Forum>Hardware>900 Glocken für 4 GB

900 Glocken für 4 GB

Offshore
Offshore03.05.0900:40
Und ich dachte, das gehörte so langsam der Vergangenheit an. Wer bitteschön kauft sowas? Und warum tut so eine Preisgestaltung Not? Sind wir alle Deppen, mit denen man es machen kann? Ich check's nicht...
0

Kommentare

westmeier
westmeier03.05.0901:12
Was Kosten denn 2x 4 GB bei anderen Händlern? DDR 3 Ram ist nicht billig, schon gar nicht in dieser Kapazität.
0
westmeier
westmeier03.05.0901:16
Auf die Schnelle habe ich für Kingston RAM Angebote ab 442€ je Modul gefunden. Also auch nicht billiger. Ist halt so teuer. 2x 2GB bekommt man dagegen ja schon fast hinterher geworfen.
0
nightx
nightx03.05.0901:16
bei dsp 4 gb 299 euro
0
cmaus@mac.com03.05.0901:22
Hä? Bei DSP kosten 2GB 56,90 €
0
haemm0r03.05.0901:49
hier das 4GB Modul um 378 Euro: http://geizhals.at/a411317.html
„MacBook Pro late 2007, 15", 2,4GHz, 4GB DDR2 RAM, 256MB Nvidia 8600M GT, 120GB OCZ Vertex 2 / 160GB HD (kein Superdrive mehr nach 3 Laufwerksschäden )“
0
tobik198903.05.0903:11
cmaus@mac.com
Hä? Bei DSP kosten 2GB 56,90 €

es geht ja nicht um ein 2GB Modul sondern um ein 4GB Modul
0
Hellokittyhater03.05.0909:12
cmaus@mac.com
Hä? Bei DSP kosten 2GB 56,90 €

Woanders kriegt man für den Preis 2 2GB-Module von Hynix. Verstehe nicht warum alle immer nur bei DSP-Memory schauen. Die günstigsten sind die schon lange nicht mehr.

Naja Back to topic. Naja Standardware sind die 4 GB-Teile noch lange nicht und deswegen noch teuer. Und Apple setzt halt noch ihre Apple-Tax von etwa 15-20 Prozent drauf.
0
Alanin03.05.0909:51
Also wirklich viel Marge ist bei den großen Speichern auch nicht. Ja ich kenne die EK-Preise...

15-20% ist etwas hoch gegriffen...
0
LordLasch03.05.0910:19
Offshore
Wer bitteschön kauft sowas? Und warum tut so eine Preisgestaltung Not? Sind wir alle Deppen, mit denen man es machen kann? Ich check's nicht...

Wenn du den Sinn darin nicht siehst, dann beschwer dich doch nicht über die Preisgestaltung. Für viele Anwendungen reichen 4gb sicherlich aus. Wer damit seine Brötchen verdient und maximale Performance will für den ist das Update ne Überlegung wert.

Benchmark mit ner großen Datei in Photoshop gefunden bei macperformanceguide.com :
8GB: 156 seconds
6GB: 185 seconds = 18% longer
4GB: 237 seconds = 52% longer

Da bekommt man wirklich mehr Performance fürs Geld - was man von dem lächerlichen Speedbump auf 2,93ghz nicht wirklich behaupten kann.
0
Offshore
Offshore03.05.0922:25
LordLasch
Wenn du den Sinn darin nicht siehst, dann beschwer dich doch nicht über die Preisgestaltung. Für viele Anwendungen reichen 4gb sicherlich aus.

Ich glaub, wir reden aneinander vorbei. Das man nie genug RAM haben kann, ist wohl augenfällig. Warum ich den aber, wenn ich ihn denn bei Apple kaufe, mit Gold aufwiegen muß, DAS ist mir nicht begreiflich.
westmeier
Was Kosten denn 2x 4 GB bei anderen Händlern?

Was auch immer die kosten mögen - a) reden wir hier über ein Delta von 1x 4GB, für das Apple 900€ haben will, und b) kosten die dann in der Tat eben nicht die besagten 900€, auch dann nicht, wenn sie qualitativ 'höherwertiger' als der DSP-Stock sein sollten.

