Suche schönen, preiswerten kurz: angemessenen Monitor 24" für neuen Mac Mini | Hardware | Forum | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

Suche schönen, preiswerten kurz: angemessenen Monitor 24" für neuen Mac Mini

vberrot
Hallo, wünsche frohe Weihnachten gehabt zu haben!
Nun suche ich einen zweiten Monitor, um ihn mit dem bestellten Mac Mini zu betreiben. Könnt ihr mir einen aktuellen, wundervoll farbechten, aber preiswerten Monitor empfehlen? Ich arbeite in erster Linie mit Texten und betrachte ggf. mal einen Film oder so.
Braucht man HDMI? Habe im Moment einen 22" Flatron L227WTP von LG und bin recht zufrieden damit. Der neue soll dann der Hauptmonitor sein.

Danke schon mal für Rat

Gruß

vberrot

Kommentare

HJALDI
Hab an meinen MacMini (Late 2012) als Hauptmonitor einen Dell 30" und als Zweitmonitor den Dell 27" funktioniert seit dem Update (HDMI Probleme) hervorragend.
HJALDI
Ach ja, die Preisdifferenz von 24 zu 27" ist heutzutage nicht mehr sehr groß. Für den 27" (2.560 x 1.440) habe ich ca. 580,- € bezahlt.
zwobot
Nun will nicht jeder einen 27"er. Ich habe meinen zurück geschickt. Trotz hoher Auflösung für mich keine Vorteile, da 16:9.

Warum nicht wieder einen LG, wenn Du zufrieden bist? Sonst eventuell den Dell U2412M (16:10), den Dell 2312HM (16:9, relativ farbecht für Hobby EBV) oder den HP ZR 2440 (16:10) und auch gut für gelegentliche EBV. Oder mal in den tft-shop gucken und einen Eizo bzw. NEC raussuchen.
Hot Mac
Wann ist denn die Grenze zwischen „preiswert“ und „nicht mehr ganz so preiswert“ überschritten?

Ich hab einen ziemlich teuren EIZO – ich brauche ihn halt beruflich –, kann die günstigeren Modelle aber auch wärmstens empfehlen.

Na ja, achön sind die Dinger leider alle nicht.
„Champagne for my real friends, real pain for my sham friends.“
zwobot
Findest Du? Ich mag dieses funktionelle, schlichte Design von Eizo, NEC aber auch Lenovo Rechnern. Hat für mich was von HAL aus 2001.
mostwanted
Ich bin gerade auf der Suche nach einem Eizo, 24" 16:10. Wenn man bei Prad nachliesst, bekommt man Angst vor IPS-Glitzer - ist das wirklich ein Problem? Ich brauche den Monitor nicht unbedingt für Druckvorstufen, eher für Web - aber auch hier sollte zumindest auf meinem System die Farbe stimmen und so aussehen wie ich mir das Vorstelle.


Vielleicht habt ihr einen Tip, kosten darf der Monitor bis zu 800 Euro.
zwobot
Ich habe keine Probleme mit IPS Glitzern - klar man sieht es - ich nehme es aber nicht wahr. Glasscheiben am Mac sind deutlich übler. Vielleicht der NEC hier? Inzwischen scheinen da ziemlich alle auf IPS zu setzen.



Lass Dich sonst dort beraten (und dann bitte auch dort kaufen). Der Laden hat Ahnung wie man immer wieder liest.
shivaZ
mostwanted
Ich bin gerade auf der Suche nach einem Eizo, 24" 16:10.

... ich habe einen Eizo S2433 (16:10, S-PVA) .. ich bin mit dem Monitor sehr zufrieden, auch wenn man hier und da mal etwas Kritisches darüber liest. Ich mache Web und Print und komme, trotz Wide-Gammut, prima damit klar. Mein System vom Monitor bis zum Drucker (Epson R3000) ist ausreichend farbtreu und lässt sich für mich gut händeln. Stünde ich vor einer Neuanschaffung hätte ich keine Probleme mir denselben Monitor nochmals zu kaufen, alternativ würde ich mir die NEC PA 241 / 271 anschauen


Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ“
Kissi
Wie wäre es denn mit dem Samsung S24A850DW LED
Weiß nicht wie der so abschneidet aber den hatte ich mir mal als Altenative rausgesucht oder den Dell U2412M welcher ja schon genannt wurde.
„Mac mini 2,3 GHz (2011) Intel Core i5 8GB ram • OS X 10.7.x • Safari 6.x / Alu 23" Cinema Display 2007 / iPhone 3GS 8GB / iPad mini 16GB WiFI“
eiq
zwobot
Ich habe meinen zurück geschickt. Trotz hoher Auflösung für mich keine Vorteile, da 16:9.
Keine Vorteile, da 16:9? Also mir wären 16:9 mit 1440 vertikalen Pixeln erheblich lieber als die von dir vorgeschlagenen 16:10-Modelle mit 1200 Pixeln in der Vertikalen …
„Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden.“
quasir
Ich habe den Dell U2412M und kann ihn empfehlen. Nur Farbtreu ist er nicht (ganz), siehe Test. Super Preis-Leistungsverhältniss.
Im Moment habe ich noch einen Dell U2713HM . Der ist mir aber 'zu gross' und 1080p Filme (müssen) skaliert werden. Ohne Kalibrierung ist die Farbe bei mir nicht vernünftig einzustellen. Das gilt wohl aber für alle Monitore.
Für den MacMini musst Du beim 27" Dell ein Mini DisplayPort zu DisplayPort Kabel dazu kaufen. Mit dem beigelegten Dual-DVI Kabel geht's nicht. Die MiniDP zu DVI Adapter sind meist keine Dual-DVI Adapter. Selbst der Apple Dual-DVI Adapter für 99€ hat wohl seine Macken.
Alternative zum Dell und mein Tip an Dich ist der HP ZR2440w .
vberrot
Hallo ihr Experten,

vielen Dank für die Ratschläge, die mich aber eher in noch weitere Dilemmata stürzen. Weil u.a. hier ein Preissegment aufgemacht wird, in das ich noch nicht hineingeschaut hatte, weil ich eher schlichtere Vorstellungen hatte. Dazu habe ich ein Phänomen kennengelernt, nein, das ist zuviel gesagt, ich bin ihm begegnet, nämlich dem IPS Glitzern! Ha! Was ist das? In einem Amazon-Kommentar schrieb jemand, er habe davon spontan Kopfschmerzen bekommen. Das will ich nicht! Meine Vorhaben mit dem Monitor sind in keiner Weise sophisticated! Ich schreibe auf dem einen Monitor und habe mein Material auf dem anderen. Also praktisch nur Texte. Mir schien, bis ich eure Beiträge las, ein oberer Preis von ca. € 200.- angemessen. Und brauche ich einen HDMI-Eingang? Wahrscheinlich nicht, oder? 1 VGA und 1 DVI werden reichen? Ich brauche auch keine Lautsprecher.
O je! Fragen über Fragen. Ist der Bereich um 200.-€ unter eurer Würde? Was spricht dagegen? ich habe jetzt einen LG Flatron 227WTP - und bin mit dem weitgehend zufrieden - den gips aber nicht mehr!
Habt ihr weitere Vorschläge?

Danke und silvestrigen Gruß

vberrot
HJALDI
Bei Amazon z.B. mal die Suchbegriffe "Monitor 24" eingeben. Ab 125,- einschl. Versand gibt's entsprechende Monitore. Für Texte allemal ausreichend.

Deine Preisobergrenze hättest du vlt. besser gleich angegeben.

Auf jeden Fall
Guten Rutsch ins neue Jahr 2013!
quasir
Der aktuelle MacMini hat einen HDMI und einen kombinierten Thunderbolt/MiniDisplayPort Ausgang. Für Monitore bis zur Auflösung 1920 x 1200 ist egal was Du benutzt.
Du brauchst nicht zwingend ein HDMI Kabel.
VGA solltest Du vermeiden. Das Signal wird dabei analog übetragen, das Bild deutlich schlechter.

Du solltest überlegen, ob Du mit einem 16:9 Monitor glücklich wirst. Ich würde auf meinen 16:10 Monitor nicht verzichten wollen. Kaufberatung, schau mal bei Prad rein.
(Nein, ich hab nichts mit denen zu tun)

Guten Rutsch!

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Apple-Treff Hamburg (0)
03.05.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
14.05.14 19:00 Uhr
Xojo-Treff Hamburg (0)
21.05.14 19:00 Uhr
Der IPv6-Kongress, Frankfurt (0)
22.05.14 - 23.05.14, ganztägig
KALYPSO DevDays in Frankfurt/Main (0)
26.05.14 - 27.05.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
04.06.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
11.06.14 19:00 Uhr

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork47,6%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,4%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,7%
  • LibreOffice7,9%
  • Google Docs0,7%
  • etwas anderes4,6%
  • keines5,1%
847 Stimmen17.04.14 - 25.04.14
3955