Forum>Software>Abspielen von Filmen mit Apple-TV vom NAS wie?

Abspielen von Filmen mit Apple-TV vom NAS wie?

nizza27.11.1815:56
Auf der Synology liegen Filme im MKV-Format. Wie bekomme ich die über das Apple-TV (neueste Version) auf meinen Fernseher?
0

Kommentare

Hunnia
Hunnia27.11.1816:17
Na in dem du auf dem NAS die dlna app installierst, dann hast du eine noname Freigabe im heimischen Netzwerk, worauf uA. Infuse app zugreifen kann oder auch mit einem guten SmartTV, Netzwerkspieler.
Stabiler, von Aussen erreichbar, jedoch zeitintensiver ist meine Lösung. Da laeuft WebDAV Server auf dem NAS, es gibt User mit bestimmten Rechten, zB. die auf die Filmbibliothek mit Leserechten zugreifen können. DynDNS, Portweiterleitung im Router usw. Das klappt dann netzintern wie übers Internet von Freunden aus mit dem iPad in der Hand.
Da ist noch eine dritte Möglichkeit, dei Synology eigene iOS apps für Filme, Musik usw. Da ist die Erreichbarkeit eben auch mit einer ID möglich, funktioniert auch gut.
+1
SaNaif27.11.1816:20
Das Apple TV kann ohne zusätzliche App keine MKV Dateien abspielen. Ich habe es zunächst mit dem vielgepriesenen VLC versucht. Die App zeigte aber immer die Untertitel. Ich habe diverse Einstellungen aus der Dokumentation und Foren versucht aber nichts erreicht. Eine weitere oft empfohlene App ist Plex, die wollen, dass man ein Konto anlegt. Ich habe mich dann entschieden die App des Fernsehers zu nutzen,
0
Andi
Andi27.11.1816:35
Mit MKV wirst du leider wenig erfolg haben! Die kann auch das Synology nicht on-the-fly um"muxen".
Da würde echt empfehlen, eine Konvertierungssoftware zu bemühen und in ein mp4 Format zu konvertieren.
„möp!“
-3
Sudopian27.11.1816:48
Lade dir im App Store auf der Apple TV "Infuse" herunter. Die App spielt ALLES ab ... inkl. MKV
+11
Embrace27.11.1816:51
Ich kann Plex nur empfehlen!
Nutze ich selber auf einer Synology DiskStation in Verbindung mit Apple TV.
+2
Seppovicz27.11.1816:52
MKV ist schon in Ordnung, ich würde da nichts konvertieren. Unterstützt ja alle Video- und Audiocodecs.
Die App Infuse ist meiner Meinung nach die beste Lösung. Die gibt es als Pro Version für 16€ oder als Abo. Du kannst dir ein gratis Probezeitraum buchen, da kannst du das mal ausprobieren. Ist meiner Meinung nach die beste App dafür.
Kleiner Tipp: Momentane Version ist infuse 5. Wenn du jetzt 16€ ausgibst, kann es sein, dass du später für Version 6 wieder Geld ausgeben musst, wenn die Upgrades dich interessieren.
Ich hab damals ein lebenslanges Abo für, ich glaube so 30€, bekommen.
Aber einfach mal ausprobieren!
0
rmayergfx
rmayergfx27.11.1817:40
nizza
Auf der Synology liegen Filme im MKV-Format. Wie bekomme ich die über das Apple-TV (neueste Version) auf meinen Fernseher?

Auf der Synology mysql/MariaDB aktivieren. Im AppStore MrMC für ATV laden. Auf einem vorhandenen Mac Kodi installieren, dort eine advancedsettings.xml unter userdata anlegen:
<videodatabase>
<type>mysql</type>
<host>SynologyIP</host>
<port>3306</port>
<user>kodi</user>
<pass>kodi</pass>
<name>kodivideo</name>
Synology user kodi mit passwd kodi anlegen und Rechte auf das Verzeichnis/Share und im MySQL/MariaDB geben in dem sich die Filme befinden.

Damit macOS und ATV einfacher auf die Pfade zugreifen können ist es sinnvoll NFS auf der Synology zu aktivieren.
Nun mit Kodi auf dem Mac die Pfade für die Filme eingeben per Browsing NFS, damit sieht man auch gleich ob die Berechtigungen stimmen, dann die Filme scrapen.
Auf dem ATV die Verbindung zur o.g. Database herstellen, vorher die automatische Aktualisierung der Datenbank beim öffnen deaktivieren.
Kodi auf macOS und ATV nutzen nun die gleiche Datenbank die auf der Synology liegt.