Gut, mir geht es um den Grundsatz. Schlußendlich kauf ich auch genau deswegen keinen VW. Auto = 10.000 €, Extras: Nochma' 10.000 €. Ohne Extras taugt die Karre aber nichts.... Wenn ich Apple schon mein Geld für einen Rechner gebe, dann möchte ich auch bitteschön nicht bei den options abgezockt werden...
0
nasa03.05.0922:39
Offshore - das war aber noch nie anders. Wer seinen Speicher bei Apple kauft, bei dem spielt Geld wohl keine Rolex - oder hat wirklich wichtige Gründe dies zu tun.
Jeder andere besorgt sich seinen Speicher bei den üblichen Anbietern für weit weniger Geld.

Wo ist das Problem ?
0
Esäk
Esäk03.05.0922:43
Offshore:
Gut zum Grundsätzlichen: Wir wissen jetzt über Deinen inneren Zustand Bescheid. Schreib ne Mail an Steve!
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Offshore
Offshore03.05.0922:55
nasa
Offshore - das war aber noch nie anders. Wer seinen Speicher bei Apple kauft, bei dem spielt Geld wohl keine Rolex - oder hat wirklich wichtige Gründe dies zu tun.
Jeder andere besorgt sich seinen Speicher bei den üblichen Anbietern für weit weniger Geld.

Wo ist das Problem ?

OK, also wenn das in der Apple-Gemeinde Konsens ist, bitte. Ich betrachte mich noch als Switcher, und somit noch berechtigt zu Kritik
Die wollte ich hiermit mal geäußert haben...


Esäk: was sagt uns der Umstand, dass Du Dein icon wechselst, wie andere die Unterhosen, eigtl. über Deinen inneren Zustand?




0
DarkLord541
DarkLord54103.05.0923:34
Offshore
reden wir hier über ein Delta von 1x 4GB, für das Apple 900€ haben will, und b) kosten die dann in der Tat eben nicht die besagten 900€, auch dann nicht, wenn sie qualitativ 'höherwertiger' als der DSP-Stock sein sollten.

Schau dir mal bitte deinen eigenen Screenshot nochmal genau an und überlege nochmal bevor du dich aufregst.... gut 900€ ist viel aber bei Apple schon immer bekannt das die RAM Upgrades überteuert sind...

Solltest du es nicht gefunden haben 2 x 4GB Riegel kosten zusammen 900€ Aufpreis...
„Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus...“
0
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro03.05.0923:41
Offshore

falls noch nicht bekannt: Die Preise bei RAM Module steigen nicht linear mit deren Größe.
d.h. 4 GB 8 GB = 2x so viel RAM bedeutet NICHT : Preis von 4GB x 2 = Preis von 8 GB.
0
Jaguar1
Jaguar103.05.0923:53
Wer lesen kann...
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Esäk
Esäk04.05.0901:11
Offshore, was anderes zum pampig werden ist Dir nicht eingefallen?
Manchen ist es eben nicht gegeben einzusehen, dass Sie Denkfehler machen und nicht sio ganz der Nabel des Universums sind.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
cmaus@mac.com04.05.0902:35
Hellokittyhater: lol?!?
Die von mir hier beschriebenen 56,90 € für 2GB DDR3-RAM beziehen sich auf ein Angebot von DSP...der Marke Hynix!!!
Also, wovon reden wir hier eigentlich? Man man man...
0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat04.05.0905:41
Apple hat auch Großabnehmer, die kaufen sich die Maschinen in großen Stückzahlen (z.B. Axel Springer Verlag). Solche Großabnehmer bekommen Rabatte.
Da rechnet sich das dann schon, wenn ich eine voll ausgebaute Maschine bekomme, an der nichts mehr gemacht werden muss.
Denn Techniker die diese Maschinen mit Ram bestücken müssten, kosten ja auch Geld.
0
DJHcom04.05.0907:40
LordLasch
Offshore
Wer bitteschön kauft sowas? Und warum tut so eine Preisgestaltung Not? Sind wir alle Deppen, mit denen man es machen kann? Ich check's nicht...

Wenn du den Sinn darin nicht siehst, dann beschwer dich doch nicht über die Preisgestaltung.

Doch, beschwer dich...
...bei der Apple Hotline, aber bitte halte eine Seriennummer eines Geräts bereit, welches in den letzten 30 Tagen gekauft wurde, sonst sind die Hochpreispiraten nicht bereit, um zu helfen.
Die kaufen das RAM ein, und wenn es zu teuer ist, sind die Schuld.
0
Offshore
Offshore05.05.0900:13
DarkLord541
Solltest du es nicht gefunden haben 2 x 4GB Riegel kosten zusammen 900€ Aufpreis...

Ich bin ja dankbar für jeden Tipp. Also nochmal für mich zum mitschreiben:

  • 2 x 2 GB = 4 GB = im Preis inbegriffen
  • 2 x 4 GB = 4 GB = ein Delta von 4 GB zu den vorgenannten 4 GB = 900 € Aufpreis.
  • Macht nach meiner Rechnung 900 € für 4 GB (und dabei ist es für den Anwender völlig egal, ob die auf 1, 2 oder 50 Riegel verteilt sind).

Wo lieg ich da jetzt falsch? OK, ich hätte statt 1x 4GB auch 2x 2 GB schreiben können, geschenkt - ändert an der Gaunerei nichts.
0
Offshore
Offshore05.05.0900:18
Esäk
Offshore, was anderes zum pampig werden ist Dir nicht eingefallen?
Manchen ist es eben nicht gegeben einzusehen, dass Sie Denkfehler machen und nicht sio ganz der Nabel des Universums sind.

Lies Dir doch bitte mal Dein Posting vom 3.5. durch. Und wenn Du dann noch der Meinung bist, konkreten, unpampigen Input geliefert zu haben, kommen wir wieder zusammen.
Hinweis: steht u.a. für 'scherzhaft'.
0
dreyfus05.05.0900:28
Offshore:

Das Gerät hat nur 2 RAM Slots. Wenn Apple 4x2GB einbauen könnte, wäre der Aufpreis auch niedriger (kannst Du bspw. beim Mac Pro überprüfen). Wenn Du das Upgrade von 4 auf 8 GB bestellst, müssen die die 2 billigen 2 GB Riegel herausnehmen und 2 teure 4 GB Riegel hineinsetzen - eine andere Möglichkeit auf 8GB zu kommen gibt es nicht. Ein Qualitäts-RAM 4GB DDR3 1066MHz SODIMM kostet derzeit etwa 400,- EUR, mal zwei = 800,- EUR, die zwei entfernten 2 GB Riegel haben einen Wert von ca. 30 EUR... macht einen Mehraufwand von 800 - 30 = 770 EUR (ich lege mich nicht auf den Cent fest, die Preise variieren täglich). Berechnen tun Sie 900,-. Warum? Weil Du für selbst gekauftes RAM zwar Garantie vom Hersteller hast, aber keine von Apple. Wenn Du Hardware-Fehler selbst diagnostizieren kannst, lohnt es sich, die 130,- EUR Differenz zu sparen. Solltest Du aber mit selbst eingebautem RAM Probleme haben und das Gerät aus Versehen zu Apple einschicken, dann wirst Du feststellen, dass sich die 130,- EUR nicht gelohnt haben.
0
tubtub
tubtub05.05.0900:32
Offshore: Für dich persönlich macht keinen Unterschied. Jedoch für den Rechner

Wenn der Speicher auf 2 Riegel verteilt ist kann dank DualChannel schneller auf ihn zugegriffen werden, wie wenn der gleiche Speicher auf einem Riegel wäre.

Des Weiteren sind die Speicherriegel mit 4 GB teurer in der Herstellung als 2GB-Riegel.

Außerdem ist der Speicher im AppleStore immer teurer als auf dem Markt. Theoretisch bekommst du bei DSP-Memory 8 GB Speicher DDR3-Ram für 600€. Das ist dann schon relativ günstig.
0
uhu
uhu05.05.0900:45
@Offshore:
Wo lieg ich da jetzt falsch? OK, ich hätte statt 1x 4GB auch 2x 2 GB schreiben können, geschenkt - ändert an der Gaunerei nichts.

Ich glaube ich verstehe was Du meinst... Aber wenn es Dir doch, wie Du schreibst, schnuppe ist, dass die 8 GB auf 4 Riegel verteilt sind, dann kauf doch einfach bei dem Lieferanten Deines Vertrauens das RAM.

