Montag, 14. Januar 2013

Die Nachfolge der Cinema Displays trat im Juli 2011 das Thunderbolt-Display mit 27" Bildschirmdiagonale an. Bis auf den Mac Pro verfügten schon vorher alle Macs über einen Thunderbolt-Anschluss, die Umstellung auf ein Thunderbolt-Display überraschte daher niemanden mehr. Nachdem Apple das Thunderbolt Display seitdem unverändert anbot, gibt es nun Hinweise auf eine neue Modellreihe. So melden mehrere Großhändler, dass die Verfügbarkeit äußert knapp ist und Apple wohl momentan die Lager leerlaufen lässt. Dies ist sehr häufig ein deutliches Anzeichen für bevorstehende Produktaktualisierungen.

Sehr wahrscheinlich ist dabei, dass Apple beim nächsten Cinema Display auf den Bildschirm des jüngst runderneuerten iMacs setzt. Die Fertigungstechnologie des iMac-Displays ermöglicht kompaktere Bauweise, außerdem reduzierte Apple die Spiegelungen um bis zu 75%; dies natürlich unter optimalen Bedingungen und nicht in jeder Situation. Da Apple allerdings schon beim iMac vor dem Problem steht, von den Zulieferern ausreichend Displays zu erhalten, bleibt die Liefersituation eines neuen Thunderbolt Displays wohl ebenfalls auf längere Sicht hin angespannt.
0
0
55

Kommentare

iGod
War abzusehen, nicht? Bin jetzt aber zu dem Entschluss gekommen, dass ich mein 24" ACD nutzen werde bis es kaputt geht.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
sonorman
Hoffentlich bringt Apple bald ein (bezahlbares) 32" 4k IGZO-Display.

sonorman
Hoffentlich bringt Apple bald ein (bezahlbares) 32" 4k IGZO-Display.


Das hätte auf jeden Fall was!
Mac-Harry.de
Das war abzusehen. Bleibt die Frage, wie der Sound wird, wenn es so flach wird: http://mac-harry.blogspot.de/2013/01/ultradunner-apple-thunderbold-display.ht ml
Simoon
Ich habe Bedarf an einem neuen Display und gerade erst gestern überlegt, ob ich mir das aktuelle Thunderbolt Display bestellen soll.

Davon abgesehen, dass ein Nachfolger überfällig ist, hat mich aber von der Bestellung abgehalten, dass man an dem Teil wohl nur (neuere) Macs betreiben kann (die eben mit TB ausgestattet sind; bei meinem 2011er MBP ist das natürlich der Fall; ggf. auch PCs mit Thunderbolt on Board, zumindest theoretisch). Ich hätte aber schon gerne die Möglichkeit, auch mal per HDMI/(Mini)DisplayPort o.ä. ranzugehen.

Das soll beim TB-Display auch nicht mittels Adapter funktionieren, nach den Informationen, die ich im Netz gefunden habe.
Jordon
Wer kauft eigentlich noch dieses Display?
Der MacMini + Thunderbolt Display kostet gerade mal 200 Euro weniger als der wesentlich leistungsstärkere iMac!
Und die Mac Pro User fallen ja bekanntlich nicht ins Gewicht bzw kaufen sich so und so ein nicht spiegelndes Pro Display.

Mich würde es nicht wundern wenn das Thunderbolt Display aus dem Portfolio verschwindet.
ulanbator
Ich warte auch schon lange auf ein 32" 4k IGZO-Display für den Anschluss an meinen iMac....
hoffentlich mit grossem Farbraum und sauber entspiegelt... mit der Marktmacht von Apple dürfte auch ein vernünftiger Preis drin sein.... hofffentlich......
Hoffentlich erhöht Apple dann auch gleich auf 32" oder mehr. 27" würde ich nicht mehr von Apple kaufen.
snowman-x
vll wirds der lighting Anschluss?? ich denke der kann sowieso alle anschlüsse...und ist damit dann auch theor. gleich schnell?!
snowman-x
vll wirds der lighting Anschluss?? ich denke der kann sowieso alle anschlüsse...und ist damit dann auch theor. gleich schnell?!

Lightning Connector - 8 Pins
Thunderbolt / Displayport Connector - 20 Pins

Die Lüge verbreitet Herr Ulhorn.
Simoon
Jordon
Wer kauft eigentlich noch dieses Display?

Leute, die mit einem mobilen Mac arbeiten und im Büro/zu Hause nicht auf einen großen Bildschirm verzichten wollen?

