Dienstag, 28. Februar 2012

Wenn die Wachstumsraten des Android Market konstant bleiben, so ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Googles App-Marktplatz mehr Apps als Apples App Store aufweist. So verkündete Andy Rubin von Google, dass der Android Market jetzt über 450.000 Apps anbietet und damit nur noch rund 100.000 Titel hinter dem App Store liegt. Für Entwickler wird es angesichts der hohen Aktivierungszahlen immer interessanter, ihre Programme für Android anzubieten. Laut Rubin werden jeden Tag ca. 850.000 neue Android-Geräte in Betrieb genommen; es handelt sich dabei tatsächlich um erstmals aktivierte Geräte und nicht um solche, die beispielsweise verkauft und nur von einem anderen Nutzer aktiviert wurden. Über die rund 800 verschiedenen Android-Baureihen, die seit 2008 auf den Markt kamen, werden jeden Monat mehr als eine Milliarde App-Downloads vollzogen. Während Apple nur iPhone, iPad und iPod touch anbietet, ist Android auf einer Vielzahl an Geräten unterschiedlicher Preisklassen vertreten - ein Grund dafür, warum Android in den Marktanteilszahlen Apple längst überholt hat. Die hohen Aktivierungs- und Downloadzahlen sagen allerdings wenig darüber auf, wie profitabel eine Plattform ist. Bekanntlich ist Apple zwar nicht bei den Stückzahlen, wohl aber bei den erzielten Umsätzen Marktführer. Einen weiteren Wert hat Rubin noch: Momentan befinden sich weltweit rund 300 Millionen Android-Geräte im Einsatz.
0
0
60

Kommentare

Amfortas28.02.12 10:44
Trotzdem ist die Qualität der Apps für iOS der der Android-Apps meilenweit überlegen!
Eine gute Grundlage ist das Fundament für eine solide Basis.
Kovu
Kovu28.02.12 10:50
Naja, in Quantität ja auch (noch).

Aber du hast schon Recht. Ein Store mit 50.000 hervorragenden Apps ist immer noch besser als einer mit 1.000.000 schlechten.
diddom
diddom28.02.12 10:57
Apple erfreut sich an den exorbitanten Margen und baut selbstverliebt auf die angebliche Überlegenheit der iOS Welt.
Man hätte eigentlich aus dem Mac Debakel in den 80igern lernen müssen, das man irgendwo auch auf eine dauerhafte Marktdurchdringung achten muss.
Der Swipe zu Android ist aber längst im Gange und daran sind auch die zu hohen Hardwarepreise beim iphone schuld. Würde man wenigstens etwas Marge aufgeben, könnte man sich besser gegen Android behaupten, gerade weil Apple recht geschickt iphone User an ihre Plattform bindet, wenn sie erst mal etwas länger dabei sind. Hier macht Apple imho einen großen Fehler, der sich spätestens in 3-4 Jahren rächen wird.
Was die angeblich höhere Güte der iOS Apps angeht, halte ich das auch mal wieder für eine Mär aus Apple Fankreisen. Im AppStore gibt es so viele Schrottapps, das man diesbezüglich wirklich keine dicke Lippe riskieren sollte.
Zudem ist es schon ziemlich derbe, was sich mittlerweile gerade bei jüngerer Kundschaft rumspricht, das jede Menge Spieleapps, die eine sehr grosse Nachfrage erfahren, im Android Markt günstiger bzw. teilweise sogar völlig umsonst sind, wo man beim iOS brav für zahlen darf.
Auch dies wird dauerhaft zu Abwanderungsbewegungen bzw. Erstentscheidungen gegen ein iPhone führen.
Wie heisst es so treffend: Hochmut kommt vor dem Fall!
iPatrick28.02.12 10:58
Wie im Artikel bereits angedeutet, ist das wahrlich keine unerwartete Entwicklung.

