAPs?

Ich suche gerade noch, ob man wie bei Navigon Stauinformationen ohne Routenplanung abrufen kann. Das wäre nur in Ballungsgebieten sehr wichtig und Navigon ist da viel präziser als die Verkehrsberichte, auf die mein Autonavi zugreift.
0
McBone
McBone19.09.1808:39
Eine gute Alternative für Navigon suche ich mittelfristig auch. Die Software soll ja nicht weitergeführt werden, leider!

Ergibt es in den Alternativen, die sowohl eine zuverlässige Stau-Umfahrung bieten als auch auf „Gefahrenstellen“ hinweisen?
Und dann wäre es super, wenn eine solche Software nur einmal bezahlt werden müsste und nicht jährlich im Abo Kosten verursacht.

Danke für eure Tipps
0
cathy
cathy19.09.1809:55
McBone
Eine gute Alternative für Navigon suche ich mittelfristig auch. Die Software soll ja nicht weitergeführt werden, leider!

Siehe Screenshot. Es hört sich gut an und sieht gut aus, ausprobiert habe ich es nicht nicht. Da ich die finale Navigon-Version nicht mag, werde ich es aber bald testen. „Gefahrenstellen“ können gewählt werden (die Zuverlässigkeit muss sich natürlich erst zeigen), die Lizenz ist unbefristet.
0
thecracker
thecracker19.09.1809:59
McBone
Eine gute Alternative für Navigon suche ich mittelfristig auch. Die Software soll ja nicht weitergeführt werden, leider!

Ergibt es in den Alternativen, die sowohl eine zuverlässige Stau-Umfahrung bieten als auch auf „Gefahrenstellen“ hinweisen?
Und dann wäre es super, wenn eine solche Software nur einmal bezahlt werden müsste und nicht jährlich im Abo Kosten verursacht.

Danke für eure Tipps


Da kann ich die TomTom Go empfehlen. Ich bin auch von Navigon umgestiegen.
Finde die Stauumfahrung auch viel besser.
+2
applejuice
applejuice19.09.1810:14
Ich habe auch schon zu Sygic (CarNavigation, jetzt mit Car Play!) gewechselt, nach dem ich z.B. Here und Maps.me getestet hatte. Ich wollte auf jeden Fall was mit Off-line-Karten. Sygic ist für mich der Sieger. Zwei Punkte gibt es, die mich trotzdem stören. 1. Was mich extrem nervt sind die laufenden unnötigen Ansagen auf Bundesstraßen: fast an jeder Kreuzung/Einmündung wird angesagt, ich soll gerade aus weiterfahren, obwohl das in dieser Situation völlig logisch ist. Mir würde es genügen, dann eine Meldung zu bekommen, wenn ich die Straße verlassen soll - so wie das auf Autobahnen auch gesagt wird. 2. Die Suchfunktion von POIs ist nicht sehr elegant. Da war Navigon unschlagbar, weil die eine Datenbank gepflegt haben, in der die POI-Bezeichnungen gut ausformuliert waren. Alle anderen Apps scheinen sich die Infos aus dem Web zu holen, was gerade im Ausland schwierig ist. Z.B. habe ich einen Fährhafen in Griechenland gesucht. Letztlich habe ich ihn unter dem in lateinische Schrift umgewandelten Eigennamen gefunden (über die Kartendarstellung). In Navigon gibt es die Rubrik Häfen, Fähren, z.T. sogar die Fährgesellschaft und schon habe ich den Hafen gefunden. Ich trauere Navigon schon sehr nach.
+2
Liebling
Liebling19.09.1811:12
Interessant, Sygic muss ich mal testen
0
atomboy19.09.1811:32
Kann man Navigon überhaupt noch neu installieren?
Im App Store findet man es nicht mehr und seit dem die Apps seit iTunes 12.7 nicht mehr lokal auf dem Rechner gespeichert werden, sieht der Weg ebenfalls wenig vielversprechend aus.
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel19.09.1812:11
Kann man bei der Sygic-App die Fahrzeughöhe eingeben?
0
cathy
cathy19.09.1814:13
Hat man die Navigon-App gekauft, kann man bspw. über „Käufe“ die App wieder laden. Für Neukunden ist die nicht mehr erhältlich und die IAPs wurden gesperrt.
atomboy
Kann man Navigon überhaupt noch neu installieren?
Im App Store findet man es nicht mehr und seit dem die Apps seit iTunes 12.7 nicht mehr lokal auf dem Rechner gespeichert werden, sieht der Weg ebenfalls wenig vielversprechend aus.
+1
cathy
cathy19.09.1814:16
Finde ich nicht, aber es gibt eine Truck-Version.
HumpelDumpel
Kann man bei der Sygic-App die Fahrzeughöhe eingeben?
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex19.09.1815:35
Meine Erfahrungen mit Sygic sind übrigens wenig begeistert...

