Dienstag, 23. Juli 2013

Bislang tritt der spanische Konzern Telefonica in Deutschland hauptsächlich als Mobilfunk-Anbieter O2 auf. Wie Telefonica nun bekannt gegeben hat, übernimmt man in Deutschland mit E-Plus einen weiteren Mobilfunk-Anbieter. E-Plus gehört bislang zum niederländischen Konzern KPN und soll für insgesamt 5 Milliarden Euro den Besitzer wechseln. Dabei werden von Telefonica rund 4 Milliarden Euro in bar gezahlt und der Rest zunächst in Aktienanteilen von knapp 25 Prozent an neuem Unternehmen. Später will Telefonica weitere Aktienanteile von KPN zurückkaufen. Nach eigenen Angaben wird Telefonica mit der Übernahme von E-Plus Europas zweitgrößter Mobilfunknetzbetreiber. In Deutschland steigt Telefonica gemessen an der Kundenzahl damit zum größten Mobilfunknetzbetreiber auf. Durch den Zusammenschluss erhoffen sich O2 und E-Plus Kostenersparnisse von rund 5 Milliarden Euro. Die Übernahme wird Mitte 2014 abgeschlossen sein. O2 und E-Plus werden als Mobilfunk-Marken voraussichtlich parallel geführt.
0
0
28

Kommentare

iSteve
iSteve23.07.13 09:35
Gut für E-Plus Kunden und schlecht für O2 Kunden? Oder wie kann man das deuten?
Das, was der Mensch nicht weiß, macht ihm Angst.
MacKey23.07.13 09:39
Pressemitteilung:
"Der Erwerb erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre auf den Hauptversammlungen und der zuständigen Aufsichtsbehörden."

Ich wäre wirklich überrascht, wenn diese Fusion überhaupt bzw. ohne Auflagen von der Kartellaufsichtsbehörde genehmigt wird...
Hühnchen
Hühnchen23.07.13 09:40
Wenn die Rechnung aufgeht: 4 Milliarden investieren und 5 Milliarden sparen, nicht schlecht. Aber ob das alles so passt.
don.redhorse23.07.13 09:43
Hühnchen

darfst die Aktien nicht vergessen. In anderen Artikeln werden 5,5 Mrd.€ und 17,6% Aktien genannt. Wären dann so rd. 6,6 Mrd. €
Fox 69
Fox 6923.07.13 09:45
Schlecht x Schlecht = Gut
fluppy
fluppy23.07.13 09:49
Das kann nur schlecht sein für die Kunden. Schon vorher waren es quasi Monopole. Aber das Kartellamt wurde ja offenbar in die CDU-Legislatur abgeschafft.

Die Preise werden dadurch einheitlich steigen, ohne Mehrwert und zu Zeiten, wo entgelte für Durchleitungen immer Spottbilliger werden.
snake-dsl23.07.13 10:08
Wo soll E-Plus bzw. O2 ein Monopol haben? Selbst nach der Fusion haben sie kein Monopol. Seit Jahren wird erwartet, dass die beiden kleinen Netzbetreiber fusionieren. 4 separate Netze waren und sind kaum wirtschaftlich zu betreiben. Ich könnte mir vorstellen, dass ein dritter großer Player im Markt, das Preisgefüge bei Vodafone und Telekom für den Kunden positiv beeinflusst.
clown18223.07.13 10:51
Es besteht zumindest die Chance, dass die Kunden davon profitieren. Zumindest wird die Fusion wenn überhaupt den Wettbewerb verstärken, weil Telefonica dadurch Kosten einspart. Die Anzahl der Anbieter ist auf diesem Markt nicht so entscheidend, drei oder vier macht da keinen großen Unterschied.
Tirabo23.07.13 11:22
MacKey
Pressemitteilung:
"Der Erwerb erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre auf den Hauptversammlungen und der zuständigen Aufsichtsbehörden."

Ich wäre wirklich überrascht, wenn diese Fusion überhaupt bzw. ohne Auflagen von der Kartellaufsichtsbehörde genehmigt wird...


Meine volle Zustimmung! Ich habe auch große Zweifel, dass dies überhaupt genehmigt wird. Es gab in den vergangenen Jahren schon genug Strafen und Kartellrechtliche Schritte gegen die "großen 4" Mobilfunkkonzerne wegen Preisabsprachen..
In der Kaffeeröstbranche läuft es genauso ab, es sind auch nur 4.
macguerilla23.07.13 12:11
Kartellbehörden habe grünes Licht gegeben, jetzt ist dieses Preisdumping hoffentlich vorbei. Und das wäre gut für alle Kunden.
Gerhard Uhlhorn23.07.13 13:34
Wenn deren Kunden dann beide Netze nutzen könnten, wäre das ein wirklich größer Vorteil für sie.
Rabo23.07.13 14:56
Schlecht für alle, da weniger Konkurrenz = höhere Preise und weniger Innovation.
BIC23.07.13 15:03
macguerilla
Kartellbehörden habe grünes Licht gegeben, jetzt ist dieses Preisdumping hoffentlich vorbei. Und das wäre gut für alle Kunden.

