Donnerstag, 7. März 2013

Die vom Mac bekannte Kalenderlösung Fantastical ist für iPhone und iPod touch in Version 1.1 erschienen. Sie bietet im Vergleich zur ersten iOS-Version erweiterte Funktionen sowie eine verbesserte Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. So können nun bei der Erstellung von Einträgen mehrere Alarmzeiten festgelegt werden, inklusive der Berücksichtigung von Zeitzonen. Darüber hinaus lassen sich durch einfache Gesten Einträge verschieben oder kopieren. Über die Titelleiste ist nun sehr schnell der Sprung zu einem bestimmten Tag möglich. Um die Übersicht zu behalten, werden abgeschlossene Einträge des aktuellen Tages ausgegraut. Eine weitere willkommene Verbesserung ist die Möglichkeit, Text mit Datumsangaben aus der Zwischenablage direkt als Kalendereintrag einzufügen. Zudem gibt es neue Einstellungen für die Markierung von Wochenenden, die Anzeige von leeren Tagen in der Tagesliste sowie die Option die Zahl der verbleibenden Einträge des heutigen Tages im App-Symbol anzuzeigen. Fantastical benötigt mindestens iOS 5.0 und ist als Download rund 8 MB groß. Der Preis liegt bei 3,59 Euro.
0
0
16

Kommentare

zwobot07.03.13 09:14
Immer wieder interessant wie unzufrieden Anwender anscheinend mit den Standard Apps sind, wenn es immer wieder solche Apps gibt.
Termi
Termi07.03.13 09:15
Benutze seit Jahren WeekCal. Das fühlt sich wirklich an, wie der Kalender, den Apple hätte integrieren sollen. Werde nie verstehen, warum Apple das nicht einfach kauft und als Standard anbietet.
Andi Schenk
Andi Schenk07.03.13 09:41
Fantastical ist meiner Meinung nach eine geniale App und jeden Cent wert.
Hühnchen
Hühnchen07.03.13 09:59
Ich mag es auch sehr! Es hat zwar nicht diesen riesigen Funktionsumfang wie zb WeekCal, aber das was es soll, macht es so, dass es einem erfreut. Von daher eigentlich noch eher der Kakender, den Apple hätte rausbringen sollen.
Danger07.03.13 10:12
Ich denke, Apple setzt mit den eigenen Apps bewusst Lücken, damit clevere Entwickler immer wieder eigene Ideen umsetzen und anbieten. Beispiele wären etwa fehlender Taschenrechner auf dem iPad oder die vor iOS 6 fehlende iPad-Uhr.

So hält man das App-Ökosystem in Schwung.
Swentech07.03.13 10:28
Das ist nur was für Geschäftsleute.
Ich will ein Kalender wo ich täglich Sachen hineinschreiben kann, keine Termine.
Für Termine habe ich das iPhone App. Erinnerungen.

Ich verwende uCalendar auf dem Mac, für mich die Beste Lösung und das seit über 10 Jahren schon.
Alles andere ist Mist!
Hühnchen
Hühnchen07.03.13 10:39
Swentech
Das ist nur was für Geschäftsleute.
Ich will ein Kalender wo ich täglich Sachen hineinschreiben kann, keine Termine.
Für Termine habe ich das iPhone App. Erinnerungen.

Ich verwende uCalendar auf dem Mac, für mich die Beste Lösung und das seit über 10 Jahren schon.
Alles andere ist Mist!
Was redest du da . Wieso nur für Geschäftsleute und was ist so ungewöhnlich daran, Termine in einen Kalender zu schreiben? Was sonst, welche "Sachen"? Glaube du braucht eher ein Tagebuch.
valcoholic
valcoholic07.03.13 10:53
Halb OT: Ich muss allen hier mal Fantastical für Mac OS empfehlen. Ich hasse grundsätzlich alle formen von Menüleistenplugins, aber diese hier zählt zu den wenigen, die wirklich wudnerbar sinn ergeben. Nachdem die Mac Version direkt in iCal reinschreibt, hätte ich mir gewunschen, dass die iOS Fassung das auch kann (was wohl dank Apple's offenherziger Softwarepolitik nicht geht).
So nutze ich wohl auch weiterhin iCal auf iOS und am Mac eben die Kombo Fantastical & iCal.

Swentech

Hot Mac
Hot Mac07.03.13 11:09
valcoholic
(...) Nachdem die Mac Version direkt in iCal reinschreibt, hätte ich mir gewunschen, dass die iOS Fassung das auch kann (was wohl dank Apple's offenherziger Softwarepolitik nicht geht).

Schade, das hätte ich mir auch gewünscht.
mr27696
mr2769607.03.13 11:23
Verstehe ich da jetzt was falsch? Ich benutze Fantastical auch auf iPhone und Mac und ich habe alle Termine, die ich in Fantastical ertellt habe, auch im Kalender unter iOS.

Mir fehlt nur die iPad Version!!
Hühnchen
Hühnchen07.03.13 11:46
verstehe jetzt auch nicht. Was soll denn jetzt genau nicht funktionieren? Egal wo ich meine Termine eintrage, sie kommen irgendwann überall an. Es geht nur komischer weise nie so richtig sofort.
Hot Mac
Hot Mac07.03.13 12:06
Muß man zum Synchronisieren zwingend Cloud-Gedöns verwenden, oder geht das auch manuell via USB?

Ich will nicht schon wieder 'ne App kaufen, die ich eigentlich gar nicht benötige.
Hühnchen
Hühnchen07.03.13 12:27
Also ich würde sagen, dass Fantastical einfach deine normalen Kalender mitbenutzt. Liest und schreibt und das unter OSX und iOS. Und was du dann mit denen machst (cloud, sync, nur lokal) funktioniert genau so wie ohne Fantastical.
- Aber alles ohne Garantie
matt.ludwig07.03.13 14:02
Mir gefällt MiCal gut!
valcoholic
valcoholic07.03.13 14:06
mr27696
Verstehe ich da jetzt was falsch? Ich benutze Fantastical auch auf iPhone und Mac und ich habe alle Termine, die ich in Fantastical ertellt habe, auch im Kalender unter iOS.

Mir fehlt nur die iPad Version!!

Achso? Als ich mir Fantastical mal früher für iOS angesehen habe, da war das noch nicht mit iCal kompatibel. Wenn das mittlerweile geht, ist das natürlich was anderes. Vielleicht funktioniert das ja dann nicht direkt über iCal sondern über iCloud oder so. Oder es wurden mit iOS6 doch ein paar Fesseln gelockert, immerhin werden ja auch Facebook Termine in iCal importiert. Wie dem auch sei, manchmal bin ich doch noch froh, wenn ich mich mal irre, nun kann ich mir das auf iOS auch mal ansehen. Damit ich endlich auch zu den Geschäftsleuten gehöre
valcoholic
valcoholic08.03.13 09:56
Lol jetzt hab ich hier Fantastical für Mac OS so gepriesen und komme drauf, dass das Icon irgendwie nicht mehr in meiner Menüleiste ist. Laut Activity Monitor läuft das Programm, aber ich kann es nicht benutzen. Einstellungen kann ich nun auch nicht erreichen, hat jemand eine Idee, was da schiefgelaufen sein könnte?

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1210 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
13648