Meine Straße ist eine 30er Zone – laut Sygic darf man hier 50 fahren.
Die Hauptstraße vorne ist eine 50er Zone, laut Sygic sind 30 erlaubt...

Rush Hour Staus werden gerne über einen parallel zur Straße verlaufenden Parkplatz abgekürzt, wenns nach der App geht... und mehrtägige Straßensperrungen waren auch plötzlich erst da.
+2
McBone
McBone19.09.1817:48
Vielen Dank für eure ausführlichen Infos! Ich werde mir Sygic und TomTom Go einmal anschauen. Die Verbindung mit CarPlay wäre natürlich super, auch wenn ich das im Auto noch nicht habe
0
ein.Leguan
ein.Leguan19.09.1821:45
"here" ist noch ein Tipp
0
macscout
macscout20.09.1822:41
Nach iOS-Update stürzte Navigon beim Start schon ab. Also auf die Suche nach Alternativen gemacht.

Sygic:
Sygic habe ich heute mal ausprobiert, kurze Fahrt zur Arbeit. Mein Fazit: Unbrauchbar.
Warum? Unglaublich geschwätzig. Ich fahre auf eine Kreuzung zu und mir wird gesagt, dass ich geradeaus fahren soll. Ja klar, solange mir mein Navi nicht sagt, dass ich abbiegen soll, fahre ich immer geradeaus, das muss mir niemand noch sagen. Bei der Auffahrt auf die B76 heißt es, dass ich mich links halten soll? Was an der Stelle heißt: Nicht rechts abbiegen, einfach geradeaus fahren. Links wäre ich auf die Abfahrt gekommen, also Einbahnstraße. Verwirrende Ansagen brauche ich nicht, besonders wenn ich irgendwo unterwegs bin, wo ich mich nicht auskenne. Also dort, wo ich ein Navi überhaupt brauche.
Die Landstraße wird dann zur Kraftfahrstraße, Sygic sagt: Fahren Sie auf die Autobahn auf. Häh? Keine Autobahn weit und breit. Geschwindigkeitsbeschränkungen werden falsch angezeigt. Die Warnung vor dem festen Blitzer kam 20m vorher, da wäre ich schon längst reingefahren. Obwohl 300m eingestellt sind. Und dann ist die Route am Ende auch noch Unsinn. Ich ignoriere das und fahre wie immer, komme dadurch 3 Minuten eher an.
Sorry, durchgefallen.