Android ist nun einmal das beliebteste mobile OS, welches lizensiert werden kann.
nd7028.02.12 11:05
Kein Wunder.

Ich habe mir bislang kein iPhone "gegönnt", denn mir erschloss sich bislang der riesige Mehrpreis gegenüber einem iPod touch nicht.
300 : 750 EURO --- wie kann ein UMTS- und ein GPS Chip, eine bessere Kamera und ein etwas besseres Display und Gehäuse diesen Mehrpreis von 450 EURO rechtfertigen??
Ich habe etwa 20 der fast 100 Apps auf meinem iPod touch in ständigem Gebrauch.
Wenn es die alle für Android gibt (und es sind schon fast alle), kaufe ich mir ein Android Phone und bin weg.
Gäbe es ein iPhone für 400-450 EURO, würde ich Apple treu bleiben.
Jolinux
Jolinux28.02.12 11:10
Habe vor kurzem ausführlicher ein Android 2.3 Phone für jemand aus der Verwandschaft eingerichtet. Es gab alle wichtigen Apps auch für Android. Muss sagen, dass mir Android gefällt, nur der eingebaute Mailer von 2.3 finde ich nicht so toll, die IMAP Ordnerunterstützung ist mager.

Hoffe dass sich bei ICS 4.0 da was getan hat. Mein nächsten Handy wird mit großer Sicherheit ein Android, ich bin nicht mehr bereit 600 Euro für ein Telefon zu bezahlen, zu mal Android genau so gut ist.
Muty
Muty28.02.12 11:11
Bei mir war es nicht der Preis der mich zu Android gelockt hat, sondern die teilweise deutlich mächtigeren Funktionen des Betriebssystems.
re:com28.02.12 11:18
Aber du hast schon Recht. Ein Store mit 50.000 hervorragenden Apps ist immer noch besser als einer mit 1.000.000 schlechten.

und weder der Android Store noch der iOS App Store haben annähernd 50.000 "brauchbare" Apps. Der Großteil ist einfach nur Müll, da jeder meint er müsse jetzt Apps programmieren.
scrambler
scrambler28.02.12 11:18
muty: klingt interessant, also zum Beispiel ?
Hannes Gnad
Hannes Gnad28.02.12 11:20
Es ist keine Überraschung, daß sich die reinen Apps-Zahlen irgendwann annähern. Im Bereich um 500.000 ist so ziemlich "alles" verfügbar, echte Neuigkeiten werden selten. Was Qualität, Preise usw. angeht kann man bei so einem großen Pool beliebige Studien anfertigen, die je nach Perspektive das gewünschte Ergebnis bringen.
thomas b.
thomas b.28.02.12 11:30
Vermutlich könnte man in den App Stores 90% der Apps getrost in die Tonne geben, ohne dass jemand etwas vermissen würde. Die Menge allein bringt es auch nicht.
rudolf07
rudolf0728.02.12 11:45
diddom
Habe gerade meine Kristallkugel geputzt und muss euch unbedingt erzählen, was ich darin gesehen habe.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
halebopp
halebopp28.02.12 11:45
Am Montag gab es einen "Smartphone Vergleich" mit Bewertung bei WiSo im ZDF.
Da wurde behauptet, die meisten Apps mit über 600000 gäbe es für Android, knapp vor Apple. Und überhaupt erschien das iPhone als zu teuer und lange nicht so gut wie sein Ruf. Es habe einen zu kleinen und zu unscharfen Bildschirm, speziell gegenüber Samsung, und man könne für sein Geld besseres günstiger bekommen. Alles bloß ein Hype.

