Video: Alle Intros von Mac OS X 10.0 bis 10.6 Snow Leopard

In den ersten zehn Jahren von Mac OS X, bevor die Umbenennung zu "OS X" erfolgte, begrüßte Apple den Nutzer nach Einrichtung des Macs mit einem Willkommensvideo. Erst mit OS X 10.7 Lion verabschiedete sich Apple von dieser Tradition und ließ den Anwender nach dem letzten Installationsschritt direkt auf den Desktop los. In einem Video ist jetzt eine Zusammenstellung sämtlicher Intros zu sehen. Mac OS X 10.0, 10.1 und 10.2 Jaguar (das erste System, welches nicht nur intern einen Katzennamen trug) wiesen die identische Begrüßung auf. "Aqua" war zu diesem Zeitpunkt noch ganz neu – und Wassereffekte wesentlicher Bestandteil der Systemoberfläche. Auch im Video geht es daher ziemlich flüssig zu.


Es schwappt nicht mehr
Mac OS X 10.3 Panther, erstmals auf der WWDC 2003 gezeigt, wies bereits eine sichtbare andere Design-Sprache auf. Zwar gab es immer noch das Aqua-Konzept (Kontrollelemente, die sich wie Wassertropfen auf Glas verhalten), allerdings reduzierte Apple die Plastizität deutlich und setzte in vielen Bereichen nun auf Metall- und weniger auf Flüssigkeits-Look. Das Intro spiegelt die Weiterentwicklung wider, denn es schwappen nun keine mehrsprachigen Begrüßungen mehr durchs Bild – stattdessen fliegen einem die Grüße entgegen.


Spotlight und Weltraum
Mac OS X 10.4 Tiger setzte beim Intro-Video auf Lichteffekte und direkt am Anfang des Introvideos auf ein "Spotlight", denn es handelte sich um die erste Systemversion mit der neuen Suchfunktion. Mit Mac OS X 10.5 Leopard ging es direkt in den Weltraum, was auch das grafische Motiv des Marketingmaterials und des standardmäßig eingestellten Desktop-Hintergrunds war. Da es sich bei Mac OS X 10.6 Snow Leopard um eine verbesserte Version des problembehafteten und zähen 10.5 Leopard handelte, das kaum neue Funktionen mitbrachte, verwendete Apple das Introvideo weiter.

Grafische Weiterentwicklung des Systems
Im vergangenen Jahr hatten wir einen Artikel veröffentlicht, der die optische Weiterentwicklung des Systems mit einigen Screenshots dokumentierte (siehe ). Dieser geht etwas genauer darauf ein, wie sich die optische Anmutung von ausladenden, plastischen Formen hin zu jener Formensprache entwickelte, die wir heute kennen.

Kommentare

JoMac
JoMac19.07.19 11:55
Snow Leopard war mein erstes OS X (MBP 2010).
Als das Intro-Video kam hab ich Augen gemacht
Fand ich damals total cool !
+7
DogsChief
DogsChief19.07.19 12:05
Ich bin seit 10.3 dabei. Diese Intros waren schon echt genial. Allerdings hat bei aller Weiterentwicklung ( aktuell Beta von 10.15 ) hat mich keine OS-Einführung so fasziniert wie die von 10.4 Tiger. Ähnlich wie das Intro so anders war wie die beiden vorherigen, hat mich Tiger als System unheimlich "gepackt". Genau so, wie mein erster eigener iMac, der G4 mit 17" Monitor, Nickname Lampenschirm.