Magic Earth:
Gestern Fahrt von Kiel nach Aarhus. Kurz vor Flensburg kommt Magic Earth völlig aus dem Tritt, weiß nicht mehr, wo ich fahre (irgendwie neben der Autobahn) und auch nicht in welche Richtung. Das Display dreht sich fröhlich im Kreis, mehrere Minuten lang. Naja, neu gestartet, GPS scheint wieder o.k. zu sein, aber die Route wird nicht fortgesetzt. Während der Fahrt kann ich keine neue starten, mein Beifahrer bemüht Google Maps, um in Flensburg einen Kollegen abzuholen.
Dann mit Magic Earth nach Dänemark. Die Karte hängt immer hinterher, ich bin schon 50m weiter als er mir anzeigt. Bei vielen Seitenstraßen landet man da leicht mal im Abseits. Nach ca. einer Stunde das gleiche Spiel, Position und Richtung bekommt er nicht mehr hin. Das war's mit Magic Earth. Wenn GPS nicht ordentlich funktioniert (und alle anderen Navi-Apps bekommen das hin), ist die Software nutzlos.

Gestern Abend Navigon neu installiert, läuft jetzt wieder wie eine Eins. Puh ...
Ich hoffe, bevor das ganz vorbei ist kommt eine vernünftige Alternative.
+4
McBone
McBone20.09.1823:00
Danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht! Navigon hat die Messlatte wirklich recht hoch gelegt, mit der Software kommt man sehr gut zurecht. Vielleicht hat man sich auch einfach ein Stück weit daran gewöhnt. Mal sehen was die Zukunft so bringt ...
0
elBohu
elBohu21.09.1807:48
Wichtig ist, dass man nicht das Denken vergisst. Ein Navi ist nur eine Hilfe.
Schlecht ist, wenn die Karte veraltet ist (das War bei Navigon der Fall) oder das Navi versucht einen interessante Weg für einen zu finden (das hatte ich mal mit einem TomTom Gerät an einem Ort, an dem es sehr abenteuerlich geworden wäre (40 cm tiefe Treckerspur im Wald war der vorgeschlagenen weg).
Ich fürchte, dass man um testen einfach nicht herum kommt und das wird dann je nach App recht teuer...
„wyrd bið ful aræd“
+1
tomtom00700
tomtom0070021.09.1808:14
Hi,
ich habe auch auf sygic gewechselt. Ich bin relativ häufig in Europa unterwegs und brauche da ab und an doch mal eine Navi. Klar, die Sygic Dame spricht etwas viel, aber ist aktuell und zeigt mir den richtigen Weg.

Ich hatte damit keine Probleme. Navigon habe ich sehr gemocht. Das war einfach immer perfekt.
0
tbaer
tbaer21.09.1810:06
Gerade gestern habe ich in einem Forum gelesen, dass die CarPlay Version von Sygic zusätzlich gekauft werden muss.

In Skandinavien stellte ich diesen Sommer fest, dass viele Straßen in der bisher verwendeten Navigon-App (Stand 1.Quartel 2018) veraltet waren und Verkehrsführungen angezeigt haben, die offensichtlich schon vor geraumer Zeit geändert wurden. Häufig habe ich daher mit GoogleMaps zutreffendere Verkehrsführungen vorgefunden, auch die POIs waren mit Google besser zu suchen, da offenbar von Navigon die Websuche nicht mehr unterstützt wird.
Navigon habe ich für den Urlaub mit dem Wohnwagen gerne verwendet, weil durch das Umschalten des Fahrzeugprofils (von PKW zu LKW) zutreffendere Fahrzeiten für mein Wohnwagengespann vorausgesagt wurden. Leider bietet diese Möglichkeit keine der bisher erhältlichen Navi-Apps. Sygic bietet zwar eine App für LKW-Navigation an, diese ist aber für die Verwendung "nur" mit einem Wohnwagengespann zu überladen. Die vielen Ansagen bei Sygic finde ich auch als störend.

