Journals>Cornelius Fischer // Fotografie>Studioausbau -> Tagebuch Teil 1

Studioausbau -> Tagebuch Teil 1

So es gibt mal wieder etwas News zu berichten und Bilderchen zu zeigen. Daher schreib ich mal wieder ein Journal!

Letzten Freitag war die Schlüsselübergabe für die neuen Räume unseres Gemeinschaftsstudio CORESTRA. Das Studio liegt mitten in der Aarauer Altstadt, keine 10 Minuten vom Bahnhof entfernt.
Bisher hatten wir 110qm Fläche mit 3.1m Deckenhöhe als kombiniertes Fotostudio inkl. Visaecke. Eingang war etwas unfreundlich durch die Tiefgarage. Das hat nun endlich ein Ende. Das Stockwerk direkt über unserem Studio ist endlich freigeworden und konnte von uns übernommen werden. Neu hinzugekommen sind nun 110qm Atelier (zukünftiges Büro inkl. Eingang von der Strasse) sowie 20qm Lagerraum/EC (zukünftiger Visagistik Bereich inkl. Dusche/WC). Der Zugang wird nach der Renovation dann durch das Grossraumbüro direkt von der Strasse her sein. Vom Büro gibt es eine Treppe (die nur wir nutzen werden) direkt zum Studio und der Visagistik.

So damit das jetzt nicht so abstrakt bleibt, hier mal ein paar Eindrücke unserer neuen Räume:

Der Eingang


Der Eingang von innen


Zukünftiges Büro


Fensterfront des Büros


Treppe zum Studio/Visa


Visagistik


Visagistik


Umbaugerümpel





Die Studiogemeinschaft CORESTRA wurde 2007 gegründet und bestand ursprünglich aus 3 Fotografen und einer Make up Artistin. Mit diesem Ausbau den wir gerade in Angriff nehmen ist das Team nochmals deutlich gewachsen. Neu werden auf den 240qm 4 Fotografen, 3 Make Up Artistinnen, ein Studioassistent, eine Polygrafin & ein Webdesigner arbeiten. Ebenfalls an die Gemeinschaft angeschlossen ist ein Webprogrammierer sowie eine lokale Modelagentur, welche als Partner auf der neuen Website (ist gerade in Arbeit) aufgeführt werden sowie Werbefläche im Büro bekommen werden.

Doch bevor wir wirklich anfangen können in den neuen Räumen zu arbeiten muss jetzt erstmal noch viel passieren. Unser Vormieter ist 1984 in die Räume eingezogen. Entsprechend ist die Elektrik schon etwas älter und muss wohl grösstenteils überholt werden. Ebenfalls sind einige Sanitärarbeiten nötig (Waschbecken im Büro muss verschoben, ein WC in eine Dusche umgebaut werden ..). Dies zu den normalen Renovationen wie Putzen, Streichen und neue Böden verlegen.

Als ersten haben wir letzte Woche direkt ein altes 3er Metallwaschbecken aus dem Visaraum rausgerissen sowie die Fliesen abgespitzt. Gestern wurden die ganzen Löcher verspachtelt. Heute die alten Röhren/Lüftungskanäle im Visaraum geputzt und die Wände gestrichen (3 Schichten und man sieht immer noch Flecken, obwohl wir nicht die billigste Farbe verwenden..).

Aktuelles Ziel, Ende 2010 fertig sein und im Januar dann die neuen Räume offiziell mit einem Fest eröffnen/einweihen!
Bis dahin, werd ich sicher den einen oder anderen kurzen Beitrag mit Bildern vom Umbau posten. Jetzt muss ich aber erstmal packen, morgen früh gehts für eine Woche nach Mallorca mit 2 Visas, zweitem Fotograf sowie Assistent. In der Woche werden wir Sedcards für 5 Models der Partneragentur produzieren und nebenbei ein Webtagebuch auf unserem Blog führen. Wer mag, kann ja mal reinschauen was wir gerade so auf Malle machen.

Kommentare

soapsick
soapsick05.10.10 21:25
wow cool!
bin gespannt bald mehr zu sehen!
schiggy1305.10.10 22:14
Nicht schlecht, stell mir bloß jetzt schon die Models vor die von der Visagistik auf ihren 10-13cm hohen Schuhen den Weg nach oben ins Studio gehen
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer05.10.10 22:24
schiggy
Nene, das Studio bleibt unten, direkt neben dem Visa-Raum. Oben wird unser Büro eingerichtet mit viel Tageslicht.
schiggy1306.10.10 08:07
Na dann kann ich wieder beruhigt schlafen, wenn es auch den Models gut geht
Möchte auf jedenfall dann mal die Bilder sehen, wie es im Studio Lichttechnisch aussieht
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.
MortenM
MortenM06.10.10 08:58
schade nur, das die deckenhöhe nurbei 3m liegt 4 - 5 sind schon sehr nice, da kann man dann wenigstens gescheites licht von oben setzen.
aber ich wünsche euch viel spaß und das alles rentabel läuft
vg
m
"Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen" (Maurice Chevalier)
spocintosh
spocintosh06.10.10 11:19
"...3 Fotografen und einer Make up Artistin"
Jongliert die mit Lippenstiften und Puderdosen ? Oder fehlen nur mal wieder die grundlegenden Englisch- und Deutschkenntnisse ?

Don't force me to use UPPERCASE !!!
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer06.10.10 15:54
MortenM
Hätte ich ja auch lieber, aber man muss nehmen was man bekommt.. besser als kein Studio

spocintosh
Make up Artist = Englisch
Make up Artistin = gängige deutschsprachige Bezeichnung
MarkoS.07.10.10 11:05
Ein nicht ebenerdiges Studio? Mit solch einem Boden? Nah herzlichen Glückwunsch. Der Gang sieht ziemlich eng aus und die Decke recht tief …
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer07.10.10 11:08
@ MarkoS
Das Studio hat noch einen direkten Eingang durch die Tiefgarage. Unser Parkplatz ist direkt vor der Tür.

Ausserdem shooten wir ausschliesslich im People Bereich. Da brauch ich keine 4m Höhe am Eingang.
ackerratte
ackerratte10.10.10 09:29
Oder fehlen nur mal wieder die grundlegenden Englisch- und Deutschkenntnisse ? - muhaaaaaaaa laaaangweilig
zarathustra35813.10.10 09:24
Sieht gut aus! Die Arbeiten auf deiner website werden IMHO auch immer (noch) besser! Hut ab, weiter so, und viel Glück mit dem Studio!!!

Zarathustra
malex20.10.10 16:24
Alter Schwede nicht schlecht, wer bezahlt das ganze Bramborium? Ich muss in die Schweiz, das seh ich ganz klar, in O-D sind die Preise im Keller. . .., in der Schweiz dann Wohl in den Wolken (gut so . . )
Apple hat biss

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.