Von Preisdumping kann keine Rede sein, solange es in fast allen anderen europäischen Ländern günstiger ist.

Habe selbst erst gerade über Vertragsverlängerung verhandelt, aber der grüne Anbieter möchte nur noch Allnet-Flat für einen übertrieben guten Preis losschlagen, aber um jeden Preis ein auf meine Bedürfnisse angepasstes Paket verhindern.
Es soll ja noch Leute geben, die mit 200 bis 300 Inklusiveinheiten auskommen, aber für einen deutlich höheren Preis und 24 Monate Laufzeit hat man da dann auch kein Interesse dran.

Nix da mit Dumping! Abzocke wäre die korrekte Bezeichnung, die auf deutsche Mobilfunkanbieter passt.
snowman-x23.07.13 17:53
[/quote]O2 und E-Plus werden als Mobilfunk-Marken voraussichtlich parallel geführt.[/quote]

also dadurch wird der kunde wohl überhaupt nicht profitieren...der konzern spart kosten aber die O2 kunden werden trotzdem bezahlen müssen wenn sie zu e-plus teln und umgekehrt...
spicer23.07.13 22:12
Also soweit ich weiß gehörte Eplus damals zu Preußen Elektra und Viag Interkom(jetzt O2) zu Bayernwerk.

Bei der Fusion von Preußen Elektra und Bayernwerk zu EON, wurden die beiden Mobilfunkunternehmen getrennt veräußert.

So gesehen kommt zusammen was zusammen gehört(e)

Auf jeden Fall wird der Kunde nicht profitieren. Das sollte klar sein!
charly68
charly6823.07.13 23:17
Beide Netzte sind sehr unterschiedlich . Die Schaltet man nicht mal eben zusammen. Das wird Jahre Dauern.
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
Gerhard Uhlhorn24.07.13 00:14
charly68
Beide Netzte sind sehr unterschiedlich . Die Schaltet man nicht mal eben zusammen. Das wird Jahre Dauern.
O₂ und E-Plus betreiben beide E-Netze, nämlich E2 und E1.
charly68
charly6824.07.13 21:36
Davon hast Du keine Ahnung .... Überlass das mal den Profis
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
Gerhard Uhlhorn24.07.13 22:47
Oh, ja, ein sehr intelligentes Argument. Davor kann man sich ja kaum verschließen.
charly68
charly6825.07.13 18:08
So isses, den Job mach schon über 20 Jahre.... Noch fragen?😊
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
Gerhard Uhlhorn25.07.13 19:14
Äh, trotzdem ist es kein Argument.
Wikipedia
Ein Argument […] ist eine Aussage, die zur Begründung oder zur Widerlegung einer Behauptung gebraucht wird.
charly68
charly6825.07.13 21:12
http://de.wikipedia.org/wiki/E-Netz

Wenn du schon nur Wiki kennst. Lesen und verstehen.....
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
Gerhard Uhlhorn25.07.13 22:09
Eben, daher habe ich es ja:
Wikipedia: E-Netz
Als erstes E-Netz in Deutschland ging im Mai 1994 das E-Plus-Netz, welches auch als E1-Netz bezeichnet wird, an den Markt. … 1997 folgte als zweiter E-Netzbetreiber (E2-Netz) die Viag Interkom (heute O₂).
charly68
charly6825.07.13 22:50
Noch schlimmer... Und nun D-Netz lesen ....
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
Gerhard Uhlhorn26.07.13 11:53
Okay, kürzen wir das ab: Wenn beide E-Netz haben, kann man es zusammenschalten. Wenn beide unterschiedliche Netzte haben, verwendet man eben das Roaming-Verfahren.

(Wobei beim Roaming wohl kein Handover möglich ist, oder?)
charly68
charly6827.07.13 19:20
Es gibt kein "reines" D oder E Netz in Deutschland. Alle vier Netbetreiber haben 900 und 1800 Frq. Und das ist jetzt nur für GSM. UMTS und LTE geht's ja weiter
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
Gerhard Uhlhorn29.07.13 16:22
D- oder E-Netz ist nicht nur eine Sache der Frequenz. Die Unterschiede sind größer.
charly68
charly6829.07.13 19:29
Nöööö, nur noch der Hersteller
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,6%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1265 Stimmen17.08.15 - 05.09.15
1724