Vermutlich wird GoogleMaps die CarPlay-Navigationslösung meiner Wahl. Das klappte mit den zuvor geladenen Offline-Karten hervorragend. Darüber hinaus wurden viele Ziele über Google besser gefunden als über Apples Karten-App. Ich benötige nur noch ein CarPlay-fähiges Radio im PKW.
0
elBohu
elBohu21.09.1810:40
Ja, das scheinen 2 verschiedene Versionen zu sein. Leider muss man auch die Karten passend dazu kaufen, so wie ich das verstanden habe.
Vielleicht kann man da etwas mit dem Hersteller drehen?
Aber da ich auch keinen Carplay fähigen PKW besitze (leider) habe ich die "normale" Version genommen. Die scheint auch immer aktueller zu sein.
„wyrd bið ful aræd“
0
RamUwe
RamUwe21.09.1812:16
tomtom00700
Klar, die Sygic Dame spricht etwas viel, aber ist aktuell und zeigt mir den richtigen Weg.

Vielleicht mal auf Mann umstellen
0
cathy
cathy21.09.1816:49
Danke für den ausführlichen Bericht. Ich konnte mich bisher nicht überwinden, die Apps zu testen. Aktuell ist die CarPlay-fähige Version von Sygic deutlich teurer, aber ich werde beobachten, denn irgendwie erinnert nicht die Preisgestaltung an Möbelhäuser.
Übrigens scheint die World-Version seltener Updates zu erhalten, als die Version mit den IAPs. Warum Die CarPlay nicht auch dort angeboten wird, erschließt sich mir nicht.
0
JHBln
JHBln22.09.1800:57
macscout

Ich bin davon ausgegangen, dass man NAVIGON nicht mehr neu installieren kann, wenn man es einmal runter geschmissen hat, weil die App nicht mehr im App Store ist ... Gleiches soll auch beim Handy-Wechsel gelten ... wie ist Dir denn eine Neuinstallation gelungen?
0
cathy
cathy22.09.1804:27
Hast du die App gekauft, kannst du sie erneut laden. Ganz einfach im AppStore oben rechts auf das Profil klicken und dann “Käufe” wählen. Nun kannst du suchen. I. d. R. ist es möglich, Käufe wieder zu laden, da sie mit dem Account verknüpft sind.
JHBln
macscout

Ich bin davon ausgegangen, dass man NAVIGON nicht mehr neu installieren kann, wenn man es einmal runter geschmissen hat, weil die App nicht mehr im App Store ist ... Gleiches soll auch beim Handy-Wechsel gelten ... wie ist Dir denn eine Neuinstallation gelungen?
+1
atomboy10.10.1807:54
Hab es jetzt mit meinem iPad ausprobiert, die Navigon-App kann ich zwar noch laden, aber die In-App-Käufe sind nicht mehr da und kann man scheinbar auch nicht vollständig wieder herstellen. Damit fehlt u.a. Panorama View.
+1
Liebling
Liebling10.10.1808:36
Ach da gibts die Sygic GPS-Navigation und die Auto Navigation als extra App - garnicht gesehen. Die Truck Navigation hat wohl auch Camper Karten - ich teste das mal (bin Wohnwagenfahrer).
0
Synecdoche10.10.1809:10
HERE WeGo, auch nicht schlecht, mit Offline-Navigation

+2
Plebejer10.10.1809:55
Wir waren drei Wochen in Kalifornien unterwegs und haben uns dafür Sygic World Traffic gekauft. Routenführung funktioniert, aber die App ist unglaublich langsam, was aber an meinem iPhone 7 liegen kann. Wie oft wir einmal um einen Block gefahren sind, um dann endlich in die richtige Richtung zu fahren, kann ich nicht mehr zählen. Haben dann Apple Maps benutzt. Cool fand ich aber Sygic Travel (mit der App kann man Reisen und Roadtrips planen), die die Route zum Ziel an Sygic übergeben kann. Im Moment wird die Navi-App sozusagen verschenkt, sehe deshalb kaum Chancen für die Zukunft.
Car Play word auch nicht wie versprochen mit iOS 12 freigegeben. Das macht einen schlechten Eindruck.
0
wolfgag
wolfgag10.10.1810:50
Seit mein Navigon Navi vor zwei Jahren die Grätsche gemacht hat, benutze ich Here. App und Offlinekarten sind kostenlos, was die Meckerschwelle schon mal etwas höher setzt als bei kostenpflichtigen Apps. Spurassistent, Geschwindigkeits und Blitzerwarnung sind integriert (wobei ich zwecks Blitzern lieber die Blitzer App zusätzlich laufen lasse, da Here nur feste Blitzer anzeigt).