Danach gab es tolle Entwicklungen im Betriebssystem wie auch in der iMac-Hardware. Aber so sexy wie der Lampenschirm mit 10.4 Tiger war kein iMac mehr
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+11
pdr200219.07.19 12:13
Es erfolgte doch die Umbenennung von Mac OS X hin zu macOS also ohne X, oder nicht?
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck19.07.19 12:33
pdr2002
Es gab mehrere Schritte, der Anfang war "Mac OS X" für das neue Betriebssystem. Dann tilgte Apple das "Mac" aus dem Namen und es wurde "OS X". Später glich Apple die Benennung an das von iOS bekannte Schema an und so kam es zum derzeitigen Namen "macOS".
+4
fabisworld
fabisworld19.07.19 12:43
Das waren noch Zeiten…!!!
Wenn ich eine meiner Retro-Kisten neu installiere, freue ich mich immer wieder über diese fast schon nostalgischen Show-Einlagen am Ende des ganzen Installationsvorgangs…
+4
Pacman2011
Pacman201119.07.19 12:45
Ich habe diese Intro Videos geliebt. Kann mich noch an mein erstes Macbook CoreDuo erinnern.
Davor immer Windows genutzt. Das war schon ein Augenschmeichler, dieser wilde Tiger hahaha.
+5
mat6319.07.19 13:52
Spiegeln wider!!!
+1
mat6319.07.19 13:56
ah, nur noch aufm Startbildschirm, im Artikel korrigiert
+1
johnnytravels
johnnytravels19.07.19 14:52
Damals war Apple noch Computerkultur-Leader und nicht Social-Media-Follower.
‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs
+1
Frank Drebin
Frank Drebin19.07.19 15:30
Cool, ich scheine hier ein Dino zu sein, nicht nur, dass ich den ersten Mac schon 1989 bedient hatte, meine ersten Macs waren seit 1995 mit System 7 ausgesattet, dann 8 und 9. Dann war OS X Beta ein Hammer, es hat mich komplett geflashed
+8
el_duderino19.07.19 17:15
als ich auf apple umgestiegen bin, war 7.6 aktuell. ich erinnere mich auch noch gut daran, wie ich die os x public beta im örtlichen gravis store abgeholt hab. ach ja, die gute alte zeit ...
+2
Appletiser
Appletiser19.07.19 22:13
Darin spiegelte sich die Verliebtheit des Systems und auch ihrer Erschaffer - ähnlich wie andere Finessen, die Apple immer wieder in die Hard- und Software-Entwicklung einfließen ließ. Diesen Esprit vermisse ich ein wenig an den heutigen Macs. Diese kleinen Überraschungen, die Tüpfelchen auf dem – beim Auspacken, beim ersten Einschalten, etc.

Aber und das sei angemerkt, Catalina hat seit langem wieder so etwas in der Richtung bei mir ausgelöst, das ich sage, ja, das ist gut, einfach gut gemacht. Da freue ich mich schon diebisch auf die finale Version, auch wenn es vieles neues gibt, dass ich mir auf Grund meiner beruflichen Anforderungen wieder beibringen werden muss.
+2
KarstenM
KarstenM20.07.19 00:41
Als das Intro von 10.5 kamen, schoß der Gedanke durch den Kopf: "Warum benennen sie die Systeme nicht nach Galaxien oder so?" z.B. Andromeda, Eridanus
+1
Tekl
Tekl20.07.19 16:57
Ich fand die Intros immer nervig und hielt sie vor allem als Resourcenverschwendung. Naja, heute ist macOS auch ohne das Intro fetter als die alten Systeme. Mal schauen ob Catalina nach der Beta wieder etwas schlanker daher kommt.
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
-2
Kronar (back)22.07.19 13:38
Frank Drebin
Cool, ich scheine hier ein Dino zu sein, nicht nur, dass ich den ersten Mac schon 1989 bedient hatte, meine ersten Macs waren seit 1995 mit System 7 ausgesattet, dann 8 und 9. Dann war OS X Beta ein Hammer, es hat mich komplett geflashed
Hallo Frank,
Mein ersten Mac habe ich im Dezember 1994 gekauft (einen PowerMac 6100 mit 16 MB RAM und 500 MB HDD und System 7.5). Habe 1999/2000 mit "Copland" experimentiert und gearbeitet, weil ich die XWin Unterstützung benötigte, und habe dann mit der OS X Beta angefangen...Und das mit dem geflashed ist korrekt, es war ein riesiger Schritt nach vorne...

Gruß
Kronar
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen