Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>AirPods schalten sich aus

AirPods schalten sich aus

luhcu
luhcu13.01.2207:58
Moin zusammen,
seitdem ich in diesem Jahr wieder angefangen habe zu joggen, wollen mir meine AirPods (1. Gen / gekauft 02/2018) einen Strich durch die guten Neujahrsvorsätze machen.

Bei den drei Läufen haben sie sich nach ca. 5min ausgeschaltet und ließen sich auch nicht neu verbinden. Es geht jedes Mal zuerst der linke AirPod aus und ca. 1min später der rechte.

Die Musik kommt von der Apple Watch 4 (ohne Mobilfunk).
Das Problem tritt sowohl bei Spotify als auch bei Apple Music auf. Die Songs habe ich vorher runtergeladen.

Wenn ich nach dem frustrierenden Lauf ohne Musik die AirPods zurück ins Ladecase stecke und den Akkustand überprüfe, wird dieser bei 80-90% angegeben.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder eine Idee, was man machen könnte?
0

Kommentare

Der echte Zerwi13.01.2208:28
3 Jahre alte AirPods sind am Ende ihres Lebens angekommen, würde ich sagen. Meine (von Ende 2018) haben beim Joggen ebenfalls irgendwann gezickt und meist ist der rechte zuerst ausgefallen. Meistens dann, wenn es draußen kalt war. Hatte deswegen irgendwann dann das Case dabei gehabt und die AirPods bei Ausfall während des Laufens ein paar Minuten reingesteckt. Dann liefen sie wieder.

Ich hatte meine AirPods auch oft im Fitnessstudio in Benutzung. Da hielten sie etwas länger, aber kurz vor Weihnachten hat der Rechte dann endgültig das Zeitliche gesegnet und ließ sich auch nicht mehr reanimieren.

Zum Glück habe ich mir zu Weihnachten die AirPods 2 zugelegt, das war perfektes Timing.
+2
dbausnw13.01.2208:39
off-topic - bin regelmäßiger Läufer und früher (vor 3-4 Jahren) nur mit Musik gelaufen, iwann habe ich die Kopfhörer daheim gelassen und mich an dem erfreut, was mich beim Laufen umgibt: Ruhe, Natur, Voigelgezwitscher, mein Herzschlag und Atem und vieles mehr... so macht mir Laufen viel mehr Spaß, probier´ es einfach mal aus
+1
luhcu
luhcu13.01.2208:42
Der echte Zerwi
...Meistens dann, wenn es draußen kalt war...

Das würde zum Verhalten meiner AirPods passen.
Als ich sie im Haus anschließend getestet habe, sind sie nicht ausgefallen
0
Der echte Zerwi13.01.2208:43
dbausnw
off-topic - bin regelmäßiger Läufer und früher (vor 3-4 Jahren) nur mit Musik gelaufen, iwann habe ich die Kopfhörer daheim gelassen und mich an dem erfreut, was mich beim Laufen umgibt: Ruhe, Natur, Voigelgezwitscher, mein Herzschlag und Atem und vieles mehr... so macht mir Laufen viel mehr Spaß, probier´ es einfach mal aus

Nette Idee, aber das hilft dem TE nicht wirklich weiter und ist wirklich sehr OT.
Das ist Ansichtssache, ich laufe seit ewigen Zeiten (seit iPod 1) mit Musik und möchte es auch nicht anders haben.
+2
Der echte Zerwi13.01.2208:46
luhcu
Der echte Zerwi
...Meistens dann, wenn es draußen kalt war...

Das würde zum Verhalten meiner AirPods passen.
Als ich sie im Haus anschließend getestet habe, sind sie nicht ausgefallen

Man muss es leider so sagen: Alle akkubetriebenen Kopfhörer sind Wegwerfartikel, die irgendwann ersetzt werden müssen.
+1
Krypton13.01.2210:35
Der echte Zerwi
Man muss es leider so sagen: Alle akkubetriebenen Kopfhörer sind Wegwerfartikel, die irgendwann ersetzt werden müssen.
Bei einigen Bügelkopfhörern kann man wenigstens den Akku tauschen. Bei allen inEars ist das derzeit (meines Wissens) nicht möglich. Von daher sind das tatsächlich Wegwerfprodukte, bei denen man alle 3-5 Jahre das Geld nochmal hinlegen darf.

Den Akku-Ausfall bei Kälte habe ich auch etwa beim iPhone 6 gehabt und aktuell einem SE2. Hier zeigt die Anzeige 60 oder 80% an, sobald man was machen will, zack. aus. Bei Raumtemperatur laufen die dann noch ’ne Weile (aber auch deutlich verkürzt). Hört sich für mich also auch nach Akku an.

Zum Joggen ohne Musik kann ich dbausnw auch beipflichten. Erst einige Jahre nur mit Musik gelaufen, dann ein paar mal und seither immer ohne. Wenn man tatsächlich in Natur/Wald laufen kann, finde ich das inzwischen angenehmer. Auch habe ich gelernt, eher auf Puls und Kraft zu «hören» und meine Geschwindigkeit entsprechend sehr feinfühlig anzupassen. Bei Musik hat oft der Beat die Schrittzahl mitbestimmt. Einen Versuch kann ich daher auch nur empfehlen. Zurück zur Musik kann man ja immer (mit neuen Ohrstöpseln).
+1
Phil Philipp
Phil Philipp13.01.2214:26
luhcu
Der echte Zerwi
...Meistens dann, wenn es draußen kalt war...

Das würde zum Verhalten meiner AirPods passen.
Als ich sie im Haus anschließend getestet habe, sind sie nicht ausgefallen

Ja, ich habe auch noch ein paar alte 1st Gen. airPods. Und ja, die vertragen die Kälte nicht mehr gut. Aber sie gehen eben nicht nach 5 Minuten aus, sondern eher so nach 30-40 (jetzt so bei -2°C morgens)

ABER: Das war auch schon mal deutlich schlimmer, besonders in Verbindung mit der watch und auch im Sommer. Da hat geholfen, die Teile komplett zurückzusetzen (so: ) und neu zu koppeln. War wohl irgendein Problem nach einem Software-Update der watch.

Mittlerweile habe ich mir aber dann doch mal neue fürs Joggen gegönnt und die alten bleiben schön im Warmen neben meinem Mac für Video-Konferenzen in Reichweite. Gnadenbrot quasi.
+1
luhcu
luhcu14.01.2206:24
Danke für eure Rückmeldungen!
Nach etwas Bedenkzeit habe ich mich nun dazu entschlossen zu den AirPods 3 zu wechseln.
Damit sollte man erstmal wieder einige Zeit Ruhe haben, besonders bei der deutlich verbesserten Akku-Laufzeit
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.