Manchmal frage ich mich echt, wer solche Tests bezahlt.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
freeroot
freeroot28.02.12 11:46
Gut fand ich einen Beitrag bei DF wo einer sagte das er vermutet das viele Android-Käufer das Gerät eigentlich nur als Telefon nutzen. Bei der anstehenden Vertrags VL gehen diese in einen Store und lassen sich bequatschen, nehmen dann ein Android und tun damit quasi nur telefonieren. Daraus schliesst der Verfasser die sehr niedrigen Zugriffszahlen in den Webstatistiken die von Android Geräten ausgehen.
vertrauen sie mir, ich habe einen mac 8-)
Hannes Gnad
Hannes Gnad28.02.12 11:52
Manchmal frage ich mich echt, wer solche Tests bezahlt.
Ich kann mich erinnern, in einem der Kommentare hier kürzlich getippt zu haben, warum es Apple in D besonders schwer hat, und woher diese "Haterei" kommt.
zwobot28.02.12 12:01
Da befindet sich ja Apple in guter Gesellschaft mit MS.
nowMAC28.02.12 12:07
diddom
Was die angeblich höhere Güte der iOS Apps angeht, halte ich das auch mal wieder für eine Mär aus Apple Fankreisen.

Ist das dein Ernst? Das ist allgemein bekannt! Selbst (die meisten) Android-User streiten das nicht ab. Lies mal hier auf der Androidseite die Kommentare:
Im AppStore gibt es so viele Schrottapps, das man diesbezüglich wirklich keine dicke Lippe riskieren sollte.
Das stimmt die gibt es! Aber auch hier übertrifft der Androidstore dies gewaltig! Schließlich wird im Androidstore jede blöde App zugelassen!
Zudem ist es schon ziemlich derbe, was sich mittlerweile gerade bei jüngerer Kundschaft rumspricht, das jede Menge Spieleapps, die eine sehr grosse Nachfrage erfahren, im Android Markt günstiger bzw. teilweise sogar völlig umsonst sind, wo man beim iOS brav für zahlen darf.
Deshalb kommt auch jede gute App zuerst in den AppStore und erst dann zum Market. Manche verlassen den Androidstore gar.

iOS ist in allen Bereichen Android überlegen! Nur bei den Verkaufszahlen nicht, und das liegt am Preis ansonsten an nix!

Im übrigen, kenne ich drei Leute die von iOS auf Android gewechselt sind, sich dann aber aus Unzufriedenheit wieder ein iPhone gekauft haben.
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
didimac28.02.12 12:13
Ab und zu sehe ich mir das Angebot des Android Market mal durch und habe nach wie vor den Eindruck, dass die allermeisten Apps dort qualitativ und ästhetisch nicht mit den vergleichbaren Appa im iTS mithalten können. Viele angeblich kostenlose Android-Apps entpuppen sich zudem als sehr eingeschränkt in ihrer Funktionalität, was sich dann nur durch kostenpflichtige Upgrades ausgleichen lässt. Dazu der Versionswirrwarr von Android und der schlechte Updatesupport seitens der Smartphonehersteller.... das alles schreckt mich von einem Android-Kauf doch ziemlich ab.
nd7028.02.12 12:17
Im übrigen, kenne ich drei Leute die von iOS auf Android gewechselt sind, sich dann aber aus Unzufriedenheit wieder ein iPhone gekauft haben.

Wahrscheinlich wegen Entzugserscheinungen und mangels Coolness auf dem Pausenhof ...
nowMAC28.02.12 12:17
über 450.000 Apps anbietet und damit nur noch rund 100.000 Titel hinter dem App Store liegt

Laut wiki, hat der AppStore 640.000 Apps das heißt wohl dass Android knapp 200.000 Apps dahinter liegt. Glaube nicht dass sie das so schnell aufholen!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
DonMac28.02.12 12:18
Ach je, immer diese Kindereien. Dieses Android vs. IOS kommt mir vor wie ein Schwanz vergleich.
nd7028.02.12 12:19
Dazu der Versionswirrwarr von Android und der schlechte Updatesupport seitens der Smartphonehersteller.... das alles schreckt mich von einem Android-Kauf doch ziemlich ab.

Wenn die das in den Griff bekämen, könnte man Android tatsächlich ernst nehmen... Wahrscheinlich aber nicht.
nd7028.02.12 12:20
Ach je, immer diese Kindereien. Dieses Android vs. IOS kommt mir vor wie ein Schwanz vergleich.

Ja, so sind Männer nun mal. Mein Porsche, mein Pferd, mein iPhone, meine Villa, ...
Megaseppl
Megaseppl28.02.12 12:26
nd70: Welche Geräte vergleichst Du? Der iPod touch ist eher auf Basis des iPhone 4... und das kostet keine 750 Euro.
Und das 3Gs gibt es sogar bereits ab 369 Euro.
Grolox28.02.12 12:28
halebopp....na wer bezahlt die wohl...die gleichen
Leute die die S.Warentest finanzieren. Die haben auch
immer so tolle Testergebnisse.

Jetzt erst gerade gelesen die Cloud von der Telecom wurde mit 1
die von Apple mit 5 bewertet , weil Apple nur Applenutzer zu lässt.
Wohhhhhh...man glaubt es kaum.
mostwanted28.02.12 12:29
Alleine die Möglichkeit einer Blacklist macht Android für mich zum besseren System. Wie kann es sein das man auf einem iPhone permanent genervt werden kann, ohne "VIP" Profile eingeben zu können? Ist das bei Tim Cook auch so, kann da jeder anrufen? Nummern sperren, unbekannt automatisch ablehnen, Zeitprofile...so was fehlt Apple`s Glanzstück leider.
iMäck
iMäck28.02.12 12:29
naja...
wer sich sowas wie folgende Apps runterlädt:
ALDI(oder ander Discounterapps), DB, Post, Sparkasse, imdb, ebay, tagesschau, ntv, wikipedia usw.

der wird sich nicht soviel sorgen machen müssen bei Android.

Wer aber gern stöbert und von nonames Apps runterlädt,
der sollte bei Android vorsichtiger sein!


Aber Androids größte schwäche ist bis jetzt noch immer,
das es keine "Android"-guthaben karten zu kaufen gibt!!

dadurch könnten auch vermehrt Entwickler geld für ihre apps nehmen,
und dadurch wiederum auch hoffentlich die Qualität der Apps steigen.

Im Jahr 2012 nur Kreditkarte zu akzeptieren funktioniert nicht!!

und das für mich zweit nervigste an Android wird mit der 4.0 Version vorbei sein:
die visuelle Darstellung des Multitasking.
(nach oben und unten swipen um geöffnete Apps zu sehen
und swipe nach rechts um die App zu schliessen)
dhr
dhr28.02.12 12:44
Mich kekst diese Art Schwanzvergleich ziemlich. Ein App store mit 100 absoluten Killer-Apps ist mir lieber als einer Elfundzwölfzig Billionen Apps und haufenweise Mumpitz. Ein gutes Beispiel hierfür war der webOS App Store. Klar, der Plattform fehlen unglaublich viele Apps, aber für die wichtigsten Bedürfnisse fand ich da immer was.

Was ich aber an Apples App Store sehr schätze, ist die Umsetzung (Design, Übersicht, Download, Sync etc.) und das große Angebot an wirklich guten Gratis-Apps.
macbia
macbia28.02.12 13:04
Trotzdem ist die Qualität der Apps für iOS der der Android-Apps meilenweit überlegen!

Blödsinn, das ist in beiden Stores der selbe Ramsch.
i heart my 997
MacMark
MacMark28.02.12 13:05
Google-PR halt. Die Wahrheit ist ganz anders:

Witzig: Der Android-Market sollte den iOS-Store schon im letzten August überholt haben.
Tatsächlich passiert ist jedoch das Gegenteil: Der Abstand hat sich noch vergrößert: Es erscheinen 3x soviele neue Apps im iOS-Store wie im Android-Market.
@macmark_de
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,9%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,6%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1242 Stimmen17.08.15 - 03.09.15
13670