Donnerstag, 27. Juni 2013

Jordan Hubbard, Leiter der Software-Entwicklung im Bereich BSD und Unix, hat nach 12 Jahren Apple verlassen. Zukünftig wird er bei iXsystems die Leitung und Entwicklung der FreeNAS- und TrueNAS-Produkte übernehmen. Hubbard ist seit mehr als 25 Jahren als Software-Entwickler tätig und war unter anderem Mitbegründer des FreeBSD-Projekt. Im Juni 2001 kam er zu Apple und war von Anfang an für die in iOS und OS X integrierten BSD- und Unix-Technologien verantwortlich. Sich selbst bezeichnet Hubbard als Verfechter und Mitwirkender von Open Source, um die Zusammenarbeit weiterzuentwickeln und neue Gemeinschaften aufzubauen. User-Interface-Design und Entwickler-Werkzeuge zählen zu seinen Spezialitäten. Daher wird er bei iXsystems auch an neuen Produkten für Privatnutzer und Unternehmen arbeiten.
0
0
25

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,2%
828 Stimmen13.05.15 - 26.05.15
0