Im großen und ganzen bin ich zufrieden, nur manchmal nerven sinnlose Ansagen (zB am Ende der Autobahnauffahrt “fahren Sie auf die Autobahn” - ja wo soll ich denn in der Situation sonst hin? Oder bei vereinzelten AB Ausfahrten “jetzt links halten” - also schlicht weiterhin auf der AB bleiben) und hin und wieder ist die Routenführung seltsam (zB neulich in Frankreich, führte mich das Ding von der Autobahn runter, einmal um den Kreisverkehr und dann wieder auf die selbe AB zurück - ähnliches ist mir allerdings bei Navigon auch schon passiert) und bei sehr langen, Mautfreien Routen, jenseits von 2000 Km, findet die App manchmal gar keine Route (lässt sich umgehen, indem man jeweils nur einzelne Tagesetappen eingibt). Staus werden zwar angezeigt aber offenbar nicht automatisch umfahren.

Bei der Routenplanung würde ich mir auch wünschen, daß man Zwischenziele eingeben kann und am besten gleich die Route am Mac planen und dann ans Navi übergeben kann aber da die App recht oft upgedatet wird, kann ich mir vorstellen, daß das irgendwann noch kommt. Ein Fahrzeugprofil (Höhe, Gewicht, Geschwindigkeit etc.) kann man leider nicht anlegen, wie weiter oben schon jemand schrub, wäre das mit Wohnwagen oder hohem WoMo eine nützliche Sache.
0
tbaer
tbaer10.10.1812:52
wolfgag
...wäre das mit Wohnwagen oder hohem WoMo eine nützliche Sache.

Das war mit Navigon eine Super-Sache, dort konnte das Fahrzeugprofil schnell von "PKW" zu "LKW" umgestellt werden und Fahrzeiten und vorgeschlagene Strecken waren für mich als Wohnwagen-Fahrer realistisch.

Sigics LKW-Navigation habe ich mal kurz in der Testphase probiert, halte das aber für Wohnwagenzwecke für zu überfrachtet. Nachdem Sigic laufend die Karten verbilligt abgibt, habe ich das mal ins Auge gefasst und getestet. Tatsächlich habe ich mich wegen dem vielen Gesabbel der App dagegen entschieden. Da die Car-Play-Integration den Kauf einer weiteren Sygic-App erfordert, werde ich vermutlich eher zu Googles Karten tendieren. Sie haben in Schweden gute Dienste geleistet und gerade rechtzeitig am letzen Wochenende auf der Fahrt nach Berlin eine Autobahnvollsperrung angezeigt, die ich geschmeidig umfahren konnte.

Lediglich die Blitzer-Warnungen vermisse ich bei Google
0
Skywalker
Skywalker10.10.1814:40
Scout GPS ist auch nicht schlecht:
Oder die TomTom App
0
wolfgag
wolfgag10.10.1815:52
tbaer
Da die Car-Play-Integration den Kauf einer weiteren Sygic-App erfordert, werde ich vermutlich eher zu Googles Karten tendieren...
Google Maps ist an sich nicht schlecht, auf wirklich langen Strecken finde ich die Offlinekarten Funktionalität aber zu eingeschränkt / umständlich und Tempolimits oder Spurassistent gibts leider auch nicht. Dafür scheinen mir die Verkehrsdaten bei Google immer am aktuellsten zu sein und die Routenplanung am Mac funktioniert auch gut. Im Zweifelsfall benutze ich momentan in der Stadt Google (auch zum Radfahren) und auf Langstrecken Here.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen