Dienstag, 23. Oktober 2012

Apple hat ebenfalls den Mac mini aktualisiert, der über einen Dual Core i5 oder Quad Core i7 Intel-Prozessor verfügt. Standardmäßig verbaut Apple 4 GB RAM, wobei sich dieser auf bis zu 16 GB erweitern lässt. Als Grafikchip kommt Intels HD Graphics 4000 Chip zum Einsatz. An Anschlüssen stehen vier USB 3.0, Thunderbolt, HDMI, Gigabit-Ethernet sowie FireWire 800 zur Verfügung sowie ein SDXC-Speicherslot. Er verfügt damit als einer der letzten Macs noch über FireWire. Der Mac mini mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5, 4 GB Arbeitsspeicher und einer 500 GB Festplatte kostet 629 Euro, während die Variante mit 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7, ebenfalls 4 GB Arbeitsspeicher und einer 1 TB Festplatte mit 829 Euro zu Buche schlägt. Das Modell mit OS X Server bietet schließlich einen 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7, 4 GB Arbeitsspeicher und zwei 1TB Festplatten zum Preis von 1.029 Euro.
0
0
35

Kommentare

Hannes Gnad
Solides Update, wie erwartet.
Megaseppl
Hmm...keine Option mehr für eine andere Grafikkarte?
locoFlo
Wenn das Ding mehr Grafikpower hätte wäre es mein Traum-Mac, so bleibt als teure Alternative der iMac und als billige der Hackintosh.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Naja die hd4000 ist doch recht ordentlich und kommt fast an die radeon des vorgängers ran.
Hannes Gnad
Megaseppl
Hmm...keine Option mehr für eine andere Grafikkarte?
Hatte der Vorgänger doch auch nicht, da gab es nur Intel HD 3000.
Gibt es keinen mehr mit 2 Festplatten, bzw. SSD + HDD?
„Minus the roof, the sky is the limit“
Mini mit Quad Core, perfekt!
„AAPL: halten und laufen lassen...“
Waldi
Ein Adapter für einen DVI-Monitor ist nicht dabei!
arekhon
Die fehlende Option für eine Variante mit besserer Grafik hält mich diesmal auch beim neuen Mini vom Kauf ab. Ansonsten ein gutes Update.
Ich werde mir wohl mal die neuen iMacs genauer ansehen müssen, die haben diesmal ja sehr starke Grafik-Optionen.
Hannes Gnad
Megaseppl
Hmm...keine Option mehr für eine andere Grafikkarte?
Hatte der Vorgänger doch auch nicht, da gab es nur Intel HD 3000.

Doch, es gab ja drei Modelle, das mittlere hatte die GeForce 630M soweit ich mich erinnere, die anderen nur die HD3000.
Hannes Gnad
locoFlo
Wenn das Ding mehr Grafikpower hätte wäre es mein Traum-Mac, so bleibt als teure Alternative der iMac und als billige der Hackintosh.
Naja, was soll Apple denn machen? In so eine Keksdose paßt eben nur eine Chipsatz-GPU, und mit der Intel HD 4000 baut Apple nun das ein, was Intel aktuell liefern kann. Mehr wird's in der Baugröße eben nicht, bis zur nächsten Intel-Generation.

Aber bitte, für die allermeisten Anwendungen dürfte das locker ausreichen, selbst für Spiele...
Hannes Gnad
Waldi
Ein Adapter für einen DVI-Monitor ist nicht dabei!
Aber sicher doch, wie bisher auch:

http://www.apple.com/mac-mini/specs.html

siehe bei "In the Box": HDMI to DVI Adapter
Megaseppl
Hannes Gnad
Megaseppl
Hmm...keine Option mehr für eine andere Grafikkarte?
Hatte der Vorgänger doch auch nicht, da gab es nur Intel HD 3000.
Optional gegen Aufpreis gab es die AMD Radeon HD 6630M.
Hannes Gnad
arekhon
Hatte der Vorgänger doch auch nicht, da gab es nur Intel HD 3000.

Doch, es gab ja drei Modelle, das mittlere hatte die GeForce 630M soweit ich mich erinnere, die anderen nur die HD3000.
Ah, stimmt! Mal nachschauen, wie das bei den Leistungsdaten aussieht...mei, sind das lange Listen!

http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html
arekhon
Megaseppl
Optional gegen Aufpreis gab es die AMD Radeon HD 6630M.

Genau der wars, hab ich mich mit der GeForce vertan, die hatten ja die Vorgänger als 320M.

Der AMD Radeon HD 6630M war aber keine Option in dem Sinne, sondern es gab halt eines von drei Mini-Modellen damit.
Hannes Gnad
kaizen
Gibt es keinen mehr mit 2 Festplatten, bzw. SSD + HDD?
Serienmäßig ist das die "Server"-Variante:

http://www.apple.com/mac-mini/server/specs.html

Bei den "normalen" Modellen kann man das selbst nachrüsten, es fehlen nur ein paar Teile, ganz ausführlich hier:

http://www.ifixit.com/Apple-Parts/Mac-Mini-Dual-Hard-Drive-Kit/IF171-005
arekhon
Hannes Gnad: Ok, laut der Notebook-Check Liste ist damit die HD 4000 ein deutlicher Rückschritt zum Radeon HD 6630M. Gut ein Drittel langsamer.
Damit ist der Mini für mich schonmal gestorben. Das ist fast schon Stagnation im Vergleich zum GeForce 320M im Mini von 2010.
Traurig, aber fördert dann wohl den iMac-Absatz.
Megaseppl
Ah, stimmt! Mal nachschauen, wie das bei den Leistungsdaten aussieht...mei, sind das lange Listen!

http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html

6630M... Der ist ca ein Drittel fixer als der Intel-Chip... Ausserdem hat sie eigenen Speicher... Und der Langzeitsupport seitens Apple für die Intel-Chips ist recht arm.
@Hannes: Mein aktueller mac mini hat eine SSD +750 GB HD und ist kein Server.
„Minus the roof, the sky is the limit“
macbia
roca123
Naja die hd4000 ist doch recht ordentlich und kommt fast an die radeon des vorgängers ran.

Oh super, die neue Generation ist fast so schnell wie der Vorgänger, ja das ist auch das was man von Apple erwartet.

Abgesehen davon stimmt das eh nicht, der Radeon 6630 Chip teilweise doppelt so schnell als der HD 4000…

Enttäuschend. Absolut enttäuschend.
„i heart my 997“
In so eine Keksdose paßt eben nur eine Chipsatz-GPU, und mit der Intel HD 4000 baut Apple nun das ein, was Intel aktuell liefern kann.

Komisch letztes Jahr war noch Platz…

Abgesehen davon stimmt das eh nicht, der Radeon 6630 Chip teilweise doppelt so schnell als der HD 4000…

Ich denke die wollen den iMac pushen, deswegen wurde der Mac Mini beschnitten.
Für Gamer bleibt jetzt noch der iMac mit lächerlichen 512mb Vidoespeicher.
Ich arbeite primär als Grafik- und Webdesigner. Hauptarbeitsgerät ist bisher das Macbook Air 2011. Eigentlich klappt da alles ganz gut, bisserl schneller wäre manchmal gut und vor allem mehr als 4GB RAM.

Habe mir jetzt überlegt, ggf. zusätzlich einen Mac mini anzuschaffen. Der würde dann wohl die Hauptarbeitsmaschine, an der dass Wacom Cintiq 24HD gesteckt wird.

Frage 1: HDMI hat doch die Maximal-Auflösung von 1920 x 1080, mein Montior hat aber 1920 x 1200 un somit kann ich diesen nicht per DVI/HDMI-Kabel an den Mac mini anschließen bzw. muss ich dann mit der nicht nativen Auflösung leben?

Frage 2: Im 2011er MacBook Air steckt ein 1,7er i5 und HD3000, folglich müsste selbst der kleinste Mac mini ein ordentlicher Leistungssprung nach vorne sein, zumal sich der Arbeitsspeicher ja noch auf 16GB erweitern lässt?

Frage 3: Wie leistungsstark ist dann so ein Mac Mini? Bildbearbeitung müsste gut gehen, Vektorgraifken sowieso. Was ist wenn man mit Premiere ein paar Filme der Systemkamera schneiden will (primär für eigenen Youtube-Channel/Blog)?
Megaseppl
crobo13
Frage 1: HDMI hat doch die Maximal-Auflösung von 1920 x 1080, mein Montior hat aber 1920 x 1200 un somit kann ich diesen nicht per DVI/HDMI-Kabel an den Mac mini anschließen bzw. muss ich dann mit der nicht nativen Auflösung leben?
Nee, der aktuelle Stand kann weitaus mehr. 1080p-Limit war 2005.
Frage 2: Im 2011er MacBook Air steckt ein 1,7er i5 und HD3000, folglich müsste selbst der kleinste Mac mini ein ordentlicher Leistungssprung nach vorne sein, zumal sich der Arbeitsspeicher ja noch auf 16GB erweitern lässt?
Ohne SSD wird sich der mac mini bei vielen Dingen langsamer anfühlen.
Hannes Gnad
roca123
In so eine Keksdose paßt eben nur eine Chipsatz-GPU, und mit der Intel HD 4000 baut Apple nun das ein, was Intel aktuell liefern kann.

Komisch letztes Jahr war noch Platz…
Ja, stimmt, diese Option hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.

roca123
Abgesehen davon stimmt das eh nicht, der Radeon 6630 Chip teilweise doppelt so schnell als der HD 4000…

Ich denke die wollen den iMac pushen, deswegen wurde der Mac Mini beschnitten.
Für Gamer bleibt jetzt noch der iMac mit lächerlichen 512mb Vidoespeicher.
Ja, gut möglich daß das mit Produkttrennung zu tun hat.

Beim iMac kann man zwischen 640M mit 512 MB und GTX 680MX mit 2 GB auswählen, da sollte doch für jeden was dabei sein, oder?
Ich benutze den mac mini 2011 in einem ähnlichen bereich.
Wichtig wäre das du eine ssd einbaust, dann solltest du die leistung deutlich spüren.
Ich würde aber auf die haswell modelle warten. Core serie i serie haswell.
Frage 1: HDMI hat doch die Maximal-Auflösung von 1920 x 1080, mein Montior hat aber 1920 x 1200 un somit kann ich diesen nicht per DVI/HDMI-Kabel an den Mac mini anschließen bzw. muss ich dann mit der nicht nativen Auflösung leben?

Selbst wenn es nicht über hdmi gehen sollte hast du noch den thunderbolt port.
In der Keynote wurde gar nicht erwähnt, dass der MacMini auch mit Fusion-HDD konfigurierbar ist. 128 SSD + 1TB HDD 250 Euro Aufpreis. Bleibt die Frage offen, ob das auch mit einer "Fremd"-SSD funktioniert.
„AAPL: halten und laufen lassen...“
Megaseppl
Beim iMac kann man zwischen 640M mit 512 MB und GTX 680MX mit 2 GB auswählen, da sollte doch für jeden was dabei sein, oder?

Ich hatte geplant einen mac mini zum Daddeln, Photoshop und Co. fürs Wohnzimmer zu kaufen und an den TV anzuschliessen... Da ist ein iMac keine Option (der steht im Computerzimmer... Und da sitzt meine Freundin immer dran)
Bluetooth-Tastatur und -Maus hab ich mit auch bereits besorgt... aber die neue Version wird es definitiv nicht werden. Bisher waren die Geräte mit Intel-Grafik mindestens 1-2 Jahre früher Alteisen als Geräte mit ATI oder Nvidia-Chip und bekamen zu schnell nicht mehr die neuen System-Versionen oder waren inkompatibel mit Software wie FinalCut X...
music-anderson
Umrechnugsfaktor ist ne Sauerei!!!!!
„Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du
Derek Gotzen
Na dann werde ich auch wohl noch auf eine "Haswell-Ausführung" des Mac minis warten und meinen jetzige 2011-Version (inkl. GeForce 633M) mit 16 GB und einer SSD ausstatten. Ich brauche den Rechner ebenfalls für Grafik - und Webdesign.
Hannes Gnad
Megaseppl
Bisher waren die Geräte mit Intel-Grafik mindestens 1-2 Jahre früher Alteisen als Geräte mit ATI oder Nvidia-Chip und bekamen zu schnell nicht mehr die neuen System-Versionen oder waren inkompatibel mit Software wie FinalCut X...
Naja, bei der HD 4000 sehe ich diese Gefahr nun nicht mehr wirklich...
Blofeld
Och Mann...
soll ich den jetzt gut und *begehrenswert* finden, oder nicht?¿
Schwer zu sagen.
Für was er ist, teuer.
Aber ist der dafür auch gut?
Kann ich die HD ausbauen und eine eigene SSD einbauen?
Fragen über Fragen...
Naja, mal sehen.
Hannes Gnad
Blofeld
Kann ich die HD ausbauen und eine eigene SSD einbauen?
Ja:

http://www.ifixit.com/Guide/Installing+Mac+Mini+Mid+2011+Hard+Drive+Replaceme nt/6422/1
MiiCha
Netter kleiner neuer Home-Server ^_^
Teuer,aber ich brauch einfach nen Neuen...
Pygmalion
Ich habe den 2011er mini mit der AMD Radeon HD 6630M 256 MB

Ich dachte bisher eigentlich, dass dieser auch 16 GB verträgt, falsch?

Kann ich den eigentlich nachträglich mit dieser Fusion-HD-Geschichte aufrüsten?
Hannes Gnad
Pygmalion
Ich dachte bisher eigentlich, dass dieser auch 16 GB verträgt, falsch?
Du denkst richtig, diese Maschine verträgt auch schon 16 GB.

Pygmalion
Kann ich den eigentlich nachträglich mit dieser Fusion-HD-Geschichte aufrüsten?
Fusion Drive ist kein Hardware-Bauteil. Diskussion dazu siehe:

http://www.mactechnews.de/forum/discussion/Fusion-Drive-310574.html
Klaus Major
Hi crobo13,
crobo13
Frage 1: HDMI hat doch die Maximal-Auflösung von 1920 x 1080, mein Montior hat aber 1920 x 1200 un somit kann ich diesen nicht per DVI/HDMI-Kabel an den Mac mini anschließen bzw. muss ich dann mit der nicht nativen Auflösung leben?

Ich habe hier das letzte Mini Modell, und einen SAMSUNG mit eben dieser Auflösung.
Keine Problem mit dem mitgelieferten HDMI auf DVI Adapter mit 1920*1200!

Gruß

Klaus

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,3%
  • Bin zufrieden32,0%
  • Eher zufrieden12,6%
  • Bin gespaltener Meinung11,4%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,6%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
799 Stimmen11.12.14 - 19.12.14
9708