Das ist hilfreich wenn man viele Filme auf dem NAS liegen hat.
Achtung ! Kodi und MrMC benötigen die gleiche Build Version, d.h. Kodi 17 und MrMC 3
https://wiki.mrmc.tv/index.php?title=MySQL
Ansonsten MrMC installieren und direkt das Share per Browsing aktivieren. Dann legt MrMC halt die Datenbank und alle Infos direkt auf dem ATV ab.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
-3
dam_j
dam_j27.11.1817:56
Sudopian
Lade dir im App Store auf der Apple TV "Infuse" herunter. Die App spielt ALLES ab ... inkl. MKV


+1
Seit dem habe ich keinen HTPC mehr !
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
+3
nizza28.11.1809:35
Danke für die ausführlichen Antworten. Ich habe mich nun ausführlich mit der A-TV beschäftigt und festgestellt, dass das Teil wenig kann und für mich ungeeignet ist. Lösung: Mac mini neben den TV und gut ist!
-8
ssb
ssb28.11.1811:02
Funktioniert die DSVideo-App für tvOS nicht mit MKV-Filmen? Das habe ich noch nicht probiert.
Ansonsten sollte VLC/VLC for Mobile klappen - das Problem mit den Untertiteln kannst du als Bug bei videolan.org eintragen, dann werden sie das sicherlich bald beheben. Ich wüsste nicht, ob ich einen MKV-Film mit Untertiteln habe und mir ist das Problem auch noch nicht aufgefallen. Daher kann ich auch nicht sagen, ob es ein Problem mit dem VLCKit ist oder innerhalb der VLC App. Müsste man testen.

Das AppleTV kann mit Bordmitteln (inklusive der verfügbaren SDKs) nur HLS (HTTP Live Streaming). Diese Einschränkung ist von Apple so gewollt, da das aTV eine Streaming Box ist, die lokal keine Daten speichert. Zumindest ist der lokale Datenspeicher nicht garantiert - er kann gelöscht werden, wenn es "eng" wird.

Ich vermute, die meisten Apps wie Plex, Infuse, Kodi/MrMC nutzen für die Wiedergabe die ffmpeg-Bibliothek - auch das VLCKit verwendet ffmpeg intern. Es ist nur wesentlich einfacher VLCKit in eine App einzubinden.
0
CooperCologne28.11.1811:10
Infuse nutzt seine eigene Engine, wird permanent weiterentwickelt und leistet hervorragenden Support. Sich einen Mac Mini da hinzustellen kann man machen, wenn man zu viel Geld hat. Infuse auf meinem ATV 4K frisst aber wirklich alles, was ich ihm bis jetzt gegeben habe. Eine der wenigen Apps, für die ich gerne die Abo Gebühren zahle.
+2
ollieh
ollieh28.11.1811:15
nizza
Danke für die ausführlichen Antworten. Ich habe mich nun ausführlich mit der A-TV beschäftigt und festgestellt, dass das Teil wenig kann und für mich ungeeignet ist. Lösung: Mac mini neben den TV und gut ist!
Mac MIni braucht man nicht. Infuse und gut ist. Habe auch nur MKV und die laufen alle sehr gut mit dem Apple TV 4K. Benutze dafür nur meine Fritz Box 7490 und eine WD Externe Festplatte mit USB3 an der Fritz Box.
Mac Mini hatte ich früher mal benutzt. Muss man viel einstellen bis das alles ohne Probleme läuft. Da ist das Apple TV besser.
Auch meine Musik läuft über Apple TV und der Fritz Box sehr gut. Musik rufe ich mit meinem iPad ab.
Wenn man die richtigen Apps auf beiden Geräten hat, dann läuft das alles ohne Probleme.
+3
promac
promac28.11.1812:13
nizza
..... und festgestellt, dass das Teil wenig kann und für mich ungeeignet ist. Lösung: Mac mini neben den TV und gut ist!

Gehe sogar noch weiter und sage das Teil kann gar NIX (allerdings bezogen auf das extrem grottige OS !!!). Hatte mir ein 4K besorgt und wollte auch Filme vom Syno abspielen und streamen .... Meine Fresse war das ein Zirkus >> nach 5 Tagen (mit etwas Wertverlust) wieder verkauft und mir einen Mini besorgt >> was ein Traum am TV !!!

Der Mini läuft nun mit Sierra und folgenden "Erweiterungen":
- AirVPN
- Kodi
- Little Snitch
- IINA, MPV & VLC Player
- EyeTV

Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es keine bessere und einfachere Lösung (gut preislich nicht die Billigste), wenn man sich aber mit der "Streaming Materie" etwas beschäftigt, bleibt nur diese Lösung übrig (vor allem wg. VPN und Little Snitch). Kodi bläst da Anfragen ins Netz das einem nur noch Angst und Bange wird ....
-3
tbaer
tbaer28.11.1812:34
Ich habe das mit Plex realisiert, allerdings nicht mit Apple-TV, weil dieser nicht vorhanden ist.
Auf der NAS (Mirror von WD) läuft Plex als Server. Plex spielt alle Formate und gibt dir auch zum Stöbern in den Dateien die Filmbeschreibungen und Szenenfotos.
Auf dem Fernseher von LG im Wohnzimmer läuft die Plex App für den Zugriff auf die Filme auf dem NAS. Während der Filmabend von der NAS mit direktem Zugriff von TV auf NAS mit Unterbrechungen und Neustarts nicht mehr angenehm war, glänzt Plex mit stabilen Verbindungen und unterbrechungsfreien Videokonsum.
2 weitere TV im Haushalt wurden mit Amazons Fire TV Sticks "smart" gemacht. Plex läuft auch auf den Sticks auf den anderen TV´s ebenso problemlos.
Bei Plex musste ich ein Konto eröffnen, nutze die Apps aber im heimischen Netz kostenlos. Diese Lösung war für mich als "Laien" einfach einzurichten. Das Hinzufügen neuer Filme ist meist einfach und automatisch erledigt, nur "Exoten" müssen manuell nachgebessert werden. Letztendlich die Bedienung komfortabler als das bisher genutzte Vorgehen.
0
ollieh
ollieh28.11.1813:46
Mac Mini ist doch total überzogen. Das Apple TV 4K mit den richtigen Apps läuft sehr gut.
+2
ssb
ssb28.11.1814:15
promac
... (vor allem wg. VPN und Little Snitch). Kodi bläst da Anfragen ins Netz das einem nur noch Angst und Bange wird ....
Das wird daran liegen, das Kodi für lokale Netzwerke gedacht sind. Da ist eine Unmenge an Anfragen kein Problem. Das ist bei meiner App zum Streamen von DVB Receivern mit Enigma2 System nicht anders - und die ist auch nur für das Lokale Netzwerk gedacht. Der TE hat aber nichts von Remote-Anwendung gesagt, daher wäre KoDi wohl OK, wenn es funktioniert.

VLC (auch für tvOS) wäre wohl auch OK, aber da hat er das Problem mit den Untertiteln. Für mich ist VLC noch immer die beste Wahl unter den kostenfreien Tools. Wenn es da mal Fehler gibt, dann diese bei videolan.org melden. Die brauchen dann für die Analyse mal so ein MKV. Kann auch sein, dass sie das mittlerweile schon gefixt haben, ich glaube ich habe das was in den Commits zum Repository gesehen.
0
erikhuemer
erikhuemer29.11.1813:30
Die meisten vorgeschlagenen Lösungen sind viel zu kompliziert. Ich bin auch ein großer Fan von Plex. Funktioniert seit Jahren völlig problemlos für mich und wir laufend sinnvoll weiterentwickelt.
„Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein“
+1
Legoman
Legoman29.11.1814:38
Auf meinem Server laufen keinerlei Zusatzprogramme. Reiner Datenzugriff mit SMB.
Ich schwöre auf XBMC/Kodi bzw. dessen an die Bedürfnisse von Apple angepassten Ableger MRMC.
Die Bedienung ist am Anfang schwierig, aber dann ist es die perfekte Film- und Seriendatenbank.
Gibt tonnenweise Dokumentation dazu im Netz.
Mit dlna hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.
+1
megabit29.11.1814:58
Ich habe mir auch einen gebrauchten Mac mini (150 Euro) als Medienserver an meinen TV gehängt. Plex server drauf, zwei Festplatten dran (eine für Filme und einen für Serien) und alles läuft perfekt.

Ich kann auch alle Inhalten auf dem iPad oder iPhone im ganzen Haus oder von unterwegs abspielen.

Plex ist sehr einfach und für meine Zwecke perfekt, sieht auch noch schön aus und bietet viele Features und Infos zum Film, den Schauspielern usw.
+1
Tayfun
Tayfun29.11.1815:34
Ich selbst hatte ein Apple TV gen3 aber ich hab das Teil verkauft und mir einen Odroid C2 mit Fernbedienung gekauft für knapp 95 Euro und hab drauf Libreelec ( Kodi ) drauf gespielt. Kann alle Audio und Videoformate bis 4K / 60 fps abspielen und ist mit Addons erweiterbar.

Wenn man nicht unbedingt drauf angewiesen Filme vom Store zu Kaufen / Leihen ist das meiner Meinung nach zur Zeit der beste Player. Mit dem nächsten Update wird es auch DRM Unterstützung geben.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.