Wenn ich mich richtig erinnere, werden weit mehr MacBook Pro/Air verkauft als iMacs oder Mac minis.
promac
Auf dieses warte ich bereits, hatte das aktuelle vor 5 Tagen wieder zurück geschickt.

Gründe dafür:

- großer Pixelfehler
- KEIN USB 3.0 !!!
Jordon
Mich würde es nicht wundern wenn das Thunderbolt Display aus dem Portfolio verschwindet.


Das wäre ultradämlich, da das Thunderbolt-Display das Paradebeispiel für intelligente Thunderbolt-Hardware ist.
ulanbator
@ Gerhard

Ich würde auch kein 27 Zoll wollen, sondern ein 32 Zoll..... 30 Zoll wäre auch zu wenig.....
Jordon
Das wäre ultradämlich, da das Thunderbolt-Display das Paradebeispiel für intelligente Thunderbolt-Hardware ist.

Ultradämlich wäre es aber auch das Display im Programm zu lassen obwohl es kein Mensch kauft.
promac
Auf dieses warte ich bereits, hatte das aktuelle vor 5 Tagen wieder zurück geschickt.

Gründe dafür:

- großer Pixelfehler
- KEIN USB 3.0 !!!

Echt schade das die Onlinehändler nicht die Rücksendungen von Leuten ablehnen können, die sich nicht die Die Mühe machen die technischen Daten zu lesen.

jeromechen
ich warte lieber auf das iphone 6 da braucht man keinen bildschirm mehr
„Lieber stehend einen sitzen haben, als sitzend einen stehen haben “
re:com
Die Lüge verbreitet Herr Ulhorn.
Du bist ein armer Idiot.
promac
roca123
Echt schade das die Onlinehändler nicht die Rücksendungen von Leuten ablehnen können, die sich nicht die Mühe machen die technischen Daten zu lesen.

Du bist ja ein ganz Schlauer ! Meinst du ich kann nicht lesen, er ging zurück wegen
dem Pixelfehler und nicht wegen dem fehlenden USB 3.0.
Du hättest ihn natürlich behalten mit nem ca. 2 mm großen Pixelfehler, ja is klar.
Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal Fr.... halten ....
ein 24 Zoll wäre super, das jetzige ist mir einfach zu teuer
MikaMacPower
Hallo Leute,

32" wird es bei 4K sicher werden, wenn sowas in geraumer zeit kommt. ich tippe auf noch 1,0 - 1,5 Jahre.

Aber mich juckt es in den Fingern, wenn ich eines Tages das lesen werde:

"APPLE R E T I N A CINEMA DISPLAY" !!!
snowman-x
vll wirds der lighting Anschluss?? ich denke der kann sowieso alle anschlüsse...und ist damit dann auch theor. gleich schnell?!
Lightning kann zwar grundsätzlich alle Protokolle, aber nicht alle Übertragungsarten (z.B. nicht Parallelport, SCSI usw.) Theoretisch wäre es möglich per Lightning einen Displayport abzubilden, in diesem Fall ist aber der Monitor die Peripherie, und der Computer sollte Lightning haben.

Und einen Sinn ergibt es gar nicht.

Displayport kann übrigens auch etliche Anschlüsse darstellen, also verschiedene Video-Signale ausgeben, so z.B. auch DVI-D.
Also ich finde das tb display mit dem mba/mbp ziemlich gut und praktisch.
32" oder so hätte ja was, aber kann das mba/mbp mit dieser Größe betrieben werden?
Hat der aktuelle iMac eigentlich die gleiche Displayhöhe wie das Modell von Mitte 2011? Laut den technischen Daten ist der neue ja 1mm kleiner. Worauf ich hinaus möchte: Hat das sichtbare Bild keinen Höhenunterschied, wenn beide nebeneinandergestellt sind?
Ich hoffe ja, dass ein neues Thunderbolt Display die gleiche Höhe wie die aktuellen iMacs haben. Aktuell sieht es nämlich durch den großen Höhenunterschied scheiße aus, wenn ein Thunderbolt Display neben einem iMac steht …
Jordon
Das wäre ultradämlich, da das Thunderbolt-Display das Paradebeispiel für intelligente Thunderbolt-Hardware ist.

Ultradämlich wäre es aber auch das Display im Programm zu lassen obwohl es kein Mensch kauft.

Wer sagt denn, dass es keiner kauft?
iGod
promac
Du bist ja ein ganz Schlauer ! Meinst du ich kann nicht lesen, er ging zurück wegen
dem Pixelfehler und nicht wegen dem fehlenden USB 3.0.
Du hättest ihn natürlich behalten mit nem ca. 2 mm großen Pixelfehler, ja is klar.
Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal Fr.... halten ....

Du hast deine Gründe für das Zurücksenden genannt - da wurde USB 3.0 genannt, also wie soll man dass denn sonst verstehen?
Wenn man sich nicht artikulieren kann einfach mal die Fresse halten.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Gerhard Uhlhorn
re:com
Die Lüge verbreitet Herr Ulhorn.
Du bist ein armer Idiot.

Entschuldige. "Lüge" war vielelicht etwas harsch. Unsinn trifft es eher.
Ja man könnte den Lightning Adapter für alles mögliche verwenden.
Genauso wurde über Ethernet Kabel schon alles mögliche "durchgedrückt".
Jordon
Wer sagt denn, dass es keiner kauft?
Reine Mutmaßung. Verkaufszahlen kennt man ja nicht.
In meinen Bekanntenkreis hat zumindest kein Einziger dieses Display, Sagt aber auch nicht viel aus
locoFlo
Idiot? Fresse?

Was ist denn das hier schon wieder für ein Umgangston? Es geht hier um Technik, kein Grund ausfallend zu werden.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
re:com
Entschuldige. "Lüge" war vielelicht etwas harsch. Unsinn trifft es eher.
Gut, dann entschuldige ich mich auch.

Bei Lightning gibt es keine Pinbelegung, diese kann nach Belieben, aber im Rahmen des technisch Möglichen, festgelegt werden. Ebenso kann ein beliebiges Protokoll programmiert werden. Und das ist kein Unsinn, das ist eine Tatsache.

Man könnte es mit einer Stammzelle vergleichen, welche auch noch nicht spezialisiert ist, sich aber in jede beliebige spezialisierte Zelle umwandeln kann. So besteht Lightning aus einer Hand voll Pins ohne eine feste Bestimmung. Die Funktion der Pins ist in einem weiten Bereich frei programmierbar.

Und das ist kein Unsinn, das ist eine Tatsache. Links dazu habe ich bereits früher gepostet.
Lexusdriver
Und hoffentlich endlich identische Höhe wie aktueller iMac!
Die bisherigen 26mm Unterschied waren echt unschön, und unverständlich.
o.wunder
Spiegel Display ist uninteressant. Egal von wem.
Wenn es beim Preis bleibt oder günstiger wird und USB 3 an Bord hat, wird's gekauft.
„Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist.... “
Jordon
Wer kauft eigentlich noch dieses Display?
Der MacMini + Thunderbolt Display kostet gerade mal 200 Euro weniger als der wesentlich leistungsstärkere iMac!

Z.B. Leute, die noch einen Mac haben wollen, bei dem man die HD selbst tauschen kann?
Und die Mac Pro User fallen ja bekanntlich nicht ins Gewicht bzw kaufen sich so und so ein nicht spiegelndes Pro Display.

... dass sich vor allem gar nicht an einen Mac Pro anschließen lässt.
Mich würde es nicht wundern wenn das Thunderbolt Display aus dem Portfolio verschwindet.

Eher verschwindet der Mac Pro aus Apples Portfolio.
reneS
Ich würde mir ein kleineres Display als Palettenmonitor wünschen, aktuell verwende ich zu meinem 27" iMac noch ein altes 23" Cinema Display aus Alu und das reicht mir eigentlich. 2 x 27" sind (für mich) definitiv zu groß.

Wird aber wohl ein Wunschdenken bleiben, der Trend geht ja eher zu noch größeren Displays…
„An Apple a day keeps Windows away“
JackBauer
War zu erwarten und von mir erhofft. Jedoch ist mein momentaner mittlerweile 2-3 Jahre alter Mac-Monitor immer noch so gut, dass es sich für mich nicht lohnt. Er wird erst ersetzt, wenn er kaputt geht.

Mit einem spiegelnden Display wie beim aktuellen iMac (also stark reduziert), könnte ich leben. Man muss das Ding nur richtig aufstellen!

Thunderbolt ist klar - alles Andere macht keinen Sinn. Alle Laptops haben Thunderboltanschlüsse über, da man sie nur wenig verwenden kann.

Und seit wann verbaut Apple Soundboxen in die Displays? Ist das nicht widersinnig?
Bernd
Lexusdriver
Und hoffentlich endlich identische Höhe wie aktueller iMac!
Die bisherigen 26mm Unterschied waren echt unschön, und unverständlich.

Du sagst es!
Flaming_Moe
wird nicht gekauft!
„Nur der frühe Vogel hat Gold im Mund.“
o.wunder
Spiegel Display ist uninteressant. Egal von wem.
Ja, aber die Displays aus den neuen iMacs sind endlich entspiegelt, und es sind m.W. die einzigen entspiegelten Displays zurzeit auf dem Markt. Ich nehme ja an, dass die neuen Thunderbolt Displays von Apple ebenso entspiegelt sein werden.
Jordon
Wer kauft eigentlich noch dieses Display?

Zweitmonitor neben dem iMac?

Wird's ein << 27" wird es gekauft, ansonsten nicht.

Und ich hoffe, dass sie das erst liefern, nachdem der iMac Engpass komplett beseitigt wurde und jetzt nicht anfangen das schon Februar zu shippen, nur weil da die Produktionskapazität etwas höher liegt als jetzt.
Es wäre endlich mal dran, das Apple mal wieder Innovation zeigt. Ein vernünftig großes Display wie das 32" von Sharp mit entspiegeltem Display ... beim Sharp glänzt das sowieso nicht. Ein 27" macht meiner Ansicht nach keinen Sinn mehr, da man sich dann gleich einen 27" iMac kaufen kann, und wesentlich mehr für sein Geld bekommt. Es muss also größer als 27" sein. Ich habe das eh nie verstanden, warum Apple das 30" Display eingestellt hat. Größer geht immer, und das ist einfach wieder dran!
Markus Schwerer
Ein 27" macht meiner Ansicht nach keinen Sinn mehr, da man sich dann gleich einen 27" iMac kaufen kann, und wesentlich mehr für sein Geld bekommt.

Das iMac Einsteigermodell vom 27" kostet aber auch das doppelte eines Thunderbolt 27", also 1000 vs 2000!
Super wäre ein 30 oder 32 Zoll Screen. Muss nicht mal Retina sein.
Wir haben im Geschäft praktisch nur 27". ich bin der Einzige mit einem alten 30 Zoll Cinema Display. Das beste Display was ich je hatte. ich bin froh arbeite ich auf dem.
Markus Schwerer
Ein vernünftig großes Display wie das 32" von Sharp mit entspiegeltem Display ...
Welches von Sharp ist denn entspiegelt, hast Du mal einen Link? Denn 32" wäre was für mich.
David_B
Ohne zusätzlichen HDMI-Eingang und USB 3 ist das für mich keine Option.
Passat69
... und wieder nicht kompatibel mit Mac Pro!
Via Displayport iMac mit Thunderbolt oder Cinema TB: NO GO!
Sind die Displays im (alten) iMac mit den Thunderbolt Displays identisch? Ich dachte immer, da gäbe es einen qualitativen Unterschied, Panel, Steuerung..wo auch immer?

Brauche auch einen neue Monitor, aber 24" mit Full HD langt mir. EIZO wird es wohl, aber paar Wochen kann ich noch warten, vielleicht überrascht mich Apple und die Dinger sind wirklich besser entspiegelt
Jordon
Ja, aber die Displays aus den neuen iMacs sind endlich entspiegelt, und es sind m.W. die einzigen entspiegelten Displays zurzeit auf dem Markt.

Na da mach dir mal nicht zu große Hoffnungen.
Habe den alten und den neuen iMac direkt vergleichen können und ich bin mit dem Verkäufer zum Schluß gekommen das was die Spiegelungen betrifft man so gut wie KEINEN Unterschied festellen kann.
Sollte tatsächlich demnächst ein neues Display kommen ist es hoffentlich entspiegelt und auch höhenverstellbar, das vermisse ich nämlich auch sehr.
Jordon
Na da mach dir mal nicht zu große Hoffnungen.
Habe den alten und den neuen iMac direkt vergleichen können und ich bin mit dem Verkäufer zum Schluß gekommen das was die Spiegelungen betrifft man so gut wie KEINEN Unterschied festellen kann.
Ich sitze hier vor beiden iMacs, einen late 2009, der andere ist der neue (late 2012). Der Unterschied ist in der täglichen Praxis weitaus besser als man bei einem direkten Vergleich erwarten würde.

Ich werde die Tage mal ein paar Fotos machen und sie posten.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,9%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,2%
  • Eher unzufrieden5,2%
  • Unzufrieden3,9%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
820 Stimmen11.12.14 - 20.12.14
9739