Der User cmaus@mac.com schrieb weiter oben
Bei DSP kosten 2GB 56,90 €

Also, dann hast Du ja schon eine Anlaufstelle für günstiges RAM.

Und lass doch einfach die Benutzer, welche z.B. aus technischen Gründen lieber 8GB auf 2 * 4GB Riegel verteilt haben möchten und denen es zu dumm ist, das Internet nach Angeboten zu suchen, welche noch ein paar Euro günstiger sind, das Angebot von Apple wahrnehmen.

Es wird niemand dazu gezwungen.

Und für die paar Euros mehr, welche der Käufer bei Apple zahlt hat er den Vorteil, dass er alles aus einer Hand hat, was im Falle eines Garantiefalles zu einer erheblichen Stressminderung beitragen kann...

So einfach ist das. Wir leben in einer (vermeintlich) freien Marktwirtschaft. Also kauf wo Du möchtest und lass andere kaufen, wo sie möchten.

Just my 5 cents, Uhu
0
Offshore
Offshore05.05.0901:00
dreyfus
Ein Qualitäts-RAM 4GB DDR3 1066MHz SODIMM kostet derzeit etwa 400,- EUR, mal zwei = 800,- EUR

OK, dann liegt DA mein Denkfehler, denn ich hätte jetzt max. 275 je Riegel angesetzt (inkl. Gegenrechnung der zwei entfernten Riegel). So gesehen ist Deine Rechnung sehr plausibel, auch wenn sie mich umhaut. Dreh- und Angelpunkt ist anscheinend wirklich die garantie durch Apple, kombiniert mit der Anfälligkeit des Speichers. Mannomann, für das Geld kaufen sich andere einen gebrauchten Kleinwagen...
0
Offshore
Offshore05.05.0901:01
tubtub
Des Weiteren sind die Speicherriegel mit 4 GB teurer in der Herstellung als 2GB-Riegel.

Yepp, und zwar exponential, wie's aussieht...
0
dreyfus05.05.0901:09

Offshore:

Naja, es kommt noch ein Punkt hinzu... Apple passt die Optionspreise meistens nur ein- bis zweimal jährlich an. Wenn sich dann die Marktpreise ändern (und RAM geht meistens nach unten) und/oder der US Dollar an Wert verliert, können die Unterschiede schon astronomisch werden... Man muss halt immer zum Kaufzeitpunkt vergleichen und sich dann entscheiden. Für uns als Firma (die Rechner über 36 Monate least/abschreibt), bleiben dann meistens Preisunterschiede übrig, die den Fremdkauf unlohnend machen (zumal man dann immer schauen muss, ob man nicht gerade etwas reklamiert, was Apple gar nicht eingebaut hat – bei einem Privatrechner kein Problem, bei ganz vielen in einer Firma geht das schneller schief, als man glauben möchte).

Man muss allerdings den Rechner auch nicht unbedingt bei Apple kaufen. Viele Andere, Gravis, Cyberport, MacTrade, usw. bauen dir Speicherupgrades billiger ein und schreiben dir oft sogar noch etwas für den ausgebauten Speicher gut (bzw. ziehen den gleich vom Preis ab) und übernehmen dann zumindest auch die Gewährleistung dafür.
0
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro06.05.0900:02
Offshore
tubtub
Des Weiteren sind die Speicherriegel mit 4 GB teurer in der Herstellung als 2GB-Riegel.

Yepp, und zwar exponential, wie's aussieht...

Liest Du eigentlich nicht was die Leute schreiben oder hast Du wirklich so eine lange Leitung?
Naja, Hauptsache der Groschen ist jetzt gefallen. Vielleicht beim nächsten mal erst Informieren und dann herummaulen...
0
Offshore
Offshore06.05.0921:35
rabbit
Ich bitte untertänigst um Vergebung, dass ich nicht sofort nach Ihrem weisen Rat jede weitere Nachfrage eingestellt habe...
0
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro06.05.0921:39
Offshore
rabbit
Ich bitte untertänigst um Vergebung, dass ich nicht sofort nach Ihrem weisen Rat jede weitere Nachfrage eingestellt habe...

Na so klingt dass schon besser! So muss dass sein!
0
Offshore
Offshore07.05.0909:14
Bin ja lernfähig
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen