Journals>Journals von Olly007>Rechner aus der Ferne in den Ruhezustand versetzen.

Rechner aus der Ferne in den Ruhezustand versetzen.

Ich benötigte folgende Tools:
- Dropbox
- Hazel
- Growl
- Boxcar und Dropbox auf iPhone

Im Dropbox-Ordner erstellte ich einen Ordner "Automation".

Dieser Ordner wird überwacht durch Hazel mit folgenden Einstellungen:

Bei dem Dienst "Boxcar" anmelden, Anzeige-Stil für Growl installieren, konfigurieren und die App "Boxcar" und "Dropbox" auf dem iOS laden. Vergleiche:
http://boxcar.io/growl
In Growl muss unter "Programme/Hazel" anschließend der Anzeige-Stil auf "Boxcar" gestellt werden.

Nun Dropbox auf dem iPhone öffnen und unter "Upload"in den Ordner "Automation" navigieren.

Einen neuen Ordner "sleep" erstellen.

Und sich den erfolgten Ruhezustand von "Boxcar" per Push melden lassen.

Die weiteren Möglichkeiten von Hazel im Zusammenspiel mit Dropbox und Growl sind unendlich. Wenn gewünscht, kann ich bei Zeiten noch weitere Workflows von mir vorstellen.

Kommentare

Finn080708.11.11 16:19
Das hört sich sehr interessant an.
Für den Gebrauch im eigenen W-Lan bieten sich jedoch eher diverse Apps an, mit denen man den Computer ohne komplizierte Installation in den Ruhezustand versetzen kann.
Lyhoo
Lyhoo08.11.11 20:17
Ich löse die Mac-Fernsteuerung mittels Mail.

1. Script im Scripteditor anlegen und speichern. Im Beispiel von Olly007 tell App "Finder" to sleep [url]applescript://com.apple.scripteditor/?action=new&script=tell %20application%20%22Finder%20to%20sleep[/url]


2. In Mail eine Regel anlegen z.B. so
Bei Erfüllen aller der folgenden Bedingungen:
-von ist meine moblie Mailadresse
-Betreff ist Mac geh schlafen!
Folgende Aktion durchführen:
-E-Mail bewegen ins Postfach Papierkorb
-Apple Script ausführen hier das gespeicherte Script wählen

Jetzt kann der Mac mit einer Mail schlafen geschickt werden.
Harald Gress
Harald Gress08.11.11 21:18
@Lyhoo
Könnte man mit sie einer Aktion einen Mac auch aufwecken? Dann könnte man ev. per VPN eine Mac ansteuern, der sonst im Ruhezustand ist.

vg
Mapache
<span class="Texticon TexticonFont Italic" style="">Weil unser einziges Nest unsere Flügel sind. Erik Lindgren</span>
lindinger_m09.11.11 14:28
das funktioniert auch mit "iNet WOL" am iPhone und aktivierter "Entfernte Anmeldung" am Mac.

hubionmac
hubionmac09.11.11 14:35
Das Aufwecken geht sofern der Mac WakeOnLan aktiviert hat ("Bei administrativen Zugriff aufwachen...") Bei neueren Macs geht das auch via Wifi, dann aber nur im Zusammenspiel mit einer Airport-Station .
Man kann auch via Wakup ein solches ICMP-Wakup-Call verschicken, nur werden solche Pakete meistens nicht via VPN geroutet, weshalb das dann nicht mehr funktioniert. Ich habe dafür dann immer meinen Router benutzt (Vigor) der läuft ja durch und kann im LAN solche ICMP-Pakete verschicken.
Eine ganz andere Lösung wäre den Mac vor dem Schlafegehen einen Wecker zu stellen, so dass er von alleine nach einiger Zeit aufwacht... um das via AppleScript zu bewerkstelligen müsstest du mal einen Blick auf das Terminal-Programm pmset werfen
<span class="Texticon TexticonFont Italic" style="">don't panic</span>
baschdie11.11.11 13:03
@Lyhoo

das ist doch mal ein super Tip

Jetzt reicht eine kurze Mail von der Couch aus, um den iMac im Keller in den Ruhezustand zu versetzen, wenn der Film zu ende ist ... Danke.
powerbook18.11.11 12:50
allo,

hab auch schon diverse wol tool und auch fernsteuer programme im einsatz.

seit 10.7 macht mir jedoch eine neue eigenschaft einen strich durch die rechnung.

ich nutze einen mac mini als itunes und so server - habe also oft/immer itunes und sonstige benutzer mit sonstige benutzer, die "irgendwie" mit dem server verbunden sind.

ich kann jetzt zwar mit diversen programmen einen shutdown befehl an den mac mini schicken - dort popt aber ein fenster auf, das mich darauf hinweist, daß andere user quasi "online" sind und er deswegen den mac nicht runterfahren kann.

jemand die gleichen probleme oder ne lösung für mein problem?
... hätte ich blos meine Apple Aktien nicht verkauft ...
pit
pit09.12.11 08:08
Remote Desktop klappt wunderbar.
Dort kann man via UNIX Befehl den Rechner steuern ohne durch laufende Prozesse gestoppt zu werden.

Ansonsten ist TeamViewer auch eine ALternative via iPhone.
moeck
moeck15.12.11 08:14
Mich würde interessieren, ob man das ganze auch via Automator erstellen kann, ich habe leider keine Möglichkeit gefunden.
Vom Prinzip her müßte ich ja nur einen Order überwachen und wenn dieser mit Inhalt gefüllt wird, soll er ein Skript ausführen, der den Mac schlafen schickt.

Gibt es da Erfahrungen?
Think different
moeck
moeck15.12.11 09:01
Gelöst!

Habe es nun selber herausgefunden. Mit Automator geht es auch.

1. Ordneraktion erstellen
2. Angegebene Finder-Objekte abfragen (Dropbox)
3. Ordnerinhalt abfragen
4. Finderobjekte in den Papierkorb legen
5. Apple Skript ausführen

on run {input, parameters}

tell application "Finder" to sleep

return input
end run


Alles wird gut
Think different
Thomasglinik23.01.12 02:58
der lösungvorschlag von lindiger ist absolut der sinnvollste... jedoch gibt es viele andere die weitaus unkomplizierter funktionieren als dieser!
Thomas Mank06.02.12 21:30
Teamviewer ist das optimale Tool, zumal für den privaten Einzelgebrauch kostenlos.
Bodo_von_Greif14.02.12 10:45
In dem Zusammenhang auch interessant:

[x] nail here for new monitor
Stefab
Stefab09.03.12 19:25
Schlafen schicken geht ja wohl deutlich einfacher, mit z.B. VNC - da einfach auf den Apfel klicken und dort Ruhezustand.

Wobei die angesprochenen Sachen für Aufwecken schon WESENTLICH interessanter sind.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen