Montag, 11. Februar 2013

Oracle hat für den 19. Februar eine weitere Sicherheitsaktualisierung angekündigt, da die Anfang des Monats veröffentlichte Aktualisierung nicht alle bekannten Lücken schließt, sondern überwiegend die von Angreifern bereits ausgenutzten Fehler behoben hatte. Notwendig wurde die frühzeitige Veröffentlichung auch, weil Apple und andere Browser-Hersteller die betroffenen Java-Versionen blockiert hatten, um eine Einschleusung schädlicher Programmanweisungen durch manipuliert Webseiten zu unterbinden. Ursprünglich waren die vorgezogenen Sicherheitsaktualisierungen von Java 6 und Java 7 für den 19. Februar geplant gewesen.

Die in einer Woche erscheinende Aktualisierung wird bestehen Sicherheitsverbesserungen beinhalten. Die Versionsnummer wird dabei voraussichtlich nicht angehoben werden. Für Java-Anwender kann die neue Version automatisch über das integrierte Aktualisierungssystem bezogen werden. Im Fall von OS X trifft dies allerdings nur auf Anwender mit Java 7 zu. Anwender von Java 6 müssen auf ein entsprechendes Update von Apple hoffen. Für Java 6 ist dies aber wahrscheinlich ohnehin die letzte Sicherheitsaktualisierung, da Oracle zum Ende des Monats voraussichtlich die reguläre Produktpflege für diese Version einstellen wird.
0
0
0

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Welche Displaygröße wünschen Sie sich für Ihr kommendes iPhone?

  • 5,5" oder größer15,0%
  • 4,7" oder etwas größer31,1%
  • Mehr als 4", weniger als 4,7"19,4%
  • 4" wie bei iPhone 5/5s29,2%
  • 3,5" wie bei den ersten iPhones4,4%
  • Weniger als 3,5", also ein Mini-iPhone1,0%
826 Stimmen25.01.16 - 14.02.16
15921
OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen